Fanclub-Termine

09.04.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

12.03.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

12.02.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

08.01.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

04.12.2018 um 18:45 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

13.11.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

09.10.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

11.09.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

14.08.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

19.06.2018 um 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung [mehr]

08.05.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

Saison 2018/2019

SIS-Liveticker

SIS Liveticker

Tabelle

Handball-Neuigkeiten

Berichte

Im Folgenden werden die Berichte des Fanclubs Hunteflammen aufgeführt:

Zum Öffnen oder Schließen der Beiträge bitte auf die Überschriften klicken!

14.05.2017: Große Emotionen begleiten den Sieg im letzten Heimspiel der Saison; VfL Oldenburg vs. Blomberg 36:28 (14:13)

Schon vor dem Anpfiff wird klar: Das wird ein besonderes Spiel. Eine große Zahl ehemaliger Spielerinnen erweisen ihrem Trainer Leszek Krowicki die Ehre bei seinem letzten Auftritt in der kleinen EWE-Arena, bilden mit den Mystical Delights Cheerleader ein beeindruckendes Spalier und überschütten ihn mit Beifall. Eine Institution tritt ab, eine große Mannschaft löst sich auf. Wie gehen die Spielerinnen mit dieser Situation um? 1246 Zuschauer füllen die Ränge der Arena und machen deutlich, dass die Anhänger und Freunde des Frauen-Bundesliga Handballs in Oldenburg um die Bedeutung dieses Spiels wissen und ihren Dank an Trainer und Mannschaft durch ihr Kommen unter Beweis stellen wollen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum letzten Heimspiel gegen Blomberg. (PDF, 293KB)

Danke-Banner beim letzten Heimspiel 2016/17
Text: HPP 14.05.2017; Fotos: Hunteflammen

Krowickis Abschied mit Wehmut - YouTube / buten un binnen

30.04.2017: Spielfreude und Angriffslust der Grünweißen als Garanten des Erfolgs; VfL Oldenburg vs. HC Leipzig 39:28 (20:11)

Der überraschende Auswärtserfolg gegen den Tabellendritten Metzingen am vergangenen Wochenende lässt die Zuschauer in der kleinen EWE-Arena auch von einem Sieg gegen Leipzig träumen. Diese Träume erhalten jedoch einen argen Dämpfer, als klar wird, dass die zuletzt erfrischend in Angriff wie Abwehr auftrumpfende Kelly Dulfer verletzungsbedingt nicht spielen kann. Wieder ein Rückschlag für die Heimmannschaft in einer eh‘ schon prekären Lage. Dem VfL stehen im vorletzten Heimspiel nur vier Rückraumspielerinnen zur Verfügung …
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen HC Leipzig. (PDF, 295KB)

Madita Kohorst im Interview bei Oeins
Text: HPP 30.04.2017; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg – HC Leipzig - YouTube

23.03.2017; VfL-Pressekonferenz: Vertragsverlängerung und Neuverpflichtung beim Bundesligisten

Die wahrscheinlich traurigste Pressekonferenz des VfL seit Bestehen des Handball-Bundesligisten aus Oldenburg findet im Foyer der Robert-Schumann-Halle in auffallend sachlicher Atmosphäre statt. Die am Vortag verbreitete Meldung über die vorzeitige Vertragsauflösung und den Rückzug des langjährigen Trainers Leszek Krowicki traf nicht wenige Sportinteressierte bis ins Mark und warf die Frage auf: „Quo vadis VfL?“
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur PK vor dem Heimspiel gegen die SG BBM Bietigheim. (PDF, 226KB)

PK-Logo VfL Oldenburg
Text: HPP 23.03.2017; Fotos: Hunteflammen

05.03.2017: Julia Wenzls Comeback überstrahlt verdienten Arbeitssieg; VfL Oldenburg vs. SVG Celle 30:25 (14:12)

Auf der von Trainer Krowicki angesagten Jagd nach dem 4. Tabellenplatz muss gegen den Tabellenvorletzten aus dem niedersächsischen Celle unbedingt ein Sieg her. Die 1156 Zuschauer in der bemerkenswert gut besuchten kleinen Ewe-Arena wollen ihren Anteil dazu beitragen und sind gespannt darauf, ob der angekündigte Auftritt von Julia Wenzl wirklich stattfinden kann.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen SVG Celle. (PDF, 302KB)

Siegerfoto nach dem Spiel gegen Celle
Text: HPP 06.03.2017; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg – SVG Celle - YouTube

02.03.2017; VfL-Pressekonferenz: Erste Vertragsverlängerungen und Ausblick auf das Spiel gegen Celle

Überraschend findet die Pressekonferenz im Foyer der Robert-Schumann-Halle vor einer großen Zahl von VfL- wie Medienvertretern statt. What’s going on?
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur PK vor dem Heimspiel gegen Celle. (PDF, 293KB)

PK-Logo VfL Oldenburg
Text: HPP 02.03.2017; Fotos: Hunteflammen

19.02.2017: Unentschieden im spannenden Nordderby; VfL Oldenburg vs. Buxtehuder SV 23:23 (13:13)

Schon eine Stunde vor Spielbeginn versucht der besorgte VfL-Handballfan Weisheiten vom Hörensagen, Gerüchte von den Fluren sowie Informationen aus den Medien durch eigenen Anschein zu verifizieren. Wer macht sich warm? Wer läuft unrund? Wer sieht müde aus? – Jede weitere Hiobsbotschaft ist geeignet, die Hoffnungen auf ein erfolgreiches Spiel im prickelnden Derby gegen den Tabellenfünften, gegen den alten Nordkonkurrenten, weiter sinken zu lassen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Nordderby gegen den Buxtehuder SV. (PDF, 156KB)

Oldenburger Spielerinnen auf der Bank
Text: HPP 19.02.2017; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg – Buxtehuder SV - YouTube
WAS ZUR HÖLLE? Kempa nach 30-Meter-Pass! - Sportdeutschland.TV zeigt ein Highlight vom Spiel der HBF zwischen dem VfL Oldenburg und dem Buxtehude SV am 19.02.2017...

08.02.2017: Ein Unentschieden – gefühlt wie eine Niederlage; VfL Oldenburg vs. TSV Bayer 04 Leverkusen 23:23 (11:8)

Ist der Druck einer unklaren wirtschaftlichen Perspektive, einer immensen körperlichen Belastung für einen kleinen Kader von den VfL-Damen zu bewältigen? Nach einem psychisch wie physisch riesigen, begeisternden Kraftakt in Nantes wird es darauf ankommen, den dort gezeigten unbedingten Siegeswillen selbstbewusst erneut aufzubauen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen Leverkusen. (PDF, 274KB)

Anzeigetafel nach dem Spiel VfL Oldenburg - Bayer 04 Leverkusen
Text: HPP 09.02.2017; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - TSV Bayer 04 Leverkusen - YouTube

06.02.2017; VfL-Pressekonferenz: Vor den Spielen gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen (Mittwoch, 08.02.2017, 19.30 Uhr) sowie Randers HK (Sonntag, 12.02.2017, 16.30 Uhr)

Zwei Tage nach dem mehr als überraschenden Auswärtssieg in der Gruppenphase des EHF-Pokals gegen HB Nantes mit 29:28 (11:13) stellen sich Trainer Leszek Krowicki und Linksaußen Veronika Malá den Fragen der Medienvertreter.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur PK vor den Heimspielen gegen Leverkusen und Randers. (PDF, 217KB)

PK-Logo VfL Oldenburg
Text: HPP 06.02.2017; Fotos: Hunteflammen

18.01.2017: Zwei Punkte für das Konto und Balsam für die Seele; VfL Oldenburg vs. Neckarsulmer Sportunion 33:20 (21:8)

Wie soll das gehen? Der VfL beansprucht durch Liga-, Pokal- und EHF-Cup-Spiele, verletzungsgeplagt - gegen einen Gegner, der mit 16 Spielerinnen per Flugzeug anreisen und sich 14 Tage ausruhen konnte? Malá, Birke und Wenzl können verletzt nicht eingesetzt werden, Jongenelen plagt sich mit Schulterschmerzen. Ganz schön viele Probleme auf einmal.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen Neckarsulm. (PDF, 188KB)

Caroline Müller im Interview mit Oeins
Text: HPP 19.01.2017; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - Neckarsulmer Sportunion - YouTube

14.01.2017: Kleiner Kader – großer Kampf; Randers HK vs. VfL Oldenburg 28:24 (13:14)

Nach den beiden letzten wechselhaften Spielen gegen Nantes und Metzingen wartet für die VfL Damen nicht nur eine relativ lange Anreise bis nach Randers in Ost-Jütland (530 km) zum EHF-Pokal-Spiel, sondern auch die Notwendigkeit, eine schwere Aufgabe mit einem kleinen Kader zu bewältigen. Linksaußen Kim Birke sowie die Rückraum-Rechte Isabelle Jongenelen machen die Fahrt in den Norden aufgrund von Verletzungen nicht mit.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Europapokalspiel bei Randers HK. (PDF, 342KB)

Wappen Randers (DK)
Text: HPP 16.01.2017; Fotos: Hunteflammen

EHF CUP. 14 1 2016 17 Randers HK VfL Oldenburg - YouTube

28.12.2016: Großes Theater in der kleinen Arena, aber ohne happy end; VfL Oldenburg vs. TuS Metzingen 25:31 (14:17)

Wer hat Reisestress und Spielbelastungen der vergangenen Wochen durch die EM in Schweden besser überstanden und findet schneller in die Erfolgsspur? Keine Frage, die Favoritenrolle wird dem Gast aus Baden-Württemberg wohl kaum jemand streitig machen wollen. Gespickt mit Nationalspielerinnen und einem breiten Kader kann Trainer Csaba Konkoly aus dem Vollen schöpfen und den hoch gesteckten Zielen entgegen eifern.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen TuS Metzingen. (PDF, 262KB)

Anna Lörper im Interview bei Oeins
Text: HPP 29.12.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - TuS Metzingen - YouTube

20.12.2016; VfL-Pressekonferenz: Nach der Europameisterschaft und vor der Gruppenphase im Europapokal. Der Countdown für das Match gegen den Gast aus Baden-Württemberg läuft

Neben den internationalen Großereignissen droht die Handball-Bundesliga ein wenig in den Hintergrund zu rücken. Ganz und gar zu Unrecht, denn am 28.12.2016 um 19.30 Uhr stellt sich der derzeitige Tabellendritte, der ambitionierte TuS Metzingen, dem heimischen VfL in der kleinen EWE-Arena.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur PK nach der Europameisterschaft und vor dem Heimspiel gegen TuS Metzingen. (PDF, 217KB)

PK-Logo VfL Oldenburg
Text: HPP 20.12.2016; Fotos: Hunteflammen

20.11.2016: Der Einzug in die Gruppenphase des EHF-Pokals ist geschafft; VfL Oldenburg vs. TTH Holstebro 31:21 (15:12)

Gelingt es den VfL-Damen, sich nach einem knappen Sieg gegen die Däninnen im Hinspiel (27:25) und einem Zitterakt im Ligaspiel gegen Nellingen (30:25), noch einmal, Kraft und Konzentration aufzubringen, um im Europapokal zu bestehen? Der Auftritt in drei Wettbewerben und die damit verbundenen englischen Wochen verlangen den Halbprofis wahrlich sehr viel ab.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum EHF-Cup Rückspiel gegen TTH Holstebro. (PDF, 331KB)

Angie Geschke nach dem Spiel gegen Holstebro
Text: HPP 21.11.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg vs. TTH Holstebro - YouTube

Die Auslosung der Gruppenphase findet am Donnerstag um 11 Uhr statt.

Foto: eurohandball.com
Klick auf die Grafik um sie in Groß zu sehen!

17.11.2016; VfL-Pressekonferenz: Nach dem schwer erkämpften Sieg gegen Nellingen macht der TTH Holstebro seine Aufwartung in Oldenburg

Der VfL spielte die erste Halbzeit schlecht, die zweite dagegen gut gegen den Aufsteiger aus Baden-Wüürttemberg. Ein analytischer Blick auf die Hintergründe beleuchtet Ursachen und Lernprozesse. Das scheint sinnvoll vor der nächsten schweren Aufabe im Europapokal. Am Sonntag, 20.11.2016 um 16.30 Uhr, wird der dänische Erstligist TTH Holstebro nämlich versuchen, seinen knappen Rückstand aus dem eigenen Heimspiel wett zu machen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht der Pressekonferenz nach dem schwer erkämpften Sieg in Nellingen und vor dem EHF-Pokal-Rückspiel gegen TTH Holstebro. (PDF, 107KB)

PK-Logo
Text: HPP 17.11.2016; Fotos: Hunteflammen

30.10.2016: Ein Sieg des Willens; VfL Oldenburg vs. HSG Bad Wildungen Vipers 30:27 (12:13)

Können die Oldenburgerinnen den angeblich hoch entwickelten Giftapparat der „Vipern“ unschädlich machen und damit den zweiten Teil ihres Vorhabens, am Sonntag ein ausgeglichenes Punktekonto aufzuweisen, in die Tat umsetzen? Der erste Teil des Planes konnte am vergangenen Mittwoch-Abend in überzeugender Manier verwirklicht werden. Es wird in erster Linie wohl darauf ankommen, ob die VfL-Damen mit der gleichen Einstellung wie gegen den BVB Dortmund Handball ans Werk gehen, nämlich als Team geschlossen und konzentriert zu Werke zu gehen und vor allem: Den Gegner nicht zu unterschätzen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen HSG Bad Wildungen Vipers. (PDF, 242KB)

Assi und Veronika Mala nach dem Spiel gegen Wildungen
Text: HPP 31.10.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg gegen HSG Bad Wildungen Vipers - YouTube

26.10.2016: Zurück in die Erfolgsspur; VfL Oldenburg vs. BVB Dortmund Handball 29:19 (17:10)

Michael Biegler, Trainer der deutschen Handball-Nationalmannschaft der Frauen, sitzt in der kleinen EWE-Arena, um sich seine Kandidatinnen für die kommenden Aufgaben anzusehen. Die Zuschauer bewegt vor allem die Frage, wie die VfL-Damen die strapaziöse Reise nach Orléans verdaut haben und ob sie Konto wie Platzierung in der Bundesliga-Tabelle verbesseren können. Allgemein erwartet man etwas sorgenvoll ein knappes Spiel gegen einen Gegner, der beim 31. Wunderhorn-Turnier im August des Jahres eine sehr gute Frühform bewiesen und sich erst im Endspiel knapp dem Buxtehuder SV hatte beugen müssen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen BVB Dortmund. (PDF, 303KB)

Clara Woltering im Interview bei Oeins
Text: HPP 27.10.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg gegen BVB Dortmund Handball - YouTube

24.10.2016; VfL-Pressekonferenz: Nach dem schweren Trip nach Orléans folgt das Heimspiel gegen Dortmund

Als erwartet schwer erwies sich das Rückspiel gegen Fleury Loiret Handball am vergangenen Sonntag. Nach einer verkorksten ersten Halbzeit kämpften sich die VfLerinnen ins Spiel und sicherten sich mit einer knappen Niederlage aufgrund des 7-Tore-Vorsprungs aus dem Heimspiel den Einzug in die 3. Runde des EHF-Pokals. Nun steht das wichtige Spiel gegen den Tabellenachten der 1. Liga, den BVB Dortmund, in der kleinen EWE-Arena auf dem Programm.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur PK nach dem Europapokalspiel in Frankreich und vor dem Heimspiel gegen BVB Dortmund. (PDF, 197KB)

PK-Logo VfL Oldenburg
Text: HPP 24.10.2016; Fotos: Hunteflammen

16.10.2016: VfL Oldenburg Fleury Loiret Handball 29:22 (15:10)

Eine Reihe von Unwägbarkeiten bestimmen das Vorfeld des 2. Europaauftritts des VfL in heimischer Halle. Als da wären: Wie stark wird sich die junge Mannschaft aus Frankreich erweisen? Oder: Hat der VfL die böse Niederlage und die desaströse 1. Halbzeit in Bietigheim verarbeitet? Oder: Können die Rückraumspielerinnen gemeinsam erfolgreichen Druck im Angriff entwickeln? Oder: Können die vielen technischen Fehler minimiert werden?
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum EHF-Pokal Hinspiel gegen Fleury Loiret Handball. (PDF, 218KB)

Abklatschen der VfL Damen nach dem Sieg im Hinspiel gegen Fleury Loiret
Text: HPP 17.10.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg gegen Fleury Loiret Handball - YouTube

21.09.2016: VfL Oldenburg vs. Thüringer HC 23:27 (12:12)

Gegen so viel internationale Klasse muss dem VfL wohl ein Sahnetag gelingen, wenn er die 2 Punkte in Oldenburg behalten will. Ein Sahnetag geprägt von Passsicherheit und taktischer Cleverness. In Erinnerung an eine holprige Vorbereitung ein großer Anspruch.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Spiel gegen den THC. (PDF, 70KB)

Lydia Jakubisova im Interview bei O1
Text: HPP 22.09.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - Thüringer HC - YouTube

17.-18.09.2016: Start in die EHF-Serie: VfL Oldenburg gegen Bnei Herzliya

Spielerinnen wie Zuschauer/innen freuen sich auf den ersten Auftritt der Grünweißen in der kleinen EWE-Arena. Und das gleich zwei Mal an einem Wochenende. Da das Los der Europäischen Handballföderation einen wirklich fernen Gast aus Vorderasien bestimmt hatte, suchten beide Vereine nach einer Lösung, wie die ca. 4300 km Entfernung entschärft werden konnten. Schließlich einigten sich der israelische Club Bnei Herzliya und der VfL auf den Spielort Oldenburg für Hin- und Rückspiel.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zu den EHF-Pokal-Auftritten des VfL. (PDF, 259KB)

Veronika Malá beim Autogramm schreiben
Text: HPP 18.09.2016; Fotos: Hunteflammen

15.09.2016; VfL-Pressekonferenz: Erster Europa-Auftritt und erstes Heimspiel der Saison 2016/17

Am Sonnabend, 17.09. um 19.30 h und am Sonntag, 18.09.20126 um 14.00 h, startet der VfL Oldenburg in die Europa-Pokalserie; am Mittwoch, 21.09. läuft der amtierende Deutsche Meister um 19.30 h in der kleinen EWE-Arena auf. Trainer Leszek Krowicki sowie Rückraumspielerin Caroline Müller schildern ihre Sicht der Dinge.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor den ersten Heimspielen der Saison gegen Bnei Herzliya und dem THC. (PDF, 183KB)

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 15.09.2016; Fotos: Hunteflammen

05.09.2016: Offizielle VfL-Eröffnung der Saison 2016/17 im OLantis

Zur Eröffnung der Handballbundesliga-Saison 2016/2017 hatte das OLantis Huntebad, Sponsor des VfL Oldenburg, in ein Zelt auf dem Gelände Am Schlossgarten 12 geladen. Zahlreiche Gäste, Sponsoren und Aktive waren der Einladung gefolgt und folgten einem interessanten Programm.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur Saisoneröffnung. (PDF, 199KB)

Saisoneröffnung im OLantis
Text: HPP 06.09.2016; Fotos: Hunteflammen

29.08.2016: 31. Internationales Robert-Schumann-Frauenhandballturnier um das Oldenburger Wunderhorn

Wieder einmal hat Turnierleiterin Heike Horstmann ein Teilnehmerfeld internationaler Spitzenklasse für eine Reise nach Oldenburg gewinnen können. Neben vielen anderen Aspekten ermöglicht der Wettbewerb Einblicke in die Handballschulen West- und Osteuropas. Der VfL Oldenburg allerdings kann den Auseinandersetzungen auf hohem Niveau nur mit gemischten Gefühlen entgegensehen. Zuletzt beim Elbmarsch-Cup in Stove konnte Trainer Leszek Krowicki nur auf zwei der fünf Rückraumspielerinnen zurückgreifen. Ohne Kelly Dulfer (muss sich vom Olympia-Stress erholen), Julia Wenzl (langzeitverletzt) und Angie Geschke (Adduktorenprobleme) und unter Umständen auch Stefanie Kaiser (Oberschenkel-Probleme), Isabelle Jongenelen (Fußprobleme) türmen sich vor den verbleibenden Spielerinnen schwierige Aufgaben.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Wunderhorn-Turnier. (PDF, 208KB)

Plakat 31. Robert Schumann Turnier 2016
Text: HPP 29.08.2016; Fotos: Hunteflammen

27.-28.08.2016: Internationales Robert-Schumann Handball-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn


28.08.2016: Buxtehude gewinnt Oldenburger Wunderhorn; VfL belegt Platz 7; Inger Smits beste Torschützin und Spielerin des Turniers

Der Buxtehuder SV setzt sich im Endspiel gegen BVB Dortmund mit 21:18 durch und gewinnt das Oldenburger Wunderhorn. Platz 3 geht an Lada Togliatti. Die weiteren Platzierungen: 4. HSG Blomberg-Lippe, 5. Skanderborg Handball, 6. Pogon Baltica Stettin, 7. VfL Oldenburg, 8. Banik Most.
Beste Torschützin und Beste Spielerin des Turniers wurde Inger Smits (VfL Oldenburg), beste Torhüterin Mandy Burrekers (BVB Dortmund), der Fair-Play-Pokal ging an BVB Dortmund.

Mehr unter wunderhorn-turnier.de.
In Kürze folgt hier der ausführliche Hunteflammenbericht zum Wunderhorn-Turnier.
Das für Donnerstag geplante Testspiel wurde abgesagt!!!

27.08.2016: Oldenburg verspielt Einzug in die Finalrunde; Buxte, Blomberg, Dortmund und Togliatti ziehen in Finalrunde ein

Der VfL Oldenburg hat seine gute Ausgangslage in der Gruppe B im letzten Spiel des Tages mit einer 16:19-Niederlage gegen Lada Togliatti verspielt. BVB Dortmund belegt Platz 1 mit 4:2 Punkten. Dahinter belegt Lada Togliatti vor dem VfL Oldenburg aufgrund des direkten Vergleichs Platz 2 (beide 3:3 Punkte) vor Skanderborg Handball
In Gruppe A setzten sich der Buxtehuder SV (5:1) und die HSG Blomberg-Lippe (4:2) durch. Die weitere Plätze belegen DHK Baník Most (3:3) und Pogoń Baltica Stettin (0:6)

Am Sonntag 28.08.2016 geht es ab 9:30 Uhr weiter mit den Platzierungsspielen und dem Halbfinale. Mehr unter wunderhorn-turnier.de.
Nach dem Turnier gibt es hier einen ausführlichen Hunteflammenbericht zum Wunderhorn-Turnier.

Text: TO 27-28.08.2016; Fotos: Hunteflammen

20.08.2016: Elbmarsch Handball Cup 2016

Auch 2016 haben es die rührigen Veranstalter der HSG Elbmarsch verstanden, die inoffizielle Niedersachsenmeisterschaft der Handballdamen zu organisieren und gekonnt zu realisieren. Die vier bestplatzierten Teams des Nordens folgen der Einladung und so treffen Buxtehude, Celle, Rosengarten-Buchholz sowie Oldenburg am 20. August 2016 in der Elbmarschhalle in Drage an der Elbe aufeinander.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Elbmarsch-Cup in Stove. (PDF, 276KB)

Elbmarsch-Cup 2016 in Stove
Text: HPP 23.08.2016; Fotos: Hunteflammen

07.08.2016: Heinrich Horn Gedächnisturnier in Melsungen

Der VfL Oldenburg unterliegt im Finale des Heinrich Horn Gedächnisturniers im hessischen Melsungen der HSG Blomberg-Lippe mit 25:27(11:15). Im Spiel um Platz 3 unterlag der SV Werder Bremen dem Bundesligisten Bad Wildungen Vipers mit 28:16(17:8).
In der Gruppenphase, die am Samstag und Sonntagmorgen ausgespielt wurde, blieben sowohl die HSG Blomberg-Lippe als auch der VfL Oldenburg ungeschlagen und zogen somit verdient ins Finale ein. Der VfL Oldenburg siegte gegen SV Garßen Celle mit 24:20(11:10); Inger Smits mit 5 Toren. Die Partie SV Werder Bremen gegen den VfL Oldenburg endete 23:25(11:12); Caroline Müller mit 8 Toren. Am Sonntagmorgen hieß es dann SG Kleenheim gegen VfL Oldenburg; Endstand 16:24(8:10); Stefanie Kaiser mit 6 Toren erfolgreichste Schützin auf Oldenburger Seite. SV Werder Bremen sicherte sich mit zwei Siegen über Kleenheim (19:17) und Celle (22:19) den 2. Platz in der Gruppe B.
Beste Spielerin des Turniers und beste Torschützin (25 Treffer) wurde Anouk Nieuwenweg (Bad Wildungen Vipers). Die beste Torhüterin (ermittelt durch Tempogegenstoß-Contest) kommt aus Oldenburg und heißt Madita Kohorst. Zur besten Abwehrspielerin des Turniers wurde mit Caroline Müller ebenfalls eine Oldenburgerin gewählt. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.
Weitere Informationen gibt es auf der Facebookseite der SG 09 Kirchhof Damenhandball.

Text: TO 07.08.2016

09.06.2016: Saison-Abschluss an der Rebenstraße

Auf Einladung der 1. Damen des VfL Oldenburg feiern mehr als 100 Gäste in und vor der Robert-Schumann-Halle den Abschluss der Saison 2015/2016. Traditionell haben die Spielerinnen ein umfangreiches, abwechslungsreiches und äußerst leckeres Buffet bereitet. Dazu bietet unser Grillmaster Klaus Bratwürste in vollendeter Form an, so dass dem kulturellen Teil der Veranstaltung eine zünftige Basis bereitet ist.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht "Was sich in der VfL Oase am 09.06.2016 abgespielt hat". (PDF, 287KB)

VfL Oase

Saisonabschlussgrillen am 09.06.2016
Text: HPP 12.06.2015, Bilder: Hunteflammen

Impressionen vom Saisonabschlussgrillen am 09.06.2016
Fotos: Hunteflammen 09.06.2016
 

Sieg im letzten Heimspiel der Liga-Saison: Der VfL Oldenburg gewinnt gegen die HSG Blomberg Lippe mit 28:25 (15:11)

Für die Tabellenplatzierung ist die Partie gegen die Ostwestfalen ohne Bedeutung, für das eigene Image dagegen enorm wichtig. Die VfL-Damen sind ihren Fans nach der herben Niederlage am letzten Wochenende gegen den Tabellenletzten Rosengarten einiges schuldig und haben im Vorfeld Wiedergutmachung versprochen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe. (PDF, 379KB)

Maike Schirmer mit Smiley
Text: HPP 09.05.2016; Fotos: Hunteflammen

04.05.2016; VfL-Pressekonferenz: Schadensbegrenzung ist angesagt; der VfL empfängt die HSG Blomberg Lippe

Am 08.05.2016 laufen um 16.30 h die Gäste aus Ostwestfalen in der kleinen EWE-Arena auf. Die VfL-Damen sollten vor Ehrgeiz brennen, um mit einem überzeugenden Auftritt das Desaster vom vergangenen Sonntag vergessen zu machen. Die deftige Niederlage gegen den Tabellenletzten Rosengarten und mit -158 Toren die Schießbude der Liga, hat Fans, Freunde und Sponsoren erheblich verwundert.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen die HSG Blomberg-Lippe. (PDF, 170KB)

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 04.05.2016; Fotos: Hunteflammen

Spannung pur an der Maastrichter Straße: Der VfL Oldenburg ringt den BVB Dortmund Handball mit 31:30 (19:16) nieder

Das ist kein unwichtiges Spiel an diesem Sonntag in der kleinen EWE-Arena. Das wissen auch die 1185 Zuschauer, die auf die Absicherung des 5. Tabellenplatzes in der Liga gegen den direkten Konkurrenten aus Nordrhein-Westfalen hoffen und sich auf den ersten Heimauftritt von Caroline Müller nach schwerer Verletzung freuen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Spiel gegen BVB Dortmund Handball. (PDF, 382KB)

Carolin Schmele im Gespräch mit Günther Bredehorn
Text: HPP 11.04.2016; Fotos: Hunteflammen

18.03.2016; VfL-Pressekonferenz: Um den Einzug ins Final Four! Der VfL empfängt den erklärten Favoriten Thüringer HC.

An das letztjährige Final Four in Hamburg am 15. Und 16. Mai knüpfen sich in Oldenburg durchaus positive Erinnerungen, gelang es doch dem VfL, im Halbfinale den amtierenden Deutschen Meiter, den Thüringer HC, zu bezwingen und schließlich als Vize-Pokalsieger nach Hause zurückzukehren.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor dem Pokal-Viertelfinale gegen den Thüringer HC. (PDF, 267KB)

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 18.03.2016; Fotos: Hunteflammen

Starke Leipzigerinnen zeigen dem VfL die Grenzen auf: VfL Oldenburg vs. HC Leipzig 29:36 (12:18)

Inwieweit würden sich die Hoffnungen der VfLerinnen erfüllen, angesichts einer kleinen Schwächeperiode der Gäste aus Sachsen die Punkte in Oldenburg zu behalten? Mit dem HCL läuft allerdings der mehrfache deutsche Meister und Pokalsieger und derzeitige Tabellenzweite der 1. Liga in der kleinen EWE-Arena auf.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Spiel gegen Berlin. (PDF, 195KB)

Logo HC Leipzig
Text: HPP 07.03.2016; Fotos: Hunteflammen

03.03.2016; VfL-Pressekonferenz: VfL Oldenburg im Heimspiel vor einer hohen Hürde

Das Ligaspiel am Sonntag, 06.03.2016, verspricht eine spannende Angelegenheit. Um 16.30 Uhr stellt sich mit dem HC Leipzig der derzeitige Tabellenzweite der Frauen Bundesliga in der kleinen EWE-Arena dem heimischen VfL.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den HC Leipzig. (PDF, 168KB)

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 03.03.2016; Fotos: Hunteflammen

21.02.2016: Überzeugende Geschke führt Oldenburg im Torfestival zum Sieg; VfL Oldenburg vs. Füchse Berlin 41:36 (21:17)

Mit dem Gast aus der Bundeshauptstadt stellt sich eine Mannschaft vor, die in den beiden letzten Spielen (Unentschieden im Auswärtsspiel beim Titelaspiranten Leipzig sowie Sieg gegen Leverkusen) für einiges Aufsehen gesorgt hatte. Die Heimmannschaft ihrerseits muss zeigen, ob sie die Niederlage im Mittwochspiel der vergangenen Woche gegen den Thüringer HC gut verarbeitet hat.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Spiel gegen Berlin. (PDF, 346KB)

Angie Geschke im Interview bei OEins
Text: HPP 22.02.2016; Fotos: Hunteflammen

31.01.2016: Überlegen – aber nicht souverän: VfL Oldenburg vs. SV Garßen Celle 28:20 (15:8)

Im Spiel gegen den Tabellenvorletzten aus der niedersächsischen Kreisstadt darf es für die Heimmannschaft nur darum gehen einen deutichen Sieg einzufahren; gilt es doch, eine durchaus ansehnliche Hinrunde in der Handball-Bundesliga der Frauen erfolgreich abzuschließen und das Punktekonto aufzufüllen.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Spiel gegen Celle. (PDF, 266KB)

Public Viewing nach dem Spiel gegen Celle
Text: HPP 01.02.2016; Fotos: Hunteflammen

28.01.2016; VfL-Pressekonferenz: Vor zwei richtungsweisenden Heimspielen

Im letzten Spiel der Hinrunde in der Handball-Bundesliga der Frauen trifft der VfL Oldenburg am Sonntag, 31.01.2016, um 16.30 h auf den Tabellenvorletzten SVG Celle. Bereits am darauffolgenden Mittwoch, 03.02.2016, 19.30 h steht das erste Spiel der Rückrunde gegen Frisch Auf Göppingen auf dem Programm. Gegen den Vorletzten wie gegen den Drittletzten der Liga muss sich die Heimmannschaft mit der Rolle der Favoritin anfreunden.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor den Spielen gegen Celle und Göppingen. (PDF, 107KB)

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 28.01.2016; Fotos: Hunteflammen

05.01.2016: VfL Oldenburg vs. SG BBM Bietigheim 34:28 (13:14)
Eine Nachlese

Dem weihnachtlichen Urlaubsgeschehen geschuldet konnte der Bericht zum Heimspiel vom 30.12.2015 nicht wie gewohnt pünktlich auf der Hunteflammen-Seite erscheinen. Da das Spiel VfL vs. Bietigheim aber durchaus bemerkenswerte Element offenbarte, soll heute noch einmal darauf zurückgekommen werden.
Mehr erfahrt Ihr in der Hunteflammen-Nachlese zum Bietigheimspiel. (PDF, 349KB)

Endstand im Spiel gegen Bietigheim
Foto: Hunteflammen

Wie es zu diesem Ergebnis kam kann man in der Hunteflammen-Nachlese zum Bietigheimspiel lesen. Es genügt ein Klick auf das Bild. (PDF, 349KB)

Text: HPP 05.01.2016; Fotos: Hunteflammen

Überraschende 31:28(17:15)-Niederlage in Bad Wildungen; Kim Birke verletzt sich

Nach dem überraschenden Erfolg über Bietigheim am Jahresende gab es im ersten Spiel des Neuen Jahres in Bad Wildungen eine überraschende 31:28(17:15)-Niederlage. Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(11/3), Inger Smits(5), Annika Meyer(4), Kelly Dulfer(3), Kira Schnack(2), Maike Schirmer(2) sowie Cara Hartstock(1).

30.12.2015: VfL Oldenburg siegt im letzten Spiel des Jahres mit 34:28(13:14) gegen SG BBM Bietigheim

Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(11/4), Angie Geschke(8), Annika Meyer(6), Kim Birke(5), Kira Schnack(1), Kelly Dulfer(1), Maike Schirmer(1) sowie Cara Hartstock(1).
Mehr erfahrt ihr in der Nachlese zum Spiel Anfang Januar.

28.12.2015; VfL-Pressekonferenz: Hohe Hürde Bietigheim

Die WM der Frauen ist vorüber, die Auswahlspielerinnen sind zurück bei ihren Vereinsmannschaften. Der Ligaalltag kehrt zurück und beschert dem VfL Oldenburg mit dem derzeitigen Tabellenzweiten eine ganz besondere Hausforderung zum Jahresende 2015.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bietigheim. (PDF, 187KB)

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 28.12.2015; Fotos: Hunteflammen

Bundesliga Heimspieltag weibliche A-Jugend: VfL mit 2 Siegen - Niederlande Vize-Weltmeister

Beim Bundesliga Heimspieltag der weiblichen A-Jugend in Oldenburg konnte der VfL Oldenburg 4 Punkte einfahren und musste sich nur dem TSV Birkenau geschlagen geben. Am Samstagnachmittag gewann der VfL gegen den Thüringer HC mit 22:16(8:7). Im zweiten Heimspiel unterlag der VfL dem TSV Birkenau mit 16:27(5:12), konnte sich am Sonntagnachmittag aber gegen den Neusser HV 32:19(13:7) durchsetzen und sicherte sich damit aktuell Platz 2 in der Tabelle. Am 6.-7.2.2016 findet der zweite Spieltag der Zwischenrunde in Birkenau statt.
Alle Ergebnisse finden sich hier. (SIS-Handball)


Im Finale der Handball-Weltmeisterschaft unterliegt die Niederlande dem neuen Weltmeister Norwegen mit 23:31(9:20). Besonders in der ersten Halbzeit hatte die Niederlande gegen die gute Deckung und das Konterspiel der Norwegerinnen wenig Chancen und lag zur Halbzeit bereits mit 11-Toren zurück. In der zweiten Halbzeit konnten die niemals aufgebenden Niederländerinnen um Kelly Dulfer den Rückstand bis auf 5 Tore verkürzen (21:26, 52. Minute). Anschließend zog Norwegen durch einen 5:0-Lauf wieder davon und ließ keinen Zweifel mehr aufkommen, wer die Platte als Weltmeister verlassen würde. Tess Wester wurde zur besten Torfrau der WM.
Wir gratulieren der Niederlande zu einem super Tournier und dem Vize-Weltemeistertitel!

Text: TO 20.12.2015

Testspiele am 16.12 und 17.12. gegen Rosengarten und Buxtehude

Gleich zwei Testspiele bestreiten die Bundesligahandballerinnen des VfL Oldenburg in dieser Woche. Am Mittwoch, 16.12., trifft der VfL in Oldenburg auf die SGH Rosengarten-Buchholz. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr in der Sporthalle Wechloy. Der Eintritt kostet für Erwachsene ab 18 Jahren einheitlich fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.
Bereits einen Tag später, am Donnerstag, 17.12., ist der VfL zu Gast in Zeven (Sporthalle Kanalstraße) und spielt dort gegen den Buxtehuder SV. Spielbeginn dort ist um 20 Uhr.
Mehr erfahrt ihr auf der Homepage des VfL Oldenburg: VfL Oldenburg testet gegen Rosengarten und Buxtehude

VfL siegt im Testspiel gegen Rosengarten 35:29(19:13)

Der VfL Oldenburg siegt am Mittwochabend (16.12.15) in der Sporthalle Wechloy gegen die SGH Rosengarten-Buchholz mit 35:29(19:13). Ohne die verletzten Caroline Müller, Julia Wenzel, Nadja Jensen, die angeschlagene Louise Egestorp sowie Kelly Dulfer - bei der WM in Dänemark mit den Niederlanden im Viertelfinale Frankreich 28:25 besiegt - wurde der Kader durch Spielerinnen aus der 2. Mannschaft verstärkt. Die Zuschauer bekamen einiges geboten - jede Menge Aluminium-Treffer, schöne Spielzüge, ausgelassene hochkarätige Chancen...
Mehr erfahrt ihr auf der Homepage des VfL Oldenburg: VfL gewinnt Freundschaftsspiel - Bärenstarke Torfrau Julia Renner

VfL unterliegt im letzten Testspiel gegen den BSV

Im letzten Testspiel in der WM-Pause unterliegt der VfL Oldenburg dem Buxtehuder SV in Zeven mit 41:29(20:14). Beide Teams traten stark ersatzgeschwächt und mit Spielerinnen aus dem Nachwuchs an. Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(8), Inger Smits(5), Annika Meyer(4), Kira Schnack(3), Cara Hartstock(3), Maike Schirmer(3), Griet Prante(2) und Kim Birke(1).
Mehr erfahrt ihr auf der Homepage des Buxtehuder SV: BSV gewinnt letztes Testspiel

Text: TO 18.12.2015

25.11.2015: DHB-Pokalauslosung: VfL Oldenburg - Thüringer HC;
Oldenburg Spielort der Frauen-WM 2017

Die Auslosung des DHB-Pokal-Viertelfinals am heutigen Mittwoch bescherte dem VfL Oldenburg mit dem Deutschen Meister Thüringer HC ein Hammerlos. Immerhin gibt es am Wochenende 9./10.01.2016 seit langer Zeit mal wieder ein Pokal-Heimspiel. Mit der lautstarken Unterstützung der Oldenburger Fans ist der VfL ja bekanntlich immer für eine Überraschung gut.
Die Partien im Überblick:
HC Leipzig - TuS Metzingen
VfL Oldenburg - Thüringer HC
Borussia Dortmund - SVG Celle
HSG Blomberg-Lippe - Neckarsulmer SU

Weitere News finden sich unter: Zwei Topduelle: DHB-Pokal-Viertelfinale ausgelost (hbf-info.de).

Die zweite Nachricht des Tages: Oldenburg wird Spielort der Handball Frauen-WM 2017. Mehr dazu gibt es u.a. auf der Seite des VfL Oldenburg: http://www.vfl-oldenburg-handball.de/service/news-archiv/sechs-spielorte-fuer-die-frauen-weltmeisterschaft-2017 (VfL Oldenburg/DHB)

Text: TO 25.11.2015

21.11.2015: Überzeugende Leistung vor enttäuschender Europapokal-Kulisse: VfL Oldenburg vs. Lada Togliatti 34:30 (17:14)

Die schlechten Nachrichten um die Personalsituation des Bundesligisten reißen nicht ab. Nun kann auch Nationalspielerin Angie Geschke wegen eines Infektes nicht wirklich eingreifen. Da auch Nadja Lærke Jensens Knieprobleme nicht behoben sind, muss der VfL auf vier Rückraumspielerinnen verzichten. Was kann er in dieser Situation gegen den starken Europapokal-Gegner aus Russland noch bewirken?
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 276KB)

internationaler Gegner: HC Lada Togliatti aus Russland in der EWE-Arena
Text: HPP 22.11.2015, Bilder: Hunteflammen

17.11.2015; VfL-Pressekonferenz: Vor dem Rückspiel im Europapokal gegen Lada Togliatti

Nach der überaus deutlichen Niederlage im Hinspiel der dritten Runde des Europapokals gegen den russischen Vertreter aus Togliatti steht am Sonnabend, 21.11.2015, um 18.00 h das Rückspiel in der kleinen EWE-Arena auf dem Programm. Für den verletzungsgeplagten VfL eine schwere wie undankbare Aufgabe.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 192KB)

Pressekonferenz des VfL Oldenburg
Text: HPP 17.11.2015, Bilder: Hunteflammen

01.11.2015: Rumpfkader landet unsanft auf dem Boden der Realität: VfL vs TSV Bayer 04 Leverkusen 24:29 (7:22)

Nach den Hiobsbotschaften der vergangenen Tage (Caro Müller und Nadja Jensen langfristig verletzt; Kim Birke nur bedingt einsatzfähig, Julia Wenzl verletzt, Annika Meyer in New York) betreten Oldenburgs Handballfans hoffnungsvoll die kleine EWE-Arena. Aber wie ist es um die mentale Verfassung der arg gebeutelten Mannschaft bestellt? Können die kurzfristig reaktivierte Wiebke Kethorn sowie die Juniorinnen Griet Prante und Lena Thomas helfen?
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 195KB)

Text: HPP 02.11.2015; Fotos: Hunteflammen

18.10.2015: Wie Phönix aus der Asche: Der VfL besiegt nach einer dramatischen Schlussphase den Buxtehuder SV mit 31:27 (15:15)

Die beiden Nord-Clubs der Frauen-Bundesliga plagen vor dem mit Spannung erwarteten Derby Verletzungssorgen. Mit welchen taktischen Varianten warten die Erfolgstrainer Leszek Krowicki und Dirk Leun auf? Die 1300 Zuschauer in der kleinen EWE-Arena erwartet eine hoch interessante Partie.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 330KB)

Sieger beim Tippspiel der Hunteflammen
Text: HPP 19.10.2015, Bilder: Hunteflammen

HBF Magazin vom 4. Spieltag

12.10.2015; VfL-Pressekonferenz: VfL-Damen vor zwei wichtigen wie schweren Spielen in dieser Woche

In den Ligaspielen gegen den TuS Metzingen (Mittwoch, 14.10., 19.30 h) sowie den Buxtehuder SV (Sonntag, 18.10., 16.30 h) stehen für den Oldenburger Bundesligisten gleich zwei Spitzenspiele auf dem Programm. Nicht unwesentlich für die Vorbereitung stellen sich Fragen nach der Verfassung des neuen Kaders nach der Länderspielpause.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 177KB)

Pressekonferenz des VfL Oldenburg
Text: HPP 12.10.2015, Bilder: Hunteflammen

Überzeugender Pflichtsieg mit Testphasen: SV Werder Bremen vs. VfL Oldenburg 26:42 (9:25)

Was ist zu erwarten vom Wettkampf zweite gegen erste Liga, vom Aufeinandertreffen von grün und grün, vom Handballschwestern-Kampf? Im Foyer und auf den Rängen ist eine merkwürdig herzlich-freundliche Atmosphäre zu konstatieren. Man kennt sich, hat gemeinsam gespielt und gefeiert – nun aber geht es darum, welches Team die 3. Runde um den DHB-Pokal erreicht.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 254KB)

Klaus-Dieter-Fischer-Halle beim Pokalderby SV Werder Bremen - VfL Oldenburg
Text: HPP 05.10.2015, Bilder: Hunteflammen

19.09.2015: An einer faustdicken Überraschung knapp vorbei geschrammt; VfL Oldenburg vs. Thüringer HC 31:31 (17:14)

Bereits im ersten Heimspiel der Saison 2015/2016 trifft der neuformierte VfL im Samstagspiel auf den fünfmaligen und amtierenden Deutschen Meister, den THC. Nach dem Sieg gegen Göppingen wollen die Grünweißen endlich einen Erfolg gegen die Gäste aus Thüringen einfahren.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 323KB)

Katrin Engel im Interview mit O1
Text: HPP 20.09.2015, Bilder: Hunteflammen

29./30.08.2015: 30. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn; ein bemerkenswertes Handballereignis

Zum 30. Mal fand das Robert-Schumann-Turnier statt, wie bei den letzten Malen durch Turnierleiterin Heike Horstmann und ihre unermüdlichen Helfer und Helferinnen hervorragend vorbereitet und in Szene gesetzt. Großer Sport in fröhlicher Athmosphäre – allen Beteiligten sei ein großes Kompliment ausgesprochen.
Mehr Impressionen erwarten Euch im Hunteflammenbericht. (PDF, 339KB)

Volle Ränge am Finaltag des 30. Robert-Schumann-Turniers
Text: HPP 31.08.2015, Bilder: Hunteflammen

22.08.2015: VfL Oldenburg (inoffizieller) Handball-Niedersachsenmeister;
Elbmarsch Handball-Cup findet würdigen Sieger 2015

Beim drittletzten Vorbereitungstest in Drage (es folgen nur noch das eigene Robert-Schumann-Turnier sowie ein Treffen mit Celle) geht es für die VfL-Damen nicht nur um ein weiteres Feilen an den Systemen, sondern auch um eine ernstzunehmende Standortbestimmung. Beste Voraussetzungen dafür schaffen die Veranstalter des Elbmarsch Handball-Cups, die mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern ein sportlich qualitativ hochwertiges Turnier in einer perfekten wie gastlichen Athmosphäre auf die Beine stellen. Dafür gebühren Dank und Anerkennung!
Mehr lest ihr im Exclusiv-Bericht der Hunteflammen. (PDF, 308KB)

Unterhaltung am Rande des Elbmarsch-Cups 2015
Text: HPP 23.08.2015, Bilder: Hunteflammen

21.08.2015; VfL-Pressekonferenz: Jubiläumsturnier um das Oldenburger Wunderhorn

Am Sonnabend, 29.08., und Sonntag, 30.08.2015, geht es zum 30. Mal im traditionellen Handball-Damen-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn. Organisations-Chefin Heike Horstmann erläutert Turnierstruktur und Wissenswertes zu den teilnehmenden Mannschaften. Das Interesse der Medienvertreter richtet sich darüber hinaus auch auf den Stand der Vorbereitungen der Bundesligamannschaft, wenige Wochen vor dem Start der Bundesligasaison 2015/2016.
Weitere Infos gibt es im Hunteflammen-Bericht zur Pressekonferenz vor dem Wunderhornturnier. (PDF, 163KB)

Plakat des 30. Wunderhorn-Turniers
Text: HPP 21.08.2015, Bilder: Hunteflammen

21.07.2015: Trainingsbeginn für die VfL-Damen zum Auftakt der Saison 2015/16

Traditionell lud der VfL Oldenburg Mannschaft und Presse zum Trainingsauftakt der VfL-Damen in den Bürgerbusch am Bahnweg in Oldenburg-Dietrichsfeld. 13 Spielerinnen folgten der Aufforderung von Trainer Leszek Krowicki. Hauptgesprächspunkt sollte aber das Ergebnis der Europa-Pokalauslosung sein.
Weitere Infos gibt es im Hunteflammen-Bericht zum Trainingsauftakt. (PDF, 449KB)

die 4 Neuen beim VfL
Text: HPP 22.07.2015, Bilder: Hunteflammen

16.06.2015: Saisonabschlussfest in der Rebenstraße

Auf Einladung der 1. Damen fanden sich Offizielle, Ehrenamtliche und Fans an der Halle Rebenstraße ein. Bei Bratwurst, Salaten und weiteren Leckereien wurden der Saisonabschluss sowie die Verabschiedung von Silje Svendsen, Alina Otto, Kjersti Salberg sowie Thalke Deters gefeiert.

Mannschaft, Fans und Freunde beim Saisonabschluss 2015 Die schon traditionelle Veranstaltung ließen sich zahlreiche Gäste nicht entgehen. Gern nutzte man die Gelegenheit zu Gesprächen und Fachsimpeleien. Nach dem Essen, das in seiner Vielfalt von den Damen selbst zubereitet und angeboten, großes Lob erhielt, folgte der Höhepunkt des Abends mit der Verabschiedung der Spielerinnen, die aus den verschiedensten Gründen in der folgenden Saison nicht mehr für den VfL auflaufen werden. Eingerahmt von humorvollen Texten erwiesen sich die Damen stimmsicher, humorvoll und lautstark. Zum guten Ende mussten sich Silje Svendsen, Alina Otto, Kjersti Salberg sowie Thalke Deters die Abschiedsgeschenke der Mannschaft durch das Lösen von kniffligen Aufgaben erarbeiten. Der Fanclub Hunteflammen überreichte den 5 Damen ein Ensemble von Erinnerungen an Oldenburg mit den besten und herzlichsten Wünschen für die Zukunft.

Saisonabschlussgrillen am 16.06.2015
Text: HPP 17.06.2015, Bilder: Hunteflammen

Impressionen vom Saisonabschlussgrillen am 16.06.2015
Fotos: Hunteflammen 18.06.2015
 

23.05.2015; VfL Oldenburg vs. Füchse Berlin 34:31 (22:15). Die VfL Damen schließen die Saison 2014/2015 als verdienter Tabellenvierter ab

Welcher Darbietung die VfL-Damen nach Abschluss der Bundesliga-Partie gegen die Füchse Berlin so aufmerksam folgten, erfahren Sie im Hunteflammen-Bericht zum letzten Ligaspiel am 23.05.2015. (PDF, 369KB)

VfL-Mädels nach Abschluss der Partie gegen Berlin
Text: HPP 24.05.2015, Bilder: Hunteflammen

21.05.2015; VfL-Pressekonferenz: Finaler Fernwettkampf um Ligaplatz 4 und Verabschiedung von fünf Spielerinnen

Zum Hunteflammen-Bericht zur Pressekonferenz am 21.05.2015 vor dem letzten Ligaspiel gegen die Füchse Berlin. (PDF, 124KB)

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 21.05.2015, Bilder: Hunteflammen

Der VfL Oldenburg ist Vize-Pokalmeister der Saison 2014/2015!
Zwei hohe Favoriten wanken, aber nur einer fällt

Angie Geschke mehrfach im Mittelpunkt des Medieninteresses beim Final Four in Hamburg.
Zum Hunteflammen-Bericht zum Final Four in Hamburg. (PDF, 194KB)

Angie Geschke beim Final Four in Hamburg.
Text: HPP 17.05.2015, Bilder: Hunteflammen

10.05.2015: Der zweitletzte Schritt Richtung Europa ist souverän getan: VfL Oldenburg vs. HC Leipzig 28:18 (13:8)

Der Dank an die Fans für eine lautstarke Unterstützung.
Zum Hunteflammen-Bericht zum Spiel gegen den HC Leipzig. (PDF, 284KB)

Der Dank an die Fans für eine lautstarke Unterstützung.
Text: HPP 11.05.2015, Bilder: Hunteflammen

07.05.2015; VfL-Pressekonferenz: Vor zwei entscheidenden Ligaspielen gegen den HC Leipzig und die Füchse Berlin

Zum Hunteflammen-Bericht zur Pressekonferenz am 07.05.2015 vor den letzten beiden Ligaspielen gegen Leipzig und Berlin. (PDF, 125KB)

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 07.05.2015, Bilder: Hunteflammen

26.04.2015; Der VfL bietet dem Meisterschaftsaspiranten 45 Minuten Paroli; VfL Oldenburg vs. Buxtehuder SV 24:30 (15:16)

So sehen Sieger aus, Isabell Klein analysiert den Sieg Buxtehudes gegen den VfL.
Zum Hunteflammen-Bericht zum Nordderby gegen Buxtehude. (PDF, 217KB)

Isabell Klein analysiert den Sieg Buxtehudes gegen den VfL.
Text: HPP 27.04.2015, Bilder: Hunteflammen

26.03.2015; VfL-Pressekonferenz: Vor dem Spiel gegen Trier gilt die Suche nach tragfähigen Alternativen

Suche nach Alternativen;
zum Hunteflammen-Bericht zur Pressekonferenz am 26.03.2015 vor dem Ligaspiel gegen Trier. (PDF, 171KB)

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 26.03.2015, Bilder: Hunteflammen

Ein Treffen in Freundschaft: VfL Oldenburg vs. Nationalmannschaft República de Angola 35:37 (16:19)

Voll im Einsatz: Angolas jüngster Fan Eina mit angolanischer Flagge

Foto: Hunteflammen

"Worüber sich Eina freute, erfahren Sie im Bericht der Hunteflammen zum Freundschaftsspiel VfL vs. Angola."
Zum Bericht führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 207KB)

Text: HPP 12.03.2015; Fotos: Hunteflammen

VfL Oldenburg verpflichtet Inger Smits

VfL-Neuzugang Inger Smits (Sercodak Dalfsen)
Foto: Sercodak Dalfsen

Der Handball-Bundesligist VfL Oldenburg gibt seine zweite Neuverpflichtung für die Saison 2015/16 bekannt. Es handelt sich um die 20-jährige Niederländerin Inger Smits. Wie Kelly Dulfer, die seit vergangener Woche als Zugang beim dreimaligen Pokalsieger feststeht, spielt Smits aktuell beim niederländischen Meister und Pokalsieger Sercodak Dalfsen. Dem Oldenburger Publikum werden sich Smits und Dulfer am kommenden Mittwoch (11.3.2015) in der Halbzeitpause des Freundschaftsspiels des VfL gegen die Nationalmannschaft Angolas in der Sporthalle Oldenburg-Wechloy vorstellen. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr.

[... mehr unter PKNews71 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]

Stark begonnen, schwach beendet: VfL Oldenburg vs. HSG Blomberg-Lippe 20:22 (13:8)

Hier geht es zum Hunteflammenbericht zum Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe am 04.03.2015. (PDF, 68KB)

Text: HPP 05.03.2015

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Blomberg.

VfL Oldenburg unterliegt nach furioser Aufholjagd mit 29:26(19:12) in Leverkusen

Am Ende reichte es nicht mehr ganz, um sich gegen die Elfen aus Leverkusen durchzusetzen. Nach dem 19:12-Rückstand zur Halbzeitpause starte der VfL eine fulminante Aufholjagd und konnte knapp 13 Minuten vor dem Ende zum 22:22 durch Annika Meyer ausgleichen. Nach der anschließend genommenen Auszeit von Oldenburg kam Leverkusen wieder besser in Spiel und konnte sich in den letzten Minuten der Partie entscheidend absetzen.
Für den VfL erfolgreich waren:
Julia Wenzel(7, 2/2), Angie Geschke (7, 3/4), Annika Meyer(5), Kim Birke(3), Caroline Müller(2), Kira Schnack(1) und Cara Hartstock(1).

VfL verpflichtet niederländische Nationalspielerin Kelly Dulfer

VfL-Neuzugang Kelly Dulfer (Sercodak Dalfsen)
Foto: Sercodak Dalfsen

Die niederländische Nationalspielerin Kelly Dulfer wechselt zum 1. Juli zum VfL Oldenburg. Die 20-jährige linke und mittlere Rückraumspielerin vom niederländischen Meister und Pokalsieger Sercodak Dalfsen unterschrieb beim derzeit Tabellenvierten der Handball-Bundesliga einen Vertrag über eine Saison.

An Kelly Dulfer (geboren am 21.3.1994 in Schiedam) waren Vereine aus Frankreich, Dänemark und Norwegen interessiert. „Ich freue mich sehr, dass sich Kelly für uns entscheiden hat“, sagt VfL-Trainer Leszek Krowicki. „Wir haben ihre Entwicklung schon seit Jahren beobachtet und sind uns sicher, uns mit ihr verstärken zu werden.“ Zudem sei er sich sicher, dass „Kelly auch menschlich hervorragend in unser Team“ passe.

[... mehr unter PKNews70 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]

Undankbare Pflichtaufgabe gegen abstiegsbedrohte Gäste gelöst: VfL Oldenburg vs. HSG Bad Wildungen 38:32 (18:13)

Bericht zum Spiel gegen Bad Wildungen am 22.02.2015 (PDF, 283KB)

Miranda Robben von der HSG Bad Wildungen analysiert das Spiel ihrer Mannschaft gegen den VfL.
Miranda Robben von der HSG Bad Wildungen analysiert das Spiel ihrer Mannschaft gegen den VfL.
Text: HPP 23.02.2015, Bilder: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Bad Wildungen.

19.02.2015; VfL-Pressekonferenz: Bergfest in den Vertragsverhandlungen. Am Sonntag geht es gegen Bad Wildungen

Erste wichtige Personalentscheidungen beim Bundesligisten.
zum Hunteflammen-Bericht zur Pressekonferenz am 19.02.2015 vor dem Ligaspiel gegen Bad Wildungen. (PDF, 159KB)

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 19.02.2015, Bilder: Hunteflammen

27.01.2015: Neujahrsempfang des VfL; Hoffnung auf ein europäisches Auftreten der Handballdamen bekommt Konturen

Bericht zum Neujahrsempfang des VfL am 27.01.2015 (PDF, 157KB)

Übergabe signiertes Trikot beim Neujahrsempfang
Der VfL überreicht Jürgen Müllender von der Öffentlichen Versicherung während des Neujahrsempfanges ein signiertes Trikot mit der Rückennummer 250.
Text: HPP 28.01.2015, Bilder: Hunteflammen

25.01.2015: Galavorstellung, Erleichterung und lachende Gesichter: VfL Oldenburg vs. TuS Metzingen 31:28 (18:16)

Bericht zum Spiel gegen den TuS Metzingen am 25.01.2015 (PDF, 271KB)

Robbi Feuerglück präsentiert sich im neuen Kostüm
Robbi Feuerglück präsentiert sich im neuen Kostüm und sieht einen starken VfL.
Text: HPP 26.01.2015, Bilder: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Metzingen.

22.01.2015; VfL-Pressekonferenz: Vor einem wegweisenden Duell? Der VfL Oldenburg empfängt den Tabellennachbarn Metzingen

Lesen Sie die Einschätzungen von Leszek Krowicki und Tess Wester zum Spiel gegen Metzingen im Hunteflammen-Bericht zur Pressekonferenz am 22.01.2015 vor dem Ligaspiel gegen Metzingen. (PDF, 259KB)

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg
Text: HPP 07.01.2015, Bilder: Hunteflammen

Die zwei Gesichter der Grün-Weißen: VfL Oldenburg vs. Frisch Auf Göppingen 32:27 (18:16)

Bericht zum Spiel gegen Frisch Auf Göppingen am 11.01.2015 (PDF, 304KB)

Maike Daniels (FAG) im Interview mit oeins
"Nach sechs Wochen ohne Spiel war das ganz ordentlich" (Maike Daniels, RM, Frisch Auf Göppingen)
Text: HPP 12.01.2015, Bilder: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Göppingen.

07.01.2015; VfL-Pressekonferenz: Nach der Pokalsensation zurück zum Ligaalltag. Der VfL erwartet Göppingen.

Bericht zur Pressekonferenz am 07.01.2015 vor dem Ligaspiel gegen Göppingen. (PDF, 165KB)

Text: HPP 07.01.2015, Bilder: Hunteflammen

Laut Pressemitteilung des VfL Oldenburg fallen Maike Schirmer und Silje Svendsen nach einer Knie-OP jeweils für mindestens vier Wochen aus. Die Hunteflammen wünschen "Gute Besserung und schnelle Genesung!"

03.01.2015; VfL Oldenburg gelingt Pokal-Sensation in Leizig - 29:28(9:17) - Einzug ins Final Four

Der VfL Oldenburg steht nach dem Pokal-Coup in Leipzig im DHB-Pokal Final Four!
Wer hätte nach der ersten Halbzeit - der HCL lag zur Pause mit 8 Toren (17:9) in Führung - noch mit so einem Aufstehen des VfL Oldenburg gerechnet? Nach einer furiosen Aufholjagd, angefeuert von den mitgereisten Fans aus Oldenburg, die von einigen Anhängern des THC unterstützt wurden, konnte der VfL den Rückstand immer weiter verringern und sorgte 40 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung. Angie Geschke verwandelte den Siebenmeter im Nachwurf zur 29:28(9:17)-Führung. Tess Wester parierte den letzten Wurf Leipzigs; danach war die Freude über den Einzug ins Final Four riesengroß! Das Team wurde von den mitgereisten Fans frenetisch gefeiert.
Irgendwie erinnerte das Spiel doch ein wenig an das Halbfinale beim Final Four in Göppingen 2012, wo der VfL Oldenburg dank furioser Aufholjagd und Sieg im Siebenmeterwerfen ins Finale einzog und später Deutscher Pokalsieger wurde...

Hier noch ein paar interessante Links zum Thema:

Text: TO 05.01.2015, Bilder: Hunteflammen

30.12.2014: VfL Oldenburg unterliegt im Nordderby in Buxtehude knapp mit 29:30(11:17)

Durch ein Siebenmetertor in der Schlusssekunde durch die erst 16jährige Emily Bölk - herausgeholt durch die reaktivierte Stefanie Melbeck - gewinnte der Buxtehuder SV das Nordderby zum Jahresabschluss in eigener Halle mit 30:29 (17:11) denkbar glücklich. Der VfL Oldenburg wurde für die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit leider nicht belohnt und belegt nun in der Tabelle den 3. Platz hinter dem ungeschlagenen THC und dem BSV.

Text: TO 05.01.2015, Bilder: Hunteflammen

21.11.2014: Vom Problem medialer Präsenz

Bericht der Hunteflammen: Der Dank des Trainers anlässlich der Fanclubaktionen beim Spitzenspiel gegen den Thüringer HC. (PDF, 731KB)

Text: HPP 21.11.2014, Bilder: Hunteflammen

13.11.2014: VfL-Pressekonferenz: Vor dem Schlagerspiel gegen den viermaligen Deutschen Meister Thüringer HC

Bericht zur Pressekonferenz am 13.11.2014 vor dem Spitzenspiel gegen den Thüringer HC. (PDF, 245KB)

Text: HPP 14.11.2014, Bilder: Hunteflammen

08.11.2014: VfL Oldenburg erreicht Viertelfinale im DHB-Pokal durch 30:19(13:7)-Sieg in Bad Wildungen

Der VfL Oldenburg hat das Achtelfinalspiel im DHB-Pokal bei der HSG Bad Wildungen mit einem deutlichen 30:19(13:7) gewonnen und zieht verdient in die Runde der letzten Acht Teams ein. Die mitgereisten Oldenburger Fans unterstützten das Team lautstark von der Tribüne und wurden durch eine sehr gute Abwehrarbeit und klasse Torfrau-Leistungen sowie sehenswerte Kombinationen von den VfL-Mädels verwöhnt; Maike Schirmer und Kjersti Salberg erzielten sehenswerte Kempa-Tore.

VfL Oldenburg: Wester (ab 45.; 16/1 Paraden), Renner (ab 46.; 7/1 Paraden) - Birke 3, Deters, Müller 8/4, Wenzl 6, Schnack 6, Meyer 3; Svendsen, Salberg 2, Schirmer 2, Hartstock, Thomas, Behrend n.e., Geschke n.e.

mitgereiste Oldenburger Fans beim Pokalspiel in Bad Wildungen

Auch die Hunteflammen waren mit mehreren PKWs nach Bad Wildungen gefahren, um die Mädels lautstark zu unterstützen. Die einhellige Meinung war, dass sich die Reise nach Hessen gelohnt hat und die Mädels sich den Einzug ins Viertelfinale durch eine super Leistung verdient haben. Wer hätte vor der Saison damit gerechnet, dass sich das neuformierte Team bislang so gut in Liga und Pokal schlägt.

Text: TO 09.11.2014; Foto: Hunteflammen

02.11.2014: Neuer Startrekord: VfL Oldenburg vs. Vulkan Ladies Koblenz/Weibern 28:26 (13:11)

Bericht zum Spiel gegen Vulkan Ladies Koblenz/Weibern am 02.11.2014 (PDF, 242KB)

Maike Schirmer im Interview mit oeins
Maike Schirmer im Mittelpunkt des Medien-Interesses
Text: HPP 03.11.2014, Bilder: Hunteflammen

31.10.2014: Keine Tränen mehr - Maike Schirmer wieder in festen (VfL-) Händen

Maike bei ihrer Verabschiedung im Mai 2014
Maike bei ihrer Verabschiedung im Mai 2014

Bis zum Ende der vergangenen Saison spielte die schnelle Rechtsaußen eine wichtige Rolle beim Bundesligisten. Nach 2 Monaten im fernen Südamerika meldete sie sich in Oldenburg zurück. Sie unterschrieb inzwischen einen neuen Vertrag bis 2016, trainiert bereits seit 14 Tagen mit der Mannschaft und steht für einen Einsatz gegen Weibern bereit.
Welcome home, Maike. See you on Sunday. Wir freuen uns!

Text: HPP 31.10.2014; Foto: Hunteflammen

19.10.2014: Ein Spiel, zwei Halbzeiten, zwei Gesichter: VfL Oldenburg vs. SG BBM Bietigheim 34:29 (19:15)

Bericht zum Spiel gegen SG BBM Bietigheim am 19.10.2014 (PDF, 264KB)

Simone Larsen Poulsen (Bietigheim) im Interview mit oeins
Simone Larsen Poulsen, kurzfristig von der SG Bietigheim verpflichtete Spielmacherin, erläutert ihre Sicht zum Spiel gegen den VfL
Text: HPP 19.10.2014, Bilder: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen die SG BBM Bietigheim.
Und hier noch der Bericht von heimat LIVE: VfL Oldenburg bleibt unbesiegt - 20.10.2014: Oldenburg - Handballerinnen siegen mit Kjersti Salberg gegen Bietigheim.

16.10.2014: VfL-Pressekonferenz: Die neuformierte SG Bietigheim stellt sich in Oldenburg vor, was erwartet den VfL?

Bericht zur Pressekonferenz am 16.10.2014 (PDF, 153KB)

Caroline Müller bei der PK
16.10.2014: Pressekonferenz des VfL vor dem Liga-Spiel gegen Bietigheim.
Text: HPP 16.10.2014, Bilder: Hunteflammen

21.09.2014: Standing Ovations in der EWE-Arena; VfL Oldenburg vs. TSV Bayer Leverkusen 34:26 (17:9)

Bericht zum Spiel gegen Leverkusen am 21.09.2014 (PDF, 159KB)

Erfolgreiche Mannschaft dankt den Fans
Eine erfolgreiche Mannschaft bedankt sich bei ihren Fans.
Text: HPP 22.09.2014, Bilder: Hunteflammen

19.08.2014: VfL-Pressekonferenz: Vorschau auf das 29. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn

Bericht zur Pressekonferenz am 19.08.2014 (PDF, 166KB)

Wunderhorn-Pokal
Um diese Pokale geht es am 23. und 24. August 2014
Text: HPP 19.08.2014, Bilder: Hunteflammen

10.08.2014: VfL belegt beim Sommer-Cup Pogons in Polen einen hervorragenden dritten Platz - Angie Geschke Spielerin des Turniers

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Sonntag das Spiel um Platz drei beim Sommer-Cup Pogons mit einem 31:28 (19:15)-Sieg gewonnen. Sieger des Turniers wurde das Team Esbjerg mit Laura van der Heijden, das im Finale Byasen Trondheim mit 40:31(17:17) besiegte. Angie Geschke wurde zur Spielerin des Turniers gewählt.
Bilder vom Spiel Vistal Gdynia - VfL Oldenburg gibt es hier.
Vfl: Renner, Wester - Schnack 6, Deters 2, Birke 3, Müller 3, Wenzl 6, Svendsen, Hartstock 1, Geschke 10.
7-Meter: 6/6
Zeitstrafen: 10 min. (Birke - 2 min., Wenzl, Hartstock - je 4 min.)

Zuvor hatte der VfL ein Testspiel am Mittwoch gegen Pogon Baltica Szczecin mit 26:30 (12:16) verloren. Am Freitag gab es zum Auftakt des Baltic Sommer-Cups eine 36:29(16:14)-Niederlage gegen den norwegischen Vizemeister Byasen Trondheim. Am Samstagmorgen gab es gegen den polnischen Vizemeister KGHM Metraco Zagłębie Lubin einen 27:24 (13:13)-Sieg.
VFL: Renner, Wester - Schnack 1, Meyer, Deters, Birke 6, Müller 7, Thomas 1, Wenzl 4, Salberg, Behrend, Svendsen, Hartstock, Geschke 8.
Weitere Informationen auch unter www.balticasummercup.pl.

Text: TO, 10.08.2014; Infos von der Website SPR Pogon Baltica Szczecin

26.07.2014: Noch lange nicht alles „bra“; VfL vs BVB 27:27 (12:15)

Bericht zum Testspiel gegen Borussia Dortmund am 26.07.2014 (PDF, 140KB)

Redebedarf nach dem Testspiel gegen Dortmund am 26.07.2014
Redebedarf nach dem Testspiel gegen Dortmund am 26.07.2014
Text: HPP 27.07.2014, Fotos: Hunteflammen

19. Juli 2014: Ein erstes und ein letztes Spiel

Bericht zum Testspiel in Marienhafe und Wiebkes Abschiedsspiel am 19.07.2014 (PDF, 278KB)

Wiebke sagt Danke! Abschiedsspiel am 19.07.2014
Wiebke sagt Danke! Abschiedsspiel am 19.07.2014
Text: HPP 20.07.2014, Bilder: Hunteflammen

17.07.2014: Trainingsbeginn für die VfL-Damen

Bericht zum 17.07.2014: Trainingsbeginn für die VfL-Damen am 17.07.2014 (PDF, 167KB)

VfL-Damen beim Trainingsauftakt im Bürgerbusch am 17.07.2014
VfL-Damen beim Trainingsauftakt im Bürgerbusch am 17.07.2014
Text: HPP 17.07.2014, Bilder: Hunteflammen

01.06.2014: Saisonabschluss in der Rebenstraße

Bericht zum Saisonabschlussgrillen am 01.06.2014 (PDF, 209KB)

Mannschaft, Fans und Freunde beim Saisonabschluss 2014 Saisonabschluss 2014
Saisonabschlussgrillen am 01.06.2014
Text: HPP 01.06.2014, Bilder: Hunteflammen

Impressionen vom Saisonabschlussgrillen am 01.06.2014
Fotos: TO/Hunteflammen 01.06.2014
 
Vielen Dank für die Bilder auch an Peter Haupt.

Letzter Heimsieg der Saison 2013/2014; VfL Oldenburg vs. TuS Metzingen 29:26 (13:14)

Bericht zum letzten Saisonspiel gegen TuS Metzingen am 18.05.2014 (PDF, 253KB)

Abschiedsplakat für Wiebke Kethorn beim letzten Saisonspiel am 31.05.2014.
Erfolgreiches letztes Ligaspiel für Wiebke Kethorn
Text: HPP 01.06.2014, Bilder: Hunteflammen

Für Buxtehude in Oldenburg nichts zu holen; VfL Oldenburg vs Buxtehuder SV 38:31 (21:19)

Bericht zum Nordderby gegen Buxtehude am 18.05.2014 (PDF, 207KB)

Jana Stapelfeld beim Interview nach dem Spiel gegen den VfL am 18.05.2014.
Jana Stapelfeld beim Interview nach dem Spiel gegen den VfL am 18.05.2014.
Text: HPP 18.05.2014, Bilder: Hunteflammen

Endlich ein Erfolgserlebnis; VfL Oldenburg vs Bayer 04 Leverkusen 33:32 (14:15)

Bericht zum Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen am 04.05.2014 (PDF, 107KB)

Text: HPP 04.05.2014, Bilder: Hunteflammen

02.05.2014; VfL-Pressekonferenz: Leverkusen kommt

Bericht zur Pressekonferenz am 02.05.2014 (PDF, 121KB)

Text: HPP 02.05.2014, Bilder: Hunteflammen

23.04.2014; VfL-Pressekonferenz: Ergänzung aus dem Norden

Bericht zur Pressekonferenz am 23.04.2014 (PDF, 148KB)

Caroline Müller auf der PK

Die Neuverpflichtung des VfL für die Spielmacher-Position fand großes Interesse bei der schreibenden Presse wie beim Fernsehen.

Text: HPP 23.04.2014, Bilder: Hunteflammen

08.04.2014; VfL-Pressekonferenz: Tess Wester verlängert

Bericht zur Pressekonferenz am 08.04.2014 (PDF, 164KB)

Vertragsverlängerung beim VfL

Text: HPP 08.04.2014, Bilder: Hunteflammen

26.02.2014; Letztes Hauptrundenspiel gegen FA Göppingen! Doppelte Wiedergutmachung gelungen!

Bericht zum letzten Hauptrundenspiel gegen FA Göppingen am 26.02.2014 (PDF, 74KB)

Julia Wenzel bleibt ein weiteres Jahr an der Hunte

Text: WD 27.02.2014, Bilder: Hunteflammen

24.02.2014; VfL-Pressekonferenz: Erklärungsversuche

Bericht zur Pressekonferenz am 24.02.2014 (PDF, 192KB)

Zwei Vertragsverlängerungen beim VfL

Text: HPP 24.02.2014, Bilder: Hunteflammen

Glanzlos aber sicher; VfL Oldenburg vs HSG Blomberg-Lippe 33:29 (17:14)

Bericht zum Spiel gegen Blomberg am 16.02.2014 (PDF, 308KB)

Kim Birke im Interview bei oeins

Kim Birke - 7 Treffer zum Sieg
Text: HPP 17.02.2014, Bilder: Hunteflammen

11.02.2014; VfL-Pressekonferenz: Leszek im Mittelpunkt

Bericht zur Pressekonferenz am 11.02.2014 (PDF, 215KB)

Pressekonferenz am 11.02.2014 in der EWE-Arena

What's going on, Leszek?
Text: HPP 11.02.2014, Bilder: Hunteflammen

Spielwitz und taktisches Geschick gegen Größe und Wucht; VfL Oldenburg vs HC Leipzig 33:23 (13:11)

Bericht zum Spiel gegen den HC Leipzig am 02.02.2014 (PDF, 207KB)

Jubel nach dem Sieg gegen Leipzig

Jubel über ein unglaubliches Spiel und Dank an die Fans
Text: HPP 03.02.2014, Bilder: Hunteflammen

30.01.2014; VfL-Pressekonferenz: Vor dem Spiel gegen Leipzig

Bericht zur Pressekonferenz am 30.01.2014 (PDF, 158KB)

Text: HPP 10.01.2014, Bilder: Hunteflammen

Impressionen vom 28. Internationalen Robert-Schumann-Frauen-Handball-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn

Bericht und Impressionen über das 28. Internationale Robert-Schumann Frauenhandball-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn, welches am 17. und 18. August 2013 mit Top Teams aus Europa in Oldenburg stattfand.

Text: HPP 19.08.2013; Bilder: Hunteflammen

Niederländische Juniorinnen decken Schwächen auf: VfL vs Juniorinnen der Niederlande 28:28 (12:12)

Bericht zum zweiten Spiel der Saisonvorbereitung VfL gegen Juniorinnen der Niederlande. (PDF, 80KB)

Text: HPP 31.07.2013; Bilder: Hunteflammen

Saisonauftakt gelungen: VfL vs TSV Nord Harrislee 37:15 (17:5)

Bericht zum ersten Spiel der Saisonvorbereitung VfL gegen TSV Nord Harrislee. (PDF, 135KB)

Text: HPP 28.07.2013; Bilder: Hunteflammen

23.07.2013; VfL-Pressekonferenz: Anna Loerper in Oldenburg

Bericht über die Pressekonferenz am 23.07.2013 (PDF, 238KB)

Text: HPP 23.07.2013; Fotos: Nr. 1 Hunteflammen, Nr. 2 Ole Rosenbohm

Sport und Spaß in Elsfleth: VfL vs HV Quintus 28:23 (13:10)

Bericht zum Saison-Abschluss-Spiel VfL gegen Quintus in Elsfleth. (PDF, 273KB)

Text: HPP 15.06.2013; Bilder: Hunteflammen

12.06.13: Saisonabschluss in der Rebenstraße

Bericht über das Saisonabschlussgrillen der Bundesligamannschaft des VfL Oldenburg zusammen mit ihren Helfern, Fans und Freunden am 12.06.2013 vor der Robert-Schumann-Halle. (PDF, 254KB)

Text: HPP 13.06.2013; Fotos: Hunteflammen

01.06.2013: Fröhliche Auftaktveranstaltung: Mittendrin durch Sport

Bericht zum öffentlichen Training am 01.06.2013 im Rahmen des Starts des gemeinsamen Projekts "Inklusion durch Sport". (PDF, 144KB)

Text: HPP 07.05.2013; Fotos: Hunteflammen

Im Tal der Tränen; VfL vs Leverkusen 23:29 (8:15)

Bericht zum Play-off Viertelfinale gegen Leverkusen am 14.04.2013 (PDF, 543KB)

Text: HPP 15.04.2013, Bilder: Hunteflammen

11.04.2013; VfL-Pressekonferenz: Vor dem Einzug ins Halbfinale?

Bericht über die Pressekonferenz am 11.04.2013 (PDF, 157KB)

Text: HPP 11.04.2013; Foto: Hunteflammen

Pflichtaufgabe gelöst; VfL vs Wildungen 28:22 (13:8)

Bericht zum Spiel gegen Bad Wildungen am 30.03.2013 (PDF, 285KB)

Text: HPP 31.03.2013, Bilder Hunteflammen

Derby gewonnen, Platz 4 gesichert; VfL vs Buxtehude 31:26 (15:13)

Bericht zum Spiel gegen Buxtehude am 27.03.2013 (PDF, 291KB)

Text: HPP 31.03.2013, Bilder Hunteflammen

28.02.2013; VfL-Pressekonferenz: Vor neuem Zuschauerrekord (?)

Bericht über die Pressekonferenz am 28.02.2013 (PDF, 154KB)

Text: HPP 28.02.2013; Foto: Hunteflammen

07.02.2013; VfL-Pressekonferenz: Fit für die Revanche

Bericht über die Pressekonferenz am 07.02.2013 (PDF, 203KB)

Text: HPP 07.02.2013; Foto: Hunteflammen

Unwiderstehlich; VfL:TuS Metzingen 37:24 (19:9)

Bericht zum Spiel gegen TuS Metzingen am 27.01.2013 (PDF, 243KB)

Text: HPP 28.01.2013, Fotos: Hunteflammen

Starker Auftritt; VfL : Leverkusen 36:29 (20:10)

Bericht zum Spiel gegen TSV Bayer 04 Leverkusen am 20.01.2013 (PDF, 400KB)

Text: HPP 20.01.2013, Fotos: Hunteflammen

Kampfkraft belohnt; VfL : Frankfurter HC 35:30 (20:17)

Bericht zum Spiel gegen den Frankfurter HC am 09.01.2013 (PDF, 251KB)

Text: HPP 10.01.2013, Fotos: Hunteflammen

07.11.2012: Pokalsieger gegen Meister; VfL unterliegt mit 25:29 (15:18)

Bericht zum Thüringenspiel am 07.11.2012 (PDF, 96KB)

Text: HPP 10.11.2012; Bild: Thorsten Helmerichs

05.11.2012: VfL-Pressekonferenz: Der Kader schrumpft

Bericht über die Pressekonferenz am 05.11.2012 (PDF, 120KB)

Text: HPP 05.11.2012; Foto: Hunteflammen

30.10.2012: Blick hinter die Kulissen

Exclusivbericht eines Trainingsbesuches mit dem Club 1922: (PDF, 152KB)

HPP 31.10.2012; Fotos: Hunteflammen

Die Serie hält; VfL:TuS Metzingen 37:27 (20:14)

Bericht zum Metzingenspiel am 14.10.2012 (PDF, 106KB)

Text: NC und HPP 15.10.2012

11.10.2012: VfL-Pressekonferenz: Der nächste Gegner heißt Metzingen

Bericht über die Pressekonferenz am 11.10.2012 (PDF, 105KB)

Text: HPP 11.10.2012; Foto Hunteflammen

Party auf Gleis 61: VfL-Fanzug der NordWestBahn eingeweiht

Bericht zur Fanzugtaufe am 27.09.2012 und Rückblick auf das Leverkusenspiel. (PDF, 257KB)

Text: HPP 28.09.2012

Souveräne Vorstellung; VfL : Göppingen 32:25 (15:11)

Bericht zum Göppingenspiel am 23.09.2012 (PDF, 122KB)

Text: HPP 23.09.2012, Foto: VfL Oldenburg

Einladung zur Zugtaufe

Am Donnerstag, 27.09.2012, findet die Eröffnungsfahrt des VfL Fanzuges mit Zugtaufe in Oldenburg statt. Der Zug kommt um 16:29 h auf Gleis 61 an und steht hier für Fans und Interessierte bereit. Nach einer kurzen Ansprache von Stefan Eickelmann (VfL Oldenburg Leiter Marketing) richtet das Mitglied der Geschäftsführung NordWestBahn, Herr Wigand Maethner, einige Worte an die interessierten Zuschauer. Um 17.15 soll die Zugtaufe folgen, es schließt sich eine Autogrammstunde der VfL-Spielerinnen an.

Um der Zugtaufe einen würdigen und eindrucksvollen Rahmen zu geben, möchten ich – auch im Namen des Hunteflammen-Vorstandes – alle Mitglieder des Fanclubs Hunteflammen und alle Freunde des VfL bitten, zu dieser einmaligen Veranstaltung zu kommen.

Ich hoffe wir sehen uns am Donnerstag.

Text: HPP 19.09.2012

20.09.12: VfL-Pressekonferenz: Vorsicht vor Göppingen!

Bericht über die Pressekonferenz am 20.09.2012 (PDF, 111KB)

Text: HPP 20.09.2012; Foto Hunteflammen

Saisonstart geglückt; VfL : Weibern 36:24 (17:14)

Die Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern mussten die rund 400 km lange Heimreise trotz ihres Furcht einflößenden Namens am späten Sonnabend Abend ohne den erhofften Punktgewinn antreten; denn: wenngleich Aufsteiger hatten sich die Damen aus Weibern nach der Aussage der 4fachen Torschützin Simone Salz eine ganz kleine Chance in Oldenburg ausgerechnet. Die sahen die Gäste aber gleich zu Beginn des Spiels schwinden, begannen doch die Oldenburgerinnen schnell und konzentriert und führten bald mit 6 Toren.

Je mehr sich allerdings die Halbzeitpause näherte, desto nachlässiger agierten die VfL-Damen. Julia Wenzl musste sich offensichtlich erst an ihre neue Rolle auf Linksaußen gewöhnen, vergab aus aussichtsreicher Position und rückte in der Abwehr wiederholt zu sehr nach innen. Die Tore von außen ermöglichten Weibern den Rückstand auf 3, zwischenzeitlich sogar auf 2 Tore zu verkürzen.

Die leichte Verunsicherung auf Seiten der Zuschauer ließ der Pokalsieger 2011/2012 mit Beginn der 2. Halbzeit aber schnell schwinden. Flinke Ballgewinne, eine kompakte Abwehr, gute Torhüterleistungen und eine sichere Vollstreckerin Maike Schirmer (6 Tore) auf der linken Seite ließen den Vorsprung kontinuierlich anwachsen. Lois Abbingh mit 8, Laura van der Heijden, Wiebke Kethorn, Sabrina Neuendorf mit jeweils 4 Toren trugen sich in die Torschützenliste ein. Da wollte Julia Wenzl nicht zurückstehen, knüpfte spielfreudig an alte Leistungen als Linksaußen an und erzielte ebenfalls 4 Tore.

Am Ende ein standesgemäßer Sieg, dessen Vorsprung mit 12 Toren auch nicht durch die Einwechslungen der Neulinge Rabea Neßlage (3), Jennifer Winter (2) und Thalke Bitter (1) ins Wanken geriet. Da auch Nadine Smit ihre ersten Bundesligaminuten engagiert absolvierte kann man zumindest für dieses Spiel sagen, dass die Nachrückerinnen aus der eigenen 2. Mannschaft ihre erste Feuerprobe bestanden haben.

Text: HPP 09.09.2012

04.09.12: VfL-Pressekonferenz: Ausblick auf die Saison 2012/2013

Bericht über die Pressekonferenz am 04.09.2012 (PDF, 149KB)

Text: HPP 04.09.2012; Fotos Hunteflammen

Robert-Schumann-Turnier - FHC gewinnt Wunderhorn

Der Frankfurter HC besiegt im Finale den VfL Oldenburg mit 30:25(11:11) und gewinnt das Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn. Der VfL hatte sich in seinem Halbfinale mit 21:16(12:7) gegen Blomberg durchgesetzt, während der FHC nach Siebenmeterwerfen mit 22:20(11:9/18:18) gegen Bad Wildungen die Oberhand behielt.
Am ersten Tag setzte sich der VfL Oldenburg in seiner Gruppe mit Siegen gegen KS Ruch Chorzow mit 26:14(14:7), HK Duslo Sala 26:19(13:8) sowie die HSG Bad Wildungen mit 21:15(11:4) durch.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Wunderhorn-Turniers

Text: TO 26.08.2012

Info: Manschaftspräsentation auf dem Stadtfest

Im Rahmen des Oldenburger Stadtfestes wird das Bundesliga-Team der Handball-Damen des VfL Oldenburg am Freitag, den 31.08.2012 ab 17:30 Uhr auf der großen Bühne am Marktplatz präsentiert. Der Fanclub Hunteflammen und die Trommler sind dazu aufgerufen eine gewisse Heimspielatmosphäre zu schaffen.

Der angedachte Ablauf sieht ungefähr so aus:

  • Start der Veranstaltung durch Trommler angekündigt
  • Moderator begrüßt Zuschauer
  • Vorstellung der Spielerinnen und des Trainerteams
  • Interviewrunde mit Trainer und Spielerin
  • Auftritt der Cheerleader
  • Vorstellung Projekt NWB (Zugdesign)
  • Gewinnspiel mit der AOK

Wer also noch Zeit und Lust hat, die Mädels zu unterstützen sollte sich bis Freitag (24.08.2012) bei Jens Humke anmelden oder einfach spontan am 31.08.2012 vorbeikommen!

Text: TO 22.08.2012

Termine und Testspiele

Der VfL Oldenburg befindet sich zur Zeit in der Vorbereitung auf die neue Saison. Hier ein kleiner Überblick über die geplanten und bereits durchgeführten Testspiele:

  • 28.07.2012 16:00 Uhr: VfL Oldenburg - SVG Celle (Robert-Schumann-Halle) - 39:33 (18:16)
  • 04.08.2012 14:00 Uhr: VfL Oldenburg - SC Greven (Robert-Schumann-Halle) - 35:24 (19:12)
  • 10.08.2012 - Test in Most/Tschechien gegen Start Elblag (Erste Liga/Polen) - wurde abgesagt
  • 11.-12.08.2012 - Turnier in Most: Spiele gegen Banik Most (Erste Liga/Tschechien) - 30:26 (17:11) - und Start Elblag - 33:28 (16:15) - , sowie am 12.08. gegen Storhammer HB (Erste Liga/Norwegen) - 31:37 (18:15)
  • 18.08.2012 17:00 Uhr: Test gegen Kreisauswahl Vechta in Lohne - 40:31 (17:5, 31:17)
  • 22.08.2012 19:30 Uhr: VfL Oldenburg - Borussia Dortmund (Robert-Schumann-Halle) wurde abgesagt!
  • 25.-26.08.2012: Robert-Schumann-Turnier
  • 01.09.2012: Turnier in Hamburg mit HSG Blomberg und SGH Rosengarten - VfL gewinnt das Turnier mit Siegen gegen Blomberg (24:20) und Rosengarten (25:18)

Text: TO 28.07.2012 - letzte Änderung 02.09.2012

14.06.2012: Saison-Abschlussfeier

Bericht zur Saison-Abschlussfeier (PDF, 179KB)

Text: HPP 14.06.2012; Bilder: Hunteflammen

Zwei VfL-Nationalspielerinnen gegen Brasilien

Bericht zum Länderspiel gegen Brasilien am 13.07.2012 in Bremen. (PDF, 38KB)

Text: HPP 12.06.2012; Fotos T.Helmerichs

31.05.12: VfL-Pressekonferenz: 4 weitere Verlängerungen

Bericht über die Pressekonferenz am 31.05.2012 (PDF, 113KB)

Text: HPP 31.05.2012; Foto T.Helmerichs

Impressionen vom Final Four in Göppingen

Hier ein kurzer Nachbericht mit Impressionen vom Final Four 2012 (PDF, 113KB)

Text: HPP 30.05.2012; Foto T.Helmerichs

VfL-Pressekonferenz: Längst (noch) nicht alles paletti

Bericht über die Pressekonferenz am 15.05.2012 (PDF, 105KB)

Text: HPP 15.05.2012; Foto T.Helmerichs

Handballfans stürmen das Rathaus

Ganz selbstverständlich begleiteten neben Offiziellen auch Mitglieder des Fanclubs Hunteflammen die 1. Damen des VfL Oldenburg zu ihrer Ehrung ins Rathaus der Stadt Oldenburg. Nach kurzen Ansprachen von Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler und Vereinspräsident Günther Bredehorn, immer wieder unterbrochen von tosendem Beifall, trugen sich Spielerinnen und Trainer in das Goldene Buch der Stadt ein. Danach enterten die Sportlerinnen jeden erreichbaren Balkon, um ihrem Jubel freien Lauf zu lassen.

Am Abend folgte dann die Pokalparty am und im Vereinsheim des VfL. Die gesamte Mannschaft präsentierte sich vor dem aus Göppingen mitgebrachten Banner „Deutscher Pokalsieger 2012“ und gab den versammelten Gästen die Möglichkeit zu einem Schnappschuss.

Text: HPP 06.05.2012 / Fotos: Hunteflammen

VfL-Damen nach Siegen über den HC Leipzig (36:34 n.S.) und Bayer Leverkusen (35:30) deutscher Pokalsieger 2012

Was für ein Wochenende! Erst zwingen die Handballfrauen des VfL die Leipzigerinnen am 28.04.2012 nach deutlichem Rückstand ins Siebenmeterwerfen, das sie dank eines von Julia Renner gehaltenen Wurfes mit 5:3 gewinnen. Dann setzen die Bundesligisten aus Oldenburg dem Ganzen am nächsten Tag die Krone auf. Am Sonntag, dem 29.04.2012, weisen sie Bayer Leverkusen in die Schranken und gewinnen nach dem Ausscheiden gegen den gleichen Gegner in der Play-off-Runde diesmal mit 35:30.

Die VfLerinnen sind Pokalsieger der Handball-Frauen 2012!

Da dieser Sieg ein Sieg der gesamten Mannschaft ist, verzichten wir an dieser Stelle auf jede Zahlenhuberei. Stattdessen wollen wir herzlich gratulieren und nur erwähnen, dass sich alle eingesetzten Spielerinnen in die Statistiken eingetragen haben.

Im Laufe der Saison konnten alle Fans des Damen-Handballs immer wieder aufs Neue Einsatzbereitschaft, Fairness und Spielfreude – aber vor allem den Teamgeist der VfL-Damen bewundern.

Wie schön, dass diese Eigenschaften durch den Pokal-Titel so nachhaltig belohnt und herausgehoben worden sind. Die Leser und Leserinnen der NWZ haben wohl ein untrügliches Gespür, waren sie es doch, die die VfL-Frauen schon Anfang April zur Mannschaft des Jahres gewählt hatten. Wie sich zeigt: Eine wirklich gute Wahl, kann man sich doch einen würdigeren Vertreter Oldenburgs im Sportgeschehen kaum vorstellen.

Text: HPP 30.04.2012

Ende der Titelträume; VfL gegen Leverkusen 28:28 (14:12)

Die Hinspielniederlage (21:26) als Ballast in Kopf und Beinen, versuchten die VfL-Damen alles, um im Rennen um die deutsche Meisterschaft weiter mitreden zu können. Allein – Mannschaft und Trainerin aus Leverkusen setzten einiges an Willen, spielerischem und taktischem Vermögen dagegen.

Beim Halbzeitstand von 14:12 keimte Hoffnung auf, das Blatt tatsächlich zu wenden. Als die Gäste dann aber einen 4:0-Lauf hinlegte, reagierte die Heimmannschaft hektisch und zunehmend ratlos. Angie Geschke (14 Tore) und Laura van der Heijden (7) überzeugten auf ihren Positionen, dass sie allein aber ¾ der VfL-Tore erzielten, spricht Bände. Sie bekamen im Rückraum viel zu wenig Unterstützung, so dass das gebundene Spiel harmlos und durchschaubar blieb und für Anspiele an den Kreis kein Raum war. So sah sich Wiebke Kethorn einem Bollwerk gegenüber, an dem sie sich aufreiben musste.

Am Ende reichte es für die VfL-Damen mit dem 28:28 Unentschieden nur zu einem Muster ohne Wert – aber immerhin hatte man Bayer alles abverlangt.

950 Zuschauer in der Arena erkannten den verdienten Einzug Leverkusens in die nächste Runde an und geizten vor allem nicht mit aufmunterndem Beifall für die eigene Mannschaft.

Text: HPP 26.04.2012

Letztes Hauptrundenspiel VfL gegen Wildungen endet 28:19 (13:10)

Ein wenig an dumpfe Landsknechttrommeln erinnerten die Anfeuerungen der Bad Wildunger Fans – und so trat auch ihre Mannschaft auf: wenig kreativ und körperlich äußerst rustikal. Unter dem harten Zugreifen hatte vor allem Laura van der Heijden zu leiden; eins ums andere Mal entwischte sie im 1 gegen 1 ihren Gegenspielerinnen und wurde rücksichtslos von den Beinen geholt. Da wäre mehr Schutz für die Spielerin durch die Schiedsrichter schon wünschenswert gewesen.

Die VfL-Damen bekamen das Spiel schnell in den Griff, setzten sich zunächst aufgrund einer Reihe von Nachlässigkeiten aber nicht deutlich ab. Erst als in der 2. Halbzeit auch noch die Kondition der Gäste sichtlich nachließ, schlug sich der Leistungsunterschied auch im Ergebnis nieder. Trainer Krowicki konnte seinen Stammkräften Schonung auf der Bank spendieren, ohne sich Sorgen um den sicheren Sieg machen zu müssen.

Als sich nämlich spielerisch bei der Heimmannschaft wirklich nicht mehr viel zusammen fügte, setzte Lois Abbingh (5 Tore) ohne große Vorbereitung ihre Wurfkraft ein und bedankte sich auf diese Weise für ihre Wahl zur Vize-Sportlerin des Jahres 2011.

Zu erwähnen ist noch, dass sich Barbara Hetmanek (3) am Kreis wiederholt geschickt in Szene setzen konnte, Maike Schirmer (4) offensichtlich ihre Treffsicherheit und Spielfreude wieder gefunden hat und Jennifer Winter (4) in Abwehr und Angriff mittlerweile eine echte Alternative darstellt.

Text: HPP 14.04.2012

Fehlerhafte Oldenburgerinnen gegen meisterhaftes Buxtehude: 25:32

Auch die ausverkaufte EWE-Arena konnte den VfL-Damen beim Kampf um die Tabellenspitze in der Handball-Bundesliga nicht helfen. Die erste Heimniederlage tat allerdings der Bombenstimmung keinen wirklichen Abbruch. Neidlos erkannten die Zuschauer die meisterverdächtige Leistung der Spielerinnen aus Buxtehude an.

Nach einer anfänglichen 6:3-Führung für den VfL dominierte die starke 6:0-Deckung der Mannschaft von Dirk Leun das Spiel immer mehr, und bald wusste sie sich auch im Angriff souverän in Szene zu setzen. Dabei standen die VfLerinnen vor allem den körperbetonten Blockstellungen (eine Strategie, die der VfL nicht beherrscht) für die wurfstarken Rückraumschützen rat- und machtlos gegenüber. So war der 11:19 Rückstand nur eine logische Folge.

Zu Beginn der 2. Halbzeit fühlten sich die Zuschauer an die Partie gegen Leverkusen erinnert: Der VfL startete eine furiose Aufholjagd, die die Halle zum Kochen brachte. Bis zum 22:23 schaffte es die aufopferungsvoll kämpfende Heimmannschaft.

Aber nun zeigte sich die Klasse des Buxtehuder SV. Man kam nicht ins Schwimmen, besann sich auf die eigene Stärke und setzte sich Zug um Zug bis zum 25:32 ab. Diese Niederlage der VfL-Damen kann man als schmerzlich empfinden, sie ist aber kein Beinbruch; vor allem, wenn man daraus die richtigen Schlussfolgerungen zieht.

Text: HPP 02.04.2012

Zwei Halbzeiten, zwei Gesichter; VfL schlägt Leverkusen 32:25

Es waren sicher nur wenige der 1400 Zuschauer, die zur Halbzeit (11:15) noch einen Cent auf einen Sieg der VfL-Damen gesetzt hätten. Zu löchrig die Abwehr, zu hilflos der Angriff. Fast nach Belieben traf der Rückraum der Leverkusenerinnen (Glankovicova, Steinbach), darüber hinaus leistete sich die Heimmannschaft eine Reihe technischer Fehler, schloss zu früh ab und vergab 2 Siebenmeter. Renate Wolf – nach 16 Jahren Bundesliga auf Abschiedstournee – sowie ihre Co-Trainerin Maike Balthazar – von den Zuschauern als ehemaliges VfL-Urgestein herzlich begrüßt – konnten zufrieden sein.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit jedoch vollzog sich ein unglaublicher Rollentausch. Die VfL-Damen kamen hellwach aus der Kabine und schafften in 3 Minuten den Ausgleich. Die Abwehr packte jetzt resolut zu (Jenny Winter verbiss sich geradezu in ihre Gegenspielerin), stellte die Laufwege zu und eroberte einen Ball nach dem anderen. Wie in der Einlaufmusik angekündigt kam der VfL "like a hurricane" über Leverkusen. Renate Wolf nahm eine Auszeit und stauchte ihre Mannschaft sichtlich wütend lautstark zusammen, angesichts der Euphorie des Tabellendritten verpuffte die Wirkung aber schnell.

Über 17:16 zogen die VfLerinnen 10 Minuten vor Schluss auf vier Tore davon. Angie Geschke entwischte der kurzen Deckung immer wieder und entfaltete ihre Spielintelligenz. Laura van der Heijden zeigte alte Torgefährlichkeit und im Tor entwickelte sich Julia Renner zu einem wesentlichen Siegfaktor. Die begeisterten Zuschauer rieben sich verdutzt die Augen, trieben ihre Mannschaft nach vorn und brachten schließlich schon lange vor dem 32:25 stehend ihre Ovationen dar.

Text: HPP 18.03.2012

3 x ist Oldenburger Recht

Auch im dritten Aufeinandertreffen in der laufenden Saison konnte der VfL einen Sieg einfahren. Mit 30:23 (16:14) schlugen die VfL-Damen Blomberg in deren fast ausverkauften Halle. Unter den Augen des niederländischen Nationaltrainers trugen eine verbesserte Laura van der Heijden (6) und Louis Abingh (5/1) neben Wieder-Nationalspielerin Angie Geschke (9/2) einen erheblichen Teil zur Torausbeute bei.

Von „eine ordentliche Leistung“ bis „schönes und souveränes Spiel“ reichte die Bewertung der ca. 50 mitgereisten Fans aus Oldenburg. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die VfLerinnen bald ihren Rhythmus und gingen in Führung. Auch die obligatorischen Schwächephasen, diesmal kurz vor und kurz nach der Pause, ließen keine Hektik aufkommen. Spätestens nach dem 21:15 nach 6 Minuten der zweiten Halbzeit befand sich der VfL auf der Siegesstraße.

Ein zufriedener Leszek Krowicki setzte alle Spielerinnen seines Kaders ein und konnte erfreut mit ansehen, wie die eingewechselte Birthe Barger in der 60. Minute einen Siebenmeter zum Endergebnis verwandelte.

Text: HPP 13.03.2012

Sand im Getriebe auf dem Weg nach Göppingen

Es hat doch ziemlich geknirscht im Pokalspiel der VfL-Damen gegen den Spitzenreiter der 2. Liga, den TuS Metzingen. Es bedurfte einer Leistungssteigerung gegen Ende der Spielzeit, um den Sieg mit 33:31 (16:15) sicher zu stellen.

Bis dahin spielte der VfL mit einer flügellahmen rechten Seite, erlaubte sich einfach zu viele Fehlwürfe und technische Fehler. Die Torhüterinnen kamen nur selten mit der Hand (zusammen nur 14 Paraden) an den Ball und Fehlpässe ließen Tempogegenstöße schnell verpuffen. Darüber hinaus erwiesen sich die Metzingerinnen erfrischend spiel- und kampfstark. Aus einer schnell spielenden Mannschaft ragten besonders die Torhüterin, Sabine Stockhorst (21 Paraden), eine robuste und wendige Kreisläuferin, Barbara Balogh (7 Tore) und eine wurfgewaltige Rückraumlinke, Annamaria Ilyes (10 Tore), besonders heraus.

Wie ist ein solcher Bruch zwischen dem Spiel gegen den Thüringer HC und dem gegen den TuS Metzingen zu erklären? Keine Frage, hochklassiger Handball setzt neben der körperlichen Fitness auch mental außerordentliche Stärke voraus. Wenn sich da ganz weit im Hintergrund ein Gedanke festsetzt, das schaffen wir, schließlich haben wir den Bundesliga-Spitzenreiter geschlagen, kann das schon die Basis der Probleme darstellen. Schauen wir nur auf Buxtehude: Der 2. der Bundesliga gewinnt mit nur 2 Toren gegen den Oberligisten Füchse Berlin.

Hoffen wir, dass Leszek Krowicki den VfL-Motor einer Generalüberholung unterzieht, so dass die Mannschaft in den verbleibenden Bundesligaspielen und vor allem im Final Four am 28. und 29. April in Göppingen zu Laufruhe und Durchzugskraft zurückkehrt.

Text: HPP 05.03.2012

Der VfL schlägt den Thüringer HC mit 27:26

In einem an Spannung und Klasse kaum zu überbietenden Spiel besiegte der Tabellendritte den amtierenden Meister, Pokalsieger und derzeitigen Spitzenreiter der Liga. Dabei sah es nach der verdienten 14:12 Führung zur Halbzeit im 2. Durchgang kaum noch danach aus, als Angie Geschke nach einer doch sehr fragwürdigen Entscheidung der Schiedsrichter Lars Geipel und Marcus Helbig die rote Karte gesehen hatte und der THC routiniert seine Stärken entfaltete.
Die für ihre Sachkenntnis und Fairness bekannten Zuschauer in der EWE-Arena brachte der Platzverweis sprichwörtlich auf die Palme, ein nie gehörtes Pfeifkonzert drohte das Dach anzuheben, schien es doch so, als seien die VfL-Damen um ihren verdienten Lohn gebracht. Doch die VfLerinnen gaben nicht auf, intensivierten ihren Einsatz noch einmal und kämpften auch für Angie, die mittlerweile mit dem Fanblock ihre Mannschaft unermüdlich anfeuerte. Am Ende siegten Energie und Leidenschaft einer überzeugenden VfL-Mannschaft.

In die Feierlaune nach Ende des Spiels mischen sich einige grundlegende Überlegungen:

  • Die VfL-Damen sind bei den Handballfreunden in und um Oldenburg angekommen. 1800 Zuschauer und eine ausgezeichnete Stimmung sprechen eine deutliche Sprache.
  • Die Mannschaft präsentiert sich als Einheit und sind sympathische Vertreterinnen ihres Sportes.
  • Die Sponsoren des Vereins sollten ihrem Werbeträger den internationalen Auftritt ermöglichen. Die VfL-Damen haben es mehr als verdient, sich wieder auf europäischer Bühne zu präsentieren. Neben einem erhöhten Werbeeffekt ist dieser Auftritt die Voraussetzung dafür, dass in Oldenburg ein wettbewerbsfähiger Kader zusammen bleiben kann.

Text: HPP 28.02.2012