Fanclub-Termine

09.04.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

12.03.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

12.02.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

08.01.2019 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

04.12.2018 um 18:45 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

13.11.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

09.10.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

11.09.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

14.08.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

19.06.2018 um 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung [mehr]

08.05.2018 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

Saison 2018/2019

SIS-Liveticker

SIS Liveticker

Tabelle

Handball-Neuigkeiten

Auswährtsfahrten / Fanbus

Unter dieser Rubrik werden Ankündigungen zu geplanten Fanbusfahrten sowie Berichte über durchgeführte Fanbusfahrten des Fanclubs Hunteflammen veröffentlicht.

Zum Öffnen oder Schließen der Beiträge bitte auf die Überschriften klicken!

28.12.2017: Reisebericht von der Hunteflammenfantour nach Dortmund

Oldenburg steht für Spektakel (Auszug aus Hallenmagazin BVB)
Stimmt.
Spektakulär nämlich die Höhe der Niederlage in Dortmund.
… und die Hunteflammen waren dabei, live,
für spektakuläre 15 Euro inclusive Hallenticket
Mittwoch, 27. Dezember 2017, 15.00 Uhr, Araltankstelle Alexanderstraße.
Unser Fanbus startet mit 40 Hunteflammen und Gästen zum Punktspiel unseres Vfl gegen den BVB Dortmund Handball in der Sporthalle Wellinghofen.
Eine hohe Niederlage haben wir kassiert, so ist das im Sport. Aber als Hunteflamme finde ich, dass nach dem überraschend überragenden Neustart in die Saison 17/18 mit dem bis hierher unerwarteten 5. Tabellenplatz so etwas auch schon mal passieren darf, Abhaken das Ganze.
Das Schönste an diesem Tag war deshalb auch die Fahrt im von uns gecharterten Fanbus.

Mehr erfahrt ihr im Reisebericht der Hunteflammen. (PDF, 4337KB)

Text: WD 28.12.2017; Fotos: Hunteflammen

14.12.2017 UPDATE: Mit den „Hunteflammen“ im Fanbus zum Spiel in Dortmund
Am 27.12. mit unserer Unterstützung zum Auswärtssieg beim BVB!

!!!!!!!!Preis Update vom BVB Dortmund!!!!!!!!

Alle Tageskarten zum Einheitspreis von nur 5€; Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt.

Auswärtsfahrt für komplett nur 15€ das gab's nie günstiger!
Höchste Zeit zum Anmelden, dabei sein und Freunde einladen!

Zum Punktspiel des VfL Oldenburg am Mittwoch, den 27.12.2017 (19:30 Uhr), beim BVB Handball setzt der VfL-Fanclub „Hunteflammen“ einen Bus ein.
Abfahrt ist bei der ARAL-Tankstelle, Alexanderstr. 202, um 15:00 Uhr
Der Fahrpreis beträgt 10 €. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre fahren in Begleitung ihrer Eltern gratis mit!

Die Eintrittspreise in Dortmund:

  • Tageskarten nur 5 €, egal ob Vollzahler, Rentner, Schüler, etc.
  • Tageskarte Kinder unter 10 Jahren haben freien Eintritt

Bitte bei der Anmeldung angeben, welche Preisgruppe benötigt wird.

Anmeldung bis zum 23.12. bei
Hermann Schumacher
Email: hermann.schumacher@ewetel.net
Mobil: 01765 7616579

Text: TO/HS 14.12.2017

09.11.2017: Reisebericht DHB-Pokalspiel in Hannover
Von der Hunte an die Leine - Hunteflammen unterwegs mit der Deutschen Bahn

Es ist Pokal, Sonntag, 05. November 2017.
Der Gegner: Die Jungen Wilden der HSG Hannover Badenstedt.
Das Ziel: Die SalzwegArena in Hannover, Salzweg 50
Unser Auftrag: Auswärtsspiel zum Heimspiel machen
Ergebnis:
„Der DHB-Pokal 2017/2018 ist Geschichte für die HSG Hannover-Badenstedt, die Jungen Wilden nahmen mit einer 27 : 41- Niederlage gegen den Erstligisten VFL Oldenburg Abschied aus dem Wettbewerb.
……
Ein Kompliment an unser tolles Publikum und auch die Oldenburger Fans, die für eine stimmungsvolle Kulisse sorgten.“ (Zitiert aus der Homepage der HSG)

Mehr erfahrt ihr im Reisebericht der Hunteflammen. (PDF, 3729KB)

Text: WD 09.11.2017; Fotos: Hunteflammen

13.09.2017: Hunteflammen in Blomberg
Oh, wie war das schön… - Highlight gleich zu Saisonbeginn

Es ist Mittwoch, der 13. September 2017.
Das erste Spiel der neuen Saison 2017/18 steht an. Der Gegner: Blomberg. Ausgerechnet. Ein Gegner, der uns überhaupt nicht liegt, unberechenbar, unbequem, stark beim Wunderhornturnier, uns weit voraus dort in der Saisonvorbereitung. Und das auch noch auswärts mit neu formierter Mannschaft, jungen Talenten und einem neuen Trainerteam.
Mehr erfahrt ihr im Reisebericht der Hunteflammen. (PDF, 4045KB)

Text: WD 14.09.2017; Fotos: Hunteflammen

06.-07.05.2017: Hunteflammen bei der Neckarsulmer Sport-Union -- Reiseeindrücke

Reisen bildet, selbst Hunteflammen wenn sie unterwegs sind.
Also: Neckarsulm ist eine Kreisstadt mit über 25.000 Einwohnern und liegt im Norden Baden- Württembergs.
Ihren Namen hat sie von ihrer Lage nahe der Mündung der Sulm in den Neckar.
Und jetzt kommts: deshalb wird sie auch Neckar-sulm ausgesprochen und nicht Neckars-ulm. Alles klar?
Soweit zur Bildung, auch wenn auf der rd. sechsstündigen Fahrt hochschlaue Gespräche zu geistigen Getränken eigentlich wie immer auch diesmal anhängig waren. Hängen geblieben davon ist bei mir leider nicht besonders viel, was kann ich schon mit Erkenntnissen wie „Guckst du Spiegel, siehst du Bock“ oder so anfangen?
Wir Reisende, das waren Hermann und Christian als Fahrer, Brigitte, Tobias, Peter auf der Mittelbank und die coole Rückbank mit Anke, Christine und mir. Und materialmäßig 2 Trommeln, 2 Tröten und Klatschpappen mit VFL-Logo, versteht sich.
Mehr erfahrt ihr im Reisebericht der Hunteflammen. (PDF, 9506KB)

Text: WD 08.05.2017; Fotos: Hunteflammen, Astrid Huntemann (VfL)

06.02.2017: Hunteflammen-Ausflug mit tollen Überraschungen

Eine ganz schön lange Tour

Freitag früh um 10 trafen sich sieben unerschrockene VfL-Fans. Mit dem gemieteten Neunsitzer sollte es auf die fast 1200 km lange Strecke nach Nantes gehen. Jens und Hilmar als Fahrer in der ersten Sitzreihe, Peter und Hermann hatten in der Mitte ausreichend Platz und hinten fühlten sich Heike, Claudia und Silke hörbar wohl. Staufrei ging es durch das Ruhrgebiet Richtung holländische Grenze, an Eindhoven, Antwerpen und Brüssel vorbei Richtung französische Hauptstadt. Leider herrschte dort gerade Feierabend- und Wochenendverkehr auf den Autobahnen, so dass wir bald wussten, was sich hinter dem französischen Wort „file“ verbirgt. Kaum hatten wir die Peripherie der Metropole hinter uns gelassen, ging es wieder mit erlaubter Höchstgeschwindigkeit Richtung Nantes, besser gesagt in die kleine Stadt Rezé südlich von Nantes zu unserem Hotel. Nach 14 Stunden Fahrt endlich dort, aber niemand wusste von unserer Reservierung...
Wie es dann weiter ging erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 1612KB)

Text: HS 06.02.2017; Fotos: René Cloo und Hunteflammen

02.02.2017: Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum EHF-Pokalspiel in Sävehof bei Göteborg(SE)

Hunteflammen unterwegs:
Remis in Partille

Wurde ja langsam wieder Zeit nach 14 Tagen Reiseabstinenz. Nach Randers in Dänemark war diesmal Schweden das Ziel: Partille, eine Gemeinde in der schwedischen Provinz Västra Götalands län, etwa 12 km nordöstlich von Göteborg gelegen. Dort spielt der IK Sävehof in den Partillebohallen, „modernaste hallen i Göteborg“, eingeweiht erst vor sechs Monaten. Sehr einladend, diverse Funktionszonen für Bowling und Fitness beispielsweise.
Mehr erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 396KB)

Text: WD 02.02.2017; Fotos: Hunteflammen

14.01.2017: Kleiner Kader – großer Kampf; Randers HK vs. VfL Oldenburg 28:24 (13:14)

Nach den beiden letzten wechselhaften Spielen gegen Nantes und Metzingen wartet für die VfL Damen nicht nur eine relativ lange Anreise bis nach Randers in Ost-Jütland (530 km) zum EHF-Pokal-Spiel, sondern auch die Notwendigkeit, eine schwere Aufgabe mit einem kleinen Kader zu bewältigen. Linksaußen Kim Birke sowie die Rückraum-Rechte Isabelle Jongenelen machen die Fahrt in den Norden aufgrund von Verletzungen nicht mit.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht zum Europapokalspiel bei Randers HK. (PDF, 342KB)

Wappen Randers (DK)
Text: HPP 16.01.2017; Fotos: Hunteflammen

EHF CUP. 14 1 2016 17 Randers HK VfL Oldenburg - YouTube

14.11.2016: Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum EHF-Pokalspiel in Holstebro

3. Runde EHF-Pokal, Hinspiel in Holstebro Hunteflammen bleiben am Ball, …und wie!

Geschafft, es ist 2.00 Uhr Montag morgen und wir sind zurück in Oldenburg mit einem wunderbaren Auswärtssieg im Gepäck.
Man kann schon fast sagen inzwischen routinemäßig nach den Ausflügen nach Orleans und Neckarsulm. Wie geht´s wohl weiter?
Mehr erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 309KB)

Text: WD 14.11.2016; Fotos Hunteflammen; Jörn Rudolph

07.11.2016: Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum Pokalspiel in Neckarsulm

Sensationell:
„Energieleistung sichert Pokalsieg“
so unsere NWZ heute,

...und die Hunteflammen waren dabei in Neckarsulm!

Englische Wochen für die Reiseabteilung der Hunteflammen:
Letztes Wochenende in Orleans
Dieses Wochenende in Neckarsulm
Nächstes Wochenende in Holstebro und danach?
Mal sehen, aber so kanns gern weitergehen.
Ein weiteres erfolgreiches Wochenende ist vorüber, auch wenn wir noch nicht den Pokal geholt haben in Neckarsulm, wie die NWZ heute ja getitelt hat. Schade eigentlich, aber das holen wir dann beim FinalFour nach.
Mehr erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 75KB)

Text: WD 07.11.2016; Fotos Hunteflammen; Jörn Rudolph

28.10.2016: Mission EHF-Cup bei Fleury Loiret

Hunteflammen in Toppform
und über eckige Bäume, Grünkohl in Blumenkübeln und Fahrräder ohne Kette
Eigentlich sollte es mit unserem Siebentorevorsprung eine gemütliche Wochenendausfahrt werden ins etwa 1000 Km entfernte Orleans. Aber alles kam ganz anders.
Freitag, 21.Oktober, 17.00 Uhr, Araltankstelle Alexanderstraße. 9 Hunteflammen und -anwärter starten im Kleinbus zu einer Nachtfahrt nach Orleans, dem Spielort für das Rückspiel im EHF-Cup gegen Fleury Loiret. 12 Stunden hat´s gedauert, um 5.00 Uhr waren wir im Hotel, Nachtruhe 5 Minuten später. Erstmal ausschlafen war angesagt, nächster TOP Frühstück um 10. Wir trafen uns zu einem wunderbaren Frühstück in ausgelassener Stimmung, die Strapazen der vergangenen Nacht waren vergessen.
Gut gelaunt ging es dann weiter mit Bildung und Kultur. Ja, auch das ist -wie immer- fest im Programm, wenn die Hunteflammen unterwegs sind.
Mehr erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 121KB)

Text: WD 28.10.2016; Fotos Hunteflammen; Jörn Rudolph

03.12.2015: Reisebericht Togliatti: Wenn VfL-Fans eine Reise tun…

… dann gibt es auch schon mal ein paar kleine Abenteuer. Neben dem leider nicht ganz so erfolgreichen Spiel unserer Mädels in Togliatti gab es für die mitgereisten Hunteflammen und die anderen Fans einiges zu erleben. Walter Denef hat mit einigen anderen den Samstagvormittag genutzt, um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen und vor allem einen Blick auf die Wolga zu werfen – wenn man schon mal da ist. Hermann Schumacher hat die Gastfreundschaft von Lada Togliatti genossen, darüber vergessen den Wecker zu stellen und so eine individuelle Rückfahrt zum Flughafen „gewonnen“. Jens Humke hat den längeren Aufenthalt auf dem Moskauer Flughafen zusammen mit drei Mitreisenden zu einer besonderen Stadtrundfahrt genutzt.
Mehr erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 1,27MB)

Text: HS, WD, JH im 11/12 2015; Fotos Hunteflammen; Jörn Rudolph

Erster europäischer Auftritt in der Saison 2015/2016: VfL-Damen Turniersieger in Lomme (Lille, Frankreich)

9 Fans aus Oldenburg, Annika Meyers Eltern und Großeltern sowie die Eltern von Kelly Dulfer ließen es sich nicht nehmen, die Mannschaft beim Turnier im ca. 530 km von Oldenburg entfernten Lomme zu unterstützen.

VfL Oldenburg beim Turnier in Lille 2015
Foto: Hunteflammen

Die neu formierte Mannschaft des VfL stellt sich den Zuschauern beim Turnier in Nord-Frankreicht vor. Hier geht es zum Fanbericht. (PDF, 179KB)

Text: CB/HPP 17.08.2015; Fotos: Hunteflammen

18.03.2015: Infos zum DHB-Pokal - Mit dem VfL zum Final Four

Für die Endrunde im DHB-Pokal am 15. und 16. Mai (Freitag und Samstag nach Himmelfahrt) in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg bietet der VfL Oldenburg in Zusammenarbeit mit seinem Partner Wiards Reisen spezielle Fan-Pakete an. Dazu gehören eine Hotel-Übernachtung und auch ein Shuttleservice, der am Freitag sowie Samstag jeweils hin- und wieder zurückfährt.

Zum Paket mit Übernachtung im Best Western Hotel Schmöker Hof in Norderstedt (vier Sterne; ausgestattet mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool), etwa 16 Kilometer nördlich der Sporthalle gelegen, gehören auch die Transfers nach Hamburg am Freitagmorgen und nach Oldenburg am Samstagabend. Die Übernachtung im Doppelzimmer kostet pro Person 95 Euro, der Einzelzimmerzuschlag beträgt 18 Euro. Ein Frühstücksbuffet am Samstagmorgen ist im Preis inbegriffen.

Die andere Möglichkeit für Fans ist, den Shuttleservice von Wiards-Reisen zu nutzen. Dieser bringt die Oldenburger Final-Four-Besucher im Reisebus am Freitagmorgen nach Hamburg und am Abend wieder zurück nach Oldenburg. Gleiches gilt für den Samstag. Die Kosten belaufen sich pro Person auf 25 Euro je Hin- und Rückfahrt.
Bei beiden Angeboten gilt: Sie kommen nur zustande, wenn sich genügend Personen bis zum 10. April anmelden. Fragen beantwortet die VfL-Geschäftsstelle unter 0441 - 999 09 40.
Vorbestellungen auch per Mail an info@vfl-oldenburg.de.

Tickets für das Final Four können weiterhin über die VfL-Geschäftsstelle geordert werden. Das Wochenendticket kostet 29,70 Euro, eine ermäßigte Karte 23,60 Euro, die Kinderkarte 18 Euro. Kleine Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt. Alle Ticketkäufer sitzen im VfL-Block. Karten im regulären Vorverkauf sind zehn Prozent teurer. Interessierte schreiben bitte eine E-Mail an info@vfl-oldenburg.de mit Angabe der Kartenbestellung, der Postanschrift und möglichst einer Telefonnummer. Wirksam wird die Bestellung mit der Überweisung des Preises auf das VfL-Konto bei der Landessparkasse zu Oldenburg (IBAN DE31 2805 0100 0042 3207 88).

Spielplan Final Four

Freitag, 15. Mai
13 Uhr: 1. Halbfinale Deutsche Meisterschaft A-Jugend
15 Uhr: 2. Halbfinale Deutsche Meisterschaft A-Jugend
17 Uhr: Füchse Berlin - Buxtehuder SV (1. Halbfinale DHB-Pokal)
19 Uhr: Thüringer HC - VfL Oldenburg (2. Halbfinale DHB-Pokal)

Samstag, 16. Mai
11 Uhr: Spiel um Platz 3 DM A-Jugend
13 Uhr: Spiel um Platz 3 DHB-Pokal
15 Uhr: Finale DM A-Jugend
17 Uhr: Finale DHB-Pokal

Ole Rosenbohm / Presse VfL Oldenburg - 18.03.2015

06.02.2015: Hunteflammen in Berlin - VfL erkämpft sich einen glücklichen Punktgewinn in Berlin - Füxxe-VfL 29:29(16:15)

Unterstützt von etwa 100 Fans und Sponsoren, darunter die ehemalige Oldenburgerin Sabrina Neuendorf in ihrem VfL-Trikot mit der Nummer 18, zeigte der VfL eines seiner schlechteren Spiele und lag 10 Minuten vor dem Ende bereits mit 4 Toren zurück (27:23). Aber die Mädels stemmten sich noch einmal gegen die drohende Niederlage und konnten kurz vor dem Ende ausgleichen. In den letzten Sekunden hatte der VfL noch die Chance das Spiel für sich zu entscheiden, aber der Treffer von Kira Schnack Sekunden vor dem Ende zählte nicht, da sie in den Kreis getreten war.
Die Tore für den VfL erzielten Kira Schnack (4), Annika Meyer (4), Kim Birke (3), Caroline Müller (5), Julia Wenzel (8) und Angie Geschke (5). Für die Füxxe war Laura Steinbach mit 10 Toren erfolgreich.

Text: TO 31.01.2015; Fotos: Hunteflammen

Sabrina unterstützt den VfL in Berlin

Und nun auch noch der Reisebericht: Hunteflammen in Berlin (PDF, 574KB) mit einigen Impressionen aus der Hauptstadt und rund ums Spiel.
Handballfans auf Abwegen - ein Bericht von Hermann Schumacher (PDF, 361KB)

Und hier gibt es noch einen Beitrag zum Spiel der Spreefüxxe gegen den VfL - Berliner Hauptstadtsport

08.11.2014: Hunteflammen beim Pokal-Achtelfinale in Bad Wildungen; VfL siegt mit 30:19(13:7)

Der VfL Oldenburg hat das Achtelfinalspiel im DHB-Pokal bei der HSG Bad Wildungen mit einem deutlichen 30:19(13:7) gewonnen und zieht verdient in die Runde der letzten Acht Teams ein. Die mitgereisten Oldenburger Fans unterstützten das Team lautstark von der Tribüne und wurden durch eine sehr gute Abwehrarbeit und klasse Torfrau-Leistungen sowie sehenswerte Kombinationen von den VfL-Mädels verwöhnt; Maike Schirmer und Kjersti Salberg erzielten sehenswerte Kempa-Tore.

VfL Oldenburg: Wester (ab 45.; 16/1 Paraden), Renner (ab 46.; 7/1 Paraden) - Birke 3, Deters, Müller 8/4, Wenzl 6, Schnack 6, Meyer 3; Svendsen, Salberg 2, Schirmer 2, Hartstock, Thomas, Behrend n.e., Geschke n.e.

mitgereiste Oldenburger Fans beim Pokalspiel in Bad Wildungen

Auch die Hunteflammen waren mit mehreren PKWs nach Bad Wildungen gefahren, um die Mädels lautstark zu unterstützen. Die einhellige Meinung war, dass sich die Reise nach Hessen gelohnt hat und die Mädels sich den Einzug ins Viertelfinale durch eine super Leistung verdient haben. Wer hätte vor der Saison damit gerechnet, dass sich das neuformierte Team bislang so gut in Liga und Pokal schlägt.

Text: TO 09.11.2014; Foto: Hunteflammen

11.03.2014: Ankündigung: Fanfahrt zum Meisterrundenspiel nach Buxtehude

Der Fanclub plant zum Nordderby in Buxtehude einen Fanbus einzusetzen.
Hier geht es zum Flyer (PDF, 1848KB)

Text: TO/JH 11.03.2014

Buxtehude – immer eine Reise wert?

Hunteflammen unterwegs

Reisebericht zur Fanfahrt zum Nordderby nach Buxtehude am 28.12.2013.

Text: HPP 01.01.2014

16.11.2013: Ankündigung: Fanbus zum Nordderby nach Buxtehude (30.12.2013)

Der Fanclub plant zum Nordderby in Buxtehude einen Fanbus einzusetzen.
Hier geht es zum Flyer (PDF, 458KB)

Text: TO 16.11.2013

Grün-Weißer Sonntag in Leverkusen - Hunteflammen dabei

Reisebericht zum Playoff Viertelfinalspiel in Leverkusen (07.04.2013) (PDF, 46KB)

Text und Fotos: WD 07.04.2013

Fotos: TO/Hunteflammen 07.04.2013

Mit den Hunteflammen zum Hinspiel in Leverkusen

Der VfL-Fanclub Hunteflammen organisiert für das Playoff-Viertelfinale am kommenden Sonntag (7.4.2013) bei Bayer Leverkusen einen Fanbus. Mitfahrer zahlen 20,- Euro. Schon am Mittwoch muss der Bus gebucht werden, die Hunteflammen bitten deshalb um schnelle Reservierungen.

Flyer Fanbus nach Leverkusen
Zum Vergrößern auf das Bild klicken.

17.10.2012: Ankündigung: Fanbus nach Blomberg (17.11.2012)

Der Fanclub plant zum Spiel in Blomberg einen Fanbus einzusetzen.
Hier geht es zum Flyer

Text: TO 17.10.2012

20.10.2012: Hunteflammen in Leipzig

Bericht zum Auswärtsspiel in Leipzig am 20.10.2012 (PDF, 49KB)

Text: WD 23.10.2012

28.01.2012: Fanbusfahrt nach Celle

Am 28.01.2012 fuhren ca. 30 Mitglieder des Fanclubs und Freunde mit einem Wiard-Bus zum Bundesligaspiel nach Celle. Die Stimmung war gut und die VfL-Anhänger machten sich schon beim Anpfiff um 19.30 h in der fast ausverkauften Halle lautstark bemerkbar. Allerdings verlief der Auftakt des Spiels mehr als holprig (1:5; 2:6) und erst als Leszek seine Stammformation auf das Spielfeld schickte, übernahmen die VfL-Damen langsam das Kommando und erspielten sich bis zur Halbzeit einen 13:10 Vorsprung.

In der 2. Hälfte setzte sich die individuelle Überlegenheit der Gäste durch und der VfL zog bis auf 23:14 davon. Danach gab der Trainer allen Spielerinnen des Kaders Einsatzzeit und Celle konnte das Ergebnis zu einem 26:24 schönen.

Als alle Hunteflammen schon rückreisefertig im Bus saßen, kam zunächst Wiebke herein und bedankte sich für die tolle Unterstützung. Sie wurde abgelöst von Leszek, der den Bus mit den Worten betrat: „Wo sind unsere Fans?“ Seine kurze Ansprache empfanden alle als tolle Geste und löste herzlichen Beifall aus.

Während der Rückfahrt verfolgten wir mit Spannung die Auslosung für die nächste Runde im Pokal, entschied deren Verlauf doch bereits über die Teilnahme am Final four in Göppingen. Als das Los bekannt wurde, keimte nicht unerhebliche Vorfreude auf weitere Glanztaten der VfL-Damen auf und man erörterte bereits Möglichkeiten zur Unterstützung des Teams.

Text: HPP 30.01.2012