Fanclub-Termine

12.09.2017 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

15.08.2017 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

06.06.2017 um 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung [mehr]

12.04.2017 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

14.03.2017 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

07.02.2017 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

19.01.2017 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

08.12.2016 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

08.11.2016 um 19:00 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

13.10.2016 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

11.08.2016 um 19:30 Uhr
Fanclub-Treffen [mehr]

08.06.2016 um 19:30 Uhr
Jahreshauptversammlung der Hunteflammen [mehr]

Saison 2017/2018

SIS-Liveticker

SIS Liveticker

Tabelle

Handball-Neuigkeiten

Sie sind der Besucherzähler. Besucher
seit dem 29.02.2012!

free counters

19.06.2017: Was macht eigentlich: Veronika Malá? - Teil 2

Unter der Rubrik "Themen / Was macht eigentlich ...?" gibt es einen weiteren Beitrag über Veronika Malá.

Veronika im Ammerland

Foto: Hunteflammen
Veronika Malá qualifiziert sich mit Tschechien für die WM in Deutschland. Ein Klick auf das Bild verrät, was sie im Interview erzählt. (PDF, 134KB)

Hier könnt ihr ein sehr sehenswertes Tor von Veronika im WM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei ansehen. (YouTube, Fanclub Hunteflammen)

Text: HPP 19.06.2017; Fotos/Video: Hunteflammen

18.06.2017: Neue Spielerinnen und neue Trainer besuchen die Hunteflammen

Beim nächsten Treffen am 15.08.2017 werden sich die neuen Spielerinnen und die neuen Trainer Niels Bötel und Andreas Lampe bei den Hunteflammen vorstellen. Wir freuen uns darauf!

Text: HS 18.06.2017; Fotos: Hunteflammen

12.06.2017: Was macht eigentlich: Veronika Malá?

Unter der Rubrik "Themen / Was macht eigentlich ...?" gibt es einen neuen Beitrag über Veronika Malá.

Veronika Malá beim Saisonabschluss 2017

Foto: Hunteflammen
Veronika Malá grüßt alle Hunteflammen. Mehr verrät ein Klick auf das Bild. (PDF, 142KB)

Text: HPP 12.06.2017; Fotos: Hunteflammen

06.06.2017: Jahreshauptversammlung des Fanclubs Hunteflammen: Veränderungen im Vorstand

Auf der gestrigen Jahreshauptversammlung des Fanclubs Hunteflammen wurden die Vorstandsämter neu besetzt.
1. Vorsitzender: Hermann Schumacher
2. Vorsitzender: Christian Osterholz
Kassierer: Jens Humke
Wir bedanken uns bei Jens Humke und Edna Peters für ihr Engagement als 1. Vorsitzender und Kassiererin in den letzten Jahren.

Text: TO 07.06.2017

04.06.2017: A-Jugend des VfL Oldenburg belegt Platz 4 beim Final4 in Buxtehude

Die A-Jugend des VfL beendet das Final4 um die deutsche Meisterschaft auf Platz 4. Am Samstag gab es gegen den Gastgeber Buxtehuder SV eine deutliche 16:38(7:19)-Niederlage im ersten Halbfinale. Im zweiten Halbfinale setzte sich Bayer Leverkusen mit 27:24(11:10) gegen Blomberg-Lippe durch. Im Spiel um Platz 3 konnte die A-Jugend des VfL Oldenburg gegen Blomber-Lippe lange mithalten, verlor aber am Ende mit 27:35(13:13). Durch den Einzug ins Final4 ist der VfL Oldenburg damit die vierbeste Mannschaft Deutschlands.
In einem hochklassigen Finale setzte sich der BSV mit 24:23(12:8) gegen die Junior-Elfen aus Leverkusen durch und verteidigte damit seinen Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich.
Herzlichen Glückwunsch an alle teilnehmenden Mannschaften für eine tolle Saison!

Text: TO 05.06.2017

Aufruf der weiblichen A-Jugend des VfL Oldenburg: A Jugend Final4 in Buxtehude

Hallo,
Wir, die A Jugend des VFL Oldenburgs, spielen am 03 und 04 Juni in Buxtehude das Final4 um die deutsche Meisterschaft.
Vor zwei Jahren wurden wir Vizemeister und dieses Jahr wollen wir uns den Titel deutscher Meister holen.
Dafür brauchen wir Eure Unterstützung!
Wir würden uns über jeden Fan der mit uns Stimmung macht freuen!
Lasst uns gemeinsam den Sieg holen.
Über eine Rückmeldung würden wir uns sehr freuen.
Im Anhang noch ein kleines Video von uns.
Mit Freundlichen Grüßen
Die A Jugend des VFL Oldenburg

Aufruf der weiblichen A-Jugend des VfL Oldenburg - A Jugend Final4 in Buxtehude - YouTube

Text: TO/Julia Kerber 21.05.2017; Video: A-Jugend VfL Oldenburg

Wir als Fanclub Hunteflammen unterstützen den Aufruf unserer A-Jugend Mädels und hoffen, dass viele Fans die Mannschaft in Buxtehude lautstark unterstützen! Sie haben es sich so verdient!

Fanbus zum Final4 der weiblichen A-Jugend Bundesliga am 03.06.2017 in Buxtehude


20.05.2017: VfL Oldenburg beendet Saison mit einem 30:25-Auswärtssieg in Leverkusen

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Samstagabend seine Erfolgsserie auf 15:1 Punkte in den letzten 8 Spielen ausgebaut und sich damit die Saison auf einem sehr guten 5. Platz beendet. Gegen die Werkselfen aus Leverkusen gab es einen 30:25-Auswärtssieg. Der VfL konnte sich bis zur 17. Minute auf 9:6 absetzen. Danach blieb der VfL minutenlang ohne Torerfolg, so dass Leverkusen das Spiel drehen konnte und aus dem 3-Tore Rückstand eine 11:9 Führung machte. Aber die Oldenburgerinnen schlugen ab der 25. Minute durch die eingewechselte Kim Birke zurück, die in den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit gleich 3 Treffer erzielte und somit entscheidend für die 14:11-Pausenführung verantwortlich war. Bis zur 37. Minute konnte Leverkusen den Rückstand auf einen Treffer verkürzen (16:17). Danach blieb es zunächst ein enges Spiel, in dem der VfL meist mit 2-3 Toren führte. Nach dem 20:22 (47. Minute) konnte sich der VfL entscheidend absetzen und mit dem 27:20 durch Kelly Dulfer (51.) war die Partie gelaufen und der VfL steuerte unter den lautstarken Anfeuerungen der mitgereisten Fans und Sponsoren einem ungefährteten Auswärtssieg entegegen. Am Ende war es Stefanie Kaiser vorbehalten, per 7-Meter den 30:25 Endstand herzustellen.
Anschließend bedankte sich die Mannschaft bei den mitgereisten Unterstützern auf der Tribüne. Gemeinsam wurde unter lauten "VfL-VfL"-Rufen der erfolgreiche Saisonabschluss gefeiert.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(7/2), Inger Smits(6), Kelly Dulfer(6), Kim Birke(3), Veronika Malá(3), Julia Wenzel(2), Caroline Müller(1), Stefanie Kaiser(1/1), Cara Hartstock(1).

Text: TO 20.05.2017

14.05.2017: Große Emotionen begleiten den Sieg im letzten Heimspiel der Saison; VfL Oldenburg vs. Blomberg 36:28 (14:13)

Danke-Banner beim letzten Heimspiel 2016/17

Foto: Hunteflammen
Dankesworte zum Abschied von 8 Persönlichkeiten des VfL. Die Hintergründe erklärt ein Klick auf das Bild. (PDF, 293KB)

Text: HPP 14.05.2017; Bilder: Hunteflammen

Krowickis Abschied mit Wehmut - YouTube / buten un binnen


14.05.2017: VfL Oldenburg besiegt Blomberg mit 36:28; Emotionale Verabschiedungen und Vertragsverlängerung von Angie Geschke

Der VfL Oldenburg hat sich mit einem 36:28-Heimsieg gegen die HSG Blomberg-Lippe von den Zuschauern in der heimischen EWE-Arena verabschiedet. Bereits vor und während der Partie gab es emotionale Momente. Beim Einlauf wurde die Mannschaft und Trainer auch von ehemaligen Spielerinnen begrüßt. Die Cheerleader hatten eigens für den scheidenden Trainer Leszek Krowicki eine Überraschung vorbereitet. Nach der Partie flossen die einen oder anderen Tränen bei der Verabschiedung von Stefanie Kaiser, Kira Schnack, Veronika Malá, Inger Smits und Kelly Dulfer, sowie von Torwarttrainer Alexander Vorontsov und Trainer Leszek Krowicki. Eine freudige Mitteilung gab es dann aber auch noch, so verlängerte Angie Geschke ihren Vertrag beim VfL.

Gruppenfoto mit den ehemaligen Spielerinnen

Zum Spiel: Bis zum 4:4 (8. Minute) konnte sich keine Mannschaft absetzen. Danach waren es zunächst die Gäste aus Blomberg, die sich auf 8:4 (12.) absetzen konnten. Nach der Auszeit kam der VfL wieder besser ins Spiel und konnte in der 20. Minute durch Angie Geschke ausgleichen (8:8). Bis zur 27. Minute zog der VfL auf 3 Tore davon (13:10) und ging mit einem knappen 14:13 in die Halbzeitpause. Bis zur 44. Minute (23:23) blieb es ein enges Spiel. Der VfL legte vor und Blomberg glich wieder aus. Danach bauter der VfL den Vorsprung weiter aus und landete über die Stationen 27:24 (49.), 30:25 (53.), 33:26 (57.) zum verdienten 36:28-Erfolg aus. Kim Birke feierte ihr Comeback und erzielte 3 Treffer.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(8/4), Julia Wenzel(7/1), Inger Smits(5), Kira Schnack(4), Kim Birke(3), Kelly Dulfer(3), Veronika Malá(3), Jane Martens(1), Caroline Müller(1), Jenny Behrend(1).

Text: TO 14.05.2017; Fotos: Hunteflammen

11.05.2017: Inger Smits wechselt zur neuen Saison nach Holstebro

Zu Beginn des Jahres gab der VfL Oldenburg den Abgang von Inger Smits zum Saisonende bekannt (...). Damals war noch nicht bekannt, zu welchem Verein die Niederländerin wechseln wird. Jetzt steht fest, dass sie beim dänischen Erstligisten TTH Holstebro einen Zweijahresvertrag unterschrieben hat.
Mehr lest ihr auf handball-world.com: Oldenburgerin Smits wechselt nach Dänemark

Text: TO 07.05.2017

06.-07.05.2017: Hunteflammen bei der Neckarsulmer Sport-Union -- Reiseeindrücke

Reisen bildet, selbst Hunteflammen wenn sie unterwegs sind.
Also: Neckarsulm ist eine Kreisstadt mit über 25.000 Einwohnern und liegt im Norden Baden- Württembergs.
Ihren Namen hat sie von ihrer Lage nahe der Mündung der Sulm in den Neckar.
Und jetzt kommts: deshalb wird sie auch Neckar-sulm ausgesprochen und nicht Neckars-ulm. Alles klar?
Soweit zur Bildung, auch wenn auf der rd. sechsstündigen Fahrt hochschlaue Gespräche zu geistigen Getränken eigentlich wie immer auch diesmal anhängig waren. Hängen geblieben davon ist bei mir leider nicht besonders viel, was kann ich schon mit Erkenntnissen wie „Guckst du Spiegel, siehst du Bock“ oder so anfangen?
Wir Reisende, das waren Hermann und Christian als Fahrer, Brigitte, Tobias, Peter auf der Mittelbank und die coole Rückbank mit Anke, Christine und mir. Und materialmäßig 2 Trommeln, 2 Tröten und Klatschpappen mit VFL-Logo, versteht sich.
Mehr erfahrt ihr im Reisebericht der Hunteflammen. (PDF, 9506KB)

Text: WD 08.05.2017; Fotos: Hunteflammen, Astrid Huntemann (VfL)

06.05.2017: VfL Oldenburg siegt knapp in Neckarsulm: 29:27-Zittersieg in der Schlußphase

Der VfL Oldenburg hat seine Siegesserie auch im knapp 600km entfernten Neckarsulm fortgesetzt. Trotz vieler verletzter und angeschlagener Spielerinnen - neben Kim Birke, Isabelle Jongenelen und Caroline Müller, musste der VfL auch noch auf Kira Schnack verzichten - und der langen Anreise nach Neckarsulm sah der VfL lange wie der sichere Sieger der Partie aus, musste in der Schlußphase aber noch mal zittern, als gleich 2 Spielerinnen mit 2-Minutenstrafen des Feldes verwiesen wurden. Kelly Dulfer sicherte mit ihren Treffer zum 29:27 23 Sekunden vor dem Ende den verdienten Auswärtssieg.
Neckarsulm startete besser in die Partie und führte schnell mit 4:1 (5. Minute). Der VfL konnte zum 4:4 ausgleichen (8. Minute). In den folgenden Minuten konnte sich keine Mannschaft entscheident absetzen und so stand es nach 15 Minute 8:8. In der Folge kam der VfL besser ins Spiel und führte nach 24 Minuten bereits mit 14:8. Bis zur Pause konnte Neckarsulm den Rückstand ein wenig verkürzen und so ging der VfL mit einer 16:12-Führung in die Pause. Bis etwa 8 Minuten vor dem Ende konnte der VfL die Führung bei 4-6 Toren halten (24:18 44.; 27:21 49.; 28:22 52.). In der hektischen Schlußphase konnte Neckarsulm Tor um Tor verkürzen. Als dann auch noch in der 57. Minute beim Stand von 28:25 innerhalb von 19 Sekunden zunächst Julia Wenzel und anschließend auch noch Stefanie Kaiser für 2 Minuten auf die Bank geschickt wurden, witterte der Tabellenvorletzte noch einmal Morgenluft. 65 Sekunden vor dem Ende waren die Gastgeber beim Stand von 27:28 dran. Der Rest ist bekannt. Kelly Dulfer erlöste die Mannschaft und die 9 mitgereisten Fans, die die Mannschaft über die gesamte Partie lautstark unterstützt hatten. Großer Jubel, Gruppenfoto der mitgereisten Fans mit der Mannschaft nach dem Spiel. Glückwünsche an Veronika Malá zu ihrem Geburtstag.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(11/8), Inger Smits(7/2), Kelly Dulfer(4), Veronika Malá(4), Julia Wenzel(2), Stefanie Kaiser(1). Für Neckarsulm war die Ex-Oldenburgerin Alena Vojtiskova mit 8 Treffern am erfolgreichsten.
In den nächsten Tagen folgt noch ein Reisebericht der mitgereisten Hunteflammen.

Text: TO 07.05.2017

02.05.2017: VfL Oldenburg vermeldet weiteren Neuzugang: Simone Spur Petersen

Wieder einmal ist der VfL Oldenburg bei seiner Suche nach Verstärkung in Dänemark fündig geworden. Mit der 23-jährigen Simone Spur Petersen kommt eine torgefährliche Spielerin nach Oldenburg, die im linken Rückraum beheimatet ist. Beim dänischen Zweitligisten Lyngby HK gehört sie zu den Leistungsträgerinnen in ihrem Team und ist die mit Abstand beste Torschützin. Mit 146 Treffern in 26 Spielen hat sie doppelt so oft getroffen wie die zweitbeste Torschützin in ihrem Team. Mit dieser Torquote liegt sie an dritter Stelle in der Liga.
Mehr erfahrt ihr auf handball-world.com: Oldenburg mit Neuzugang aus Dänemark.

Text: TO 02.05.2017

30.04.2017: Spielfreude und Angriffslust der Grünweißen als Garanten des Erfolgs; VfL Oldenburg vs. HC Leipzig 39:28 (20:11)

Madita Kohorst im Interview bei Oeins

Foto: Hunteflammen
"Die erste Halbzeit war ganz gut. Vor einer guten Abwehr fällt es der Torhüterin leichter", erklärte VfL-Keeperin Madita Kohorst in vornehmem Understatement. - Ein Klick auf das Bild führt zum erhellenden Hunteflammen-Bericht. (PDF, 295KB)

Text: HPP 30.04.2017; Bilder: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg – HC Leipzig - YouTube


30.04.2017: VfL Oldenburg überzeugt bei 39:28(20:11)-Sieg gegen Leipzig

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Samstagnachmittag einen überzeugenden und in dieser Höhe nicht unbedingt für nötig gehaltenen 39:28-Heimsieg gegen den HC Leipzig eingefahren. Trotz des Ausfalls von Kelly Dulfer, Isabelle Jongenelen und Kim Birke konnte der VfL in der ersten Halbzeit sowohl in Abwehr als auch im Angriff überzeugen und führte bereits zur Pause deutlich mit 20:11. Im Tor zeichnete sich Madita Kohorst ein ums andere Mal aus, die Abwehr stand sicher und aus den Ballgewinnen konnte der VfL sein gefürchtetes Konterspiel aufziehen. In der zweiten Halbzeit gestaltete Leipzig die Partie offener, ohne jedoch den VfL ernsthaft in Gefahr zu bringen. Am Ende stand ein verdienter 39:28-Heimsieg auf der Anzeigentafel. Die knapp 800 Fans feierten den VfL mit Standing Ovations und hatten ein klasse Handballspiel gesehen.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(8), Angie Geschke(8/2), Veronika Malá(8), Jenny Behrend(4), Stefanie Kaiser(3), Kira Schnack(2), Caroline Müller(2), Julia Wenzel(2), Jane Martens(1), Cara Hartstock(1). Für den HCL erzielte Anne Hubinger 11 Treffer.

Text: TO 30.04.2017

25.04.2017: VfL Oldenburg mit 2 Siegen und einer Neuverpflichtung

In den letzten 10 Tagen konnte der VfL Oldenburg erfreuliche Nachrichten verbreiten. Nach dem Heimsieg am Ostermontag gegen den TV Nellingen, gab es unter der Woche die Neuverpflichtung von Malene Staal als Rückraum-Mitte zu verzeichnen. Am letzten Samstag gelang dem VfL dann der Coup in Metzingen. Mehr in den folgenden kurzen Berichten.

17.04.2017: VfL Oldenburg mit 38:32-Heimsieg gegen TV Nellingen

Am Ostermontag konnte der VfL Oldenburg den erhofften Heimsieg gegen den Aufsteiger TV Nellingen einfahren. Mit der Abwehrleistung beim 38:32(19:17)-Sieg zeigte sich Trainer Leszek Krowicki allerdings nicht zufrieden. Bis etwa zur 38. Minute konnte Nellingen das Spiel offen gestalten. Zur Halbzeit führte der VfL mit 19:17. Ab der 38. Minute (22:21) konnte sich der VfL Tor um Tor absetzen und nutzte dabei die Nellinger Fehler gnadenlos durch Tempospiel aus. Die A-Jugendliche Jane Martens konnte durch einen Doppelschlag innerhalb von 28 Sekunden die höchste VfL-Führung der Partie (36:28; 52. Minute) herstellen. Am Ende stand ein 38:32 Heimsieg auf der Anzeigetafel.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9/2), Kelly Dulfer(6), Julia Wenzel(5/2), Veronika Malá(5), Isabelle Jongenelen(4), Kira Schnack(2), Jane Martens(2), Inger Smits(2), Stefanie Kaiser(2), Jenny Behrend(1).

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - TV Nellingen - YouTube

18.04.2017: VfL Oldenburg verpflichtet norwegische Rückraum-Mitte Malene Staal

Der VfL Oldenburg vermeldet einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Die 26jährige Malene Staal vom norwegischen Erstligisten HK Halden wurde als neue Rückraum-Mitte verpflichtet. Sie erhält einen 2-Jahres-Vertrag.
Mehr auf der Webseite des VfL Oldenburg: Bundesligist VfL Oldenburg verpflichtet neue Rückraum-Mitte

22.04.2017: Oldenburg gelingt Coup in Metzingen. VfL siegt überraschend 27:22(15:9) gegen Tabellendritten Metzingen

Am heutigen Samstagabend war es endlich soweit. Der Überraschungs-Coup in Metzingen war geglückt. Der VfL Oldenburg siegte überraschend mit 27:22(15:9) in Metzingen und konnte damit den ersten Sieg gegen eine der Top-Teams der Liga einfahren. Trainer Krowicki zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. Von Beginn war der VfL entschlossen für eine Überraschung zu sorgen und ließ im gesamten Spiel keine Führung der Gastgeberinnen zu. Über die Zwischenstände 6:3 (9.), 10:5 (15.) und 14:7 (22.) ging es mit einer 15:9-Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit verwalteten die Oldenburgerinnen das Ergebnis und führten meiste mit 5-6 Toren. 8 Minuten vor dem Ende erzielte Inger Smits mit dem 25:17 die Vorentscheidung. Metzingen verkürzte noch mal auf 22:26 (58.), aber Kelly Dulfer stellte mit ihrem 8. Treffer den 27:22-Endstand her. Danach lagen sich die Mädels in den Armen und feierten den verdienten Auswärtssieg ausgiebig.
Für den VfL erfolgreich waren: Kelly Dulfer(8), Inger Smits(6/2), Angie Geschke(3), Stefanie Kaiser(3), Kira Schnack(2), Cara Hartstock(2), Julia Wenzel(1), Jenny Behrend(1), Veronika Malá(1).

Text: TO 25.04.2017

Ostergrüße der Hunteflammen

Die Hunteflammen wünschen ein schönes Osterfest und viel Erfolg am Ostermontag gegen Nellingen!

Leider ist es uns erst wieder ab dem 26.04.2017 möglich neue Infos zu posten. Dann gibt es hier eine Zusammenfassung der Ereignisse der kommenden Tage mit den Spielen gegen Nellingen und Metzingen. Vielen Dank.

Text: TO 15.04.2017

12.04.2017: VfL vermeldet 3 weitere Vertragsübschlüsse für die neue Saison

Im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen TV Nellingen gab der VfL weitere Personalentscheidungen bekannt. Torfrau Julia Renner verlängert um ein weiteres Jahr beim VfL und bildet zusammen mit Madita Kohorst auch in der kommenden Saison das Torhüterduo. Jane Martens und Ann-Kristin Roller kommen aus dem eingenen Nachwuchs ins Bundesligateam. Jane Martens soll zusammen mit Kim Birke auf der linken Außenbahn das Duo bilden, während Ann-Kristin Roller zusammen mit Cara Hartstock den Kreis beackern werden. Laut Geschäftsführer Peter Görgen sollen weitere Vertragsabschlüsse nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Text: TO 12.04.2017

09.04.2017: VfL Oldenburg mit 27:27-Unentschieden in Göppingen

Der VfL Oldenburg konnte am heutigen Sonntagnachmittag auch im Rückspiel keinen Sieg gegen FRISCH AUF Göppingen einfahren. Am Ende einer engen Partie stand ein 27:27 auf der Anzeigetafel. Der VfL startete gut in die Partie und konnte sich bis zur 6. Minute auf 5:2 absetzen. Bis zur 9. Minute konnte Göppingen den Rückstand wieder ausgleichen und ging in der 10. Minute ihrerseits mit 6:5 in Führung. In der Folge entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in der sich keine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Göppingen ging mit einer 14:13-Führung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit übernahm zunächst wieder der VfL die Führung und baute sie bis zur 46. Minute auf 24:20 aus. 10 Minuten vor dem Ende war Göppingen wieder auf 1 Tor herangekommen. In der 54. Minute erzielte Isabelle Jongenelen die 27:25-Führung. Göppingen aber gab sich wie schon im Hinspiel in Oldenburg noch nicht geschlagen und kam nach einer 2-Minuten-Strafe gegen Angie Geschke durch Tore der starken Michaela Hrbkova(6 Tore) und Anja Brugger(5) zum Ausgleich. 37 Sekunden vor dem Ende nahm Göppingen noch eine Auszeit, konnte in den letzten Sekunden aber aus Oldenburger Sicht zum Glück den Siegtreffer nicht mehr markieren. Am Ende steht eine verdiente Punkteteilung.
Die Tore für den VfL erzielten: Kelly Dulfer(5), Angie Geschke(5/1), Veronika Malá(5), Isabelle Jongenelen(4), Inger Smits(3), Kira Schnack(2), Stefanie Kaiser(2), Julia Wenzel(1).

Text: TO 09.04.2017

08.04.2017: A-Jungend des VfL Oldenburg zieht ins Final4 der Jugendbundesliga ein

Die A-Jugend des VfL Oldenburg hat am heutigen Samstagnachmittag den 3-Tore Rückstand aus dem Viertelfinal-Hinspiel gegen die HSG Badenstedt durch einen überzeugenden 34:23 Erfolg wettgemacht und zieht damit verdient ins Final4 der Jugendbundesliga ein. Die Oldenburgerinnen führten schnell mit 3:0 (5. Minute) und 11:5 (18.). In der Folgezeit konnte Badenstedt den Rückstand auf 1 Tor (12:11, 23.) verkürzen. Nach der Auszeit konnte sich der VfL aber bis zur Pause wieder auf 19:11 absetzen. In der 2. Halbzeit kontrollierte der VfL den Vorsprung und erzielten einen - in dieser Höhe nicht erwarteten - 34:23 Heimsieg. Nach dem Schlusspfiff feierten die Mädels den Einzug ins Final4, während die Spielerinnen aus Badenstedt enttäuscht am Boden saßen. Die 280 Zuschauer feuerten ihre Teams lautstark an und sorgten damit für die perfekte Atmosphäre in diesem Viertelfinal-Rückspiel.
Die Tore für die A-Jugend des VfL Oldenburg erzielten: Jana Schaffrick(6), Laureen Hohnholt(6/1), Lina Genz(4), Robyn Rußler(4/1), Lisa-Marie Fragge(4), Julia Kerber(3), Jane Martens(2), Lotta Hoppe(2), Malin Pods(1), Nina Stolberg(1), Pia Mertens(1).

Liveticker: VfL Oldenburg - HSG Badenstedt

Text: TO 08.04.2017

04.04.2017: VfL Oldenburg räumt bei Sportlerwahl mächtig ab

Bei der diesjährigen Wahl zu Oldenburgs Sportler des Jahres hat der VfL Oldenburg gleich 3 Titel abgeräumt. Mannschaft des Jahres wurden die Handballfrauen des VfL Oldenburg mit deutlichem Vorsprung vor den EWE Baskets. Den Titel bei den Nachwuchssportlerinnen sicherte sich Laura Kannegießer. Spannend ging es hingegen bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres zu. Dort gab es ein Novum, denn dort standen nach Auszählung aller Stimmen gleich zwei Siegerinnen fest. Neben der favorisierten Rekordsiegerin Leichtathletin Ruth Spelmeyer kam auch Handball-Torhüterin Madita Kohorst (beide VfL Oldenburg) zu Siegesruhm und komplettierte damit das erfolgreiche Triple aus der Handballabteilung des VfL Oldenburg.
Die Hunteflammen gratulieren den erfolgreichen Handballerinnen ganz herzlich!

Text: TO 04.04.2017

01.04.2017: VfL Oldenburg mit deutlichem 37:30(18:13)-Sieg in Bad Wildungen

Der VfL Oldenburg hat am heutigen 1. April den zweiten Sieg der Rückrunde eingefahren. Ohne die verletzten Kim Birke und Caroline Müller sowie Madita Kohorst und Jenny Behrend, die das Juniorteam beim wichtigem Sieg im Abstiegskampf in Wismar unterstützen, konnte der VfL der Favoritenrolle in Bad Wildungen gerecht werden und zwei wichtige Punkte einfahren. Nach dem 1:0 für Bad Wildungen, konnte sich der VfL schnell über die Zwischenstände 4:2(3. Minute), 10:4 (12.) auf 12:5 (15.) absetzen. In der Folgezeit konnte Bad Wildungen, den Rückstand etwas verkürzen, aber der VfL behielt die Oberhand und führte zur Pause verdient mti 18:13. Nach der Pause schraubte der VfL den Vorsprung durch einen 6:0-Lauf auf 24:13 (34. Minute) hoch. Nachdem die Vipers den Rückstand in der Folge auf 21:26 verkürzen konnten, machte der VfL durch 3 Tore in Folge klar, dass sie gewillt waren, die 2 Punkte mit nach Oldenburg zu nehmen. Einen überragenden Tag hatte dabei Rechtsaußen Kira Schnack, die 9 Tore zum verdienten Auswärtssieg beisteuerte. In der Schlußphase durfte auch noch die A-Jugendliche Julia Neumann ihr Bundesligadebüt im Tor geben. Am Ende hieß es 37:30 für den VfL Oldenburg. Mit diesem Sieg bleibt der VfL Tabellensiebter mit 19:19 Punkten. Durch die überraschenden Niederlagen von Buxtehude (29:32 zuhause gegen Blomberg) und Leipzig (27:29 beim Tabellenletzten Celle) bleibt der Rückstand auf Platz 4 nur 3 Punkte. Überraschen konnte auch Dortmund, die nach dem Sieg über Oldenburg auch gegen den 3. TuS Metzingen (29:27) erfolgreich waren. Zudem konnte der THC mit einem knappen 26:24-Sieg über Neckarsulm Platz 2 festigen. Leverkusen siegte mit 29:27 gegen den nächsten Oldenburger Gegner Göppingen.
Die Tore für den VfL erzielten Kira Schnack(9), Angie Geschke (9/2), Inger Smits(6), Kelly Dulfer(3), Stefanie Kaiser(3), Veronika Malá(3), Julia Wenzel(2), Cara Hartstock(2).

Text: TO 01.04.2017

26.03.2017: VfL Oldenburg unterliegt Spitzenreiter SG BBM Bietigheim mit 22:30(11:17)

In der Anfangsphase konnte der VfL die Partie offen gestalten und führte nach 3 1/2 Minuten überraschend durch Tore von Kira Schnack und Stefanie Kaiser mit 2:0. Im Anschluß drehte der Favorit die Partie und setzte sich bis zur Pause deutlich ab. Mit einem direkt verwandelten Freiwurf verkürzte Angie Geschke zum 11:17 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit konnte Bietigheim den immer wieder bei 5-6 Toren halten. In der 46. Minute war es erneut Stefanie Kaiser, die zum 17:21 auf 4 Tore verkürzen konnte. Oldenburg ließ viele Chancen den Rückstand weiter zu verkürzen leichtsinnig liegen, während Julia Renner im Tor ein ums andere Mal ihre Klasse unter Beweis stellte und so den Rückstand in Grenzen hielt. Nach 60 Minuten hieß es dann 22:30. Ein paar Tore zu hoch, aber die SG BBM Bietigheim blieb ihrere Favoritenrolle gerecht und bleibt weiterhin ohne Punktverlust in der Liga.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(7/2), Stefanie Kaiser(5), Angie Geschke(4), Kelly Dulfer(2), Kira Schnack(1), Jenny Behrend(1), Cara Hartstock(1) und Isabelle Jongenelen(1). Für Bietigheim waren Maura Visser und Susann Müller mit je 6 Toren erfolgreichste Schützinnen.
Für den VfL geht es am 01.04.2017 um 19:00 Uhr bei den Bad Wildungen Vipers weiter.

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg – SG BBM Bietigheim - YouTube

Text: TO 26.03.2017

23.03.2017; VfL-Pressekonferenz: Vertragsverlängerung und Neuverpflichtung beim Bundesligisten

PK-Logo

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor den Heimspiel gegen die SG BBM Bietigheim gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 226KB)

Text: HPP 23.03.2017; Fotos: Hunteflammen

11.03.2017: VfL Oldenburg verliert in Dortmund mit 25:26(15:14)

In einer schwachen aber spannenden Partie musste sich der VfL Oldenburg am Samstagabend gegen dem Gastgeber BVB Dortmund Handball mit 25:26 gescchlagen geben. In der Anfangsphase der ersten Halbzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Beide Teams konnte ihre Führungen nicht entscheidend ausbauen. In der 25. Minute erzielte Inger Smits die erste 3-Tore-Führung zum 14:11 für den VfL. Aber Dortmund kam zurück und glich in der 27. Minute wieder aus. In der Schlußphase der ersten Halbzeit riskierte Oldenburg viel, hatte dabei Glück, dass einige Dortmunder Versuche das leere Tor zu treffen nur am Pfosten landeten. Kira Schnack erzielte in der 28. Minute den 15:14 Halbzeitstand. Ein letzter Freiwurf durch Angie Geschke landete in der Mauer.
Nach der Pause erzielte Veronika Malá das erste Tor zum 16:14. Aber Dortmund kam prompt zurück und ging nach 35 Minuten durch Anne Müller selber mit 17:16 in Führung. In der Folge entwickelte sich eine ausgeglichene Partie die auf beiden Seiten geprägt war von wenig Toren und vielen Fehlern. Bei 2-Minuten-Strafen für Dortmund schaffte es der VfL nicht seine Überzahl in Tore zu münzen, stattdessen waren es die Dortmunder, die in Unterzahl zu Toren kamen. In der 49. parierte Madita Kohorst einen 7-Meter gegen Vaszari. In dieser Phase kassierte der VfL zwei unglückliche 2-Minuten Strafen gegen Veronika Malá und Angie Geschke. Etwa 8 Minuten vor dem Ende konnte Caroline Müller per Siebenmeter zum 23:23 ausgleichen. 4 Minten vor dem Ende lag der BVB wieder mit 2 Toren vorne, aber der VfL gab sich noch nicht geschlagen. Inger Smits verkürzte zum 24:25 und hatte wenig später sogar per Gegenstoß die Chance zum Ausgleich. Stattdessen aber traf Anne Müller zwei Minuten vor dem Ende zum 26:24. Angie Geschke konnte durch ein Siebenmetertor in der letzten Minute nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Endstand: 26:25 für den BVB. Der Rest war nur noch Jubel beim BVB und Enttäuschung bei den Oldenburgern, die von etwa 25 mitgereisten Fans in der Sporthalle Wellinghofen lautstark unterstütz wurden. Träiner Leszek Krowicki dankte in der Pressekonferenz den mitgereisten Fans für die lautstarke Unterstützung.

Oldenburger Fanblock beim Spiel in Dortmund
Foto: Hunteflammen

Die Tore für den VfL erzielten: Kelly Dulfer(5), Kira Schnack(4), Angie Geschke(4/2), Caroline Müller(3/1), Inger Smits(3), Cara Hartstock(2), Veronika Malá(2), Julia Wenzel(1), Stefanie Kaiser(1)
Weiter geht es für den VfL am Sonntag, den 26.03.2017 um 16:30 gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SG BBM Bietigheim. Dann benötigt die Mannschaft wieder die volle Unterstützung der Fans in der kleinen EWE-Arena.

Text: TO 12.03.2017

05.03.2017: Julia Wenzls Comeback überstrahlt verdienten Arbeitssieg; VfL Oldenburg vs. SVG Celle 30:25 (14:12)

Siegerfoto nach dem Spiel gegen Celle

Foto: Hunteflammen
So seh'n Sieger aus! Zum Hunteflammen-Bericht über das Spiel VfL-Oldenburg vs. SVG Celle führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 302KB)

Text: HPP 06.03.2017; Bilder: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg – SVG Celle - YouTube


05.03.2017: VfL siegt mit 30:25(14:12) gegen Celle; Julia Wenzel feiert erfolgreiches Comeback mit 3 Toren

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Sonntagnachmittag einen 30:25(14:12)-Sieg gegen den SVG Celle eingefahren und belegt nun mit 17:15 Punkten den 6. Platz in der Bundesligatabelle. Vor 1156 Zuschauern feierte Julia Wenzel ihr Comeback nach langer Leidenszeit und steuerte gleich 3 Tore - insbesondere zwei wichtige Tore in der Schlussphase zum Sieg bei. Nach ausgeglichener Anfangsphase setzte sich der VfL ab der 13. Minute von 5:5 auf 11:6 (23.) ab. Aber Celle kam zurück und konnte 2 Minuten vor der Pause zum 12:12 ausgleichen. Der erste viel umjubelte Treffer von Julia Wenzel und wenig später ein Siebenmeter durch Caroline Müller sorgten für den 14:12-Halbzeitstand aus Sicht des VfL.
Bis zur 50. Minute konnte der VfL den Vorsprung auf 7 Zähler ausbauen (27:20). Am Ende stand ein ungefährdeter 30:25-Sieg auf der Anzeigentafel.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(8/3), Angie Geschke(6), Kelly Dulfer(4), Julia Wenzel(3), Caroline Müller(2/1), Cara Hartstock(2), Veronika Malá(2), Kira Schnack(1), Stefanie Kaiser(1), Isabelle Jongenelen(1).
Weiter geht es für den VfL am Samstag, 11.03.2017 um 19:30 Uhr beim punktgleichen BVB Dortmund Handball.

Text: TO 05.03.2017

02.03.2017; VfL-Pressekonferenz: Erste Vertragsverlängerungen und Ausblick auf das Spiel gegen Celle

PK-Logo

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor den Heimspiel gegen SVG Celle gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 293KB)

Text: HPP 02.03.2017; Fotos: Hunteflammen

02.03.2017: 3 Vertragsverlängerungen beim VfL Oldenburg

Der VfL Oldenburg verkündete am heutigen Tag gleich drei Vertragsverlängerungen. Kim Birke verlängerte ihren Vertrag um weitere 2 Jahre. Jenny Behrend und Cara Hartstock halten dem Verein jeweils ein weiteres Jahr die Treue. Das sind doch mal positive Nachrichten!

Text: TO 02.03.2017

24.02.2017: Auch Caroline Müller verlässt den VfL Oldenburg und wechselt nach Dortmund

Der VfL Oldenburg wird in der neuen Saison auch ohne Caroline Müller planen müssen. Die Aufbauspielerin wechselt zum Ligakonkurrenten BVB Dortmund.
Mehr unter: Dortmund verpflichtet Nationalspielerin aus Oldenburg (handball-world.com)

Text: TO 24.02.2017

19.02.2017: Unentschieden im spannenden Nordderby; VfL Oldenburg vs. Buxtehuder SV 23:23 (13:13)

Oldenburger Spielerinnen auf der Bank

Foto: Hunteflammen
Ein Punkt gewonnen oder ein Punkt verloren? Grübeln auf der VfL-Bank. Ein Klick auf das Bild enthüllt die Hintergründe durch den Hunteflammen-Bericht. (PDF, 156KB)

Text: HPP 19.02.2017; Bilder: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg – Buxtehuder SV - YouTube
WAS ZUR HÖLLE? Kempa nach 30-Meter-Pass! - Sportdeutschland.TV zeigt ein Highlight vom Spiel der HBF zwischen dem VfL Oldenburg und dem Buxtehude SV am 19.02.2017...


19.02.2017: Packendes Nordderby zwischen Oldenburg und Buxtehude endet 23:23(13:13)

Der VfL Oldenburg hat sich am heutigen Sonntagnachmittag im Nordderby mit 23:23 vom Buxtehuder SV getrennt. Zur Halbzeit stand es 13:13. Die Oldenburgerinnen erwischten den besseren Start und lagen nach 3 Minuten bereits mit 3:0 in Führung. So hätte es nach dem Geschmack der Oldenburger Fans gerne weitergehen können, aber Buxtehude kam in der Folge besser ins Spiel, auch weil sich bei den Oldenburgerinnen Fehler einschlichen (u.a. zwei vergebene 7-Siebenmeter). Buxte ging in der Folge in Führung, aber der VfL kämpfte sich wieder heran und konnte zur Halbzeit durch ein Siebenmeter-Tor von Angie Geschke wieder zum 13:13 ausgleichen. In der torarmen zweiten Halbzeit wechselte die Führung hin und her. Maike Schirmer erzielte 40 Sekunden vor dem Ende den Ausgleich zum 23:23. Der VfL hatte den Ball, schaffte es aber nicht mehr, den Siegtreffer zu erzielen.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(7/3), Caroline Müller(4), Stefanie Kaiser(4), Veronika Malá(3), Kelly Dulfer(2), Jenny Behrend(2), Kira Schnack(1). Für den BSV war die ehemalige Oldenburgerin Maike Schirmer mit 5 Treffern erfolgreichste Werferin.
Der VfL Oldenburg hat nach den anstrengenden Spielen der letzten Wochen erst mal 2 Wochen Pause und trifft dann am 05.03.2016 um 16:30 auf SVG Celle.

Text: TO 19.02.2017

17.02.2017: Veronika Malá wechselt zur neuen Saison zu Issy Paris Hand

Auch Veronika Malá wird den VfL zum Saisonende verlasssen. Sie unterschrieb einen 3-Jahresvertrag beim französischen Erstligisten Issy Paris.
Dies wurde heute morgen auf Facebook und auf der Homepage von Issy Paris Hand bekannt gegeben:
Une nouvelle arrivée à Paris
Issy Paris mit nächstem Zugang aus der Bundesliga (handball-world.com)

Text: TO 17.02.2017

15.02.2017: VfL Oldenburg unterliegt Thüringer HC deutlich mit 25:37(13:16)

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Abend beim Thüringer HC eine deutliche 37:25-Niederlage hinnehmen müssen. Viele eigene Fehler und eine schlechte Chancenverwertung bescheren dem ersatzgeschwächtem VfL in Bad Langensalza am Ende eine sehr deutliche Niederlage. Die A-Jugendliche Jane Martens erzielte in ihrem ersten Bundesligaeinsatz einen Treffer.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(7/2), Angie Geschke(7/3), Kelly Dulfer(5), Jenny Behrend(2), Isabelle Jongenelen(2), Jane Martens(1), Caroline Müller(1). Beim THC war vor allem Iveta Luzumova mit ihren 11 Treffern kaum zu stoppen.
Für den VfL geht es am Sonntag um 16:30 Uhr in der kleinen EWE-Arena in Oldenburg im Nordderby gegen den Buxtehuder SV weiter.

Text: TO 15.02.2017

15.02.2017: Kira Schnack wechselt zur neuen Saison nach Blomberg

Kira Schnack wechselt zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten HSG Blomberg-Lippe und erhält dort einen 2-Jahres-Vertrag. Dies berichtet der Verein auf seiner Homepage: HSG freut sich auf Kira Schnack – Rechtsaußen kommt aus Oldenburg

Text: TO 15.02.2017

13.02.2017: Kelly Dulfer wechselt nach Kopenhagen

Kelly Dulfer wechselt zur neuen Saison zum dänischen Erstligisten København Håndbold und unterschrieb dort einen 3-Jahres-Vertrag. Dies berichtet der Verein auf seiner Homepage: Kelly Dulfer til København Håndbold

Text: TO 13.02.2017

12.02.2017: VfL Oldenburg unterliegt nach spannender Schlussphase Randers HK mit 24:25(13:10)

Im letzten Europapokalspiel der Saison hat der VfL Oldenburg am heutigen Sonntagnachmittag eine knappe 24:25-Niederlage gegen den dänischen Vertreter Randers HK hinnehmen müssen. In einer packenden Schlussphase lag der VfL gut 2 Minuten vor dem Ende bereits mit 2 Toren zurück, konnte innerhalb von 90 Sekunden noch ausgleichen. Kurz vor dem Ende erzielte Randers dann aber den glücklichen Siegtreffer.
Der VfL konnte Randers über weite Phasen der Partie auf Abstand halten, ließ allerdings auch einige hochkarätige Chancen und 2 Siebenmeter liegen. Zur Pause führte der VfL mit 13:10 und auch gegen Randers schien ein Sieg nicht ausgeschlossen. Am Ende aber reichte es nicht ganz zum ersten Heimsieg in der Gruppenphase des EHF-Cups.
Die Tore für den VfL erzielten: Kelly Dulfer(5), Angie Geschke(5), Stefanie Kaiser(3), Caroline Müller(2), Inger Smits(2), Cara Hartstock(2), Kira Schnack(1), Griet Prante(1), Jenny Behrend(1), Isabelle Jongenelen(1), Veronika Malá(1).
Mehr lesen Sie in Kürze im Hunteflammenbericht.

Text: TO 12.02.2017

08.02.2017: Ein Unentschieden – gefühlt wie eine Niederlage; VfL Oldenburg vs. TSV Bayer 04 Leverkusen 23:23 (11:8)

Anzeigetafel nach dem Spiel VfL Oldenburg - Bayer 04 Leverkusen

Foto: Hunteflammen
Ein Klick auf das Foto erzählt die Entstehungsgeschichte des Ergebnisses im Hunteflammen-Bericht. (PDF, 274KB)

Text: HPP 09.02.2017; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - TSV Bayer 04 Leverkusen - YouTube


08.02.2017: VfL Oldenburg mit schwachem 23:23(11:8) gegen Bayer 04 Leverkusen

Der VfL Oldenburg kam am heutigen Mittwochabend gegen Bayer 04 Leverkusen nicht über ein 23:23 hinweg. Zu viele leicht vergebene Chancen und technische Fehler brachten Leverkusen immer wieder ins Spiel zurück. Zur Halbzeit hatte der VfL noch mit 11:8 geführt. Durch den Punktgewinn konnte sich Leverkusen ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen. Der VfL verpasste die Chance in der Tabelle mit Buxtehude und Dortmund gleich zu ziehen und rangiert weiterhin mit 14:12 auf Platz 7.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9/3), Inger Smits(4), Cara Hartstock(3), Kelly Dulfer(2), Veronika Malá(2), Kira Schnack(1), Caroline Müller(1), Jenny Behrend(1).
Weiter geht es am Sonntag um 16:30 Uhr mit den letzten Europapokalspiel gegen Randers HK.

Text: TO 08.02.2017

03.-05.02.2017: Hunteflammen-Ausflug mit tollen Überraschungen

Eine ganz schön lange Tour

Freitag früh um 10 trafen sich sieben unerschrockene VfL-Fans. Mit dem gemieteten Neunsitzer sollte es auf die fast 1200 km lange Strecke nach Nantes gehen. Jens und Hilmar als Fahrer in der ersten Sitzreihe, Peter und Hermann hatten in der Mitte ausreichend Platz und hinten fühlten sich Heike, Claudia und Silke hörbar wohl. Staufrei ging es durch das Ruhrgebiet Richtung holländische Grenze, an Eindhoven, Antwerpen und Brüssel vorbei Richtung französische Hauptstadt. Leider herrschte dort gerade Feierabend- und Wochenendverkehr auf den Autobahnen, so dass wir bald wussten, was sich hinter dem französischen Wort „file“ verbirgt. Kaum hatten wir die Peripherie der Metropole hinter uns gelassen, ging es wieder mit erlaubter Höchstgeschwindigkeit Richtung Nantes, besser gesagt in die kleine Stadt Rezé südlich von Nantes zu unserem Hotel. Nach 14 Stunden Fahrt endlich dort, aber niemand wusste von unserer Reservierung...
Wie es dann weiter ging erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 1612KB)

Text: HS 06.02.2017

06.02.2017; VfL-Pressekonferenz: Vor den Spielen gegen den TSV Bayer 04 Leverkusen (Mittwoch, 08.02.2017, 19.30 Uhr) sowie Randers HK (Sonntag, 12.02.2017, 16.30 Uhr)

PK-Logo

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor den Heimspielen gegen Bayer 04 Leverkusen und Randers HK gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 161KB)

Text: HPP 06.02.2017; Fotos: Hunteflammen

04.02.2017: Minikader des VfL Oldenburg landet 29:28(11:13)-Überraschungssieg in Nantes

Am heutigen Samstagnachmittag hat der VfL Oldenburg völlig überraschend den ersten Sieg in der Gruppenphase des EHF-Cups eingefahren. Beim französischen Spitzenclub Nantes Loire Atlantique HB erzielte Kelly Dulfer 10 Sekunden vor dem Ende der Partie den viel umjubelten Siegtreffer für den mit nur 8 Feldspielern angetretenen VfL Oldenburg. Der VfL spielte nach dem Ausfall von Caroline Müller mit Kira Schnack auf der ungewohnten linken Außenbahn, da Angie Geschke dringend im Rückraum benötigt wurde.
Nach der 2:0 Führung der Gastgeberinnen kämpfte sich der VfL heran und führte zwischenzeitig sogar mit 8:4. Bis zur Pause konnte Nantes die Partie aber wieder drehen und es ging mit einem 11:13-Rückstand für den VfL in die Pause.
Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff konnte Cara Hartstock zum 14:14 ausgleichen. 10 Minuten vor dem Ende konnte sich Nantes noch einmal durch einen 3-Tore-Lauf auf 23:20 absetzen, aber gut 3 Minuten vor dem Ende ging der VfL nach 4 Toren von Inger Smits mit 27:26 in Führung. Eine Sensation bahnte sich an. Die Gastgeberinnen - bislang noch ungeschlagen im EHF-Cups - konnten noch zwei mal ausgleichen, aber 10 Sekunden vor dem Ende war es Kelly Dulfer, die zum vielumjubelten 29:28-Siegtreffer einnetzte. Danach gab es nur noch Jubel und Freuden beim Team aber auch beim mitgereisten Anhang, der das Team wieder mal lautstark angefeuert hatte.
Der Trainer Leszek Krowicki war nach dem ersten Sieg in der Gruppenphase des EHF-Cups auch mächtig stolz auf seine Mädels: "Ich bin so unwahrscheinlich stolz auf mein Team, das sechzig Minuten volle Kanne gespielt hat. Jede hat alles gegeben und einen tollen Kampf geliefert. In der entscheidenden Phase haben wir zudem von der 6:0 auf eine 5:1 Verteidigung umgestellt."
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(10), Angie Geschke(7), Kelly Dulfer(3), Jenny Behrend(3), Cara Hartstock(3), Kira Schnack(2) und Isabelle Jongenelen(1).

Weiter geht es für den VfL bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr in der Bundesliga gegen Bayer Leverkusen, bevor am Sonntag um 16:30 Uhr das letzte Gruppenspiel im EHF-Cup auf dem Programm steht.

Text: TO 04.02.2017

27.-30.01.2017: Hunteflammen unterwegs - Remis in Partille

Wurde ja langsam wieder Zeit nach 14 Tagen Reiseabstinenz. Nach Randers in Dänemark war diesmal Schweden das Ziel: Partille, eine Gemeinde in der schwedischen Provinz Västra Götalands län, etwa 12 km nordöstlich von Göteborg gelegen. Dort spielt der IK Sävehof in den Partillebohallen, „modernaste hallen i Göteborg“, eingeweiht erst vor sechs Monaten. Sehr einladend, diverse Funktionszonen für Bowling und Fitness beispielsweise.
Mehr erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 396KB)

Text: WD 03.02.2017

29.01.2017: VfL Oldenburg verliert mit 33:37(14:18) in Sävehof

Der VfL Oldenburg wartet in der Gruppenphase des EHF-Cups weiter auf die ersten Punkte. Am Sonntag Nachmittag unterlag der VfL in Partille, einem Vorort von Göteborg dem schwedischen Meister IK Sävehof mit 33:37(14:18). Unter den Augen von 12 mitgereisten Fans und Funktionären, die mit Trommeln und Ratschen für Stimmung sorgten, kam der VfL in den ersten Minuten gar nicht ins Spiel und lag schnell mit 0:5 in Rückstand. In der Folgezeit konnte der VfL die Partie offener gestalten, konnte den Rückstand aber nicht geringer als auf 1 Tor gestalten, bevor sich Sävehof bis zur Pause wieder auf 18:14 absetzen konnte. Die zweite Halbzeit konnte der VfL ausgeglichen gestalten, ließ aber im Angriff einiges liegen und offenbarte in der Abwehr immer wieder Löcher, die Sävehof gekonnt nutzte. Am Ende stand ein 37:33 auf der Anzeigetafel. Nach dem Spiel bedankte sich die Mannschaft bei den mitgereisten Fans für die Unterstützung.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(8), Inger Smits(7), Cara Hartstock(5), Isabelle Jongenelen(5), Jenny Behrend(3), Kelly Dulfer(2), Caroline Müller(2) und Griet Prante(1).

Text: TO 30.01.2017

25.01.2017: VfL Oldenburg unterliegt auch im Auswärtsspiel bei Blomberg-Lippe: Endstand 31:25(19:16)

Der VfL Oldenburg hat am Abend sein Auswärtsspiel bei der HSG Blomberg-Lippe mit 31:25(19:16) verloren. Nach einem katastrophalen Start lag der VfL bereits nach 6 Minuten in Blomberg mit 0:5 im Hintertreffen. Über die gesamte Spielzeit lief der VfL dem Rückstand hinterher und konnte lediglich in der 43. Minute den Rückstand auf 2 Treffer minimieren. Danach setzte sich Blomberg aber wieder geschickt ab und spielte den Heimsieg sicher nach Hause. Alicia Stolle mit 11 Treffern und die Brasilianerin Samara da Silva Vieira mit 8 Treffern waren bei der HSG die Garanten für die nächsten 2 Punkte im Abstiegskampf. Nach der Niederlage in Blomberg wird es für den VfL wohl schwer werden, den angestrebten Platz 4 oder 5 in der Tabelle zum Saisonende zu erreichen.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(5/1), Caroline Müller(4/4), Inger Smits(4), Cara Hartstock(4), Kira Schnack(3), Kelly Dulfer(2), Isabelle Jongenelen(2), Griet Prante(1).

Text: TO 25.01.2017

24.01.2017: Was macht eigentlich: Nadja Lærke Jensen?

Unter der Rubrik "Themen / Was macht eigentlich ...?" gibt es einen neuen Beitrag über Nadja Lærke Jensen.

Text: HPP 24.01.2017; Fotos: Hunteflammen

22.01.2017: VfL Oldenburg verliert am Ende 30:32(18:14) gegen IK Sävehof

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Sonntagnachmittag auch im dritten Spiel der Hauptrunde des EHF-Cups keinen Sieg erringen können. Langezeit sah der VfL wie der sichere Sieger aus, aber am Ende schwanden die Kräfte und die Konzentration ließ nach. Das Fehlen von 4 Spielerinnen, Julia Wenzel im Aufbautraining, Kim Birke und Veronika Malá Muskelverletzungen sowie der Ausfall der österreichischen Kreisläuferin Stefanie Kaiser, machte sich am Ende bemerkbar, da die verbliebenen Spielerinnen nahezu durchspielen mussten. IK Sävehof nutzte die Chance, das Spiel in der Schlußphase noch zu ihren Gunsten drehen konnte. Am Ende stand ein 30:32(18:14) an der Anzeigentafel. Heute wäre sicherlich mehr drin gewesen. Die Fans feuerten ihr Team während des ganzen Spieles mit lautstarken "VfL VfL"-Rufen an.

Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(7), Angie Geschke(7), Cara Hartstock(6), Kelly Dulfer(5), Caroline Müller(3), Kira Schnack(2). Für Sävehof trafen Ida Oden(11) und Linnea Petterson(8) am häufigsten.

Text: TO "22.01.2017

18.01.2017: Zwei Punkte für das Konto und Balsam für die Seele; VfL Oldenburg vs. Neckarsulmer Sportunion 33:20 (21:8)

Caroline Müller im Interview mit Oeins

Foto: Hunteflammen
Caroline Müller im Interview. Ein Klick auf das Bild führt zum Hunteflammenbericht vom Spiel des VfL Oldenburg gegen die Neckarsulmer Sportunion. (PDF, 188KB)

Text: HPP 19.01.2017; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - Neckarsulmer Sportunion - YouTube


18.01.2017: VfL Oldenburg mit souveränem 33:20(21:8)-Heimsieg gegen Bundesligaaufsteiger Neckarsulmer Sportunion

Nach drei Pflichtspielniederlagen in Folge siegte der VfL Oldenburg am heutigen Mittwochabend gegen Bundesligaaufsteiger Neckarsulmer Sportunion souverän mit 33:20(21:8). Trotz des Ausfalls beider etatmäßiger Linksaußen zeigte der VfL von Beginn an, dass die 2 Punkte heute in Oldenburg bleiben würden. Bereits nach knapp 12 Minuten führte der VfL mit 8:1 absetzen und bauten den Vorsprung kontinuierlich aus. Nach 20 Minuten beim Stand von 18:5 sah sich Neckarsulms Trainer bereits genötigt den zweiten Timeout zu nehmen. Zur Halbzeit stand eine 13-Tore-Führunge auf der Anzeigetafel: 21:8.
Nach 44 Minuten führte der VfL mit 27:13. Leszek Krowicki nutzte die Überlegenheit und die deutliche Führung um seinen Führungspielern Erholungsphasen zu gönnen und den Ergänzungsspielerinnen Lena Thomas, Griet Prante und Robyn Rußler Gelegenheit Bundesligaluft zu schnuppern. So spielten in den letzten Minuten mit Griet Prante, Lena Thomas, Robyn Rußler, Isabelle Jongenelen, Jenny Behrend, Cara Hartstock und Julia Renner eine Sieben, die so bislang keinerlei Bundesligaerfahrung hatte. Entsprechend traten einige leichte Fehler oder Fehlwürfe auf, aber am Ende stand ein nie gefährdeter 33:20-Sieg auf der Anzeigetafel.
Die 526 Zuschauer feuerten ihr Team lautstark an und feierte mit der Mannschaft den deutlichen Sieg.
Die Tore für den VfL erzielten: Kelly Dulfer(8), Caroline Müller(5/3), Angie Geschke(5), Inger Smits(4), Lena Thomas(3), Stefanie Kaiser(3), Kira Schnack(1), Griet Prante(1), Jenny Behrend(1), Cara Hartstock(1) und Isabelle Jongenelen(1). Bei Neckarsulm war die ehemalige Oldenburgerin Alena Vojtiskova mit 4 Treffern erfolgreichste Werferin.

Text: TO 18.01.2017

14.01.2017: Kleiner Kader – großer Kampf; Randers HK vs. VfL Oldenburg 28:24 (13:14)

Wappen Randers (DK)

Foto: Hunteflammen
Wie es dem VfL in Randers erging erzählt der Hunteflammen-Bericht. Ein Klick auf das Bild genügt. (PDF, 342KB)

Text: HPP 16.01.2017; Fotos: Hunteflammen

EHF CUP. 14 1 2016 17 Randers HK VfL Oldenburg - YouTube


14.01.2017: EHF-Cup: Randers HK - VfL Oldenburg: 28:24(13:14)

Der VfL Oldenburg unterliegt dem Spitzenteam aus Randers nach aufopferungsvollem Kampf am Ende mit 24:28. Zur Halbzeit hatte der VfL noch knapp mit 14:13 in Führung gelegen. In der Schlussphase setzte sich Randers dann aber entscheidend ab.
Kelly Dulfer und Angie Geschke waren mit je 8 Treffern die erfolgreichsten Werfer auf Seiten des VfL.
Mehr später...

Wer sich das Spiel noch mal anschauen möchte, kann das hier tun:
EHF CUP. 14 1 2016 17 Randers HK VfL Oldenburg - YouTube

Liveticker (dänisch)

Text: TO 14.01.2017

12.01.2017: Mit den Hunteflammen zum Europapokalspiel nach Dänemark: Es gibt noch Restplätze!

Die Mannschaft hat nach dem aufopferungsvollen Kampf im DHB-Pokal in Metzingen eine lautstarke Unterstützung in Randers verdient!

Am Samstag, den 14.01.2016, setzt der Fanclub einen Fanbus zum Europapokalspiel nach Randers ein. Spielbeginn in Randers ist 14:00 Uhr.
Abfahrt: 5:00 UHR an der ARAL Tankstelle an der Alexanderstraße in Oldenburg.
Der Fahrpreis beträgt € 35,00 zuzüglich Eintrittskarte und Spesen.

Kurzentschlossene melden sich bitte bei Jens Humke an: jenshumke@gmx.de

Text: JH/TO 12.01.2017

11.01.2017: DHB-Pokal Viertelfinale: VfL Oldenburg verpasst Sensation in Schlussminute gegen TuS Metzingen; Endstand 27:26(15:13)

Ist das bitter! Nach einer super Leistung gegen den haushohen Favoriten TuS Metzingen kassiert der VfL Oldenburg mit der Schlusssirene das 27:26 durch Maren Weigel. Der TuS Metzingen kam mit einer 3:0-Lauf gut in die Partie, aber die Oldenburgerinnen hatten sich heute einiges vorgenommen und gestalteten die Partie relativ offen. Metzingen konnte sich auch in der Folgezeit nicht entscheidend absetzen. Beim Stand von 14:10 erzielte Metzingen die höchste Führung rund 2:30 vor dem Ende der ersten Halbzeit. Aber der VfL konnte noch mal mit 3 Toren in Folge durch Kelly Dulfer, Kim Birke und Angie Geschke verkürzen, bevor die starke Marlene Zapf den Halbzeitstand von 15:13 erzielte.
Noch war alles drin und in der zweiten Halbzeit entwickelte sich eine spannende Partie in der der VfL in der 37. Minute durch Angie Geschke zum ersten Mal in Führung gehen konnte. In der 49. Minute war es Inger Smits, die den VfL durch einen Doppelschlag zum ersten Mal mit 2 Toren in Führung bringen konnte. Gut drei Minuten vor dem Ende führte der VfL noch mit einem Tor. Doch nach dem Team-Timeout für Oldenburg waren es - wie bereits in der ersten Halbzeit - wieder die Gäste, die mit 2 Toren in Folge die Partie drehten. Inger Smits konnte in der 59. Minute noch einmal ausgleichen. Die Partie war an Spannung nicht mehr zu überbieten. Metzingen nutzte den letzten Angriff bis zum Schluss aus und Maren Weigel erzielte in der 60. Minute den Siegtreffer zum Einzug ins Final Four.
Wir danken den Mädels für den aufopferungsvollen Kampf! Lasst den Kopf nicht hängen, es fehlte einfach das letzte Quäntchen Glück, um die Überraschung perfekt zu machen.
Glückwunsch an unsere Ex-Oldenburgerin Anna Lörper und den TuS Metzingen zum Einzug ins Final Four.

Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(7/5), Inger Smits(6), Kim Birke(5), Kelly Dulfer(3), Stefanie Kaiser(2), Caroline Müller(1), Cara Hartstock(1), Veronika Malá(1).
Für Metzingen erfolgreich: Ina Großmann(8), Marlene Zapf(7/1), Anna Lörper(5/4), Maren Weigel(4), Tonje Loseth(2), Luca Szerkerczes(1).

Für den VfL geht es bereits am Samstag im EHF-Cup beim dänischen Spitzenteam Randers HK weiter.

Text: TO 11.01.2017

09.01.2017: Nachlese: VfL startet mit Licht und Schatten ins Jahr 2017 - Galavorstellung in Leipzig; Ernüchterung 30:37-Niederlage gegen Nantes

Der VfL Oldenburg ist mit Licht und Schatten ins Neue Jahr 2017 gestartet. Nach der Galavorstellung mit dem überraschend deutlichen 36:24(18:11)-Sieg in Leipzig gab es am Samstag eine derbe 30:37(11:19)-Niederlage zum Auftakt der Gruppenphase im EHF-Cup.
Weiter geht es bereits am Mittwoch im DHB-Pokal in Metzingen und am Samstag dann beim Auswärtsspiel in Randers (DK).

04.01.2017: HC-Leipzig - VfL Oldenburg

Im ersten Spiel im Neuen Jahr zeigte der VfL eine überzeugende Leistung beim HC Leipzig. Der VfL lag bereits zur Halbzeit mit 18:11 in Führung und konnte auch in der 2. Halbzeit dank einer Galavorstellung einen überraschend deutlichen 36:24-Auswärtssieg einfahren. Dank einer effektiven Deckungsarbeit konnte der VfL auch immer wieder sein gefürchtetes Tempospiel aufziehen. Und auch Madita Kohorst zeigte einmal mehr ihre Klasse im Tor der Grünweißen.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(11/5), Kelly Dulfer(7), Caroline Müller(4), Inger Smits(4), Cara Hartstock(3), Veronika Malá(3), Kira Schnack(1), Kim Birke(1), Jenny Behrend(1) sowie Madita Kohorst(1).

07.01.2017: VfL Oldenburg - Nantes Loire Atlantique HB

Nach der Galavorstellung vom Mittwoch kassierte der VfL Oldenburg im ersten Spiel der Gruppenphase des EHF-Cups gegen das französische Spitzenteam aus Nantes eine deftige 30:37(11:19)-Niederlage. In der ersten Halbzeit war es Madita Kohorst, die den VfL vor einem noch höheren Rückstand bewahrte. Die Gäste aus Frankreich nutzen die Fehler des VfL konnten sich so immer weiter absetzen. In Halbzeit 2 entwickelte sich ein einigermaßen ausgeglichenes Spiel, da auch beide Mannschaft zum Ende hin müder wirkten. Am Ende stand aber ein verdienter Sieg für die Gäste aus Nantes.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(8/1), Caroline Müller(6/2), Kim Birke(5), Inger Smits(3), Jenny Behrend(2), Stefanie Kaiser(2), Isabelle Jongenelen(2), Kira Schnack(1), Kelly Dulfer(1).

Text: TO 09.01.2017

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - Nantes Loire Atlantique HB - YouTube


28.12.2016: Großes Theater in der kleinen Arena, aber ohne happy end; VfL Oldenburg vs. TuS Metzingen 25:31 (14:17)

Anna Löerper im Interview mit o-eins

Foto: Hunteflammen
Nationalspielerin Anna Loerper freut sich über den Sieg ihres TuS Metzingen gegen den VfL. Ein Klick auf das Bild führt zum Hunteflammen-Bericht. (PDF, 262KB)

Text: HPP 29.12.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - TuS Metzingen - YouTube


23.12.2016: Fanbus nach Randers - Dänemark

TERMIN Samstag 14.01.2017 - Spielbeginn 14:00 Uhr

Fahrtkosten für Mitglieder 25€ plus Eintritt und Spesen, und für Nichtmitglieder 35€ plus Eintritt und Spesen.

Abfahrt wäre gegen 5:00 Uhr ARAL Tankstelle Alexanderstraße und Rückkehr gegen 23:45 Uhr

WICHTIG! Die Fahrt kann nur stattfinden, wenn wir mindestens 40 Personen zusammen bekommen!

Ich nehme gerne eure Anmeldungen per Mail an.
Gruß
Jens Humke
Ackerstr. 11
26121 Oldenburg
Tel.: 0441-9986569
Mobil: 0160-6361290
Mail: jenshumke@gmx.de

Text: JH/TO 23.12.2016

28.12.2016: VfL Oldenburg unterliegt TusSies aus Metzingen mit 25:31(14:17)

Der VfL Oldenburg hat vor der Rekordkulisse von 1520 Zuschauern im letzten Heimspiel des Jahres eine deutliche 25:31(14:17)-Niederlage gegen den TuS Metzingen kassiert. Die Halle sollte grün und laut werden, so hatte der Fanclub Hunteflammen vor dem letzten Spiel des Jahres die Oldenburger-Fans aufgerufen. Und so kam es auch, allerdings zeigte sich bereits in der ersten Hälfte, dass es die Mädels vom VfL heute schwer haben würden gegen einen der Meisterschaftsanwärter. Zu viele Chancen wurden im Angriff liegen gelassen und die Abwehr konnte den starken Rückraum der TusSies nie wirklich in den Griff bekommen. Insbesondere die Ex-Oldenburgerin Anna Lörper narrte die Abwehr ein ums andere Mal und war mit 8 Toren erfolgreichste Werferin des Abends.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(6/2), Angie Geschke(6/3), Kim Birke(5), Kelly Dulfer(3), Stefanie Kaiser(2), Kira Schnack(1), Caroline Müller(1), Cara Hartstock(1).

Mehr im Hunteflammenbericht in den nächten Tagen...

Text: TO 28.12.2016

Weihnachtsgrüße

Der Fanclub Hunteflammen wünscht allen Besuchern Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2017!


20.12.2016; VfL-Pressekonferenz: Nach der Europameisterschaft und vor der Gruppenphase im Europapokal. Der Countdown für das Match gegen den Gast aus Baden-Württemberg läuft

PK-Logo

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz nach der Europameisterschaft und vor dem Heimspiel gegen TuS Metzingen gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 217KB)

Text: HPP 20.12.2016; Fotos: Hunteflammen

11.12.2016: Hallo Handballfans - Aufgepasst!

Am Mittwoch, 28. Dezember 2016, erwartet uns ein Handballleckerbissen der besonderen Art. Dann läuft nämlich der aktuelle Tabellendritte der 1. Frauen-Handball-Bundesliga, der TuS Metzingen, in der kleinen EWE-Arena in Oldenburg auf.
Mehr zu diesem Highlight zum Jahresende, für das auch eine Arbeitsgruppe der Hunteflammen einige tolle Aktionen plant, erfahrt ihr in unserem Ausblick. (PDF, 111KB)

Text: HPP 11.12.2016

04.-18.12.2016: Womens EHF EURO 2016 in Schweden

In der Zeit vom 4.-18. Dezember 2016 findet die Europameisterschaft der Frauen in Schweden statt. Von seiten unseres VfL mit dabei sind Veronika Malá für Tschechien und Kelly Dulfer für die Niederlande, sowie Leszek Krowicki, der die Polinnen trainiert. Caroline Müller war zwar im vorläufigen Kader für Deutschland, wurde aber im EM-Kader dann nicht mehr berücksichtigt.
Tschechien spielt in Gruppe C in Malmö gegen Dänemark, Ungarn und Montenegro, während sich Deutschland in Gruppe B in Kristianstad mit Frankreich, Niederlande und Polen misst.

Vorrundenspiele - Deutschland überrascht als Gruppenerster, punktgleich mit Frankreich und Niederlande; Tschechien Gruppenzweiter hinter Dänemark

In der Gruppe B überrascht Deutschland im ersten Gruppenspiel mit einem 30:27-Sieg über die Niederlande. Am zweiten Spieltag siegt die Niederlande 30:21 gegen Polen, während Deutschland gegen Frankreich lange gut mithalten kann, sich am Ende aber mit 20:22 geschlagen geben muss. Am dritten Spieltag zittert sich Deutschland mit einem 23:22 über Polen in die Gruppenphase, während die Niederlande Frankreich mit 18:17 besiegt. Polen bleibt damit auch im dritten Spiel ohne Sieg und verpasst den Einzug in die Hauptrunde. Deutschland, Frankreich und die Niederlande nehmen jeweils 2 Punkte mit in die Hauptrunde. Dort treffen sie auf Serbien(3), Schweden(3) und Spanien(0).
In Gruppe C siegt im Auftaktspiel gegen Ungarn mit 27:22. Am zweiten Spieltag verliert Tschechien mit 27:28 gegen Montenegro. Auch am dritten Spieltag folgt eine 29:33-Niederlage gegen Dänemark, die mit drei Siegen den Gruppensieger stellen. Alle anderen Teams haben 2 Punkte. Ungarn(0) und Tschechien(2) ziehen mit Dänemark(4) in die Hauptrunde ein und treffen dort auf Norwegen(4), Rumänien(2) und Russland(0).

Hauptrundenspiele -

In der Hauptrunden-Gruppe 1 in Göteborg startet Deutschland mit einem überraschenden 26:19-Sieg gegen Serbien. Die Niederlande besiegt Schweden mit 33:30 und Frankreich schafft einen knappen 23:22-Sieg über Spanien. Am zweiten Spieltag verpasst Deutschland den Sieg gegen Spanien; am Ende heißt es 20:20. Die Niederlande setzt ihre Siegesserie fort und gewinnt mit 35:27 gegen Serbien, während Frankreich Gastgeber Schweden mit 23:21 schlägt. In den abschließenden Spielen sichert sich die Niederlage den Gruppensieg durch ein 29:24 über Spanien. Deutschland besiegt Gastgeber Schweden mit 28:22 und Frankreich besiegt Serbien mit 28:21. Damit verpasst Deutschland knapp das Halbfinale und spielt am 16.12. gegen Rumänien um Platz 5.
In der Hauptrunden-Gruppe 2 unterliegt Tschechien Russland mit 24:26, Rumänien mit 28:30 und Norwegen mit 24:35 und belegt am Ende Platz fünf in dieser Gruppe. Norwegen und Dänemark ziehen ins Halbfinale ein, während Rumänien gegen Deutschland um Platz 5 spielt.

Finalrunde: Platzierungsspiele, Semifinale und Finalspiele

Im Spiel um Platz fünf muss sich Deutschland Rumänien denkbar knapp mit 22:23 geschlagen geben und belegt einen sehr guten und vorher nicht unbedingt erwarteten 6. Platz.
In den Halbfinalspielen schlägt die Niederlande Dänemark mit 26:22 und Frankreich unterliegt Norwegen mit 16:20. Damit kommt es zur Neuauflage des WM-Finales von 2015 zwischen der Niederlande mit Kelly Dulfer und Weltmeister Norwegen.
In einem spannenden und sehr sehenswerten Finale heißt der Sieger erneut Norwegen. Am Ende siegt der Welt- und Europameister denkbar knapp mit 30:29(15:15).
Ergebnisse Finalrunde

Text: TO im Dezember 2016

28.11.2016: Kurz und exklusiv informiert durch die Hunteflammen:
Handballturnier der Frauen-Nationalmannschaften in Cheb

Veronika Malá beim Spiel in Cheb

Foto: vm
Wo Veronika Malá ihre Tore zur Zeit erzielt erfährt man durch einen Klick auf das Bild. (PDF, 133KB)

Text: vm, HPP 28.11.2016; Fotos: vm

24.11.2016: Auslosung der Gruppenphase im EHF-Cup: VfL trifft auf IK Sävehof(SVE), Randers HK(DEN) und Nantes Loire Atlantique HB(FRA)

Die heutige Auslosung der Gruppenphase des EHF-Cups ergab für den VfL Gegner aus Schweden, Dänemark und Frankreich. Damit ist der VfL von weiten Reisen nach Russland verschont geblieben. Der VfL spielt in Gruppe A gegen IK Sävehof aus Schweden, Randers HK aus Dänemark und Nante Loire Atlantique HB aus Frankreich. Die Spiele sind für die Wochenenden im Januar und Februar vorgesehen. Die genauen Spieltermine müssen in den nächsten Wochen noch zwischen den Vereinen abgesprochen werden.

EHF-Cup 201617 - Gruppe A

EHF-Cup - Gruppenphase

Text: TO 24.11.2016

20.11.2016: Der Einzug in die Gruppenphase des EHF-Pokals ist geschafft; VfL Oldenburg vs. TTH Holstebro 31:21 (15:12)

Angie Geschke nach dem Spiel gegen Holstebro

Foto: Hunteflammen
Worüber Angie Geschke sich nach dem Spiel vom Sonntag so freute, verrät der Hunteflammen-Bericht.
Ein Klick auf das Bild genügt. (PDF, 331KB)

Text: HPP 21.11.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg vs. TTH Holstebro - YouTube

Die Auslosung der Gruppenphase findet am Donnerstag um 11 Uhr statt.

Foto: eurohandball.com
Klick auf die Grafik um sie in Groß zu sehen!


20.11.2016: VfL Oldenburg zieht nach überzeugendem 31:21(15:12)-Sieg über TTH Holstebro in die Gruppenphase des EHF-Cups ein

Der VfL Oldenburg hat das Rückspiel im EHF-Cup gegen den dänischen Vertreter TTH Holstebro souverän mit 31:21(15:12) gewonnen und steht damit in der Gruppenphase. Von Beginn an zeigte der VfL eine konzentrierte Abwehrleistung und konnte auch im Angriff sowohl im Positionsspiel als auch im Konter überzeugen. Insbesondere Angie Geschke und Kim Birke zeigten sich in der ersten Hälfte in Torlaune. In der Schlussphase der ersten Halbzeit stellten beide Mannschaften das Torewerfen dann ein, so dass es am Ende mit einem 15:12 für den VfL in die Pause ging. In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste zwischenzeitlich den Rückstand auf 2 Tore verkürzen, am Ende setzte sich der VfL aber wieder souverän ab und sicherte sich so den verdienten Einzug in die Gruppenphase. Madita Kohorst zeigte einige sehenswerte Paraden und konnte sich auch mit 2 Toren in die Scorer-Liste eintragen. Trainer Leszek Krowicki nutzte die die Schlussphase, um allen Spielerinnen Einsatzzeiten zu geben. Die Fans und die Mannschaft feierten den deutlichen Erfolg mit stehenden Ovationen. Am Ende stand ein 31:21 auf der Anzeigetafel.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(10), Kim Birke(7), Veronika Malá(3), Kelly Dulfer(2), Madita Kohorst(2), Caroline Müller(2), Inger Smits(2), Jenny Behrend(1), Isabelle Jongenelen(1), Stefanie Kaiser(1).
Die Auslosung der Gruppenphase findet am Donnerstag um 11 Uhr statt.

Foto: eurohandball.com
Klick auf die Grafik um sie in Groß zu sehen!

Text: TO 20.11.2016

17.11.2016; VfL-Pressekonferenz: Nach dem schwer erkämpften Sieg gegen Nellingen macht der TTH Holstebro seine Aufwartung in Oldenburg

PK-Logo

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz nach dem schwer erkämpften Sieg in Nellingen und vor dem EHF-Pokal-Rückspiel gegen TTH Holstebro gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 107KB)

Text: HPP 17.11.2016; Fotos: Hunteflammen

16.11.2016: VfL Oldenburg siegt mit 30:25(12:17) beim Aufsteiger Nellingen

Der VfL Oldenburg hat durch eine kämpferische Schlussphase eine faustdicke Überraschung durch den Aufsteiger aus Nellingen noch einmal abwenden können. Die Gastgeber konnten sich in der ersten Halbzeit auf bis zu 7 Tore absetzen (15:8, 22. Minute). Beim Stand von 17:12 für Nellingen ging es in die Pause. In der 30. Minute wurde Isabelle Jongenelen disqualifiziert, weil sie angeblich bei einem Freiwurf kurz vor der Pause einer Gegenspielerin den Ball absichtlich ins Gesicht geworfen haben soll (Krowicki). Nach der Pause erhöhte Nellingen auf zunächst auf 18:12, ehe der VfL mit einem 4:0-Lauf auf 18:16 verkürzen konnte. In der 47. Minute erzielte die starke Kim Birke (8 Tore in der zweiten Halbzeit) die erste Oldenburger Führung (22:23). Das Spiel blieb nun eng. Der VfL konnte sich absetzen, aber Nellingen hielt bis zum 25:25 in der 54. Minute offen. Danach aber konnte der VfL die Partie mit 5 Toren in Folge doch noch deutlicher für sich entscheiden. Die kämpferische Einstellung in der Schlussphase hat den Ausschlag für diesen Auswärtssieg gegeben. Der Aufsteiger aus Nellingen hat sich wacker geschlagen und schnupperte bereits an einer kleinen Überraschung.

Vor der Europameisterschaftspause steht noch am Sonntag das wichtige EHF-Pokal-Rückspiel gegen TTH Holstebro auf dem Programm. Also kommt alle um 16:30 Uhr in die kleine EWE-Arena und supportet unseren VfL zum Einzug in die Gruppenphase. Lasst uns die Halle grün färben!

Die Tore für den VfL erzielten: Kim Birke(8), Caroline Müller(7/1), Inger Smits(6), Isabelle Jongenelen(3), Veronika Malá(3), Kira Schnack(2), Stefanie Kaiser(1).

Text: TO 17.11.2016

14.11.2016: Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum EHF-Pokalspiel in Holstebro

Unter der Rubrik "Auswärtsfahrten / Fanbus" gibt es nun einen Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum EHF-Pokal-Hinspiel zwischen TTH Holstebro und dem VfL Oldenburg in Neckarsulm.
Vielen Dank an Walter für den Bericht!

Text: TO/WD 14.11.2016

13.11.2016: VfL Oldenburg siegt mit 27:25(11:11) im EHF-Cup Hinspiel in Holstebro

Der VfL Oldenburg hat sich im Hinspiel des EHF-Cups beim dänischen Vertreter TTH Holstebro mit 27:25(11:11) durchgesetzt. Der VfL wurde vor 1309 Zuschauern von 15 mitgereisten Fans lautstark unterstützt.
In der ersten Halbzeit konntes ich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Der VfL haderte ein ums andere Mal mit der Chancenverwertung. Madita Kohorst im Tor des VfL zeigte eine starke Leistung. Am Ende der ersten Halbzeit konnte die Gastgeber noch zum 11:11 ausgleichen. Der VfL erzielte das erste Tor der zweiten Halbzeit und konnte sich in der Folge immer wieder absetzen. Holstebro hielt dagegen, konnte das Ergebnis zum Ende auf 2 Tore verkürzen. In der Schlusssekunde erhielt Holstebro noch einen direkten Freiwurf, der aber an der Oldenburger Mauer hängen blieb. Fans und Mannschaft feierten den knappen Auswärtssieg. Am kommenden Sonntag geht der VfL mit einer knappen 2-Tore-Führung in das Rückspiel in eigener Halle und benötigt am besten eine volle lautstarke Halle, um den Einzug in die nächste Runde perfekt zu machen. Also kommt alle am 20.11.2016 um 16:30 Uhr in die kleine EWE-Arena und unterstützt unseren VfL!!!
Zuvor steht allerdings am Mittwoch noch das Bundesligaspiel in Nellingen auf dem Program.

Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(7), Kira Schnack(5), Kelly Dulfer(4), Kim Birke(3), Inger Smits(3), Cara Hartstock(2), Stefanie Kaiser(1), Veronika Malá(1), Caroline Müller(1).

Mehr im Laufe der Woche im Reisebericht der mitgereisten Hunteflammen.

Text: TO 13.11.2016

09.11.2016: VfL Oldenburg verspielt Sieg gegen Göppingen: Endstand 33:33(19:13)

Der VfL Oldenburg hat sein heutiges Heimspiel gegen Frisch Auf Göppingen nach einer katastrophalen zweiten Halbzeit mit 33:33(19:13) beendet. Zu Beginn des Spieles wurden Geschäftsführer Peter Görgen (60. Geburtstag) und Trainer Leszek Krowicki (59.) geehrt. Der VfL Oldenburg konnte sich durch gute Abwehrarbeit und schnelles Konterspiel in der ersten Halbzeit schnell einen sicheren Vorsprung herausarbeiten: 4:1 (4.Minute), 6:2 (7.), 10:4 (15.), 16:10 (24.). Beim Stand von 19:13 ging es in die Halbzeitpause. Doch wer gedacht hatte, dass seis gewesen, sah sich auch heute wieder eines Besseren belehrt. Die Gäste kamen aggressiver aus der Halbzeitpause und konnten den Vorsprung zunächst nur ein wenig verkürzen. In der 46. Minute führte der VfL noch mit 28:21. In der Folge kamen die Gäste aus Göppingen Tor für Tor heran; der VfL stand löchrig in der Abwehr, zeigte im Aufbauspiel leichte Fehler und ließ ein paar gute Chancen liegen. Ein Wechsel der Torfrau brachte auch nicht die erhofften Impulse. In der 50. Minute war der Vorsprung auf 3 Tore geschrumpft (28:25). Nach dem 29:25 durch Caroline Müller konnten die Gäste beim Stand von 29:29 (55.) zum ersten Mal ausgleichen. Nachdem wieder Madita Kohorst im Tor stand, konnte der VfL in der Folge jeweils durch Tore von Inger Smits(2) und Cara Hartstock in Führung gehen. Göppingen konnte aber immer wieder ausgleichen. 5 Sekunden vor dem Ende erzielte Isabelle Jongenelen die 33:32-Führung. Göppingen nahm noch mal eine Auszeit und erzielte in der Schlusssekunde durch die starke Prudence Georg Kinlend noch den Ausgleich. Entsetzen auf dem Spielfeld bei den nur 516 Zuschauern. Die Gäste feierten den Last-Minute-Ausgleich mit ihren 4 mitgereisten Fans ausgiebig.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(6), Kim Birke(5), Inger Smits(4), Kira Schnack(3), Caroline Müller(3/1), Stefanie Kaiser(3), Isabelle Jongenelen(3), Kelly Dulfer(2), Cara Hartstock(2), Veronika Malá(2)

Die Auslosung des Viertelfinals des DHB-Pokals meinte es am heutigen Abend auch nicht gut mit dem VfL. Am 14./15.01.2017 wartet ein Hammerlos. Der VfL reist zum TuS Metzingen, die am heutigen Abend das Spitzenspiel der Bundesliga in Bietigheim knapp mit 24:25 verloren.
Die Partien lauten:

  • TuS Metzingen - VfL Oldenburg
  • SGH Rosengarten-BW Buchholz - Buxtehuder SV
  • Thüringer HC - Frisch Auf Göppingen
  • SG BBM Bietigheim - TSG Ketsch "Kurpfalz Bären"

Text: TO 09.11.2016

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - FRISCH AUF Göppingen - YouTube


07.11.2016: Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum Pokalspiel in Neckarsulm

Unter der Rubrik "Auswärtsfahrten / Fanbus" gibt es nun einen Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum DHB-Pokalspiel zwischen Neckarsulmer SU und dem VfL Oldenburg in Neckarsulm.
Vielen Dank an Walter für den Bericht!

Text: TO/WD 07.11.2016

05.11.2016: VfL Oldenburg zieht durch 32:29(17:11)-Sieg in Neckarsulm ins Pokal-Viertelfinale ein

Am Samstagabend hat der VfL Oldenburg sein Pokalspiel in Neckarsulm mit 32:29(17:11) gewonnen und steht damit im Viertelfinale des DHB-Pokals. Bis etwa zur 15. Minute (6:6) konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen. Dann aber zog der VfL Oldenburg durch einen Doppelschlag von Kim Birke - die ihre 6 Tore allesamt in der ersten Halbzeit erzielte - und Inger Smits mit 3 Toren davon (9:6) und baute den Vorsprung kontinuierlich bis zur Halbzeit auf 17:11 aus. Doch wer gedacht hatte, dass der VfL das Spiel nun locker nach Hause bringen würde, sah sich eines Besseren belehrt. Bis zur 35. Minute (20:14) konnte Caroline Müller mit ihren Toren noch den alten Abstand wieder herstellen, danach aber kämpfte sich Neckarsulm Tor für Tor heran - 17:20(39.), 19:22 (43.). Der VfL schlug noch einmal durch einen Doppelschlag durch Kira Schnack und Veronika Malá zurück und hatte beim Stand von 20:25 in der 46. Minute den alten 5-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Die Zwei-Minuten-Strafe gegen Kelly Dulfer und ein aufopferungsvoll kämpfender Gastgeber ließen den Vorsprung in der Folge aber immer weiter dahin schmelzen. In der 52. Minute kochte die Halle, als der Ausgleich zum 26:26 geschafft war. Kündigte sich hier eine Überraschung an? Der VfL legte durch Kelly Dulfer und Caroline Müller vor, Neckarsulm glich postwendend aus. 2:30 vor dem Ende stand es 28:28. Dann aber zeigte der VfL, angefeuert von etwa einem Dutzend Fans noch einmal Willensstärke und konnte sich durch Tore von Stefanie Kaiser(2) und Veronika Malá entscheidend auf 28:31 absetzen. Nach dem Anschlusstreffer der starken Isabel Tissekker war es Inger Smits, die mit der Schlußsirene den 29:32-Endstand herstellte. Die Mannschaft feierte den Einzug ins Viertelfinale frenetisch und dankte den mitgereisten Fans für die Unterstützung.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(7/2), Kim Birke(6), Caroline Müller(6/1), Kelly Dulfer(5), Stefanie Kaiser(4), Kira Schnack(2), Veronika Malá(2).

Text: TO 06.11.2016

DHB-Pokalspiel: Neckarsulmer SU vs VfL Oldenburg 05112016 - YouTube


30.10.2016: Ein Sieg des Willens; VfL Oldenburg vs. HSG Bad Wildungen Vipers 30:27 (12:13)

Foto: Hunteflammen
"Assi" und RA Veronika Malá freuen sich über einen hart erkämpften Sieg gegen Wildungen. Der Hunteflammenbericht erläutert Hintergründe (Klick auf das Bild genügt). (PDF, 242KB)

Text: HPP 31.10.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg gegen HSG Bad Wildungen Vipers - YouTube


Aktuelle Terminänderungen

Hallo Hunteflammen,
hier die neuen Spieltermine:

  • Samstag, 05.11.2016 18:00 Uhr; Pokal in Neckarsulm
  • Mittwoch, 09.11.2016 18:30 Uhr; Bundesliga Heimspiel gegen FA Göppingen
  • Sonntag, 13.11.2016 18:30 Uhr!!!; Europapokal in Holstebro
    (von unserer Seite wird es KEINEN BUS geben)
  • Mittwoch, 16.11.2016 19:30 Uhr; Bundesliga in Nellingen (Stuttgart)
  • Sonntag, 20.11.2016 16:30 Uhr; Europapokal Heimspiel gegen Holstebro
Gruß Jens

Text: JH/TO 31.10.2016

30.10.2016: VfL Oldenburg mit 30:27(12:13)-Arbeitssieg gegen HSG Bad Wildungen Vipers

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Sonntagnachmittag einen Arbeitssieg gegen die HSG Bad Wildungen Vipers eingefahren. Erst in der Schlußviertelstunde konnte sich der VfL absetzen und mit dem 3. Sieg das Punktekonto in der Liga ausgeglichen gestalten. Am Ende hieß es 30:27(12:13) für den VfL.
Nach der 1:0-Führung durch Inger Smits waren es die Gäste aus Bad Wildungen, die die Abschlussschwäche und die löchrige Abwehr des VfL immer wieder ausnutzen konnten und sich so zunächst bis zur 20. Minute auf bis zu 4 Tore (8:12) absetzen konnten. Danach kämfte sich der VfL noch einmal heran, schaffte es aber vor der Pause trotz mehrfacher Chancen nicht, auszugleichen. Nach 30. Minuten hieß es 12:13 aus Oldenburger Sicht.
Auch nach der Pause schaffte es der VfL nicht, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und lag bis zur 45. Minute im Hintertreffen. Den ersten Ausgleich erzielte Veronika Malá zum 22:22. Nach der nochmaligen Führung durch die starke Laura Vasilescu (11/5), konnte sich der VfL am Ende - angefeuert von den etwa 700 Fans - Tor um Tor absetzen und rettete den knappen Sieg ins Ziel.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(8/1), Caroline Müller(7/3), Veronika Malá(4), Isabelle Jongenelen(3), Inger Smits(2), Stefanie Kaiser(2), Cara Hartstock(2), Kim Birke(1), Kelly Dulfer(1).

Text: TO 30.10.2016

26.10.2016: Zurück in die Erfolgsspur; VfL Oldenburg vs. BVB Dortmund Handball 29:19 (17:10)

Clara Woltering im Interview bei Oeins

Foto: Hunteflammen
Nationaltorhüterin Clara Woltering analysiert im Gespräch mit Manfred Scholz das Spiel ihres BVB Dortmund Handball gegen den VfL. Zum Hunteflammen-Bericht vom Spiel führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 303KB)

Text: HPP 27.10.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg gegen BVB Dortmund Handball - YouTube


28.10.2016: Reisebericht der Hunteflammen nach Orleans

Unter der Rubrik "Auswärtsfahrten / Fanbus" gibt es nun einen Reisebericht der Hunteflammen von der Tour zum Europapokalrückspiel zwischen Fleury Loiret Handball und dem VfL Oldenburg im französischen Orleans.
Vielen Dank an Walter für den Bericht!

Text: TO 28.10.2016

26.10.2016: VfL Oldenburg besiegt BVB Dortmund überraschend deutlich mit 29:19(17:10)

Der VfL Oldenburg hat nur wenige Tage nach der knappen Einzug in die 3. Runde des EHF-Pokals in der Bundesliga eine tolle Partie abgeliefert. Gegen den BVB Dortmund gab es am heutigen Abend einen deutlichen 29:19(17:10) Sieg. Bereits in der ersten Halbzeit konnte sich der VfL deutlich absetzen und führte bereits zur Pause mit 7 Treffern. Im weiteren Verlauf konnte der VfL die Führung zwischenzeitlich auf bis zu 12 Treffer (28:16 bzw. 29:17) ausbauen, bevor der BVB in den Schlussminuten noch auf den Endstand von 29:19 verkürzen konnte. Insbesondere Abwehrstrategin Kelly Dulfer zeigte heute auch im Angriff eine klasse Leistung und war mit 7 Treffern erfolgreichste Torschützin der Gastgeberinnen. Auch Veronika Malá zeigte eine bärenstarke Leistung und erzielte insgesamt 5 Treffer. Die Fans feierten den grandiosen Auftritt ihrer Mannschaft mit Standing Ovations.
Für den VfL erfolgreich waren: Kelly Dulfer(7/1), Veronika Malá(5/1), Inger Smits(4/1), Angie Geschke(4/1), Kira Schnack(2), Stefanie Kaiser(2), Cara Hartstock(2), Isabelle Jongenelen(2), Kim Birke(1).
Für die Gäste aus Dortmund am erfolgreichsten waren Mira Emberovics(5) und Caroline Schmele(4). Ex-Oldenburgerin Kjersti Salberg traf zwei mal.

Text: TO 26.10.2016

Video vom EHF-Pokal Rückspiel Fleury Loiret Handball - VfL Oldenburg

Für alle, die nicht dabei waren oder das spannende Rückspiel im EHF-Cup in Frankreich noch einmal anschauen möchten, gibt es hier das Video zum Rückspiel im EHF-Pokal zwischen Fleury Loiret Handball und dem VfL Oldenburg vom 23.10.2016:
2016 10 23 Fleury Loiret Handball VfL Oldenburg - YouTube-Channel der Hunteflammen

Text: JH/TO 25.10.2016; Video: Hunteflammen

24.10.2016; VfL-Pressekonferenz: Nach dem schweren Trip nach Orléans folgt das Heimspiel gegen Dortmund

PK-Logo

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz nach dem Europapokalspiel in Frankreich und vor dem Heimspiel gegen BVB Dortmund gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 197KB)

Text: HPP 24.10.2016; Fotos: Hunteflammen

23.10.2016: Rückspiel EFH-Cup: Fleury Loiret Handball - VfL Oldenburg 26:23(14:8)

Nach der 0:1-Führung des VfL Oldenburg durch Inger Smits lief das Spiel in der ersten Halbzeit am VfL vorbei. Am Ende der ersten 30 Minuten war der 7-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel bereits so gut wie aufgebraucht. Halbzeitstand: 14:8 für Fleury.
In Halbzeit 2 muss da noch etwas mehr kommen, um nicht sang und klanglos unter zu gehen und das Abenteuer Europa bereits vorzeitig beenden zu müssen.

Bis Mitte der zweiten Halbzeit sah es nach einer deutlichen Niederlage und dem Ausscheiden aus dem Europapokal aus; Fleury führte zwischenzeitig mit 8 Toren und es sah auch nicht danach aus, dass der VfL noch die 22-Tore-Marke aus dem Hinspiel erreichen könnte. Doch dann besann sich der VfL doch noch auf seine Tugenden, erkämpfte am Ende eine 26:23(14:8)-Niederlage und steht damit in der dritten Runde des EFH-Cups. Die etwa 20 mitgereisten Anhänger des VfL hatten am Ende Grund zum Jubeln. Bei den weiteren Europapokal-Auftritt wird sich der VfL aber noch mal deutlich steigern müssen, um eine Runde weiter zu kommen.
Die Tore für den VfL erzielten: Kira Schnack(7), Angie Geschke(5), Kim Birke(2), Caroline Müller(2), Kelly Dulfer(2), Cara Hartstock(2), Isabelle Jongenelen(2) und Inger Smits(1).
Für Fleury waren Bruna De-Paula und Alena Ikhneva mit je 6 Toren am erfolgreichsten.

Den Liveticker zum Spiel gibt es unter: Liveticker zum Rückspiel.

Text: TO 23.10.2016

16.10.2016: VfL Oldenburg Fleury Loiret Handball 29:22 (15:10)

Abklatschen der VfL Damen nach dem Sieg im Hinspiel gegen Fleury Loiret

Foto: Hunteflammen
Die Mannschaft des VfL bedankt sich bei den Fans für die Unterstützung während des Spiels gegen Fleury Loiret aus Frankreich. Zum Hunteflammen-Bericht führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 218KB)

Text: HPP 17.10.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg gegen Fleury Loiret Handball - YouTube


16.10.2016: Der VfL Oldenburg gewinnt das Hinspiel im EHF-Cup gegen CJF Fleury Loiret Handball mit 29:22(15:10)

Am heutigen Sonntagnachmittag hat sich der VfL Oldenburg mit dem 29:22(15:10)-Sieg über den französischen Vertreter CJF Fleury Loiret Handball eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel am kommenden Sonntag gesichert. Vor 764 Zuschauern zeigte der VfL eine gute Abwehrleistung und konnte sich bereits früh ein wenig absetzen. Mit fünf Toren Vorsprung ging der VfL in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnte Fleury den Rückstand noch mal verkürzen, am Ende setzte sich der VfL aber verdient mit 29:22 durch und ließ noch ein paar gute Chancen das Ergebnis höher zu gestalten liegen. Im Tor konnte sich Madita Kohorst ein ums andere Mal auszeichnen.
VfL Oldenburg 29 : 22 Fleury Loiret Handball - Link: EHF Cup Qualification Round 2
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9/2), Kim Birke(5), Stefanie Kaiser(4), Inger Smits(4), Cara Hartstock(3), Kelly Dulfer(1), Veronika Malá(1) und Kira Schnack(1).
In den nächsten Tagen gibt es noch einen ausführlichen Hunteflammenbericht zum Hinspiel im EHF-Cup.

Text: TO 16.10.2016

Hunteflammen-Kolumne (5) - „Alles neu macht der Mai …“

Die Hunteflammen-Kolumne aus dem ersten Hallenheft (Fireball 1; Saison 2016/17) findet Ihr nun auch auf unserer Homepage:

… formulierte Adam von Kamps schon 1829. Spätestens im Mai dieses Jahres mussten sich die Anhänger der Handball-Damen des VfL mit dem Gedanken vertraut machen, dass vier Spielerinnen des Bundesligisten die Mannschaft verlassen würden. Schweren Herzens wurden Louise Egestorp, Nadja Lærke Jensen, Maike Schirmer und Annika Meyer auf dem traditionellen gemeinsamen Grillfest mit Geschenken aus der Region und den besten Wünschen für die Zukunft durch die Hunteflammen verabschiedet.
Mehr erfahrt Ihr in der Hunteflammen-Kolumne (5). (PDF, 245KB)

Text: HPP/TO 15.10.2016; Fotos: Hunteflammen

12.10.2016: VfL Oldenburg unterliegt deutlich mit 32:21(20:7) beim Spitzenreiter SG BBM Bietigheim

Der VfL Oldenburg hat das Auswärtsspiel beim Tabellenführer der HBF in Bietigheim mit 32:21(20:7) deutlich verloren. Nach einer katastrophalen ersten Hälfte, in der der VfL nach dem 7:11 durch Stefanie Kaiser (17. Minute) bis zum Pausenpfiff ohne weiteren Torerfolg blieb, konnte das Ergebnis in der zweiten Hälfte ein wenig positiver gestaltet werden. Letztendlich siegte aber die SG BBM Bietigheim am Ende deutlich mit 32:21.
Die Tore für den VfL erzielten: Caroline Müller(6/4), Kelly Dulfer(2), Angie Geschke(2/1), Stefanie Kaiser(2), Cara Hartstock(2), Isabelle Jongenelen(2), Veronika Mala(2), Kira Schnack(1), Kim Birke(1), Jenny Behrend(1). Für Bietigheim trafen Maura Visser(6/2) und Susann Müller(6) am häfigsten.
Für den VfL geht es am kommenden Sonntag (16:30 Uhr, Kleine EWE-Arena) im Hinspiel des EHF-Cups gegen Fleury Loiret Handball weiter.

Text: TO 12.10.2016

Treffen der Hunteflammen

Die Tagesordnung für das Treffen der Hunteflammen am Donnerstag, den 13.10.2016 um 19:30 Uhr bei Köhncke in Metjendorf wurde aktualisiert.
Tagesordnung:

  1. Tickets Israel und Frankreich
  2. Hallenheft
  3. Neue Homepage
  4. Fahrt Frankreich
  5. Überraschung
  6. Sonstiges

Text: TO 11.10.2016

01.10.2016: VfL Oldenburg zieht nach 31:17(14:10)-Sieg gegen TSV Nord Harrislee in die 3. Runde des DHB-Pokal ein

Am heutigen Samstagnachmittag hat der VfL Oldenburg sein Pokalspiel gegen den Drittligisten TSV Nord Harrislee am Ende deutlich mit 31:17(14:10) gewonnen. In der ersten Halbzeit tat sich der VfL noch schwer und kam nur schwer ins Spiel hinein. Harrislee führte 2:0(4.Minute), 3:1(7.) bevor der VfL in der 10. Minute beim Stand vom 4:3 durch Kira Schnack zum ersten Mal in Führung ging. Bis zur 22. Minute konnte Harrislee das Spiel offenhalten. Nach dem 10:10 zog der VfL bis zur Pause auf 14:10 davon. Nach der Pause blieb der VfL bis zur 39. Minute ohne Gegentor und konnte den Vorsprung auf 10 Tore ausbauen. Da war die Vorentscheidung in der Partie gefallen. Am Ende hieß es 31:17 für den VfL, der damit souverän in die nächste Runde einzieht. Alle Spielerinnen erhielten etwa gleiche Einsatzzeiten und konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Beide Trainer hatten zwei verschiedene Halbzeiten gesehen: während Harrislee in der ersten Hälfte gut mithalten konnte, gab es in der zweiten Halbzeit eine Lehrstunde, wobei der VfL noch einige Siebenmeter und gute Chancen liegen ließ. Etwa 20 Fans hatten sich auf den Weg nach Harrislee gemacht und feierten den siegreichen VfL für den Einzug in die nächste Runde.
Die Tore für den VfL erzielten: Stefanie Kaiser(5), Inger Smits(4), Kira Schnack(3), Kelly Dulfer(3), Jenny Behrend(3), Cara Hartstock(3), Lena Thomas(2/1), Kim Birke(2), Caroline Müller(2/1), Veronika Malá(2), Angie Geschke(1) und Isabelle Jongenelen(1)

In der 3. Runde des DHB-Pokals muss der VfL Oldenburg Anfang November beim Bundesligakonkurrenten Neckarsulmer Sportunion antreten. Dies ergab die Auslosung nach dem Pokalspiel zwischen dem Buxtehuder SV und dem HC Leipzig, das der BSV mit 28:25 für sich entscheiden konnte.

Text: TO 01.10.2016

24.09.2016: VfL Oldenburg siegt knapp mit 24:22(10:11) in Celle

Der VfL Oldenburg hat den ersten Sieg in der laufenden Saison eingefahren. Nachdem der VfL in der ersten Halbzeit bereits mit 10:5 geführt hatte (20. Minute), erhielt Stefanie Kaiser in der 25. Minute die Rote Karte. Celle holte Tor um Tor auf und konnte kurz vor der Pause mit 11:10 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit drehte der VfL das Spiel nachdem Rene Verschuren in der 40. Minute beim Stand vom 16:16 einen Siebenmeter vergab und konnte sich immer wieder mit 1-3 Toren absetzen. In der zerfahrenen Endphase konnte der VfL die Führung über die Ziellinie retten.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(5/1), Veronik Malá(4), Caroline Müller(3/2), Kelly Dulfer(3), Stefanie Kaiser(3), Isabelle Jongenelen(3), Kira Schnack(1), Jenny Behrend(1), Cara Hartstock(1).
Weiter geht es für den VfL am kommenden Samstag um 14:30 Uhr im DHB-Pokal beim Drittligisten TSV Nord Harrislee.

Text: TO 24.09.2016

21.09.2016: VfL Oldenburg vs. Thüringer HC 23:27 (12:12)

Lydia Jakubisova im Interview bei O1

Foto: Hunteflammen
"Ein gern gesehener Gast in Oldenburg, die ehemalige RA des VfL, jetzt im Trikot des THC: Lydia Jakubisova." Zum Hunteflammen-Bericht führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 259KB)

Text: HPP 22.09.2016; Fotos: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - Thüringer HC - YouTube


21.09.2016: VfL unterliegt Meister Thüringer HC mit 23:27(12:12)

Der VfL Oldenburg hat sein erstes Heimspiel in der Bundesliga gegen den Serienmeister Thüringer HC mit 23:27(12:12) verloren. Am kommenden Samstag steigt das nächste Auswärtsspiel beim SVG Celle.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(7/1), Angie Geschke(7/4), Caroline Müller(2), Kelly Dulfer(2), Cara Hartstock(2), Kim Birke(1), Stefanie Kaiser(1), Isabelle Jongenelen(1). Mehr in Kürze im Hunteflammenbericht zum Spiel.

Text: TO 21.09.2016

17.-18.09.2016: Start in die EHF-Serie: VfL Oldenburg gegen Bnei Herzliya

Veronika Malá beim Autogramm schreiben

Foto: Hunteflammen
LA Veronika Malá schreibt ihr erstes Autogramm im VfL-Dress für Lasse (3) nach dem Rückspiel der ersten Runde im EHF-Pokal. Ein Klick auf das Bild führt zum Hunteflammen-Bericht (PDF, 259KB)

Text: HPP 18.09.2016; Fotos: Hunteflammen

18.09.2016: VfL zieht nach 36:20(21:11)-Sieg im Rückspiel des EHF-Pokals in die nächste Runde ein

Der VfL Oldenburg hat mit einem weiteren Sieg im Rückspiel des EHF-Cups gegen den israelischen Vertreter Bnei Hertzeliya den Einzug in die 2. Runde perfekt gemacht. Am Sonntagnachmittag gewann der VfL mit 36:20(21:11). Wie bereits im Hinspiel konnten sich alle Feldspielerinnen des VfL in die Torschützenliste eintragen. In der 2. Runde trifft der VfL dann auf den französischen Teilnehmer Fleury Loiret Handball.
Für Bnei Hertzeliya trafen Vakrat(5), Bertraut(4), Epelboim(3), Ben Itzhak(2), Oringer(2), Zilinskaite(2), Ben Yakov(1) und Nahum(1).
Für den VfL erfolgreich: Jenny Behrend(6), Kim Birke(5), Caroline Müller(4), Lena Thomas(4), Kelly Dulfer(3), Stefanie Kaiser(3), Inger Smits(3), Angie Geschke(2), Isabelle Jongenelen(2), Veronika Malá(2), Cara Hartstock(1) und Kira Schnack(1).
Bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr geht es für den VfL mit einem Heimspiel gegen den Serienmeister Thüringer HC in der Bundesliga weiter. Mehr Informationen zu den beiden Europapokalauftritten des VfL Oldenburg lesen Sie in Kürze im Hunteflammenbericht.

Text: TO 18.09.2016


17.09.2016: VfL gewinnt Hinspiel mit 41:20(21:8) gegen Bnei Hertzeliya

Der VfL Oldenburg hat sich mit einem deutlichen 41:20(21:8)-Sieg im Hinspiel des EHF-Pokals gegen den israelischen Vertreter Bnei Hertzeliya durchgesetzt. Alle Feldspielerinnen des VfL konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Das Rückspiel findet am morgigen Sonntag um 14 Uhr in der kleinen EWE-Arena in Oldenburg statt.
Für die Gäste waren Vakrat(8), Bertaut(6), Ben Itzhak(2), Ben Yacov(2) und Zilinskaite(2) erfolgreich. Für den VfL trafen Kelly Dulfer(6), Isabelle Jongenelen(5), Kira Schnack(5), Inger Smits(5), Kim Birke(4), Veronika Malá(4), Angie Geschke(3), Cara Hartstock(3), Caroline Müller(3), Stefanie Kaiser(2), Jenny Behrend(1).

Text: TO 17.09.2016


15.09.2016; VfL-Pressekonferenz: Erster Europa-Auftritt und erstes Heimspiel der Saison 2016/17

Logo VfL-Pressekonferenz

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor den ersten Heimspielen der Saison gegen die Bnei Herzliya und dem Meister Thüringer HC gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 183KB)

Text: HPP 06.09.2016; Fotos: Hunteflammen

10.09.2016: VfL unterliegt im Nordderby dem Buxtehuder SV mit 27:29(16:20)

Der VfL Oldenburg ist mit einer knappen Niederlage in Buxtehude in die neue Saison gestartet. Im Nordderby siegte der Buxtehuder SV mit 29:27(20:16). Eine löchrige Deckung in der ersten Halbzeit und eine 10-minütige Durststrecke in der Schlussphase verhinderten ein besseres Ergebnis.
Die Tore für den VfL erzielten: Kira Schnack (1), Kim Birke (1), Caroline Müller (5), Inger Smits (3/1), Kelly Dulfer (3), Angie Geschke (8/2), Cara Hartstock (3) sowie Isabell Jongenelen (3). Die Ex-Oldenburgerinnen Annika Meyer und Maike Schirmer trafen jeweils 3x für den BSV.

Text: TO 11.09.2016

05.09.2016: Offizielle VfL-Eröffnung der Saison 2016/17 im OLantis

Saisoneröffnung 2016/17

Foto: Hunteflammen
Ein Klick auf das Bild öffnet den Hunteflammen-Bericht zur Saisoneröffnung 2016/17". (PDF, 199KB)

Text: HPP 06.09.2016; Fotos: Hunteflammen

06.09.2016: DHB-Pokal: VfL Oldenburg reist zum TSV Nord Harrislee

Der VfL Oldenburg bestreitet sein DHB-Pokalspiel Anfang Oktober bei Drittligist TSV Nord Harrislee. Dies ergab die Auslosung der 2. Runde. Im Topspiel treffen der Buxtehuder SV auf den HC Leipzig.
Mehr unter Auslosung DHB-Pokal der Frauen: Zweite Runde bringt Knaller und zwei weitere Erstligaduelle - hbf

Text: TO 06.09.2016

03.09.2016: Die Spreefüxxe Berlin verpflichten Ex-Oldenburgerin Sabrina Neuendorf

Wie bekannt wurde, freuen sich die Spreefüxxe Berlin kurz vor Saisonbeginn über die Verpflichtung der ehemaligen Oldenburger Spielmacherin Sabrina Neuendorf. Der Verein reagiert damit auf den Ausfall von Anna Eber, die nach einer Sprunggelenksverletzung zum Saisonstart noch nicht zur Verfügung stehen wird.
Mehr auf der Homepage der Spreefüxxe: Spreefüxxe verpflichten Sabrina Neuendorf.
Wir wünschen Brina eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zeit!

Text: TO 03.09.2016

Hunteflammenbericht: 31. Internationales Robert-Schumann-Frauenhandballturnier um das Oldenburger Wunderhorn

Plakat 31. Robert Schumann Turnier 2016

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht über das Wunderhorn-Turnier führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 208KB)

Text: HPP 29.08.2016; Fotos: Hunteflammen

Internationales Robert-Schumann Handball-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn

28.08.2016: Buxtehude gewinnt Oldenburger Wunderhorn; VfL belegt Platz 7; Inger Smits beste Torschützin und Spielerin des Turniers

Der Buxtehuder SV setzt sich im Endspiel gegen BVB Dortmund mit 21:18 durch und gewinnt das Oldenburger Wunderhorn. Platz 3 geht an Lada Togliatti. Die weiteren Platzierungen: 4. HSG Blomberg-Lippe, 5. Skanderborg Handball, 6. Pogon Baltica Stettin, 7. VfL Oldenburg, 8. Banik Most.
Beste Torschützin und Beste Spielerin des Turniers wurde Inger Smits (VfL Oldenburg), beste Torhüterin Mandy Burrekers (BVB Dortmund), der Fair-Play-Pokal ging an BVB Dortmund.

Mehr unter wunderhorn-turnier.de.
In Kürze folgt hier der ausführliche Hunteflammenbericht zum Wunderhorn-Turnier.
Das für Donnerstag geplante Testspiel wurde abgesagt!!!

27.08.2016: Oldenburg verspielt Einzug in die Finalrunde; Buxte, Blomberg, Dortmund und Togliatti ziehen in Finalrunde ein

Der VfL Oldenburg hat seine gute Ausgangslage in der Gruppe B im letzten Spiel des Tages mit einer 16:19-Niederlage gegen Lada Togliatti verspielt. BVB Dortmund belegt Platz 1 mit 4:2 Punkten. Dahinter belegt Lada Togliatti vor dem VfL Oldenburg aufgrund des direkten Vergleichs Platz 2 (beide 3:3 Punkte) vor Skanderborg Handball
In Gruppe A setzten sich der Buxtehuder SV (5:1) und die HSG Blomberg-Lippe (4:2) durch. Die weitere Plätze belegen DHK Baník Most (3:3) und Pogoń Baltica Stettin (0:6)

Am Sonntag 28.08.2016 geht es ab 9:30 Uhr weiter mit den Platzierungsspielen und dem Halbfinale. Mehr unter wunderhorn-turnier.de.
Nach dem Turnier gibt es hier einen ausführlichen Hunteflammenbericht zum Wunderhorn-Turnier.

Text: TO 27-28.08.2016

20.08.2016: Elbmarsch Handball Cup 2016

Elbmarsch-Cup 2016 in Stove

Foto: Hunteflammen
Zum Hunteflammenbericht zum Turnier in Stove führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 276KB)

Text: HPP 23.08.2016; Fotos: Hunteflammen

21.08.2016: VfL Oldenburg 2. in Stove; Kelly Dulfer 4. bei Olympia; A-Jugend Dritte beim Juniors-Cup

20.08.2016: VfL Oldenburg belegt zweiten Platz beim Elbmarsch-Cup in Stove

Im Finale unterlag der ersatzgeschwächte VfL dem BSV knapp mit einem Tor. Mehr später...

20.08.2016: Kelly Dulfer belegt Platz 4 bei Olympischen Spielen in Rio

Oldenburgs Abwehrspezialistin Kelly Dulfer hat mit der Niederländischen Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio eine Medaille knapp verpasst. Das Team unterlag im Halbfinale Frankreich denkbar knapp mit 23:24(13:17). Die ehemalige Oldenburgerin Lois Abbingh traf Sekunden vor dem Ende nur den Pfosten. Im Viertelfinale hatte die Niederlande, die sich als 4. in der Gruppe B (14:18 gegen Frankreich, 26:18 gegen Argentinien, 32:32 gegen Südkorea, 29:29 gegen Schweden und 34:38 gegen Russland) qualifiziert hatten, gegen die Gastgeber aus Brasilien überraschend deutlich mit 32:23 gewonnen.
Im Spiel um Bronze unterlag die Niederlande den favorisierten Norwegerinnen mit 26:36(13:19). Im Finale siegte Russland mit 22:19 gegen Frankreich.
Insgesamt lieferte die Niederlande ein tolles Turnier ab und zählt weiterhin zu den Top-Teams der Welt.
Mehr unter Ergebnisse vom Olympischen Handball-Turnier der Frauen auf Sportschau.de.

21.08.2016: A-Jugend des VfL belegt Dritten Platz beim Juniors-Cup in Oldenburg

Die A-Jugend des VfL Oldenburg belegt beim eigenen Juniors-Cup in der Rebenstraße einen hervorragenden 3. Platz. Der Buxtehuder SV gewinnt den diesjährigen Juniors-Cup.
Die Mannschaft von Trainer Andreas Lampe beendete die Vorrunde am Samstag als Gruppenzweiter. (11:13-Niederlage gegen Bensheim/Auerbach; 17:10-Sieg gegen Quintus Handball; 12:10-Sieg gegen Bad Schwartau). Im Viertelfinale konnte sich Oldenburg mit 15:9 gegen Dortmund durchsetzen, musste sich im Halbfinale denkbar knapp Leverkusen mit 11:12 geschlagen gegeben. Im Spiel um Platz 3 setzte sich Oldenburg dann gegen VOC Amsterdam mit 12:10 durch. Im Finale siegte Buxtehude gegen Leverkusen mit 17:14, nachdem sie am Vortag noch mit 10:15 verloren hatten.
Alle Ergebnisse und weiter Infos rund um die Jugend des VfL Oldenburg auch auf der Facebook-Seite VfL Oldenburg Handball Jugend.

Text: TO 22.08.2016

14.08.2016: Hunteflammen beim Baltic Summer Cup 2016 in Stettin

Unser Fanclub Mitglied Walter war spontan beim Baltic Summer Cup 2016 im polnischen Stettin, wo sich der VfL Oldenburg nach einer harten Trainingswoche in Polen mit starken Teams aus Weißrussland und Polen gemessen hat.
Exklusiv für die Hunteflammen-Homepage hat er einen kleinen Reisebericht verfasst, der zusammen mit ein paar tollen Impressionen durch einen Klick auf das folgende Bild zu lesen ist. (PDF, 334KB)

Azoty Arena, Stettin - Baltic Summer Cup 2016

Baltic Summer Cup 2016, Stettin

Text: WD/TO 07.08.2016; Fotos: Hunteflammen

07.08.2016: Heinrich Horn Gedächnisturnier in Melsungen

Der VfL Oldenburg unterliegt im Finale des Heinrich Horn Gedächnisturniers im hessischen Melsungen der HSG Blomberg-Lippe mit 25:27(11:15). Im Spiel um Platz 3 unterlag der SV Werder Bremen dem Bundesligisten Bad Wildungen Vipers mit 28:16(17:8).
In der Gruppenphase, die am Samstag und Sonntagmorgen ausgespielt wurde, blieben sowohl die HSG Blomberg-Lippe als auch der VfL Oldenburg ungeschlagen und zogen somit verdient ins Finale ein. Der VfL Oldenburg siegte gegen SV Garßen Celle mit 24:20(11:10); Inger Smits mit 5 Toren. Die Partie SV Werder Bremen gegen den VfL Oldenburg endete 23:25(11:12); Caroline Müller mit 8 Toren. Am Sonntagmorgen hieß es dann SG Kleenheim gegen VfL Oldenburg; Endstand 16:24(8:10); Stefanie Kaiser mit 6 Toren erfolgreichste Schützin auf Oldenburger Seite. SV Werder Bremen sicherte sich mit zwei Siegen über Kleenheim (19:17) und Celle (22:19) den 2. Platz in der Gruppe B.
Beste Spielerin des Turniers und beste Torschützin (25 Treffer) wurde Anouk Nieuwenweg (Bad Wildungen Vipers). Die beste Torhüterin (ermittelt durch Tempogegenstoß-Contest) kommt aus Oldenburg und heißt Madita Kohorst. Zur besten Abwehrspielerin des Turniers wurde mit Caroline Müller ebenfalls eine Oldenburgerin gewählt. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.
Weitere Informationen gibt es auf der Facebookseite der SG 09 Kirchhof Damenhandball.

Text: TO 07.08.2016

03.08.2016: Kurz vorgestellt: Jenny Behrend

Jenny Behrend

Foto: Hunteflammen

Ein Gespräch zwischen Arbeitsschluss und Trainingsbeginn. Was Jenny Behrend, RA des VfL, zu ihren Erfahrungen bei der U20-WM und zu ihren Zielen sagt, verrät ein Klick auf das Bild. (PDF, 107KB)

Text: HPP 03.08.2016, Fotos: Hunteflammen

Die wichtigsten Regeländerungen 2016

Zur Saison 2016/17 gibt es einige Regeländerungen zu beachten. Jürgen Scharoff, Schiedsrichterlehrwart 3. Liga, stellt auf der Homepage des VfL Oldenburg die wichtigsten Regeländerungen für die Bundesligen und 3. Liga kurz vor:

  • Verletzungsversorgung auf der Spielfläche
  • Passives Spiel
  • Letzte 30 Sekunden
  • 7 Feldspieler
  • Blaue Karte
Wichtigste Regeländerungen 2016 (Homepage VfL Oldenburg)

Text: TO 03.08.2016, Fotos: Hunteflammen

01.08.2016: Kurz vorgestellt: Stefanie Kaiser

Neuzugang Stefanie Kaiser beim Training

Foto: Hunteflammen

Beim sonntäglichen Training in der Robert-Schumann-Halle vergießen 15 VfLerinnen Schweiß für den Erfolg. Darunter Neuzugang Stefanie Kaiser. Zu ihren Aussagen und Eindrücken von Oldenburg gelangt man durch einen Klick auf das Bild. (PDF, 86KB)

Text: HPP 01.08.2016, Fotos: Hunteflammen

23.07.2016: Kurz vorgestellt: Veronika Mala

Neuzugänge Stefanie Kaiser und Veronika Mala

Foto: Hunteflammen

Die Neuzugänge Stefanie Kaiser, KM und Veronika Mala, LA (von links) beobachtet beim Training in der Robert-Schumann-Halle. Die Hunteflammen stellen zunächst Veronika in einem Kurzportrait vor. Es genügt ein Klick auf das Bild. (PDF, 92KB)

Text: HPP 23.07.2016, Fotos: Hunteflammen

19.07.2016: VfL Oldenburg im EHF-Cup gegen israelischen Vertreter; Trainingsauftakt; DHB-Juniorinnen belegen Platz 4

EHF-Cup-Auslosung

Der VfL Oldenburg trifft in der ersten Runde des EHF-Cups auf den israelischen Club Bnei Hertzeliya. Im Erfolgsfall trifft das Team in der zweiten Runde dann auf den französischen Vizemeister CJF Fleury.
Mehr unter EHF-Cup der Frauen ausgelost - für deutsche Teams geht es nach Israel und Serbien.

Trainingsauftakt beim VfL Oldenburg

Indes hat der VfL Oldenburg bereits das Training für die kommende Saison aufgenommen. Neben Lauf- und Krafteinheiten wurde auch die alljährliche Leistungsdiagnostik absolviert.
Mehr auf der Homepage des VfL Oldenburg.

Junioren-WM in Russland

Die DHB-Juniorinnen um die Oldenburgerinnen Madito Kohorst und Jenny Behrend kehren leider ohne Medaille nach Hause zurück. Im Halbfinale unterlag das Team gegen Gastgeber Russland mit 25:33(12:19). Im Spiel um Platz 3 gab es gegen Rumänien trotz toller Aufholjagd kein Happy End - 25:26(10:17).
Mehr unter Aufholjagd bleibt unbelohnt und Trotz toller Aufholjagd: Tränen statt WM-Medaillen für DHB-Juniorinnen

Text: TO 19.07.2016

13.07.2016: VfL Oldenburg spielt im EHF-Cup; DHB-Juniorinnen im WM-Halbfinale; Leszek Krowicki trainiert auch Polens Damen-Team

Junioren-WM in Russland

Die DHB-Juniorinnen um die Oldenburgerinnen Madita Kohorst und Jenny Behrend stehen überraschend bei der Junioren-WM in Russland im Halbfinale und treffen dort auf Gastgeber Russland.
Im Achtelfinale besiegte das DHB-Team die Niederlande denkbar knapp mit 28:27, im Viertelfinale siegte das DHB-Team im Siebenmeter-Krimi durch einen durch Madita Kohorst gehaltenen Siebenmeter gegen Titelverteidiger Südkorea mit 5:4 (Endresultat: 38:37).
Mehr unter: DHB-Juniorinnen im WM-Halbfinale, NWZ: Oldenburgerinnen kämpfen sich ins Viertelfinale, DHB: „Ein Sieg des Willens", DHB-Juniorinnen nach dramatischem Remis Gruppenzweiter, DHB: „Wir haben noch Rechnungen offen“

VfL Oldenburg startet im EHF-Cup

Der VfL Oldenburg darf in der kommenden Saison am EHF-Cup teilnehmen. Das Team von Leszek Krowicki steigt ebenso wie die SG BBM Bietigheim in der 2. Qualifikationsrunde (Termine: 15./16. sowie 22./23. Oktober) in den Wettbewerb ein. Der dritte deutsche Teilnehmer TuS Metzingen ist für die 3. Qualifikationsrunde (12./13 und 19./20. November) gesetzt.
Mehr unter Oldenburg ist dabei.

Ex-Oldenburgerin Louise Egestop findet neuen Verein

Die Zukunft der letztjährigen Bundesligaspielerin Louise Egestorp ist geklärt. Der dänische Erstliga-Absteiger SønderjyskE gab nun die Verpflichtung der 22-Jährigen bekannt.
Mehr unter handball-world.com.

Leszek Krowicki trainiert Polen

Der Trainer des VfL Oldenburg trainiert ab dem 1. September auch die Polnische Damen-Nationalmannschaft. In seiner Doppelfunktion soll er das Team zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio führen. Bereits im Dezember bei der EM in Schweden (4.-18.12.2016) kommt es zu brisanten Begegnungen gegen Deutschland, Frankreich und die Niederlande.
Mehr unter NWZ: Krowicki trainiert Polen und NWZ: Das ist Krowickis neuer Nebenjob für Polen.

Text: TO 13.07.2016

25.06.2016: Vorläufiger Spielplan für die Saison 2016/17

Hier geht es zum vorläufigen Spielplan für die Saison 2016/17. Der VfL Oldenburg startet am 10.09.2016 mit einem Auswärtsspiel beim Nordrivalen Buxtehuder SV. Das erste Heimspiel findet dann am 18.09.2016 gegen den amtierenden Deutschen Meister Thüringer HC statt.
Aufgrund der Europapokalauftritte der deutschen Mannschaften kann es noch zu Terminverschiebungen kommen!!!

Text: JH/TO 25.06.2016

22.06.2016: Termine in der Saisonvorbereitung

In der Saisonvorbereitung bestreitet der VfL Oldenburg wieder einige Turniere und Testspiele. Hier ein Auszug:
Wir werden uns bemühen die Termine zu ergänzen, sobald weitere Informationen vorliegen.

Text: TO 22.06.2016

20.06.2016: Neuzugang beim VfL: Isabelle Jongenelen verstärkt VfL auf Halbrechts; Cara Hartstock mit Zweitspielrecht bei Werder Bremen

Der VfL Oldenburg hat heute den nächsten Neuzugang bekannt gegeben. Isabelle Jongenelen(NL) unterschrieb einen Zweijahresvertrag und verstärkt den VfL auf der halbrechten Rückraumposition. Die 24jährige Nationalspielerin sammelte bereits Bundesligaerfahrungen bei der HSG Blomberg-Lippe und in Bietigheim und spielte zuletzt beim französischen Erstligisten Nantes Loire Atlantique Handball.
Cara Hartstock erhält ein Zweitspielrecht für den Zweitligisten Werder Bremen und soll dort auf der Kreisposition weitere Einsatzzeiten bekommen.
Mehr Infos gibt es auf der Homepage des VfL Oldenburg
-> VfL Oldenburg vermeldet den nächsten Zugang
-> Hartstock erhält Zweitspielrecht für Werder

Text: TO 20.06.2016

09.06.2015: Saisonabschlussfest an der Rebenstraße

Auf Einladung der 1. Damen des VfL Oldenburg feiern mehr als 100 Gäste in und vor der Robert-Schumann-Halle den Abschluss der Saison 2015/2016. Traditionell haben die Spielerinnen ein umfangreiches, abwechslungsreiches und äußerst leckeres Buffet bereitet. Dazu bietet unser Grillmaster Klaus Bratwürste in vollendeter Form an, so dass dem kulturellen Teil der Veranstaltung eine zünftige Basis bereitet ist.
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht "Was sich in der VfL Oase am 09.06.2016 abgespielt hat". (PDF, 287KB)

VfL Oase
Saisonabschlussgrillen am 09.06.2016
Text: HPP 12.06.2015, Fotos: Hunteflammen

Weitere Impressionen gibt es unter Berichte oder als Bildergalerie hier.


Einladung und Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung der Hunteflammen am 08.06.2016

Am Mittwoch, den 08.06.2016 lädt der Vorstand der Hunteflammen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung um 19:30 Uhr ins Hotel/Restaurant Köhncke (Metjendorfer Landstr. 18, 26215 Wiefelstede/Metjendorf). Die Einladung und die Tagesordnung sind dem folgenden Dokument zu entnehmen: Einladung und Tagesordnung JHV

Text: TO 23.05.2016

20.-21.05.2016: HC Leipzig gewinnt Final4 gegen BVB Dortmund Handball; Impressionen vom Final4 in Leipzig

Jens Humke berichtet vom Final4 in Leipzig.
Im ersten Halbfinale konnte der HC Leipzig erfolgreich Revanche für die Meisterschaftsniederlage am letzten Wochenende nehmen und zog mit einem deutlichen 30:23(15:12)-Erfolg über den Deutschen Meister Thüringer HC ins Finale ein.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der BVB Dortmund Handball mit 29:26(12:9) gegen die HSG Blomberg-Lippe durch.

Damit kommt es am 21.05.2016 um 15:45 Uhr zum Finale zwischen dem HC Leipzig und BVB Dortmund Handball.
Der junge Chor singt die deutsche Nationalhymne vor dem großen Finale.

Der HC Leipzig setzt sich in einem spannenden Finale knapp mit 29:28(13:13) gegen den BVB Dortmund Handball durch und feiert in der heimischen Arena den Pokalsieg. Hier noch ein paar Impressionen:


 

Text: TO/JH 20.-21.05.2016; Fotos/Videos: Hunteflammen

17.05.2016: Neuzugang beim VfL: Tschechische National-Linksaußen Veronika Mala verstärkt VfL auf Linksaußen

Der VfL Oldenburg vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommmende Saison 2016/17. Die 22jährige tschechische Nationalspielerin Veronika Mala wird für ein Jahr vom tscheschichen Erstligisten Sokol Pisek ausgeliehen - mit der Option auf eine Vertragsverlängerung im Frühjahr 2017. Sie wird zusammen mit Kim Birke das Duo auf der Linksaußen-Position bilden.
Mehr Infos gibt es auf der Homepage des VfL Oldenburg -> VfL Oldenburg vermeldet den nächsten Zugang

Text: TO 17.05.2016

VfL Oldenburg beendet Saison mit 31:28(13:13)-Auswärtssieg in Celle; Angie Geschke gewinnt Scorerwertung mit 237 Treffern.

Am letzten Spieltag der Saison gewinnt der VfL Oldenburg bei der SVG Celle mit 31:28(13:13) und belegt in der Abschlusstabelle einen guten 5. Platz. Der VfL konnte sich nach der 1:0-Führung durch Celles Toptorjägerin Renee Verschure schnell über die Stationen 5:2 (7.), 7:3 (11.) und 11:6 (19.) absetzen. Nach dem Kopftreffer von Neunationalspielerin Maria Kiedrowski gegen Madita Kohorst, die die verletzte Julia Renner in der ersten Halbzeit im Tor ersetzte, konnte Celle das Ergebnis freundlicher gestalten. Der VfL spielte zerfahrener und ließ insbsondere in Person von Kim Birke einige klare Chancen liegen. Oldenburg setzte Kim Birke auf die Bank und schickte Angie Geschke auf Linksaußen. Celle nutzte die Chancen und glich zum 12:12 (27.) und 13:13 (29.) aus.
Nach der Pause legte der VfL durch Tore von Kim Birke(3), Kira Schnack, Annika Meyer und Angie Geschke einen 6:0-Lauf zum 19:13 hin und stellte damit die Weichen auf Auswärtssieg. Loise Egestorp im Tor zeigte erneut eine tolle Leistung, zeigte einige tolle Paraden und hielt einen 7-Meter. Celle konnte nur noch auf 3-Tore Rückstand verkürzen. Oldenburg spielte die Führung in den Folge souverän herunter und gewann verdient mit 31:28. Kim Birke erzielte 6 ihrer 7 Tore in der zweiten Halbzeit und zeigte damit einmal mehr ihre Klasse auf Linksaußen. Die Mannschaft und Trainer Leszek Krowicki dankten den mitgereisten Fans für die treue und lautstarke Unterstützung während der gesamten Saison.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9/5), Kim Birke(7), Annika Meyer(3), Caroline Müller(3)
Angie Geschke sicherte sich mit 237 Treffern die Scorer-Wertung der Bundesliga mit deutlichen Vorsprung vor der Ex-Oldenburgerin Anna Lörper (208). Herzlichen Glückwunsch an unserer Nr. 21!
Der Thüringer HC sicherte sich im finalen Endspiel gegen den HC Leipzig dank einer herausragenden zweiten Halbzeit den 6. Meistertitel in Folge. Herzlichen Glückwunsch nach Thüringen.

Text: TO 15.05.2016

Sieg im letzten Heimspiel der Liga-Saison: Der VfL Oldenburg gewinnt gegen die HSG Blomberg Lippe mit 28:25 (15:11)

Maike Schirmer mit Smiley
Foto: Hunteflammen

Warum Maike Schirmer ein Plakat durch die EWE-Arena trägt, enthüllt ein Klick auf das Bild. (PDF, 379KB)

Text: HPP 09.05.2016; Fotos: Hunteflammen

08.05.2016: VfL mit 28:25(15:11)-Sieg im letzten Heimspiel gegen Blomberg; Abschied von 4 Spielerinnen

Der VfL Oldenburg hat sein letztes Heimspiel gegen die HSG Blomberg-Lippe mit 28:25(15:11) gewonnen. Nach der Partie wurden in Annika Meyer, Maike Schirmer (beide Buxte) sowie Nadja Laerke Jensen und Louise Egestorp vier Spielerinnen geehrt, die den Verein nach der Saison verlassen werden.
Besonders Louise Egestorp zeigte in ihrer letzten Partie vor Heimpublikum noch mal ihr Können und konnte mit ihren zahlreichen Paraden den Heimsieg des VfL festhalten.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(13/3), Inger Smits(4), Kim Birke(3), Caroline Müller(3), Annika Meyer(2), Kira Schnack(1), Maike Schirmer(1), Cara Hartstock(1).

Text: TO 08.05.2016

Fanclub-Treffen - 12.05.2016 19:30 Uhr

Am Donnerstag, den 12.05.2016 findet um 19:30 Uhr im Hotel/Restaurant Köhncke (Metjendorf) unser Fanclub Treffen statt.

Tagesordnung:

  1. Vorstellung der neuen Mitglieder
  2. Geschenke für die Spielerinnen, die den VfL verlassen
  3. Dauerkarten
  4. Vorstandswahlen: Termin und Vorschlag für neuen Kassierer/in
  5. Sonstiges

Text: TO/JH 05.05.2016

04.05.2016; VfL-Pressekonferenz: Schadensbegrenzung ist angesagt; der VfL empfängt die HSG Blomberg Lippe

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen die HSG Blomberg-Lippe gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 267KB)

Text: HPP 04.05.2016; Fotos: Hunteflammen

01.05.2016: VfL Oldenburg kassiert deutliche 40:35(25:18)-Niederlage gegen SGH Rosengarten-BW Buchholz

Faustdicke Überraschung in der Nordheide: Der VfL Oldenburg verliert gegen den Tabellenletzten der Bundesliga deutlich mit 40:35(25:18). Die SGH Rosengarten-BW Buchholz zeigte einen beherzten Auftritt, war die klar dominierende Mannschaft und gewann am Ende völlig verdient. Der VfL zeigte eine desolate Abwehrleistung und kassierte in den ersten 30 Minuten bereits 25 Gegentore. Im Angriff wurden einige Chancen leichtfertig vergeben und damit auch die Chance, das Spiel noch mal in eine bessere Richtung zu drehen. Keine der Spielerinnen auf der Platte erreichte heute Normalform, so Trainer Leszek Krowicki bei der anschließenden Pressekonferenz. Er entschuldigte sich bei den mitgereisten Fans.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke (11/2), Inger Smits(6), Kim Birke(5), Jenny Behrend(4), Annika Meyer(3), Caroline Müller(3/2), Kelly Dulfer(3).

Text: TO 01.05.2016

23.04.2016: VfL Oldenburg siegt mit 35:28(16:14) gegen die HSG Bad Wildungen Vipers

Der VfL Oldenburg hat sich gegen die HSG Bad Wildungen Vipers mit einem verdienten 35:28(16:14)-Sieg in der heimischen EWE-Arena vor 905 Zuschauern durchgesetzt und damit die schmerzliche 31:28-Niederlage aus dem Hinspiel wettgemacht. Der Rückraum mit Inger Smits, Kelly Dulfer und Angie Geschke zeigte sich alleine für 24 der 35 Tore verantwortlich.
Bis zur 8. Minute konnte sich der VfL auf 6:2 absetzen. Selbst der verworfene Siebenmeter in der 3. Minute konnte Angie Geschke nicht aufhalten; 30 Sekunden später stand sie wieder an der Linie und verwandelte diesmal und in der Folge souverän. Nach der ersten Auszeit kamen die Gäste aus Bad Wildungen besser ins Spiel, schafften mehrmals den Ausgleich und gingen ab der 21. Minute beim 11:12 und 12:13 zweimal in Führung. Der VfL hielt aber dagegen und konnte sich bis zur Pause wieder auf 16:14 absetzen. Nach der Pause setzte der VfL sein erfolgreiches Spiel fort und konnte sich bis zur 36. Minute auf 22:17 absetzen. Auch die Auszeit von Bad Wildungen konnten den Lauf des VfL nicht stoppen. Über die Spielstände 26:19 (40.), 29:21 (46.) und 32:23 (53.) setzte sich der VfL weiter ab und steuerte einem verdienten Heimsieg entgegen. 7 Sekunden vor dem Ende erzielte Inger Smits den 35:28 Endstand. Zu diesem Zeitpunkt stand das Publikum bereits und feierte den VfL Oldenburg. In der anschließenden Pressekonferenz war Leszek Krowicki mit der Leistung des VfL nicht ganz zufrieden, kündigte für die restlichen 3 Spiele aber bessere Leistungen an. Einen Wermutstropfen gab es auch noch zu vermelden. Die verletzte Julia Wenzel wird sich wohl einer Operation unterziehen müssen und fällt möglicherweise bis in die neue Saison hinein aus.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(14/5), Inger Smits(5), Kelly Dulfer(5), Annika Meyer(3), Kim Birke(3), Cara Hartstock(3), Caroline Müller(1) und Maike Schirmer(1).

Text: TO 23.04.2016


17.04.2016: VfL sichert sich mit 28:28(17:14) einen verdienten Punkt in Bietigheim

Der VfL Oldenburg hat in einer bis zum Schluss spannenden Partie bei der viertplatzierten SG BBM Bietigheim beim 28:28(17:14) einen verdienten Auswärtspunkt geholt. Bis zur 15. Minute führte der VfL immer wieder mit 2 Toren, bevor sich Bietigheim bis zur Pause auf 17:14 absetzen konnte. Nach der Pause kam der VfL besser in die Partie und drehte den Pausenrückstand binnen 7 Minuten durch einen Doppelschlag der starken Kim Birke, die 5 ihrer 7 Tore bereits in der 1. Halbzeit erzielte, in eine 19:18 Führung. Der VfL konnte sich kurzzeitig noch einmal auf 2 Tore absetzen, insgesamt blieb die Partie aber in der 2. Halbzeit sehr eng. Immer wieder war es Angie Geschke, die den VfL mit ihren insgesamt 12 Toren wieder in Führung brachte und von Siebenmeterpunkt eine saubere Weste behielt (5/5). Die 28:27-Führung erzielte Rückkehrerin Caroline Müller in der 58. Minute. Die starke Susann Müller(10) erzielte den Ausgleich. Danach hatten beide Mannschaften noch die Chance auf den Siegtreffer, insbesondere Bietigheim scheiterte mit einem Siebenmeter und dem letzten Angriff in der Schlussminute. So stand am Ende eine verdiente Punkteteilung (28:28) auf der Anzeigetafel. Bietigheim bleibt mit 33:11 Punkten 4, hinter Metzingen (37:7), dem Thüringer HC, der heute überraschend 27:26(16:15) in Göppingen verlor (35:9) und dem HC Leipzig (35:9). Der VfL Oldenburg (28:16) bleibt weiter 5. mit 4 Punkten Vorsprung auf Verfolger Buxtehude (24:20).
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(12/5), Kim Birke(7), Annika Meyer(3), Inger Smits(2), Kelly Dulfer(2), Caroline Müller(1) und Maike Schirmer(1).

Text: TO 17.04.2016


Spannung pur an der Maastrichter Straße: Der VfL Oldenburg ringt den BVB Dortmund Handball mit 31:30 (19:16) nieder

Carolin Schmele im Gespräch mit Günther Bredehorn
Foto: Hunteflammen

Ex-Oldenburgerin Carolin Schmele nach dem Ligaspiel VfL vs. BVB im Gespräch mit dem Ehrenpräsidenten Günther Bredehorn.
Zum Hunteflammen-Bericht einfach auf das Bild klicken. (PDF, 382KB)

Text: HPP 11.04.2016; Fotos: Hunteflammen

10.04.2016: VfL siegt im Handball-Krimi gegen Dortmund mit 31:30(19:16)

In einer spannenden Partie konnte der VfL Oldenburg gegen den BVB Dortmund einen knappen 31:30-Heimsieg einfahren. Die Partie blieb bis in die letzten Sekunden spannend. Dortmund konnte die Überzahl in den lezten Sekunden nicht nutzen und scheiterte mit dem letzten Wurf. Maditag Kohorst zeigte in der zweiten Halbzeit eine tolle Vorstellung im Tor und parierte einige klare Würfe der Dortmunderinnen.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(10/3), Inger Smits(8), Kim Birke(6), Annika Meyer(3), Maike Schirmer(2), Kira Schnack(1) und Caroline Müller(1).

Text: TO 10.04.2016

VfL gewinnt hochklassiges Spiel gegen BVB - Bericht auf der VfL Homepage


08.04.2016: Weiterer Neuzugang: Österreichische Nationalspielerin Stefanie Kaiser verstärkt den VfL auf der Kreismitte

Der VfL vermeldet den nächsten Neuzugang für die kommende Saison 2016/17. Vom österreichischen Serienmeister Hypo Niederösterreich wechselt die 23-jährige Nationalspielerin Stefanie Kaiser zum VfL und wird dort zusammen mit Cara Hartstock das Duo auf der Kreismitte bilden.
Mehr Infos gibt es auf Homepage des VfL Oldenburg -> VfL verpflichtet Österreichische National-Kreismitte

Text: TO 08.04.2016

Rückblick auf die letzten Partien des VfL Oldenburg in Liga und Pokal

Wir melden uns mit einem Rückblick auf die letzten Partien des VfL Oldenburg in Liga und Pokal aus dem Urlaub zurück und werden nun wieder zeitnah über das aktuelle Geschehen und die Spiele unserer VfL Damen berichten.

23.03.2016: VfL unterliegt dem Thüringer HC am Ende eines pakenden Pokal-Viertelfinales mit 28:31(17:14); volle Halle, tolle Stimmung

Vor 1623 Zuschauern in der kleinen EWE-Arena lieferten sich der VfL Oldenburg und der Thüringer HC ein pakendes Pokalspiel um den Einzug in das Final-4. Nach der 0:1-Führung des THC durch Sonja Frey konnte sich der VfL bis zur 20. Minute auf 13:6 absetzen und ging mit einer 17:14-Führung in die Halbzeitpause. In der Anfangsphase der 2. Halbzeit konnte der VfL den Vorsprung zunächst halten, bevor der THC um die 42. Minute durch Tore der starken Iveta Luzumova auf 21:20 und 22:21 verkürzen konnten. In den nächsten Minuten war es abermals der VfL, der angetrieben von den lautstarken Fans die Führung bis zur 48. Minute wieder auf 27:23 hochschrauben konnte. Danach gelang dem VfL leider kaum noch etwas und wieder war es Iveta Luzumova (13/7), die weitere 5 Tore in den letzten 12 Minuten zum 31:28-Sieg des THC beisteuerte. Der VfL hatte den THC lange am Abgrund einer Niederlage, konnte den Vorsprung aber leider am Ende nicht mehr ins Ziel retten. Mädels ihr habt toll gekämpft und den Zuschauern einen tollen Handball geboten. Kopf hoch, im nächsten Jahr wird wieder ein neuer Angriff auf den Pokal genommen.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(12/5), Kelly Dulfer(5), Kim Birke(4), Annika Meyer(3), Kira Schnack(2), Inger Smits(2).

27.03.2016: Angie Geschke sichert VfL durch 7-Meter-Tor in der 60. Minute Punkt in Leverkusen; Endstand 32:32(17:22)
A-Jugend unterliegt Favorit Leverkusen mit 25:15(9:7)

Am Ostersonntag gab es gleich zwei Partien zwischen Leverkusen und dem VfL. In der Jugend-Bundesliga unterlag die A-Jungend des VfL dem favorisierten Meister der letzten Jahre mit 25:15(9:7).
Im Anschluss zeigte der VfL in der Bundesliga-Begegnung zunächst eine starke erste Halbzeit und führte beim Comeback von Caro Müller(1) zur Halbzeit mit 22:17. In der zweiten Halbzeit konnte Leverkusen den Rückstand kontinuierlich verkürzen und ging in der 59. Minute beim Stand von 32:31 durch Jennifer Rode erstmals wieder in Führung. Der VfL bekam in der 60. Minute einen Siebenmeter. Angie Geschke - zuvor nur einmal bei 3 7-Meter-Versuchen erfolgreich - behielt die Nerven und sicherte dem VfL den verdienten Punkt.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9/2), Kelly Dulfer(6), Kim Birke(5), Inger Smits(5), Kira Schnack(3), Annika Meyer(2), Caroline Müller(1), Maike Schirmer(1).

30.03.2016: Deutliche Niederlage in Metzingen; VfL unterliegt Spitzenreiter TuS Metzingen 31:41(18:11)

Bereits 3 Tage nach der Partie in Leverkusen musste der VfL beim Spitzenreiter in Metzingen zu der vorverlegten Bundesligapartie antreten. Der VfL erwischte keinen guten Tag und lag bereits zur Halbzeit mit 11:18 zurück und konnte die deutliche 31:41-Niederlage nicht verhindern.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(8/3), Annika Meyer(5), Kim Birke(5), Kira Schnack(4), Cara Hartstock(4), Inger Smits(3), Caroline Müller(1), Kelly Dulfer(1).

Text: TO 04.04.2016

18.03.2016; VfL-Pressekonferenz: Um den Einzug ins Final Four! Der VfL empfängt den erklärten Favoriten Thüringer HC.

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor dem Pokal-Viertelfinale gegen den Thüringer HC gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 267KB)

Text: HPP 18.03.2016; Fotos: Hunteflammen

08.03.2016: Vertragsnews: Cara Hartstock verlängert; Nadja Lærke Jensen verlässt VfL; Annika Meyer zu Buxtehude; Lois Abbingh wechselt nach Paris

Kreisläuferin Cara Hartstock bleibt dem VfL Oldenburg ein weiteres Jahr erhalten. Damit haben bereits 11 Spielerinnen für die kommende Saison einen Vertrag beim VfL: Julia Renner, Madita Kohorst(2018), Kira Schnack, Kim Birke, Caroline Müller, Julia Wenzel, Inger Smits, Kelly Dulfer, Angie Geschke, Cara Hartstock und Jenny Behrend.
Nadja Lærke Jensen verlässt den VfL nach nur einer Saison wieder mit Ziel Dänemark.
Mehr Infos gibt es auf Homepage des VfL Oldenburg -> Cara Hartstock: Die elfte im VfL-Kader 2016/17

Kreisläuferin Annika Meyer wechselt zur neuen Saison von der Huntestadt nach Buxtehude und folgt damit Maike Schirmer.
Mehr Infos gibt es hier: Neue Kreisläuferin für Buxtehude
Und auch die ehemalige Oldenburgerin Lois Abbingh wechselt vom HC Baia Mare (Rumänien) nach Paris. L. Abbingh débarque à Paris !

Text: TO 08.03.2016

Starke Leipzigerinnen zeigen dem VfL die Grenzen auf: VfL Oldenburg vs. HC Leipzig 29:36 (12:18)

Logo HC Leipzig
Foto: Hunteflammen

Ein Klick auf das Logo führt zum Hunteflammenbericht des Spiels VfL gegen Leipzig. (PDF, 195KB)

Text: HPP 07.03.2016; Fotos: Hunteflammen


06.03.2016: VfL Oldenburg unterliegt dem HC Leipzig mit 29:36(12:18)
Vietelfinale A-Jugend-Bundesliga: VfL unterliegt Serienmeister Bayer 04 Leverkusen knapp mit 22:24

Der VfL Oldenburg hat sein Heimspiel gegen den Rekordmeister HC Leipzig mit 29:36(12:18) verloren und verpasste damit den Anschluss an die Spitzengruppe der Bundesliga. Zuviele vergebene Chancen und eine schlechte Abwehrleistung fürhten zu der deutlichen Niederlage vor 1635 Zuschauern in der heimischen EWE-Arena.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(12/2), Kim Birke(5), Inger Smits(3), Annika Meyer(2), Kelly Dulfer(2), Maike Schirmer(2), Kira Schnack(1), Griet Prante(1), Cara Hartstock(1).

Am Mittag hatte die A-Jugend des VfL Oldenburg im Viertelfinal-Hinspiel gegen den Meister der letzten drei Jahre Bayer 04 Leverkusen nur knapp mit 22:24 verloren. Das Rückspiel in Leverkusen findet am Ostersonntag, 27.03.2016 um 13:15 Uhr statt. Im Anschluss spielt die Bundesligamannschaft des VfL ebenfalls in Leverkusen.

Text: TO 06.03.2016

03.03.2016; VfL-Pressekonferenz: VfL Oldenburg im Heimspiel vor einer hohen Hürde

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den HC Leipzig gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 168KB)

Text: HPP 03.03.2016; Fotos: Hunteflammen

27.02.2016: Auswärtssieg im Nordderby gegen den Buxtehuder SV;
VfL siegt in der Hölle Nord mit 37:33(20:15)

Der VfL Oldenburg hat sich in einem torreichen Nordderby gegen den Buxtehuder SV mit 37:33(20:15) durchgesetzt. Die mitgereisten Fans und Sponsoren sahen in der ersten Halbzeit einen starken VfL, der sich zwischenzeitig auf bis zu 7 Tore absetzen konnte (14:7 20.; 18:11 25.). In der zweiten Halbzeit wurde die Partie noch einmal spannend, als der BSV bis auf ein Tor verkürzen konnte (27:28 47.), eher der VfL durch einen 4:0-Lauf wieder davon zog und sich den verdienten Auswärtssieg nicht mehr nehmen ließ. Am Ende stand ein 37:33-Sieg auf der Anzeigetafel. Der VfL konnte nach 2010 endlich wieder 2 Punkte aus der Hölle Nord mitnehmen.
Von den Rängen ertönten bereits kurz vor der Halbzeit die ersten "Auswärtssieg! Auswärtssieg!"-Rufe. Als die Partie enger wurde, unterstützten die mitgereisten VfL-Anhänger die Mannschaft durch lautestarke "VfL! VfL!"-Rufe und feierten die Mannschaft und den Auswärtssieg nach dem Schlußpfiff ausgelassen! Insgesamt eine tolle Stimmung in der "Hölle Nord" in Buxtehude.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(12/2), Kim Birke(7), Kelly Dulfer(7), Inger Smits(6/2), Maike Schirmer(3), Annika Meyer(2).

Text: TO 27.02.2016

23.02.2016: Vertragsnews: Julia Wenzel verlängert; Annika Meyer und Maike Schirmer verlassen VfL

Wie der Verein heute bekannt gab, verlängert Julia Wenzel ihren Vertrag bis 2017. Somit bleibt die Allrounderin dem VfL ein weiteres Jahr erhalten. Währenddessen verlassen Kreisläuferin Annika Meyer und Rechtsaußen Maike Schirmer den Verein zum Saisonende.
Mehr Infos gibt es auf Homepage des VfL Oldenburg -> Julia Wenzl verlängert bis 2017

Text: TO 23.02.2016

Überzeugende Geschke führt Oldenburg im Torfestival zum Sieg; VfL Oldenburg vs. Füchse Berlin 41:36 (21:17)

Angie Geschke im Interview bei OEins
Foto: Hunteflammen

Angie Geschke gibt Auskunft über das Spiel VfL vs. Füchse.
Zum Hunteflammen-Bericht führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 346KB)

Text: HPP 22.02.2016; Fotos: Hunteflammen


21.02.2016: Torfestival in Oldenburg: VfL - Füchse Berlin 41:36(21:17)

Der VfL Oldenburg hat sein Heimspiel gegen die Füchse Berlin in einer sehr torreichen Partie mit 41:36(21:17) gewonnen. Die Gäste konnten lediglich einmal beim Stand von 8:7(8.Minute) in Führung gehen. Nach der Auszeit setzte sich der VfL bis zur Pause auf 21:17 ab und ließ noch einige Chancen liegen. Am Ende war es ein nie gefärdeter Erfolg bei dem sich neben der starken Angie Geschke auch Kelly Dulfer - mit 10 Feldtoren - auch im Angriff immer stärker präsentierte. Beim Stand von 36:28 (50.) riefen die Fans, die die Mannschaft immer wieder durch "VfL VfL"-Rufe lautstark unterstützten "wir wollen die 40 sehen". Kelly Dulfer erzielte in der 57. Minute dann den geforderten 40. Treffer für den VfL. Die 1106-Zuschauer feierten die Mannschaft bereits Minuten vor dem Ende mit "Standing Ovations".

Die Tore für den VfL erzielten Angie Geschke(12/3), Kelly Dulfer(10), Inger Smits(6), Annika Meyer(5), Kim Birke(4), Kira Schnack(3), Griet Prante(1).

Text: TO 21.02.2016

In den nächsten Tagen gibt es hier noch den Hunteflammen-Bericht.


Hunteflammen organisieren Fanbus zum Nordderby am 27.02.2016 nach Buxtehude

Flyer Fanbus nach Buxtehude

Foto: Hunteflammen
Ein Klick auf das Bild zeigt den Flyer in voller Größe.


17.02.2016: Neuigkeiten zur Mannschaft: Madita Kohorst ab Juli 1. Liga; Loise Egestorp verlässt VfL zum Saisonende

VfL-Torwarttalent aus eigener Jugend ersetzt Louise Egestorp. Mehr erfahrt ihr auf der Homepage des VfL unter Erstklassig! Madita Kohorst ab Juli 1. Liga


10.02.2016: VfL Oldenburg unterliegt dem Thüringer HC mit 34:29(19:10)

Der VfL Oldenburg unterliegt nach starker Aufholjagd in Halbzeit 2 gegen den Titelaspiranten Thüringer HC mit 34:29(19:10). Der VfL ging in der ersten Minute durch Angie Geschke mit 1:0 in Führung. Danach konnte sich der THC über die Zwischenstände 5:1(6.), 9:3(13.) bis zur Pause mit 19:10 deutlich absetzen. Direkt nach der Pause erhöhte Beate Scheffknecht für den THC auf 20:10. Bei diesem 10-Tore-Vorsprung blieb es bis zur 37. Minute (25:15). In der Folgezeit bließ der VfL zur Aufholjagd und verkürzte durch Tore von Annika Meyer, Kelly Dulfer, Inger Smits und Angie Geschke auf 25:20, ehe Kerstin Wohlbold in der 45. Minute wieder für den THC traf. Bis zur 55. Minute konnte der VfL den Rückstand auf 2 Tore (31:29) verkürzen. Danach blieb der VfL leider ohne weitere Tore und Beate Scheffknecht erhöhte mit 3 Toren zum Endstand von 34:29.
Die Aufholjagd wurde leider nicht mit Punkten belohnt, dafür war der Rückstand aus der ersten Hälfte einfach zu groß und der THC am Ende aufgrund der größeren Personaldecke und der individuellen Stärke zu clever. Der Auftritt in der zweiten Halbzeit macht aber Hoffnung für die weiteren Auftritte in der Bundesliga und im Pokalspiel am 23.03. in der heimischen EWE-Arena gegen eben diesen THC.

Die Tore für den VfL erzielten Angie Geschke(9/2), Inger Smits(6/1), Kira Schnack(4), Annika Meyer(4), Kim Birke(3) und Kelly Dulfer(3).

Text: TO 10.02.2016


07.02.2016: VfL Oldenburg A-Jugend zieht ins Bundesliga-Viertelfinale ein; Tagesordnung Hunteflammen-Treffen am 09.02.2016

Die A-Jugend des VfL Oldenburg hat mit 2 Siegen gegen den THC Erfurt-Bad Langensalza (24:15) und den Neusser HV (33:12) und einer knappen Niederlage gegen den Gastgeber und Favoriten TSV Birkenau (11:14) den Einzug ins Viertelfinale der Jugendbundesliga (JBLH) weiblich geschafft.
Ergebnisse der Spiele der Zwischengruppe D - SIS
Die Hunteflammen gratulieren dem Team recht herzlich und wünschen viel Erfolg im Viertelfinale!


Für das Treffen der Hunteflammen am kommenden Dienstag (09.02.2016; 19:30 Uhr; Hotel/Restaurant Köhncke; Metjendorf) stehen nun auch die Themen der Tagesordnung:

  1. Neues aus dem Vorstand
  2. Vorstellung von Jens und Nico Staschen (Fa. Servlog)
  3. Bus nach Buxtehude
  4. Verschiedenes

Text: TO 07.02.2016

03.02.2016: VfL Oldenburg gewinnt Heimspiel gegen FA Göppingen mit 31:23(14:13); zwei Vertragsverlängerungen

Schon vor dem Spiel gegen FA Göppingen gab es Grund zum Jubeln: die zurzeit verletzte Julia Wenzel feierte ihren 26. Geburtstag und erhielt von Peter Görgen einen Blumenstrauß. Weiterhin wurden zwei weitere Vertragsverlängerungen bekannt gegeben. Unsere beiden Holländerinnen verlängerten ihre Verträge um ein weiteres Jahr. Wir freuen uns auf weitere tolle Handballmomente mit Inger und Kelly!
Der VfL Oldenburg gewinnt das Heimspiel gegen FA Göppingen am Ende deutlich mit 31:23(14:13). Nach dem 13:7 durch Kelly Dulfer (20.) konnte Göppingen bis zur Pause einen 1-Tore-Rückstand erzielen und kurz nach der Pause sogar noch einmal ausgleichen. Danach zog der VfL aber wieder davon und siegte am Ende sicher mit 31:23.

Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(12/3), Annika Meyer(4), Kim Birke(4), Inger Smits(4/1), Kira Schnack(3), Kelly Dulfer(3) und Maike Schirmer(1).

In den nächsten Tagen gibt es hier noch den Hunteflammenbericht zum heutigen Spiel.

Text: TO 03.02.2016


31.01.2016: Überlegen – aber nicht souverän: VfL Oldenburg vs. SV Garßen Celle 28:20 (15:8)

Public Viewing nach dem Spiel gegen Celle
Foto: Hunteflammen

Was sich vor dem Public Viewing in der EWE Arena abspielte, kann man im Hunteflammen-Bericht lesen. Klick auf das Bild genügt. (PDF, 266KB)

Text: HPP 01.02.2016; Fotos: Hunteflammen


31.01.2016: VfL siegt mit 28:20(15:8) gegen SVG Celle; DBH-Männer werden Europameister

Im letzten Spiel der Hinrunde besiegte der VfL Oldenburg die SVG Celle mit 28:20(15:8). Im Anschluss wurde das Europameisterschaftsfinale in der Halle und im Foyer übertragen. Fans und Mannschaft schauten gemeinsam die Übertragung aus Krakau. Die Deutschen "BadBoys" siegten durch eine erstklassige Abwehrleistung überraschend deutlich mit 24:17(10:6) gegen Spanien und wurden verdient Europameister.
Herzlichen Glückwunsch!!!

Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(10/3), Kim Birke(4), Inger Smits(4), Kelly Dulfer(4), Annika Meyer(3), Kira Schnack(1), Griet Prante(1) und Cara Hartstock(1).

In den nächsten Tagen gibt es hier noch den Hunteflammenbericht zum heutigen Spiel.

Text: TO 31.01.2016


30.01.2016; gemeinsames Public Viewing des EM-Finales im Foyer

Sonntag: Extraportion Handball für VfL-Zuschauer

Finaaale! – Am morgigen Sonntag können die Zuschauer der VfL-Damen nicht nur die Heimpartie gegen den SVG Celle live erleben, das Bundesliga-Team hat auch eine Zugabe für ihre Fans vorbereitet. Im Foyer der kleinen EWE-Arena wird das Europameisterschaftsendspiel der deutschen Männernationalmannschaft gegen Spanien übertragen. Anwurf ist im polnischen Krakau um 17.30 Uhr. VfL-Fans, die die Begegnung der Bundesliga-Damen besuchen, können also direkt nach dem Abpfiff gemeinsam mitfiebern, wenn es um EM-Gold geht. Der VfL Oldenburg wünscht unseren Jungs alles Gute!

Patrick J. Hofmann / Presse VfL Oldenburg - 30.01.2016
-> Pressemitteilung auf der VfL Homepage

28.01.2016; VfL-Pressekonferenz: Vor zwei richtungsweisenden Heimspielen

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor den Spielen gegen Celle und Göppingen gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 107KB)

Text: HPP 28.01.2016; Fotos: Hunteflammen

24.01.2016: VfL verpasst Auswärtssieg denkbar knapp; Blomberg - VfL: 31:31(17:16)

Ist das schade! In der Schluss-Sekunde kassiert der VfL Oldenburg bei der HSG Blomberg-Lippe noch den Ausgleich zum 31:31. Nach dem 2:1 durch Annika Meyer (2. Minute), konnte sich Blomberg in der Folgezeit immer wieder einen 3-4 Tore Vorsprung herausspielen (5:2 5.; 14:10 20.). Der VfL ließ sich aber nicht abhängen und verkürzte immer wieder. Mit einem 16:17-Rückstand ging in die Pause.
Mit einem 6:1-Lauf startet der VfL erfolgreich in die zweite Häfte und führte in der 35. Minute bereits seinerseits mit 4 Toren (18:22). Jetzt war es Blomberg, die nicht aufgaben und bis zur 45. Minute den Rückstand aufholten und in der Folgezeit wieder mit 1-2 Toren in Führung lagen. Nach dem 28:26 (50.) kam der VfL noch mal wieder heran und konnte durch 2 Tore von Kelly Dulfer zum 28:28 ausgleichen. In der Schlussphase blieb das Spiel eng. Annika Meyer und Angie Geschke glichen zum 29:29 und 30:30 aus. 29-Sekunden vor dem Ende erzielte Angie Geschke per Siebenmeter die erneute Führung für den VfL. Das Spiel war an Spannung und Dramatik nicht mehr zu toppen. Die Unordnung beim letzten Freiwurf nutzte Blombergs Malgorzata Buklarewicz zum - aus Blomberger Sicht - umjubelten Ausgleich.
Die Zuschauer hatten ein äußerst spannendes Spiel zweier Mannschaften gesehen, die sich auf Augenhöhe begegneten. Über die gesamte Partie gesehen war die Punkteteilung also absolut verdient. Der VfL belegt nun mit 16:8 Punkte Platz 4 und empfängt am kommenden Sonntag (31.01.) zum Hinrundenabschluss die SVG Celle.

Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9/5), Kelly Dulfer(8), Annika Meyer (6), Kim Birke(5) und Maike Schirmer(3).

Text: TO 24.01.2016


19.01.2016: VfL mit 35:30(21:11)-Pflichtsieg gegen SGH Rosengarten-BW Buchholz

Der VfL Oldenburg siegt im Bundesligaspiel gegen die SGH Rosengarten-BW Buchholz mit 35:30 und übernimmt mit 15:7 Punkten zumindest bis zum morgigen Mittwoch den Tabellenplatz 3. Die 635 Zuschauer in der kleinen EWE-Arena sahen in der ersten Halbzeit einen gut aufgelegten VfL, der durch gute Abwehrarbeit und schnellem Konterspiel überzeugte. Der VfL startete mit Louise Egestorp im Tor, Kira Schnack, Annika Meyer, Kim Birke, Inger Smits, Kelly Dulfer und Angie Geschke. Über die Stationen 2:0(2.Minute), 6:1(6.) und 11:5(14.), 14:7(16.), 21:10(26.) konnte sich der VfL deutlich absetzen und ging mit einer verdienten 21:11-Pausenführung in die Kabine. Die deutliche Führung nutzte Trainer Leszek Krowicki dazu neue Konzepte zu testen und den Nachwuchskräften aus der zweiten Mannschaft Spielzeiten in der Bundesliga zu geben. Nachwuchshoffnung Madita Kohorst löste Louise Egestorp im Tor ab, Ilka Zwick ersetzte Kim Birke auf Linksaußen, Jenny Behrend spielte auf Rechtsaußen und Maike Schirmer wurde im Rückraum eingesetzt. Aufgrund der vielen Wechsel ging in der zweiten Halbzeit der Spielfluss etwas verloren. Bis etwa zur 45. Minute (29:20) konnte der VfL den Vorsprung bei 9-10 Toren halten, bevor Rosengarten in der Schlussphase hauptsächlich durch Tore von Jenny Winter(6) und Lisa Prior(5/4) zum Endstand von 35:30 verkürzen konnten.
Auf der anschließenden Pressekonferenz war Leszek Krowicki mit der Abwehr in der zweiten Halbzeit nicht so zufrieden, lobte aber Nachwuchstalent Madita Kohorst, die das Potential zur Nationaltorhüterin hat.

Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(10/5), Inger Smits(7/1), Kim Birke(5), Kelly Dulfer(5), Annika Meyer(4), Kira Schnack(2), Maike Schirmer(1) und Cara Hartstock(1).
Liveticker des Spiels

Text: TO 19.01.2016


17.01.2016: Julia Renner und Caroline Müller verlängern beim VfL

Frohe Kunde gibt es bereits vor dem nächsten Heimspiel gegen Rosengarten-Buchholz (19.01.2016 um 19:30 Uhr, kleinen EWE-Arena) zu berichten.
Im Rahmen des Neujahrsempfangs gab es freudige Kunde von Geschäftsführer Peter Görgen. Torhüterin Julia Renner und Caroline Müller unterschrieben für eine weitere Saison beim dreifachen DHB-Pokalsieger.
Mehr erfahrt Ihr auf dem Homepage des VfL: Zwei Vertragsverlängerungen beim VfL Oldenburg

Text: TO 17.01.2016

05.01.2016: VfL Oldenburg vs. SG BBM Bietigheim 34:28 (13:14)
Eine Nachlese

Endstand im Spiel gegen Bietigheim
Foto: Hunteflammen

Wie es zu diesem Ergebnis kam kann man in der Hunteflammen-Nachlese zum Bietigheimspiel lesen. Es genügt ein Klick auf das Bild. (PDF, 349KB)

Text: HPP 05.01.2016; Fotos: Hunteflammen


Überraschende 31:28(17:15)-Niederlage in Bad Wildungen; Kim Birke verletzt sich

Nach dem überraschenden Erfolg über Bietigheim am Jahresende gab es im ersten Spiel des Neuen Jahres in Bad Wildungen eine überraschende 31:28(17:15)-Niederlage. Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(11/3), Inger Smits(5), Annika Meyer(4), Kelly Dulfer(3), Kira Schnack(2), Maike Schirmer(2) sowie Cara Hartstock(1).


30.12.2015: VfL Oldenburg siegt im letzten Spiel des Jahres mit 34:28(13:14) gegen SG BBM Bietigheim

Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(11/4), Angie Geschke(8), Annika Meyer(6), Kim Birke(5), Kira Schnack(1), Kelly Dulfer(1), Maike Schirmer(1) sowie Cara Hartstock(1).
Mehr erfahrt ihr in der Nachlese zum Spiel Anfang Januar.

28.12.2015; VfL-Pressekonferenz: Hohe Hürde Bietigheim

Pressekonferenz VfL Oldenburg
Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bietigheim gelangt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 187KB)

Text: HPP 28.12.2015; Fotos: Hunteflammen

Bundesliga Heimspieltag weibliche A-Jugend: VfL mit 2 Siegen - Niederlande Vize-Weltmeister

Beim Bundesliga Heimspieltag der weiblichen A-Jugend in Oldenburg konnte der VfL Oldenburg 4 Punkte einfahren und musste sich nur dem TSV Birkenau geschlagen geben. Am Samstagnachmittag gewann der VfL gegen den Thüringer HC mit 22:16(8:7). Im zweiten Heimspiel unterlag der VfL dem TSV Birkenau mit 16:27(5:12), konnte sich am Sonntagnachmittag aber gegen den Neusser HV 32:19(13:7) durchsetzen und sicherte sich damit aktuell Platz 2 in der Tabelle. Am 6.-7.2.2016 findet der zweite Spieltag der Zwischenrunde in Birkenau statt.
Alle Ergebnisse finden sich hier. (SIS-Handball)


Im Finale der Handball-Weltmeisterschaft unterliegt die Niederlande dem neuen Weltmeister Norwegen mit 23:31(9:20). Besonders in der ersten Halbzeit hatte die Niederlande gegen die gute Deckung und das Konterspiel der Norwegerinnen wenig Chancen und lag zur Halbzeit bereits mit 11-Toren zurück. In der zweiten Halbzeit konnten die niemals aufgebenden Niederländerinnen um Kelly Dulfer den Rückstand bis auf 5 Tore verkürzen (21:26, 52. Minute). Anschließend zog Norwegen durch einen 5:0-Lauf wieder davon und ließ keinen Zweifel mehr aufkommen, wer die Platte als Weltmeister verlassen würde. Tess Wester wurde zur besten Torfrau der WM.
Wir gratulieren der Niederlande zu einem super Tournier und dem Vize-Weltemeistertitel!

Text: TO 20.12.2015

Testspiele am 16.12 und 17.12. gegen Rosengarten und Buxtehude

Gleich zwei Testspiele bestreiten die Bundesligahandballerinnen des VfL Oldenburg in dieser Woche. Am Mittwoch, 16.12., trifft der VfL in Oldenburg auf die SGH Rosengarten-Buchholz. Spielbeginn ist um 18.30 Uhr in der Sporthalle Wechloy. Der Eintritt kostet für Erwachsene ab 18 Jahren einheitlich fünf Euro, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt.
Bereits einen Tag später, am Donnerstag, 17.12., ist der VfL zu Gast in Zeven (Sporthalle Kanalstraße) und spielt dort gegen den Buxtehuder SV. Spielbeginn dort ist um 20 Uhr.
Mehr erfahrt ihr auf der Homepage des VfL Oldenburg: VfL Oldenburg testet gegen Rosengarten und Buxtehude

VfL siegt im Testspiel gegen Rosengarten 35:29(19:13)

Der VfL Oldenburg siegt am Mittwochabend (16.12.15) in der Sporthalle Wechloy gegen die SGH Rosengarten-Buchholz mit 35:29(19:13). Ohne die verletzten Caroline Müller, Julia Wenzel, Nadja Jensen, die angeschlagene Louise Egestorp sowie Kelly Dulfer - bei der WM in Dänemark mit den Niederlanden im Viertelfinale Frankreich 28:25 besiegt - wurde der Kader durch Spielerinnen aus der 2. Mannschaft verstärkt. Die Zuschauer bekamen einiges geboten - jede Menge Aluminium-Treffer, schöne Spielzüge, ausgelassene hochkarätige Chancen...
Mehr erfahrt ihr auf der Homepage des VfL Oldenburg: VfL gewinnt Freundschaftsspiel - Bärenstarke Torfrau Julia Renner

VfL unterliegt im letzten Testspiel gegen den BSV

Im letzten Testspiel in der WM-Pause unterliegt der VfL Oldenburg dem Buxtehuder SV in Zeven mit 41:29(20:14). Beide Teams traten stark ersatzgeschwächt und mit Spielerinnen aus dem Nachwuchs an. Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(8), Inger Smits(5), Annika Meyer(4), Kira Schnack(3), Cara Hartstock(3), Maike Schirmer(3), Griet Prante(2) und Kim Birke(1).
Mehr erfahrt ihr auf der Homepage des Buxtehuder SV: BSV gewinnt letztes Testspiel

Text: TO 18.12.2015

Handball-Weltmeisterschaft der Frauen in Dänemark

Die 22. Handball-Weltmeisterschaft der Frauen wird vom 5. bis 20. Dezember 2015 in Dänemark ausgetragen. Vom VfL Oldenburg wurde lediglich Kelly Dulfer für die Niederländische Nationalmannschaft berücksichtigt. Angie Geschke und Inger Smit waren für den erweiterten Kader nominiert.

Finalrunde der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen 2015
Norwegen neuer Weltmeister; Niederlande unterliegt 23:31(9:20) im Finale

Deutschland und die Niederlande haben sich nach der Gruppenphase für die Finalrunde qualifiziert. Die Niederlande wurde Gruppensieger vor Schweden und trifft am Sonntag (13.12.15) um 20:45 in Næstved auf Serbien. Deutschland wurde in Gruppe C Dritter hinter Brasilien und Frankreich und spielt am Sonntag (13.12.15) um 20:30 in Frederikshavn auf Olympiasieger und Europameister Norwegen.
Am 13.12.15 unterliegt Deutschland Norwegen mit 22:28(10:15) und scheidet im Achtelfinale aus. Die Niederlande hingegen besiegt Serbien deutlich mit 36:20(17:6) und zieht verdient ins Viertelfinale ein. Die Ex-Oldenburgerinnnen Laura van der Heijden(5) und Lois Abbingh(6) sind die erfolgreichsten Torschützinnen der Niederlande.
Im Viertelfinale trifft die Niederlande am Mittwoch um 17:45 Uhr in Kolding auf Frankreich. Die weiteren Partien lauten: Polen - Russland, Norwegen - Montenegro und Dänemark - Rumänien.
Die Niederlande zieht nach dem 28:25(15:12) über Frankreich im Halbfinale und trifft dort am Freitag um 18:00 Uhr in Herning auf Polen. Das zweite Halbfinale bestreiten Norwegen und Rumänien.
Im Halbfinale besiegt die Niederlande Polen mit 30:25(15:8) und trifft im Finale am Sonntag um 18:00 Uhr auf Norwegen, das sich im zweiten Halbfinale in einem packenden Match nach Verlängerung mit 35:33(27:27/17:14) gegen Rumänien durchsetzen konnte. Kelly Dulfer traf einmal.
Gegen Norwegen hatte die Niederlande im Finale der Weltmeisterschaft besonders in der ersten Halbzeit keine Chance und verliert nach tollem Kampf in der zweiten Halbzeit mit 23:31(9:20). Der 11-Tore-Rückstand aus der ersten Halbzeit war einfach zu groß. Auf 5 Tore konnte die Niederlande in der zweiten Halbzeit (21:26, 52.) noch mal verkürzen, bevor Norwegen wieder davon zog. Der Weltmeistertitel geht an Norwegen, aber die Niederländer mit unserer Kelly Dulfer können stolz auf ihre Leistungen während der Weltmeisterschaft sein und den Vize-Weltmeistertitel ordentlich feiern. Herzlichen Glückwunsch aus Oldenburg!

Infos zu den Vorrundenspielen der Niederlande und Deutschlands

Die Niederlande hat es in Gruppe B in Næstved mit Kuba, Schweden, Polen, China und Angola zu tun. Deutschland spielt in Gruppe C gegen Brasilien, Frankreich, Argentinien, Südkorea und Kongo.

Während die Niederlande ihr Auftaktmatch am 05.12.2015 gegen China mit 42:21(19:9) gewinnen konnten, verlor das Deutsche Team gegen Frankreich deutlich mit 30:20(16:7).
Die Niederlande gewinnt am Nikolaustag ihr Match gegen Angola mit 37:24(19:11) - Kelly Dulfer mit 2 Toren.
Das DHB-Team gewinnt am 07.12.2015 ihr Spiel gegen Argentinien mit 33:13(17:8). Morgen geht es weiter mit den Partien Brasilien-Deutschland und Schweden-Niederlande.
In den Dienstagspartien unterliegt Deutschland Weltmeister Brasilien nach einem riesigen Fight knapp mit 24:21(9:8). Am Abend trennten sich dann in Gruppe B noch Schweden und die Niederlande 28:28(12:15). Kelly Dulfer blieb heute ohne Torerfolg. Für die Niederlande geht es bereits am Mittwoch um 16:15 Uhr gegen Cuba weiter; Deutschland hat nun einen Tag Ruhepause und trifft am Donnerstag auf Südkorea.
Am Mittwoch gewann die Niederlande gegen Cuba deutlich mit 45:23(20:13) und blieb damit weiterhin ungeschlagen. Am Freitag geht es zum Abschluss der Gruppe noch gegen Polen.
Nach dem vorletzten Gruppenspiel hat sich Deutschland bereits für das Achtelfinale qualifiziert. Nach einer sensationellen 2. Halbzeit siegte das DHB-Team gegen den Asienmeister Südkorea mit 40:28(14:15). Im letzten Gruppenspiel geht es am Freitag noch gegen Kongo.
Zum Abschluss der Gruppenphase gewinnt die Niederlande gegen Polen mit 31:20(14:9) und sichert sich damit den Gruppensieg vor den Punktgleichen Schwedinnen. Die ehemaligen und aktuellen Oldenburgerinnen überzeugten: Kelly Dulfer(1), Laura van der Heijden(6), Lois Abbingh(7/1) und Tess Wester(1) [Das Tor von Tess Wester bei NH News] trafen die die Niederlande. In der Gruppe C setzte sich Deutschland gegen Kongo mit 37:19(18:11) durch und belegt Platz 3 hinter Brasilien und Frankreich.
Im Achtelfinale trifft die Niederlande auf Serbien (13.12.15 20:45) und Deutschland auf den Olympiasieger und Europameister Norwegen (13.12.15 20:30).

Livestream für deutsche Spiele bei der WM 2015

Rechtzeitig vor dem Auftaktspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Frauen-Weltmeisterschaft in Dänemark steht ein Livestream-Angebot: Über www.eversport.tv wird ab 18.15 Uhr die Partie des DHB-Teams gegen Frankreich aus Kolding übertragen. Auch die weiteren Spiele werden über diese Plattform zu sehen sein.
„Wir sind nach langer Ungewissheit erleichtert, dass auf diesem Weg zumindest eine Grundversorgung der Zuschauer in Deutschland sichergestellt ist. Jetzt hoffen wir neben unserer Kommunikation auch auf alle Handball-Fans und deren persönliche Netzwerke, damit die Information zum Livestream in der Kürze der Zeit noch möglichst viele Interessenten erreicht”, sagt DHB-Generalsekretär Mark Schober. „Allerdings wünschen wir uns für die Zukunft verlässliche und rechtzeitige Lösungen, um unserer Frauen-Nationalmannschaft eine bestmögliche Reichweite zu verschaffen.”
Direkter Link: www.eversport.tv/handball/ihf-womens-world-championship/2015/12/5/france-v-germany
Bitte verteilen Sie diese Information auch über Ihre Kanäle, so dass wir noch möglichst viele Fans über dieses kurzfristige Angebot unterrichten können.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Mit freundlichem Gruß
Deutscher Handballbund
Tim Oliver Kalle
Pressesprecher

Text: TO 5.-20.12.2015

03.12.2015: Reisebericht Togliatti: Wenn VfL-Fans eine Reise tun…

… dann gibt es auch schon mal ein paar kleine Abenteuer. Neben dem leider nicht ganz so erfolgreichen Spiel unserer Mädels in Togliatti gab es für die mitgereisten Hunteflammen und die anderen Fans einiges zu erleben. Walter Denef hat mit einigen anderen den Samstagvormittag genutzt, um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen und vor allem einen Blick auf die Wolga zu werfen – wenn man schon mal da ist. Hermann Schumacher hat die Gastfreundschaft von Lada Togliatti genossen, darüber vergessen den Wecker zu stellen und so eine individuelle Rückfahrt zum Flughafen „gewonnen“. Jens Humke hat den längeren Aufenthalt auf dem Moskauer Flughafen zusammen mit drei Mitreisenden zu einer besonderen Stadtrundfahrt genutzt.
Mehr erfahrt Ihr im Reisebericht. (PDF, 1,27MB)

Text: HS, WD, JH im 11/12 2015; Fotos Hunteflammen; Jörn Rudolph

25.11.2015: DHB-Pokalauslosung: VfL Oldenburg - Thüringer HC;
Oldenburg Spielort der Frauen-WM 2017

Die Auslosung des DHB-Pokal-Viertelfinals am heutigen Mittwoch bescherte dem VfL Oldenburg mit dem Deutschen Meister Thüringer HC ein Hammerlos. Immerhin gibt es am Wochenende 9./10.01.2016 seit langer Zeit mal wieder ein Pokal-Heimspiel. Mit der lautstarken Unterstützung der Oldenburger Fans ist der VfL ja bekanntlich immer für eine Überraschung gut.
Die Partien im Überblick:
HC Leipzig - TuS Metzingen
VfL Oldenburg - Thüringer HC
Borussia Dortmund - SVG Celle
HSG Blomberg-Lippe - Neckarsulmer SU

Weitere News finden sich unter: Zwei Topduelle: DHB-Pokal-Viertelfinale ausgelost (hbf-info.de).

Die zweite Nachricht des Tages: Oldenburg wird Spielort der Handball Frauen-WM 2017. Mehr dazu gibt es u.a. auf der Seite des VfL Oldenburg: http://www.vfl-oldenburg-handball.de/service/news-archiv/sechs-spielorte-fuer-die-frauen-weltmeisterschaft-2017 (VfL Oldenburg/DHB)

Text: TO 25.11.2015

21.11.2015: Überzeugende Leistung vor enttäuschender Europapokal-Kulisse: VfL Oldenburg vs. Lada Togliatti 34:30 (17:14)

internationaler Gegner: HC Lada Togliatti aus Russland in der EWE-Arena

Foto: Hunteflammen

Wie sich der VfL am Sonnabend gegen Lada Togliatti schlug, kann man im Hunteflammen-Bericht nach einem Klick auf das Bild lesen. (PDF, 276KB)

Text: HPP 22.11.2015; Fotos: Hunteflammen

VfL Oldenburg gewinnt Rückspiel gegen Lada Togliatti mit 34:30; Inger Smits mit 16 Toren

Der VfL Oldenburg bezwingt den HC Lada Togliatti aus Russland im Rückspiel des Europapokals der Pokalsieger mit 34:30(17:14), konnte aber nach der deutlichen Hinspielniederlage am vergangenen Samstag das Ausscheiden nicht verhindern.
Den nur 615 Zuschauern wurde ein tolles Spiel geboten, wovon man aufgrund der persönellen Ausgangslage nicht unbedingt von ausgehen konnte. Inger Smits wurde zur Spielerin des Spiels und erzielte insgesamt 16 Tore, inklusive eines sehenswerten Kempas. Auch Loise Egestorp zeigte in der zweiten Halbzeit eine tolle Leistung und parierte unter anderem einen völlig freien Wurf und hielt zwei Siebenmeter.
So überwog im Oldenburger Lager letztendlich auch die Freude: „Meine Mannschaft hat Moral gezeigt, ich bin sehr stolz“, sagte Trainer Leszek Krowicki. VfL-GmbH-Geschäftsführer Peter Görgen sprach von einer „grandiosen“ Leistung des Teams, „gerade angesichts unserer Personalsituation konnte damit niemand rechnen“.

VfL Oldenburg: Julia Renner (5 Paraden), Louise Egestorp (ab 31.; 13/2 Paraden) - Kim Birke 5, Cara Hartstock 1, Kelly Dulfer 7, Inger Smits 16/6, Maike Schirmer 2, Annika Meyer 2; Angie Geschke 1, Kira Schnack, Nadja Jensen, Griet Prante n.e., Jenny Behrend n.e.

Text: TO: 21.11.2015; Fotos: Hunteflammen

Hier gibt es die Pressekonferenz nach dem Pokalspiel gegen Lada Togliatti: PK nach dem Spiel VfL Oldenburg - HC Lada Togliatti

Ergebnisse der Pokalspiele gibt es hier: EHF - CWC: HC Lada Togliatti - VfL Oldenburg

21.11.2015; Rückspiel im Europapokal: VfL Oldenburg trifft auf Lada Togliatti aus Russland

Nach 4 Jahren ohne europäische Pokalspiele trifft der VfL Oldenburg heute um 18 Uhr in der kleinen EWE-Arena im Rückspiel des Europapokals der Pokalsieger auf den russischen Spitzenclub Lada Togliatti. Das Hinspiel hatten die Oldenburger vor einer Woche mit 37:24(18:10) in Russland deutlich verloren und wollen sich nun im Rückspiel mit einer besseren Vorstellung dem heimischen Publikum präsentieren. Aufgrund der Verletzungsmisere beim VfL ist wohl eher nicht mit einer Sensation zu rechnen, aber man weiß ja nie welchen Trumpf unser Trainerfuchs noch aus dem Ärmel zieht...
Die Mädels haben auf jeden Fall noch mal eine volle Halle und die lautstarke Unterstützung der Fans verdient!

Einen Livestream gibt es unter www.oeins.de.


17.11.2015; VfL-Pressekonferenz: Vor dem Rückspiel im Europapokal gegen Lada Togliatti

Pressekonferenz VfL Oldenburg

Foto: Hunteflammen

Was Trainer Leszek Krowicki und Linksaußen Kim Birke zur Begegnung gegen Togliatti und zur Nationalmannschaft zu sagen hatten, erfährt man durch einen Klick auf das Logo. (PDF, 192KB)

Text: HPP 17.11.2015; Fotos: Hunteflammen


14.11.2015: Europapokal CWC: Lada Togliatti - VfL Oldenburg

Heute um 13 Uhr tritt der VfL Oldenburg nach 4-jähriger Abstinenz wieder im europäischen Cup-Winners-Cup beim russischen Vizemeister, Vize-Pokalsieger, sechsfachen Meister, zweifachen EHF-Pokal-Gewinner und dem diesjährigen Wunderhorn-Gewinner in Togliatti an. Unterstützt von den mitgereisten Fans - davon auch einige Hunteflammen - und vielen gedrückten Daumen in der Heimat soll eine gute Ausgangssituation für das Rückspiel am kommmenden Samstag (21.11.2015, 18 Uhr) im der heimischen EWE-Arena aus Russland mitgebracht werden. Wir wünschen viel Erfolg!

Der VfL Oldenburg wurde von den völlig überlegenen Russinnen mit 37:24(18:10) überrannt.
Fazit Jens Humke aus Togliatti: "Die Russen sind das stärkste Team im Wettbewerb. Spielerisch,technisch und köperlich haushoch überlegen. Man sollte bemerken, dass der junge VfL auf 2 ganz wichtige Spielerinnen verzichten muss, selbst dann wäre es einer Sensation gleich gekommen diesen Gegner auszuschalten."
Also Kopf hoch Mädels und im Rückspiel am kommenden Samstag noch mal alles geben und sich mit einer tollen Leistung verabschieden. Das Hauptaugenmerk sollte der VfL danach wieder auf die Bundesliga und den DHB-Pokal legen, damit im kommenden Jahr ein neuer Anlauf in Europa genommen werden kann.

VfL Oldenburg: Julia Renner (1. bis 7., ab 46.; 7 Paraden), Louise Egestorp (6. bis 46.; 9 Paraden) - Kim Birke 6, Angie Geschke 9, Kelly Dulfer, Inger Smits 5/2, Maike Schirmer 1, Annika Meyer 1; Cara Hartstock 1, Kira Schnack 1, Nadja Jensen, Jenny Behrend (alle eingesetzt)

Ergebnisse der Pokalspiele gibt es hier: EHF - CWC: HC Lada Togliatti - VfL Oldenburg


11.11.2015: Auswärtssieg! VfL siegt mit 28:24(12:11) beim ambitionierten Aufsteiger aus Dortmund

Der VfL Oldenburg festigte nach dem 28:24(12:11)-Sieg in Dortmund mit jetzt 11:5 Punkte den 5. Platz und hält weiter Anschluss zur Spitzengruppe der Bundesliga. Bis Mitte der zweiten Halbzeit konnte sich keines der Teams entscheidend absetzen. Julia Renner sicherte dem VfL mit einer starken Leistung den knappen 12:11-Vorsprung. In der 46. Minute setzte sich der VfL ertsmals mit 3 Toren zum 20:17 ab. Der BVB kam durch zwei Siebenmeter durch Nadeshda Nadgornaja zum 19:20-Anschluss. Danach setzte sich der VfL über die Zwischenstände 24:20(51.), 27:21(56.) entscheidend ab und kam zu einem verdienten 28:24-Auswärtsieg. Eine gelungene Generalprobe für das Europapokalspiel am 14.11.2015 in Russland gegen Lada Togliatti.
Die Tore für den VfL erzielten: Kim Birke(6), Inger Smits(6), Angie Geschke(6/1), Annika Meyer(3), Kelly Dulfer(3), Kira Schnack(2), Maike Schirmer(1) und Cara Hartstock(1).

Text: TO: 11.11.2015; Fotos: Hunteflammen

Live-Ticker unter SIS|Liveticker


08.11.2015: DHB-Pokal: Mainz-Brezenheim - VfL Oldenburg 27:38(14:20)

Der VfL Oldenburg zieht durch einen ungefährdeten 38:27-Sieg gegen die SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim ins Viertelfinale des DHB-Pokals ein. Ohne die Verletzten Kim Birke, Julia Wenzel, Nadja Laerke Jensen und Caroline Müller, die sich am kommenden Dienstag in Dänemark einer Operation an ihrem lädierten Knie unterziehen wird, machte der VfL von Anfang an klar, wer die Platte am Ende als Sieger verlassen würde. Verstärkt wurde das Team wieder durch Griet Prante und Lena Thomas. Nach drei Minuten führte der VfL bereits durch Tore von Cara Hartstock(2), Inger Smits und Annika Meyer mit 4:0. Lediglich beim 12:14 kamen die Gastgeberinnen noch mal auf 2 Tore heran. Danach setzte sich der VfL bis zur Halbzeit auf 20:14 ab. In der zweiten Halbzeit verwaltete der VfL die Führung und konnte sich im weiteren Verlauf immer weiter absetzen. Zum Ende hin zog der VfL mehrmals auf 12 Tore davon (24:36 53., 25:37 57., 26:38 59.). Am Ende stand dann ein ungefährdeter 38:27(20:14)-Sieg auf der Anzeigetafel und alle Feldspielerinnen hatten sich in die Torschützenliste eingetragen.
Die Tore für den VfL erzielten: Inger Smits(8/1), Kira Schnack(7), Kelly Dulfer(6), Angie Geschke(5/1), Cara Hartstock(4), Annika Meyer(3), Griet Prante(2), Lena Thomas(1), Maike Schirmer(1) sowie Jenny Behrend(1/1).
Wir gratulieren herzlich zum Einzug ins Viertelfinale des DHB-Pokals und wünschen Nadja Läerke Jensen alles Gute zum Geburtstag und unseren Verletzten Spielerinnen eine schnelle Genesung!

Text: TO: 08.11.2015; Fotos: Hunteflammen

Live-Ticker unter SIS|Liveticker


01.11.2015: Rumpfkader landet unsanft auf dem Boden der Realität: VfL vs TSV Bayer 04 Leverkusen 24:29 (7:22)

Nach den Hiobsbotschaften der vergangenen Tage (Caro Müller und Nadja Jensen langfristig verletzt; Kim Birke nur bedingt einsatzfähig, Julia Wenzl verletzt, Annika Meyer in New York) betreten Oldenburgs Handballfans hoffnungsvoll die kleine EWE-Arena. Aber wie ist es um die mentale Verfassung der arg gebeutelten Mannschaft bestellt? Können die kurzfristig reaktivierte Wiebke Kethorn sowie die Juniorinnen Griet Prante und Lena Thomas helfen?
Mehr erfahrt Ihr im Hunteflammenbericht. (PDF, 195KB)

Text: HPP 02.11.2015; Fotos: Hunteflammen

VfL verliert 24:29(7:22) gegen Bayer 04 Leverkusen; Wiebke Kethorn hilft in Personalnot aus

Der VfL Oldenburg konnte das Ergebnis nach einer katastrophalen ersten Hälfte (7:22) durch eine Steigerung in der zweiten Hälfte noch etwas freundlicher gestalten. Am Ende konnte Leverkusen das Spiel aber verdient mit 29:24 gewinnen. Wiebke Kethorn half dem Team, dass neben den verletzten Müller, Wenzel und Jensen auch noch auf die etatmäßige Kreisläuferin Annika Meyer (Teilnahme am New York Marathon) verzichten musste, aus. Kim Birke kam zwar zu Einsatzzeiten, konnte aber nach ihrem Kreuzbandriss noch nicht wieder zu alter Stärke zurückfinden. Das Publikum erkannte frühzeitig, dass es heute wohl für den VfL schwer werden würde, feuerte das Team aber permanent unter "VfL VfL"-Rufen auch in dieser schwierigen Phase an.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9/2), Inger Smits(4), Kelly Dulfer(3), Cara Hartstock(3), Kim Birke(2), Griet Prante(1), Maike Schirmer(1) und Jenny Behrend(1).

Live-Ticker unter SIS|Liveticker


Spitzenspiel in Leipzig: HC Leipzig - VfL Oldenburg 36:27(18:13)

Der HC Leipzig übernimmt mit einem souveränen 36:27-Erfolg über den VfL Oldenburg die Tabellenspitze der Bundesliga und ist nun das einzige noch ungeschlagene Team. Der VfL konnte die Partie etwa bis zur 25. Minute noch offen gestalten, verlor aber nach der Verletzung von Caroline Müller immer mehr den Anschluss und wurde vom HCL klassisch ausgekontert. Das Team wird auch aus dieser Niederlage lernen und gestärkt wieder aufstehen! Kopf hoch Mädels!
Für den VfL erfolgreich waren: Angie Geschke(6/4), Inger Smits(5), Annika Meyer(4), Caroline Müller(4/2), Griet Prante(2), Cara Hartstock(2), Kira Schnack(1), Kelly Dulfer(1), Maike Schirmer(1), Jenny Behrend(1).
Wir wünschen Caroline Müller gute Besserung und hoffen auf eine schnelle Genesung!

Live-Stream
Live-Ticker unter SIS|Liveticker


18.10.2015: Wie Phönix aus der Asche: Der VfL besiegt nach einer dramatischen Schlussphase den Buxtehuder SV mit 31:27 (15:15)

Sieger beim Tippspiel der Hunteflammen

Foto: Hunteflammen

Zwei Gewinner in der kleinen EWE-Arena. Zum Hunteflammen-Bericht führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 330KB)

Text: HPP 12.10.2015; Fotos: Hunteflammen

HBF Magazin vom 4. Spieltag


VfL Oldenburg siegt mit 31:27(15:15) im Nordderby gegen den Buxtehuder SV

Der VfL Oldenburg setzte sich in einem spannenden Nordderby nach grandioser Schlussphase mit 31:27(15:15) durch und verteidigte damit die Tabellenführung (9:1 Punkte) in der 1. Bundesliga.
In der 46. Minute sah der BSV noch wie der sichere Sieger aus, führte mit 27:23. Danach traf nur noch der VfL und drehte die Partie in der Schlussviertelstunde mit einem 8:0-Lauf. Das Publikum feierte die Mannschaft unter Standing Ovations.
Die Tore für den VfL erzielten: Angie Geschke(9), Inger Smits(7), Caroline Müller(6/1), Annika Meyer(3), Maike Schirmer(3), Kelly Dulfer(2) sowie Cara Hartstock(1).


18.10.2015 um 16:30: Nordderby: VfL Oldenburg - Buxtehuder SV

Eine große Bitte, kommt am Sonntag um 16:30 Uhr in die kleine EWE Arena und unterstützt die Mannschaft. Sie haben sich durch ihre Leistungen eine volle Halle mehr als verdient!
Aufgrund des Oldenburg-Marathons kann es bei der Anreise zu Verkehrsbehinderungen kommen. Informationen gibt es auf der Homepage des Oldenburg-Marathons, wo es auch einen Plan der Laufstrecke gibt.

Live-Ticker unter SIS|Liveticker


14.10.2015; VfL Oldenburg siegt im Spitzenspiel gegen Metzingen mit 38:34(18:15) und übernimmt Tabellenführung

Der VfL Oldenburg setzte sich im Duell zweier bislang ungeschlagener Teams in einer rasanten und hochklassigen Partie am heutigen Abend in der heimischen EWE-Arena mit 38:34(18:15) durch und kletterte damit an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga.
Der VfL musste auf die verletzte Kim Birke verzichten, konnte aber wieder auf Caroline Müller zurückgreifen. Bis zum 8:10 durch Julia Behnke in der 17. Minute konnte sich kein Team absetzen. Der VfL nahm eine Auszeit und die fruchtete. Durch Tore von Meyer, Müller, Dulfer und Geschke drehte der VfL das Ergebnis auf 12:10 und setzte sich in der Folge auf bis zu 5 Tore ab (17:12 27.; 18:13 28.). In dieser Zeit erwies sich wieder einmal Louise Egestorp im Tor als großer Rückhalt. Metzingen konnte aufgrund einiger Unkonzentriertheiten bis zur Halbzeit noch mal auf 18:15 verkürzen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verwaltete der VfL den Vorsprung von 2-4 Toren, eher Metzingen beim Stand von 26:26 (44.) durch die starke Anna Lörper ausgleichen konnte und sich in der Folgezeit sogar einen 1-Tore-Vorsprung erarbeitete (27:28, 28:29, 29:30 48. Minute). In dieser Phase übernahmen inbesondere Kelly Dulfer und Annika Meyer Verantwortung und brachten den VfL mit ihren Toren zum 33:30 (52. Minute) wieder auf die Siegerstraße. Metzingen verkürzte zwar noch mal auf 33:32 (53. Minute), der VfL kämpfte aber bis zum Schluss und siegte am Ende nach Toren von Angie Geschke, Caroline Müller und Maike Schirmer verdient mit 38:34.
Die 857 Zuschauer hatten eine klasse Partie gesehen und feierten das Team und die Tabellenführung unter tosendem Applaus.
Die Tore für den VfL erzielten: Annika Meyer(8), Angie Geschke(8/1), Maike Schirmer(7), Kelly Dulfer(6), Inger Smits(4), Caroline Müller(3/2) und Julia Wenzel(2).
Für Metzingen trafen Julia Behnke(10), Anna Lörper(9/2) und Patricia Stefani(7) am meisten.

Am Sonntag, 18.10.2015 um 16:30 Uhr empfängt der VfL Oldenburg den Buxtehuder SV zum Nordderby in der kleinen EWE-Arena. Die Mädels hätten eine volle Halle verdient!
Eine große Bitte, kommt am Sonntag um 16:30 Uhr in die kleine EWE Arena und unterstützt die Mannschaft.
Hier ein Auszug von Leszek Krowicki aus der Pressekonferenz vom Montag:
„Wir sind gut gestartet und meine Mannschaft hat große Möglichkeiten. Wenn uns gesundheitliche Probleme einigermaßen erspart bleiben, können wir noch einige Überraschungen schaffen. Zu Hause fühlt man sich sicher mit den Zuschauern im Rücken. Meine große Bitte an die Fans: Wir brauchen eure Unterstützung für beide folgenden Spiele. Das gilt besonders für unsere jungen Spielerinnen, die sich aufgrund unserer Situation neuen Herausforderungen gegenüber sehen werden.“

Text: TO 14.10.2015; Fotos: Hunteflammen


12.10.2015; VfL-Pressekonferenz: VfL-Damen vor zwei wichtigen wie schweren Spielen in dieser Woche

Pressekonferenz VfL Oldenburg

Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht von der Pressekonferenz vom 12.10.2015 vor den beiden Spitzenspielen gegen Metzingen und Buxtehude einfach auf das Bild klicken (PDF, 177KB)

Text: HPP 12.10.2015; Fotos: Hunteflammen


A-Jugend des VfL Oldenburg mit 2 Siegen beim Bundesliga-Heimspieltag

Die VfL A-Jugend sicherte sich bei ihrem Bundesliga-Heimspieltag am 10.10.2015 mit 2 Siegen eine hervorragende Ausgangsposition zum Erreichen der nächsten Runde. Im ersten Spiel siegte der VfL mit 24:12 gegen Union Halle-Neustadt und setzte sich auch im zweiten Spiel gegen den Frankfurter HC mit 20:15 durch. Da Halle-Neustadt überraschend ihr Spiel gegen den FHC verlor übernahm der VfL mit nun 6:2 Punkten die Tabellenführung.
Den Bericht "JBLH: VfL-Juniorinnen setzen sich an Spitze" gibt es auf der Homepage des VfL Oldenburg.


Pokalauslosung: SG Mainz-Bretzenheim - Vfl Oldenburg

Der VfL Oldenburg reist im Achtelfinale des DHB-Pokals zum Zweitligisten SG Mainz-Bretzenheim. Dies ergab die heutige Auslosung am Rande des Qualispiels der Deutschen Frauennationalmannschaft gegen die Schweiz in Coburg. Gespielt wird am Wochenende 7./8.11.2015.

DHB-Pokal, Achtelfinale:
  • Borussia Dortmund - Buxtehuder SV
  • SG Mainz-Bretzenheim - VfL Oldenburg
  • Vipers Bad Wildungen - TuS Metzingen
  • HC Rödertal - SVG Celle
  • Thüringer HC - Frisch Auf Göppingen
  • Neckarsulmer SU - FSG Mainz 05/Budenheim
  • SV Henstedt/Ulzburg - HC Leipzig
  • SGH Rosengarten-B. - HSG Blomberg-Lippe
Text: TO 07.10.2015, Quelle: hbf-info.de

Überzeugender Pflichtsieg mit Testphasen: SV Werder Bremen vs. VfL Oldenburg 26:42 (9:25)

Klaus-Dieter-Fischer-Halle beim Pokalderby SV Werder Bremen - VfL Oldenburg

Gut gefüllte Ränge in der Klaus-Dieter-Fischer-Halle in Bremen-Arsten.
Zum Hunteflammen-Bericht einfach auf das Bild klicken. (PDF, 254KB)

Text: HPP 05.10.2015; Fotos: Hunteflammen


04.10.2015: Pokalderby in Bremen: Werder Bremen empfängt VfL Oldenburg

Der VfL Oldenburg hat das Pokalderby beim SV Werder Bremen mit einem ungefährdeten 42:26(25:9)-Sieg gewonnen und zieht in die dritte Runde des DHB-Pokals ein.
Für den VfL trugen sich alle eingesetzten Feldspielerinnen in die Torschützenliste ein; Annika Meyer wurde nicht eingesetzt. Die Tore erzielten: Kim Birke(8), Inger Smits(7), Julia Wenzel(6/2), Kelly Dulfer(6), Angie Geschke(5/1), Cara Hartstock(4), Maike Schirmer(2), Jenny Behrend(2), Kira Schnack(1) sowie Nadja Laerke Jensen(1).
Für Werder Bremen trafen: Nele Osterthun(6), Alina Schneider(4), Katrin Friedrich(4), Rabea Neßlage(4/2), Marilena Niemann(4), Jennifer Börsen(3), Birthe Barger(1) und Alina Otto(1).
Live-Ticker unter SIS|Liveticker


26.09.2015: Duell in der Hauptstadt: VfL Oldenburg siegt mit 25:23(14:10) bei den Spreefüxxen Berlin

Der VfL Oldenburg gewinnt auch sein zweites Auswärtsspiel bei den Füchsen Berlin und bleibt mit 5:1 Punkten weiter ungeschlagen und belegt zurzeit den 5. Tabellenplatz aufgrund der schlechteren Tordifferenz. Für eben jene hätte der VfL in Berlin etwas tun können, aber nach dem 24:17 durch Annika Meyer in der 48. Minute traf der VfL nur noch einmal zum zwischenzeitlichen 25:21 durch Cara Hartstock in der 58. Minute und ließ die Gastgeber noch mal bedenklich nahe rankommen. Kelly Dulfer mit ihren 7 Toren und einer super Leistung in Angriff und Abwehr sowie Louise Egestorp im Tor waren die Garanten für den Auswährtssieg. Die Tore für den VfL erzielten Kelly Dulfer(7), Kim Birke(5), Annika Meyer(4), Nadja Laerke Jensen(3), Angie Geschke(3), Julia Wenzel(1), Maike Schirmer(1) sowie Cara Hartstock(1).

Live-Ticker unter SIS|Liveticker


Tickets für das DHB-Pokal Spiel beim SV Werder Bremen

Über die Homepage der Handballabteilung des SV Werder Bremen könnt ihr euch die Tickets für das Pokalspiel am 04.10.2015 um 16:00 Uhr sichern!
Hier der Link: Jetzt Tickets für DHB-Pokal-Spiel gegen VfL Oldenburg sichern!


An einer faustdicken Überraschung knapp vorbei geschrammt; VfL Oldenburg vs. Thüringer HC 31:31 (17:14)

Katrin Engel im Interview mit O1

Rückraumspielerin Katrin Engel vom Thüringer HC legt im Interview mit O1 ihre Sicht des Spieles VfL vs. THC dar.
Zum Hunteflammen-Bericht einfach auf das Bild klicken. (PDF, 323KB)

Text: HPP 20.09.2015; Fotos: Hunteflammen


Spitzenspiel in Oldenburg: VfL empfängt Meister Thüringer HC

Der VfL Oldenburg trennt sich mit 31:31(17:14) vom Meister Thüringer HC. Dabei dominierte der VfL (ohne Angie Geschke) das Spiel über lange Zeit und lag mehrmals mit 5 Toren in Front. 4 Sekunden vor dem Ende erzielte der THC den Ausgleich. Heute war auf jeden Fall mehr drin. Weiter so Mädels! Diese Mannschaft wird uns noch viel Freude machen!
Die Tore für den VfL erzielten Caroline Müller(11), Julia Wenzel(9), Kim Birke(3), Annika Meyer(2), Kelly Dulfer(2), Maike Schirmer(2), Inger Smits(1) und Nadja Laerke Jensen(1).

Live-Ticker unter SIS|Liveticker
Pressekonferenz nach dem Spiel VfL Oldenburg - Thüringer HC - YouTube


VfL Oldenburg siegt mit 31:26(12:13) in Göppingen

Der VfL Oldenburg ist mit einem 31:26(12:13) Auswärtssieg bei Frisch Auf Göppingen in die neue Saison gestartet. Zur Halbzeit führt Göppingen mit 13:12. Kim Birke verkürzt in den letzten 2 Minuten der ersten Halbzeit mit 2 Toren. Der VfL Oldenburg führte in der 43. Minute bereits mit 21:18, bevor Göppingen eine kleine Schwächephase des VfL ausnutzen konnte in in der 48. Minute mit 23:22 zum letzten Mal die Führung übernehmen konnte. Der VfL konterte und blieb bis zur 57. Minute ohne Gegentor und schraubte die eigene Führung auf 29:23 herauf. Am Ende siegte der VfL verdient mit 31:26.
Die Treffer für den VfL erzielten: Caroline Müller(7), Kim Birke(6), Julia Wenzel(5), Angie Geschke(5), Annika Meyer(3), Maike Schirmer(3), Inger Smits(1) und Kelly Dulfer(1).
Live-Ticker unter SIS|Liveticker


4 Oldenburgerinnen für die Nationalmannschaft nominiert

In Kim Birke, Julia Wenzel, Caroline Müller und Angie Geschke wurden vom Bundestrainer Jakob Vestergaard gleich 4 Spielerinnen des VfL Oldenburg zum Lehrgang der Nationalmannschaft am 20.-24.09.2015 in Hamm nominiert.
Herzlichen Glückwunsch! Ihr habt es euch sehr verdient!

Mehr erfahrt ihr beim DHB: Neustart auf dem Weg zur Heim-WM 2017.

Text: TO 11.09.2015

Die "Neuen" des VfL zu Gast bei den Hunteflammen; Pokalspiel terminiert

Die 4 neuen Spielerinnen des VfL Oldenburg sowie Trainer Leszek Krowicki und Teammanager Torsten Huntemann waren am 09.09.2015 zu Gast bei den Hunteflammen. Kelly Dulfer, Inger Smits, Nadja Laerke Jensen, Louise Egestorp sowie Teammanager Torsten Huntemann stellten sich kurz den anwesenden Mitgliedern vor. Es wurde viel über die Vorbereitung und die kommende Spielzeit gesprochen. Die Hunteflammen boten den Spielerinnen ihre Unterstützung an und ein Fanclubmitglied erklärte sich bereit, den neuen Spielerinnen im Rahmen eines Sprachkurses deren Deutschkenntnisse zu verbessern. Danke Peter.

Das Pokalspiel in Bremen ist laut SIS auf den 04.10.2015 um 16:00 Uhr terminiert worden. Einem grünweißen Derby steht nix mehr im Wege.


DHB-Pokal: 2. Runde: SV Werder Bremen - VfL Oldenburg

In der 2. Runde des DHB-Pokals (3./4.10.2015) kommt es zur Partie zwischen dem SV Werder Bremen und dem VfL Oldenburg. Die Auslosung fand im Anschluss an den Supercup - der THC siegte knapp mit 24:22(16:10) gegen Buxtehude - statt.
News auf hbf-info.de: Auslosung: 2. Runde im DHB-Pokal der Frauen bringt gleich drei Erstliga-Duelle


VfL verliert Testspiel gegen Celle in Loccum mit 36:37(19:17)

Für den VfL trafen Kira Schnack 3, Annika Meyer 6, Kim Birke 4, Caroline Müller 13/6, Julia Wenzl 4, Inger Smits 2, Maike Schirmer 3 und Jenny Behrend 1.


29./30.08.2015: 30. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn; ein bemerkenswertes Handballereignis

Volle Ränge am Finaltag des 30. Robert-Schumann-Turniers

Foto: Hunteflammen

Volle Ränge am Abschlusstag des Oldenburger Wunderhorn-Turniers. Zu den Impressionen der Hunteflammen von 2 tollen Handballtagen gelangt man durch einen Klick auf das Bild (PDF, 339KB)

Text: HPP 31.08.2015; Fotos: Hunteflammen


30. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn

Aufgrund der kurzfristigen Absage der polnischen Mannschaft aus Lubin findet das 30. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn in diesem Jahr nur noch mit 7 Mannschaften statt. Der Modus wurde geändert, so dass nun jeder gegen jeden spielen wird. Das Turnier beginnt am Samstag um 10:30 Uhr mit der Partie Dalfsen gegen Lada Togliatti.
Hier wird es jeweils am Abend eine Tageszusammenfassung geben und im Anschluss noch einen Hunteflammenbericht zum 30. Robert-Schumann-Turnier.
Alle Infos rund um das Turnier und den geänderten Spielplan sind auf der Homepage www.robert-schumann-turnier.de zu finden.

Samstag, 29.08.2015: Togliatti und Oldenburg nach dem ersten Tag noch ungeschlagen

Nach dem ersten Tag des 30. Robert-Schumann-Turniers liegen Lada Togliatti aus Russland und der VfL Oldenburg bislang ungeschlagen auf den ersten beiden Plätzen der 7er-Gruppe. Lada Togliatti setzte sich in seinen Partien gegen Dalfsen (22:7), Buxtehude (18:12), Berlin (15:14) und Blomberg (23:10) durch. Der VfL siegte gegen Berlin (24:12), Blomberg (21:12), Dalfsen (19:14) und Trondheim (17:11) durch. Auf den weiteren Plätzen liegen Buxtehude, Trondheim und Blomberg mit 4:4 Punkten, sowie Berlin und Dalfsen (0:8).
Morgen treffen Togliatti und der VfL um 11:30 Uhr auf einander. Anschließend spielt der VfL gegen Buxtehude und Togliatti gegen Trondheim.

Sonntag, 30.08.2015: HC Lada Togliatti gewinnt 30. Wunderhorn; VfL Oldenburg wird Zweiter; Kim Birke beste Spielerin

Der VfL Oldenburg musste sich nach der 26:20-Niederlage in der Gruppenphase und einem 18:15-Sieg gegen Buxtehude auch im Finale dem russischen Spitzenteam HC Lada Togliatti mit 20:16 geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 siegte der Buxtehuder SV knapp mit 15:14 über Blomberg.
Kim Birke wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt. Auch den Titel beste Torschützin erreichte Kim Birke zusammen mit Franziska Müller aus Blomberg. Die beste Torwartin stellt Byasen Trondheim mit Andrea Pedersen.
Wir gratulieren allen Gewinnern und unserer Caroline Müller recht herzlich zum Geburtstag!

Text: TO 29-30.08.2015; Fotos: Hunteflammen

VfL Oldenburg (inoffizieller) Handball-Niedersachsenmeister;
Elbmarsch Handball-Cup findet würdigen Sieger 2015

Unterhaltung am Rande des Elbmarsch-Cups 2015

Foto: Hunteflammen

Der Ehrenpräsident des VfL mit Gattin im Fachgespräch mit Julia Wenzl und Julia Renner in einer Pause des Turniers um den Elbmarsch-Cup.
Zum Exklusiv-Bericht der Hunteflammen auf das Bild klicken. (PDF, 308KB)

Text: HPP 23.08.2015; Fotos: Hunteflammen


21.08.2015; VfL-Pressekonferenz: Jubiläumsturnier um das Oldenburger Wunderhorn

Plakat 30. Wunderhorn-Turnier

Foto: Hunteflammen

Das Plakat für das 30. Wunderhorn-Turnier lädt ein zu einem Handball-Ereignis der Extraklasse.
Zum Hunteflammenbericht von der Pressekonferenz vom 21.08.2015 einfach auf das Bild klicken (PDF, 163KB)

Text: HPP 22.08.2015; Fotos: Hunteflammen


Erster europäischer Auftritt in der Saison 2015/2016: VfL-Damen Turniersieger in Lomme (Lille, Frankreich)

VfL Oldenburg beim Turnier in Lille 2015

Foto: Hunteflammen

Die neu formierte Mannschaft des VfL stellt sich den Zuschauern beim Turnier in Nord-Frankreicht vor. Zum Fanbericht kommt man durch einen Klick auf das Bild. (PDF, 179KB)

Text: CB/HPP 17.08.2015; Fotos: Hunteflammen


VfL Oldenburg spielt beim Vénus Cup in Lille (Frankreich)

Der VfL Oldenburg hat sein erstes Spiel beim Vénus Cup in Lille gegen den Erstligisten Toulon in einer torreichen Begegnung mit 38:37(18:17) gewonnen.
Die zweite Partie am Samstag gegen einen weiteren Erstligisten, Nice (Nizza) endete 25:25(13:13).
Am Sonntag setzte sich der VfL Oldenburg im letzten Spiel gegen Zweitligisten Brest am Ende mit 33:30(14:15) durch.

Facebook-Seite zum Vénus Cup


VfL Oldenburg belegt beim Heinrich Horn Gedächnisturnier in Kirchhof den 2. Platz

Beim Heinrich Horn Gedächnisturnier in Kirchhof am 08.+09.08.2015 musste sich der VfL Oldenburg nach Siegen über die HSG Blomberg-Lippe (26:18), HSG Bensheim/Auerbach (31:17) und Werder Bremen (28:13) in der Vorrunde gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund im Finale mit 17:25 geschlagen gegeben. Werder Bremen belegte Platz 7.
Julia Wenzel wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt.


21.07.2015: Trainingsbeginn für die VfL-Damen

die 4 Neuen beim VfL

Foto: Hunteflammen

Den Hunteflammenbericht zum Trainingsbeginn erreicht man durch einen Klick auf das Bild. (PDF, 449KB)

Text: HPP 22.07.2015; Fotos: Hunteflammen


Europapokal: VfL Oldenburg trifft in Runde 3 auf Lada Togliatti

Der VfL Oldenburg trifft in der dritten Runde des Cup-Winner-Cups auf den russischen Vertreter und Wunderhorn-Teilnehmer Lada Togliatti. Angesetzt sind die Spiele auf den 14./15. und 21./22. November 2015. Laut Los wird der VfL zunächst auswärts spielen.
Weitere Infos:
VfL Oldenburg
eurohandball.com


Tess Wester erzielt das DKB Tor der Saison 2014/15

Die ehemalige Torhüterin des VfL Oldenburg, Tess Wester, gewinnt mit ihrem sensationellen Tor beim Spiel gegen den HC Leipzig nach dem DKB Tor des Monats Mai nun auch das DKB Tor der Saison!
Die Hunteflammen gratulieren herzlich zu den Erfolgen.


Trauer um Teammanger des VfL Oldenburg Henning Balthazar

Der VfL Oldenburg trauert um Henning Balthazar. Der langjährige Teammanager verstarb am vergangenen Dienstag, den 30. Juni 2015, viel zu früh, an den Folgen eines Herzinfarkts.
Weiterlesen auf der Homepage des VfL Oldenburg - Tiefe Trauer: Henning ist tot

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und allen Angehörigen.
Fanclub Hunteflammen


Vorläufiger Spielplan für die neue Saison 2015/16

Der vorläufige Spielplan für die Saison 2015/16 ist bereits raus. Der VfL startet in die neue Saison mit einem Hammerauftaktprogramm: Nach dem Saisonauftakt in Göppingen kommt der Deutsche Meister Thüringer HC zum ersten Heimspiel in die EWE-Arena. Anschließend steht das Auswärtsspiel bei den Füchsen Berlin auf dem Programm bevor sich der Deutsche Pokalsieger Buxtehuder SV zum nächsten Heimspielkracher und Nordderby in der EWE-Arena ankündigt. Danach geht es zum Rekordmeister HC Leipzig.


16.06.2015: Saisonabschlussfest in der Rebenstraße

Auf Einladung der 1. Damen fanden sich Offizielle, Ehrenamtliche und Fans an der Halle Rebenstraße ein. Bei Bratwurst, Salaten und weiteren Leckereien wurden der Saisonabschluss sowie die Verabschiedung von Silje Svendsen, Alina Otto, Kjersti Salberg sowie Thalke Deters gefeiert.

Mannschaft, Fans und Freunde beim Saisonabschluss 2015
Saisonabschlussgrillen am 16.06.2015
Text: HPP 17.06.2015, Bilder: Hunteflammen

Weitere Impressionen gibt es unter Berichte oder als Bildergalerie hier.


Vorbereitungsplan 1.Damen

Hallo Hunteflammen,
unser Trainer hat mir den Vorbereitungsplan mitgeteilt. Falls jemand Lust hat, kann er sich gerne mit mir in Verbindung setzen und ich kümmere mich dann wann und wo die genauen Termine und Orte sind.

Hier der Sommerfahrplan der ersten Damen:

  • 08.-09.08.2015 Turnier in Melsungen -> Heinrich Horn Gedächtnisturnier (PDF)
  • 14.-16.08.2015 Turnier in Lille (Frankreich)
  • 22.08.2015 Turnier in Stove (südlich von Hamburg)
  • 29.08.-30.08.2015 Wunderhorn in Oldenburg
Testspiel:
  • 04.09.2015 gegen Celle in Loccum
Gruß, Jens Humke

Text: TO/JH 28.05.2015

08.06.2015: Eine bemerkenswerte Ehrung für die Damen des VfL...

VfL-Damen

Foto: Hunteflammen

Zu welcher Veranstaltung die VfL-Damen streben, kann man im Hunteflammen-Bericht erfahren. Einfach auf das Bild klicken. (PDF, 363KB)

Text: HPP 08.06.2015; Fotos: Hunteflammen


Tess Wester wechselt nach Bietigheim

Oldenburgs Torfrau Tess Wester wechselt zur neuen Saison zum Ligakonkurrenten SG BBM Bietigheim. Das wird auf der Homepage der SG BBM Bietigheim berichtet.


VfL Oldenburg vs. Füchse Berlin 34:31 (22:15). Die VfL Damen schließen die Saison 2014/2015 als verdienter Tabellenvierter ab

VfL-Mädels nach Abschluss der Partie gegen Berlin

Foto: Hunteflammen

Welcher Darbietung die VfL-Damen nach Abschluss der Bundesliga-Partie gegen die Füchse Berlin so aufmerksam folgten, erfahren Sie im Hunteflammen-Bericht.
Dazu einfach auf das Bild klicken. (PDF, 369KB)

Text: HPP 24.05.2015; Fotos: Hunteflammen


B-Jugend des VfL Oldenburg wird Deutscher Vizemeister

Im Finale um die Deutsche Meisterschaft unterlag der VfL dem SV Remshalden mit 28:20 und erlangt nach einer grandiosen Saison den Deutschen Vizemeistertitel!
Die Hunteflammen gratulieren der weiblichen B-Jugend des VfL Oldenburg zur Vizemeisterschaft und einer tollen Saison!!!

VfL Oldenburg nach 34:31(22:15)-Sieg gegen Berlin Vierter - Emotionale Verabschiedung von 5 Spielerinnen - B-Jugend im Finale um die Deutsche Meisterschaft

Im letzten Saisonspiel siegte der VfL Oldenburg mit 34:31(22:15) gegen die Füchse Berlin und belegt damit einen sehr guten 4. Platz in der Abschlusstabelle. Die Fans feierten die Mannschaft und verabschiedeten Silje Katrine Svendsen, Kjersti Salberg, Alina Otto, Thalke Deters und Tess Wester sehr emotional.

Die Tore für den VfL warfen Caroline Müller(7/4), Julia Wenzel(5/1), Angie Geschke(5/1), Cara Hartstock(4), Kira Schnack(3), Kim Birke(3), Kjersti Salberg(2), Jenny Behrend(2), Annika Meyer(1), Thalke Deters(1) und Maike Schirmer(1).

Die B-Jugend des VfL Oldenburg siegte im Halbfinale gegen ESV 1927 Regensburg mit 26:20 und steht am morgigen Sonntag(24.05.2015 um 17:15 Uhr) im Finale um die Deutsche B-Jugend-Meisterschaft! Die Hunteflammen gratulieren zum Finaleinzug und wünschen weiterhin viel Erfolg!

Text: TO 23.05.2015; Fotos: Hunteflammen

21.05.2015; VfL-Pressekonferenz: Finaler Fernwettkampf um Ligaplatz 4 und Verabschiedung von fünf Spielerinnen

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg

Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht über die Pressekonferenz einfach auf das Bild klicken. (PDF, 124KB)

Text: HPP 21.05.2015; Fotos: Hunteflammen


Grünweißer Handball zum Genießen

Auf der Seite von Sportdeutschland.tv gibt es die Spiele des diesjährigen Final Four in Hamburg noch mal zu sehen.
Halbfinale: THC vs. VfL
DHB-Pokal-Finale: BSV vs. VfL


Der VfL Oldenburg ist Vize-Pokalmeister der Saison 2014/2015!
Zwei hohe Favoriten wanken, aber nur einer fällt

Angie Geschke beim Final Four in Hamburg.

Foto: Hunteflammen

Angie Geschke mehrfach im Mittelpunkt des Medieninteresses beim Final Four in Hamburg.
Zum Hunteflammenbericht über das Final Four in Hamburg einfach auf das Bild klicken. (PDF, 194KB)

Text: HPP 17.05.2015; Fotos: Hunteflammen


HBF Final Four 2015 in Hamburg

Buxtehuder SV gewinnt Final-4 gegen den VfL Oldenburg; Angie Geschke beste Torschützin und beste Spielerin des Final-4

Der VfL Oldenburg unterliegt im Finale des Final-4 mit 30:28(16:13) dem Buxtehuder SV. Angie Geschke wurde als beste Torschützin(21 Tore) und beste Spielerin des Final-4 ausgezeichnet. Antje Lenz, die auch im Finale ein großer Rückhalt ihrer Mannschaft war, wurde zur besten Torhüterin des Turniers ausgezeichnet.
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!
Ein ganz großer Dank geht auch an die Fans des Thüringer HC - die "Rote Wand" -, die unsere Mädels im Finale zusammen mit den VfL-Fans super unterstützt haben!
Die Tore für den VfL erzielten Angie Geschke(12/2), Julia Wenzel(5), Kim Birke(4), Caroline Müller(4/1) sowie Annika Meyer(3).
Im Spiel um Platz 3 setzte sich der Thüringer HC mit 36:23(22:8) gegen die Füchse Berlin durch.

Text: TO 16.05.2015; Fotos: Hunteflammen

15.05.2015: VfL Oldenburg erreicht Finale nach Siebenmeterkrimi

Der VfL Oldenburg zieht nach einem spannenden Pokalkrimi gegen den amtierenden Meister Thüringer HC mit 28:27(7:9/24:24) nach Siebenmeterwerfen ins Pokalfinale ein. Julia Renner pariert den entscheidenden Siebenmeter von Danick Snelder. Die Treffer für den VfL erzielten Angie Geschke(9/5), Caroline Müller(6), Julia Wenzel(5/2), Maike Schirmer(3/1), Kim Birke(2), Annika Meyer(1), Thalke Deters(1) und Cara Hartstock(1).
Im ersten Halbfinale hatte sich der Buxtehuder SV gegen die Füchse Berlin deutlich mit 34:22(16:12) durchgesetzt. Damit kommt es im Finale um 17 Uhr zum Nordderby Buxtehuder SV gegen VfL Oldenburg.

Text: TO 15.05.2015; Fotos: Hunteflammen

Vorfreude und Infos zum Final-4 in Hamburg

Die Vorfreude auf das Final-4 in Hamburg am 15./16. Mai 2015 steigt. Auch die Hunteflammen werden vor Ort dabei sein und zusammen mit vielen weiteren mitgereisten Fans des VfL Oldenburg die Mannschaft unterstützen.
Um 17 Uhr spielen zunächst die Füchse Berlin gegen den Buxtehuder SV und anschließend geht es im zweiten Halbfinale Thüringer HC gegen den VfL Oldenburg für unsere Mädels um den Einzug ins Finale. Wir wünschen viel Erfolg!
Informationen rund um das Final-4 gibt auch auf den folgenden Seiten:

Text: TO 14.05.2015; Fotos: Hunteflammen

VfL Oldenburg gewinnt mit 28:18(13:9) gegen den HC Leipzig

Der Dank an die Fans für eine lautstarke Unterstützung.

Foto: Hunteflammen

Der Dank an die Fans für eine lautstarke Unterstützung.
Zum Hunteflammenbericht über das Spiel gegen den HC Leipzig einfach auf das Bild klicken. (PDF, 284KB)

Text: HPP 11.05.2015; Fotos: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Leipzig.

Tess Wester krönte ihre super Leistung im Spiel gegen Leipzig mit einem Treffer zum zwischenzeitlichen 15:10 in der 38. Minute. Die weiteren Treffer für den VfL Oldenburg erzielten Julia Wenzel(10/1), Angie Geschke(8/1), Caroline Müller(4/3), Annika Meyer(3) und Kim Birke(2).


07.05.2015; VfL-Pressekonferenz: Vor zwei entscheidenden Ligaspielen gegen den HC Leipzig und die Füchse Berlin

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg

Foto: Hunteflammen

Zum Hunteflammenbericht über die Pressekonferenz einfach auf das Bild klicken. (PDF, 125KB)

Text: HPP 07.05.2015; Fotos: Hunteflammen


Tapfer kämpfender VfL unterliegt beim Serienmeister THC mit 35:32(23:19)

Der VfL Oldenburg unterliegt dem Thüringer HC nach tapferem Kampf am Ende mit 35:32(23:19). Alle Feldspielerinnen konnten sich in die Trefferliste eintragen. Überragend wieder mal Caroline Müller(10/5) und Julia Wenzel(9). Die weiteren Treffer erzielten Kim Birke(4), Annika Meyer(2), Thalke Deters(2), Kira Schnack(1), Kjersti Salberg(1), Maike Schirmer(1), Angie Geschke(1) und Cara Hartstock(1).

Livestream unter www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/handball/thc-live

Liveticker unter liveticker.sis-handball.org


B1 qualifiziert sich fürs Final Four

Die Hunteflammen gratulieren der B1 und dem Team um Wiebke Kethorn zum Einzug ins Final Four um die Deutsche Meisterschaft!


Nächstes Treffen der Hunteflammen am 05.05.2015 um 19:30 Uhr bei Köhncke


VfL siegt knapp mit 25:24(13:11) in Göppingen

Die Treffer für den VfL erzielten: Caroline Müller(9/3), Julia Wenzel(6), Kim Birke(5), Annika Meyer(2), Angie Geschke(2) und Thalke Deters(1)


26.04.2015; Der VfL bietet dem Meisterschaftsaspiranten 45 Minuten Paroli; VfL Oldenburg vs. Buxtehuder SV 24:30 (15:16)

Isabell Klein analysiert den Sieg Buxtehudes gegen den VfL.

Foto: Hunteflammen

So sehen Sieger aus, Isabell Klein analysiert den Sieg Buxtehudes gegen den VfL.
Zum Hunteflammenbericht über das Nordderby einfach auf das Bild klicken. (PDF, 217KB)

Text: HPP 27.04.2015; Fotos: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Buxtehude.


27.04.2015: VfL Oldenburg verpflichtet neue Torhüterin und verlängert mit Renner

Jetzt herrscht beim Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg auch Klarheit auf der Position im Tor: Julia Renner bleibt dem VfL für mindestens eine weitere Saison erhalten, und vom dänischen Zweitligisten Roskilde Handbold stößt die Dänin Louise Egestorp neu zum VfL.

Mit der Vertragsverlängerung geht die 27-jährige Julia Renner bereits in ihre elfte Saison beim VfL. Ab 2005 spielte Renner in der Jugend und der Zweiten, seit 2007 gehört die angehende Lehrerin – Renner absolviert gerade ihr Referendariat – zum Kader des Bundesligateams. Mit Tatiana Surkova und ab 2011 mit Tess Wester bildete Renner dort ein erfolgreiches Duo, das 2008 den europäischen Challenge-Cup gewann sowie 2009 und 2012 den DHB-Pokal.

[... mehr unter PKNews79 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]


Buxte siegt im Nordderby mit 30:24(16:15) in Oldenburg

Julia Wenzel(8/1), Carlonine Müller(5/2), Maike Schirmer(3), Angie Geschke(3), Kim Birke(2), Annika Meyer(1), Sabrina Neuendorf(1) und Cara Hartstock(1) trafen für den VfL.


Nachruf Jürgen Schmidt

Der Fanclub Hunteflammen trauert um sein Vorstandsmitglied Jürgen Schmidt.

In Erinnerung an unser Vorstandsmitglied Jürgen Schmidt Unser Senior und Freund
Jürgen Schmidt
hat uns im Alter von 75 Jahren verlassen.

Zum Nachruf Jürgen Schmidt einfach auf das Bild klicken. (PDF, 40KB)

Text: HPP 19.04.2015; Foto: Hunteflammen

Hier noch der Link zum Trauerfall Jürgen Schmidt bei NWZTrauerDE mit den Traueranzeigen der Familie und des Fanclubs Hunteflammen.


VfL Oldenburg unterliegt knapp in Metzingen mit 24:25(14:10)

Der VfL Oldenburg unterliegt mit sehr kleiner Personaldecke denkbar knapp in Metzingen mit 24:25(10:14). Die Tore für den VfL erzielten Julia Wenzel(10), Caroline Müller(8/3), Kim Birke(2), Annika Meyer(2), Kira Schnack(1) und Thalke Deters(1).

Einen sehr guten Liveticker zum Spiel der Mädels in Metzingen gab es von der Südwestpresse.


17.04.2015: VfL Oldenburg verpflichtet dänische Linkshänderin Jensen

Der Handball-Bundesligist VfL Oldenburg gibt eine weitere Verpflichtung für die kommende Saison bekannt: Vom dänischen Erstligisten Skive fH wechselt die Linkshänderin Nadja Lærke Jensen (Rufname Nadja, zweiter Vorname Lærke, Nachname Jensen). Jensen ist 20 Jahre alt und wurde am 8. November 1994 im dänischen Asaa geboren. Die talentierte Rückraumspielerin kam bis jetzt in 54 Spielen in dänischen U-Nationalmannschaften zum Einsatz. Beim VfL unterschrieb sie einen Vertrag für eine Saison.

[... mehr unter PKNews77 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]


Oldenburgs Mannschaft des Jahres 2014: VfL Oldenburg

Bei der Oldenburger Sportlergala wurden die Mädels vom VfL Oldenburg zur Mannschaft des Jahres 2014 gewählt.
Ihr habt es euch durch eine tolle Saison verdient! Herzlichen Glückwunsch!


Hier die aktuellen Geschehnisse der letzten Wochen. Weitere Informationen folgen in Kürze

Personalentscheidungen: Kira verlängert bis 2017; Tess verlässt VfL

04.04.2015: VfL siegt bei Comeback von Sabrina Neuendorf 26:35(11:18) in Koblenz

Julia Wenzel(10), Kjersti Salberg(8) und Caroline Müller(7) zählen zu den erfolgreichsten Werferinnen beim Sieg des VfL Oldenburg in Koblenz. Sabrina Neuendorf erzielte bei ihrem Comeback im Trikot des VfL gleich 2 Treffer. Die weiteren Tore warfen Kira Schnack(2), Annika Meyer(2), Cara Hartstock(2), Thalke Deters sowie Maike Schirmer
Bewegte Bilder vom Spiel in Koblenz gibt es hier - YouTube

01.04.2015: VfL reaktiviert Sabrina Neuendorf

Es klang zunächst wie ein Aprilscherz, als der VfL Oldenburg am 1. April 2015 die Reaktivierung von Sabrina Neuendorf verkündete: "Wegen akuter Personalnot reaktiviert der Handball-Bundesligist VfL Oldenburg seine Ex-Mannschaftskapitänin und -Nationalspielerin Sabrina Neuendorf."

28.03.2015: VfL siegt souverän gegen Trier mit 34:24(19:12)

Mit außergewöhnlichen Besetzungen im Rückraum siegte der VfL auch ohne die verlertzte Mannschaftskapitänin Angie Geschke. Beim deutlichen 34:24-Erfolg über Trier konnten sich alle Oldenburger Feldspielerinnen in die Torschützenliste eintragen: Julia Wenzel(11), Caroline Müller(5), Kira Schnack(3), Annika Meyer(3), Kim Birke(3), Thalke Deters(2), Kjersti Salberg(2), Maike Schirmer(2), Jenny Behrend(1), Cara Hartstock(1), Alina Otto(1)


26.03.2015; VfL-Pressekonferenz: Vor dem Spiel gegen Trier gilt die Suche nach tragfähigen Alternativen

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg

Foto: Hunteflammen

Suche nach Alternativen.
Zum Hunteflammenbericht über die Pressekonferenz einfach auf das Bild klicken. (PDF, 171KB)

Text: HPP 26.03.2015; Fotos: Hunteflammen


Informationen zum Final Four in Hamburg

Alles zum HBF Frauen Final 4 in HH gibt es nun auf der Homepage final-4.de.

Infos zum DHB-Pokal - Mit dem VfL zum Final Four in Hamburg

auto-0009.gif von 123gif.de
Für die Endrunde im DHB-Pokal am 15. und 16. Mai (Freitag und Samstag nach Himmelfahrt) in der Alsterdorfer Sporthalle in Hamburg bietet der VfL Oldenburg in Zusammenarbeit mit seinem Partner Wiards Reisen spezielle Fan-Pakete an. Dazu gehören eine Hotel-Übernachtung und auch ein Shuttleservice, der am Freitag sowie Samstag jeweils hin- und wieder zurückfährt.

[... mehr unter Auswährtsfahrten / Fanbus oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]


Alina Otto verlässt den VfL zum Saisonende

Linksaußen Alina Otto wird den Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg zum 30. Juni 2015 verlassen. Das entschieden Trainer Leszek Krowicki und VfL-GmbH-Geschäftsführer Peter Görgen. "Alina ist eine talentierte und fleißige Spielerin", sagte Krowicki. "Aber so wie unser Kader in der kommenden Saison aussehen wird, würde sie wieder nur zu wenigen Einsatzzeiten kommen."

[... mehr unter PKNews73 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]


Ein Treffen in Freundschaft: VfL Oldenburg vs. Nationalmannschaft República de Angola 35:37 (16:19)

Voll im Einsatz: Angolas jüngster Fan Eina mit angolanischer Flagge

Foto: Hunteflammen

"Worüber sich Eina freute, erfahren Sie im Bericht der Hunteflammen zum Freundschaftsspiel VfL vs. Angola."
Zum Bericht führt ein Klick auf das Bild. (PDF, 207KB)

Text: HPP 12.03.2015; Fotos: Hunteflammen


VfL Oldenburg verpflichtet Inger Smits

VfL-Neuzugang Inger Smits (Sercodak Dalfsen)
Foto: Sercodak Dalfsen

Der Handball-Bundesligist VfL Oldenburg gibt seine zweite Neuverpflichtung für die Saison 2015/16 bekannt. Es handelt sich um die 20-jährige Niederländerin Inger Smits. Wie Kelly Dulfer, die seit vergangener Woche als Zugang beim dreimaligen Pokalsieger feststeht, spielt Smits aktuell beim niederländischen Meister und Pokalsieger Sercodak Dalfsen. Dem Oldenburger Publikum werden sich Smits und Dulfer am kommenden Mittwoch (11.3.2015) in der Halbzeitpause des Freundschaftsspiels des VfL gegen die Nationalmannschaft Angolas in der Sporthalle Oldenburg-Wechloy vorstellen. Das Spiel beginnt um 18.30 Uhr.

[... mehr unter PKNews71 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]


Stark begonnen, schwach beendet: VfL Oldenburg vs. HSG Blomberg-Lippe 20:22 (13:8)

Hier geht es zum Hunteflammenbericht zum Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe am 04.03.2015. (PDF, 68KB)

Text: HPP 05.03.2015; Fotos: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Blomberg.


VfL Oldenburg unterliegt nach furioser Aufholjagd mit 29:26(19:12) in Leverkusen

Am Ende reichte es nicht mehr ganz, um sich gegen die Elfen aus Leverkusen durchzusetzen. Nach dem 19:12-Rückstand zur Halbzeitpause starte der VfL eine fulminante Aufholjagd und konnte knapp 13 Minuten vor dem Ende zum 22:22 durch Annika Meyer ausgleichen. Nach der anschließend genommenen Auszeit von Oldenburg kam Leverkusen wieder besser in Spiel und konnte sich in den letzten Minuten der Partie entscheidend absetzen.
Für den VfL erfolgreich waren:
Julia Wenzel(7, 2/2), Angie Geschke (7, 3/4), Annika Meyer(5), Kim Birke(3), Caroline Müller(2), Kira Schnack(1) und Cara Hartstock(1).


VfL verpflichtet niederländische Nationalspielerin Kelly Dulfer

VfL-Neuzugang Kelly Dulfer (Sercodak Dalfsen)
Foto: Sercodak Dalfsen

Die niederländische Nationalspielerin Kelly Dulfer wechselt zum 1. Juli zum VfL Oldenburg. Die 20-jährige linke und mittlere Rückraumspielerin vom niederländischen Meister und Pokalsieger Sercodak Dalfsen unterschrieb beim derzeit Tabellenvierten der Handball-Bundesliga einen Vertrag über eine Saison.

An Kelly Dulfer (geboren am 21.3.1994 in Schiedam) waren Vereine aus Frankreich, Dänemark und Norwegen interessiert. „Ich freue mich sehr, dass sich Kelly für uns entscheiden hat“, sagt VfL-Trainer Leszek Krowicki. „Wir haben ihre Entwicklung schon seit Jahren beobachtet und sind uns sicher, uns mit ihr verstärken zu werden.“ Zudem sei er sich sicher, dass „Kelly auch menschlich hervorragend in unser Team“ passe.

[... mehr unter PKNews70 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]


VfL Oldenburg siegt mit 38:32(18:13) gegen Bad Wildungen; Annika Meyer verlängert

Miranda Robben von der HSG Bad Wildungen analysiert das Spiel ihrer Mannschaft gegen den VfL.

Foto: Hunteflammen

Miranda Robben von der HSG Bad Wildungen analysiert das Spiel ihrer Mannschaft gegen den VfL.
Zum Hunteflammenbericht über das Spiel einfach auf das Bild klicken. (PDF, 283KB)

Text: HPP 23.02.2015; Fotos: Hunteflammen

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Bad Wildungen.


3. Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten der Hunteflammen

kohläten

Foto: Hunteflammen

Die Schlacht ist geschlagen. Zur kurzen Nachlese vom 3. Ollnburger defftig Kohläten der Hunteflammen auf das Bild klicken. (PDF, 236KB)

Text: HPP 22.02.2015; Fotos: Hunteflammen


19.02.2015; VfL-Pressekonferenz: Bergfest in den Vertragsverhandlungen. Am Sonntag geht es gegen Bad Wildungen

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg

Foto: Hunteflammen

Erste wichtige Personalentscheidungen beim Bundesligisten.
Zum Hunteflammenbericht über die Pressekonferenz einfach auf das Bild klicken. (PDF, 159KB)

Text: HPP 19.02.2015; Fotos: Hunteflammen


VfL testet am 11.03.2015 gegen elffachen Afrikameister Angola

erste Personalentscheidungen bei der Pressekonferenz am 19.02.?

Kein Losglück: VfL spielt beim Final-Four gegen den THC


VfL setzt Siegesserie in Bietigheim fort: 30:27(14:14)-Auswärtssieg am Valentinstag

Die Tore für den VfL erzielten: Kim Birke(9), Angie Geschke(6), Caroline Müller(6), Julia Wenzel(4), Kira Schnack(1), Annika Meyer(1), Kjersti Salberg(1) und Cara Hartstock(1)


Zittersieg in Celle - VfL gewinnt durch Last-Minute-Tor von Kira mit 22:23(12:10)

Celle verpasst Sensation gegen Oldenburg - YouTube


Was macht eigentlich Lois Abbingh?

In unserer Rubrik "Was macht eigentlich...?" gibt es heute einen Hinweis auf die ehemalige Oldenburgerin Lois Abbingh.


VfL erkämpft sich einen glücklichen Punktgewinn in Berlin - Füxxe-VfL 29:29(16:15)

Unterstützt von etwa 100 Fans und Sponsoren, darunter die ehemalige Oldenburgerin Sabrina Neuendorf in ihrem VfL-Trikot mit der Nummer 18, zeigte der VfL eines seiner schlechteren Spiele und lag 10 Minuten vor dem Ende bereits mit 4 Toren zurück (27:23). Aber die Mädels stemmten sich noch einmal gegen die drohende Niederlage und konnten kurz vor dem Ende ausgleichen. In den letzten Sekunden hatte der VfL noch die Chance das Spiel für sich zu entscheiden, aber der Treffer von Kira Schnack Sekunden vor dem Ende zählte nicht, da sie in den Kreis getreten war.
Die Tore für den VfL erzielten Kira Schnack (4), Annika Meyer (4), Kim Birke (3), Caroline Müller (5), Julia Wenzel (8) und Angie Geschke (5). Für die Füxxe war Laura Steinbach mit 10 Toren erfolgreich.

Text: TO 31.01.2015; Fotos: Hunteflammen

Sabrina unterstützt den VfL in Berlin

Und nun auch noch der Reisebericht: Hunteflammen in Berlin (PDF, 574KB) mit einigen Impressionen aus der Hauptstadt und rund ums Spiel.
Handballfans auf Abwegen - ein Bericht von Hermann Schumacher (PDF, 361KB)

Und hier gibt es noch einen Beitrag zum Spiel der Spreefüxxe gegen den VfL - Berliner Hauptstadtsport


27.01.2015: Neujahrsempfang des VfL

Übergabe signiertes Trikot beim Neujahrsempfang

Foto: Hunteflammen

Der VfL überreicht Jürgen Müllender von der Öffentlichen Versicherung während des Neujahrsempfanges ein signiertes Trikot mit der Rückennummer 250.
Zum Hunteflammenbericht über den Neujahrsempfang einfach auf das Bild klicken. (PDF, 157KB)


Oldenburg verzichtet auf Final-Four-Austragung

Der VfL Oldenburg wird sich beim Ligaverband HBF nicht um das Final-Four-Turnier um den DHB-Pokal bewerben. „Die finanziellen Hürden sind zu groß“, erklärte Peter Görgen, Geschäftsführer der VfL Oldenburg GmbH.

[... mehr unter PKNews67 oder auf der Webseite des VfL Oldenburg]

25.01.2015: VfL Oldenburg siegt in einem spannenden Spiel gegen den TuS Metzingen mit 31:28(15:13)

Robbi Feuerglück präsentiert sich im neuen Kostüm

Foto: Hunteflammen

Robbi Feuerglück präsentiert sich im neuen Kostüm und sieht einen starken VfL.
Zum Hunteflammenbericht über das Spiel einfach auf das Bild klicken. (PDF, 271KB)

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Metzingen.


17.01.2015: Bericht der Hunteflammen zur VfL-Pressekonferenz vor dem Metzingen-Spiel

Grafik Pressekonferenz VfL Oldenburg

Lesen Sie die Einschätzungen von Leszek Krowicki und Tess Wester zum Spiel gegen Metzingen. Zum Bericht einfach auf das Bild klicken. (PDF, 259KB)

Text: HPP 22.01.2015; Fotos: Hunteflammen

HC Leipzig nimmt erfolgreich Revanche für Pokalaus: souveräner 35:26(15:10)-Erfolg über unseren VfL Oldenburg


VfL Oldenburg besiegt Frisch Auf Göppingen mit 32:27(18:16)

Maike Daniels (FAG) im Interview mit oeins

Foto: Hunteflammen

"Nach sechs Wochen ohne Spiel war das ganz ordentlich" (Maike Daniels, RM Frisch Auf Göppingen).
Zum Hunteflammenbericht über das Spiel einfach auf das Bild klicken. (PDF, 304KB)

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Göppingen.


07.01.2015: Bericht der Hunteflammen zur VfL-Pressekonferenz vor dem Göppingen-Spiel

Bericht zur Pressekonferenz am 07.01.2015 (PDF, 165KB)

Text: HPP 07.01.2015; Fotos: Hunteflammen

Laut Pressemitteilung des VfL Oldenburg fallen Maike Schirmer und Silje Svendsen nach einer Knie-OP jeweils für mindestens vier Wochen aus. Die Hunteflammen wünschen "Gute Besserung und schnelle Genesung!"


VfL Oldenburg gelingt Pokal-Sensation in Leizig - 29:28(9:17) - Einzug ins Final Four

Der VfL Oldenburg steht nach dem Pokal-Coup in Leipzig im DHB-Pokal Final Four!
Wer hätte nach der ersten Halbzeit - der HCL lag zur Pause mit 8 Toren (17:9) in Führung - noch mit so einem Aufstehen des VfL Oldenburg gerechnet? Nach einer furiosen Aufholjagd, angefeuert von den mitgereisten Fans aus Oldenburg, die von einigen Anhängern des THC unterstützt wurden, konnte der VfL den Rückstand immer weiter verringern und sorgte 40 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung. Angie Geschke verwandelte den Siebenmeter im Nachwurf zur 29:28(9:17)-Führung. Tess Wester parierte den letzten Wurf Leipzigs; danach war die Freude über den Einzug ins Final Four riesengroß! Das Team wurde von den mitgereisten Fans frenetisch gefeiert.
Irgendwie erinnerte das Spiel doch ein wenig an das Halbfinale beim Final Four in Göppingen 2012, wo der VfL Oldenburg dank furioser Aufholjagd und Sieg im Siebenmeterwerfen ins Finale einzog und später Deutscher Pokalsieger wurde...

Hier noch ein paar interessante Links zum Thema:


VfL Oldenburg unterliegt im Nordderby in Buxtehude knapp mit 29:30(11:17)

Durch ein Siebenmetertor in der Schlusssekunde durch die erst 16jährige Emily Bölk - herausgeholt durch die reaktivierte Stefanie Melbeck - gewinnte der Buxtehuder SV das Nordderby zum Jahresabschluss in eigener Halle mit 30:29 (17:11) denkbar glücklich. Der VfL Oldenburg wurde für die Aufholjagd in der zweiten Halbzeit leider nicht belohnt und belegt nun in der Tabelle den 3. Platz hinter dem ungeschlagenen THC und dem BSV.


Weihnachtsgrüße

Der Fanclub Hunteflammen wünscht allen Besuchern Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2015!


Europameisterschaft in Ungarn und Kroatien

Deutschland und die Niederlande spielen bei der Handball-Europameisterschaft der Damen vom 7.-21.12.2014 in Ungarn und Kroatien in der Vorrundengruppe C zusammen mit Schweden und den Gastgeberinnen aus Kroatien.
Angie Geschke und Tess Wester vom VfL Oldenburg sind bei der Europameisterschaft dabei.
Webseite: EHF EURO 2014 Hungary-Croatia Women - 7-21 December

21.12.14: EM-Finalspiele - Norwegen Europameister; Schweden Dritter - Angie Geschke im Allstar-Team der Hauptrunde

Norwegen besiegt in einem spannenden Finale Spanien mit 28:25(10:12). Das Spiel um Platz 3 entschied Schweden mit 25:23(11:12) gegen Titelverteidiger Montenegro für sich. Im Spiel um Platz 5 setzte sich Frankreich mit 26:25(16:13) gegen Mit-Ausrichter Ungarn durch.
Angie Geschke vom VfL Oldenburg brachte es dank ihrere überzeugenden Leistungen auf Linksaußen und ihren 9 Toren gegen die Slowakei ins All-Star-Team der Hauptrunde.
Einen kurzen Bericht dazu gibt es auf handball-world.com.

17.12.14: Hauptrunde Gruppe2: Deutschland am Ende mit 3 Punkten auf Platz 5; Niederlande verpasst Einzug ins Halbfinale

Schweden 3, Niederlande 3 und Deutschland 0 treffen in der Hauptrunden Gruppe 2 auf Frankreich 4, Montenegro 2 und die Slowakei 0 mit der Ex-Oldenburgerin Lydia Jakubisova.

Deutschland startet mit einer weiteren Niederlage in die Gruppenphase und hat keine Chance mehr auf den Einzug ins Halbfinale. Beim 20:27(10:12) bleibt Angie Geschke in knapp 25 Minuten ohne Treffer.
Im zweiten Spiel der Hauptrunde trennen sich Frankreich und Deutschland nach einer spannenden Partie mit 24:24(13:10). 15 Sekunden vor dem Ende der Partie erzielt Frankreich durch einen 7m den Ausgleich. Angie Geschke spielt 60 Minuten und wird mit 9 Treffern beste Deutsche Torschützin.
Im letzten Spiel der Hauptrunde besiegt Deutschland die Slowakei am Ende deutlich mit 36:22(17:10). Angie Geschke erzielt in knapp 27 Minuten 4 Treffer. Lydia Jakubisova trifft ebenfalls 4 mal.
Am Ende bleibt ein ernüchternder Platz 5 in der Hauptrunden-Gruppe 2.

Die Niederlande startet mit einem 30:20(17:10)-Erfolg über die Slowakei in die Gruppenphase und hat damit noch gute Chancen auf den Einzug ins Halbfinale. Tess Wester spielt 51 Minuten; Laura mit 3 Treffern.
Im zweiten Spiel der Hauptrunde verliert die Niederlande gegen Montenegro mit 27:31(13:15). Ab der 45 Minute konnte sich Montenegro entscheidend absetzen. Wester spielt 43 Minuten; Laura erzielt 5 Treffer.
Im letzten Spiel der Hauptrunde verliert die Niederlande gegen Frankreich mit 18:20(9:7) und verpasst nach den beiden Niederlagen den Einzug ins Halbfinale. Tess wurde nicht eingesetzt; Laura blieb in knapp 45 Minuten ohne Torerfolg.
Am Ende belegt die Niederlande lediglich den 4. Platz in der Hauptrunden-Gruppe 2. Da war definitiv mehr drin.

Im Halbfinale treffen am 19.12.2014 Montenegro auf Spanien und Norwegen auf Schweden. Das Spiel um Platz 5 bestreiten Ungarn und Frankreich.
Final-Runde

12.12.14: Deutschland verliert gegen Schweden mit 39:32(23:17); Kroatien-Niederlande: 31:27(17:15)

Deutschland zieht nach der deutlichen 39:32-Niederlage gegen Schweden dank des Sieges gegen Gastgeber Kroatien am 2. Spieltag mit 0 Punkten in die Hauptrunde ein. Angie Geschke erzielte 2 Treffer.
Die Niederlande war bereits vor dem letzten Spiel der Vorrunde für den Einzug in die Hauptrunde qualifiziert. Am Ende siegte der Gastgeber Kroatien mit 31:27. Tess spielte 34 Minuten, Laura mit 5 Treffern beste Torschützin auf Seiten der Niederlande.
Die Niederlande zieht somit genauso wie Schweden mit 3 Punkten in die Hauptrunde ein.
Matchreport: Schweden - Deutschland
Matchreport: Kroatien - Niederlande
Vorrunden Gruppe C

10.12.14: Deutschlang schlägt Kroatien 26:24(13:14); Niederlande - Schweden 30:30(14:14)

Die Deutsche Nationalmannschaft mit Angie Geschke besiegte in einem spannenden Spiel Gastgeber Kroatien am Ende mit 26:24(13:14). Angie Geschke erzielte dabei 3 Treffer.
Den Matchreport findet ihr hier.

Im zweiten Spiel der Vorrunde trennten sich die Sieger der ersten beiden Begegnungen Niederlande und Schweden am Ende mit 30:30(14:14). Tess Wester spielt 60 Minuten. Laura mit 7 Treffern.
Matchreport

08.12.14: Niederlande gewinnt Auftaktmatch gegen Deutschland mit 29:26(12:11)

Im direkten Duell zwischen der Deutschen Nationalmannschaft mit Angie Geschke und der Niedeländischen Auswahl mit Tess Wester und der ehemaligen Oldenburgerin Laura van der Heijden siegen die Niederlande mit 29:26(12:11). Angie Geschke trifft einmal. Tess Wester nur kurz auf der Platte (1:43); Laura 3 Treffer.
Den Matchreport findet ihr hier.


Der Dank des Trainers - Bericht der Hunteflammen

Leszek Krowicki

Foto: VfL Oldenburg

Der Dank des Trainers - Zum Bericht auf das Bild klicken (PDF, 731KB)


VfL Oldenburg unterliegt Meister Thüringer HC im Spitzenspiel mit 27:32; im DHB-Pokal muss der VfL beim HC Leipzig antreten

Der VfL Oldenburg unterlag dem Deutschen Meister Tühringer HC im Spitzenspiel der Handballbundesliga am Ende mit 27:32(15:19). Zuviele Fehler im Abschluss wurden durch den THC gnadenlos ausgenutzt. Der VfL konnte ledig einmal beim Stand von 8:7 die Führung übernehmen. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre heute durchaus ein knapperes Ergebnis, vielleicht sogar eine Überraschung im Bereich des Möglichen gewesen.
Die 1621 Zuschauern sahen eine - einem Spitzenspiel würdige - Partie zwischen dem Deutschen Meister der letzten Jahre und der Überraschungsmannschaft vom VfL Oldenburg. Die Fans unterstützten die Mannschaft lautstark und feierten das Team nach dem Spiel für die bislang tolle Saisonleistung. Bei den anschließenden Trainerinterviews dankte Leszek Krowicki den Fans für die tolle und lautstarke Unterstützung.

Bei der Auslosung des DHB-Pokal-Viertelfinals durch das Oldenburger Urgestein Wiebke Kethorn erwischte der VfL Oldenburg eine schwere Aufgabe. Am Wochenende 3./4. Januar geht es zum HC Leipzig. Der THC empfängt Metzingen, Buxtehude spielt gegen Leverkusen und Berlin spielt gegen den Zweitligisten Halle-Neustadt. Wiebke entschuldigte sich für das schwere Los, verwies aber auf das Halbfinale beim Final Four in Göppingen im Jahre 2012, das der VfL gegen Leipzig gewann und anschließend Deutscher Pokalsieger wurde. Von der Mannschaft hatte Wiebke den Auftrag erhalten ein Heimspiel zu ziehen. Auch dieser Wunsch blieb dem VfL verwehrt. Herbert Müller (THC) dankte Wiebke für das Heimspiel gegen Metzingen, meinte aber auch, dass es keine einfache Aufgabe werden würde.

Das Tippspiel der Hunteflammen wurde sehr gut angenommen. Die große Mehrheit hatte auf einen knappen Sieg für den VfL getippt. Das genaue Ergebnis des Spitzenspiels wurde von keinem der Teilnehmer eingereicht. Der Gewinn wird somit beim nächsten Mal erneut bereitgestellt. Vielleicht gibt es dann ja einen glücklichen Gewinner.

Text: TO 19.11.2014; Foto: Hunteflammen

radio bremenTV: buten un binnen Sportblitz - 20.11.2014: VfL Oldenburg mit doppelt Pech


Handball-Event in Oldenburg: Spitzenspiel VfL - Thüringer HC; viel los auch neben der Platte

Kommt in GRÜN und WEISS in die Halle und unterstütz die Mädels vom VfL Oldenburg!
Dabei sein lohnt sich. Neben dem Spitzenspiel der Bundesliga erwarten euch u.a:

  • Fanclub Hunteflammen organiert "grün-weiße Wand" (Choreographie) und Tipp-Spiel
  • Pokal-Auslosung nach dem Spiel: Losfee ist die ehemalige Nationalspielerin Wiebke Kethorn
  • offizieller Start der neuen VfL-Homepage in der Halbzeitpause
Der Lokalsender oeins überträgt die Partie und die Pokalauslosung.


Eine Halle in Grün und Weiß

Banner des Fanclubs Hunteflammen in der EWE-Arena bei den Heimspielen der Handballbundesligadamen des VfL Oldenburg

Foto: Hunteflammen

Zu den Informationen zur Aktion der Hunteflammen genügt ein Klick auf das Bild (PDF, 44KB)


13.11.2014: Hunteflammenbericht zur VfL-Pressekonferenz vor dem Schlagerspiel gegen den viermaligen Deutschen Meister Thüringer HC

Bericht zur Pressekonferenz am 13.11.2014 (PDF, 245KB)

Text: HPP 14.11.2014; Foto: Hunteflammen

VfL Oldenburg erreicht Viertelfinale im DHB-Pokal durch 30:19(13:7)-Sieg in Bad Wildungen

Der VfL Oldenburg hat das Achtelfinalspiel im DHB-Pokal bei der HSG Bad Wildungen mit einem deutlichen 30:19(13:7) gewonnen und zieht verdient in die Runde der letzten Acht Teams ein. Die mitgereisten Oldenburger Fans unterstützten das Team lautstark von der Tribüne und wurden durch eine sehr gute Abwehrarbeit und klasse Torfrau-Leistungen sowie sehenswerte Kombinationen von den VfL-Mädels verwöhnt; Maike Schirmer und Kjersti Salberg erzielten sehenswerte Kempa-Tore.

VfL Oldenburg: Wester (ab 45.; 16/1 Paraden), Renner (ab 46.; 7/1 Paraden) - Birke 3, Deters, Müller 8/4, Wenzl 6, Schnack 6, Meyer 3; Svendsen, Salberg 2, Schirmer 2, Hartstock, Thomas, Behrend n.e., Geschke n.e.

mitgereiste Oldenburger Fans beim Pokalspiel in Bad Wildungen

Auch die Hunteflammen waren mit mehreren PKWs nach Bad Wildungen gefahren, um die Mädels lautstark zu unterstützen. Die einhellige Meinung war, dass sich die Reise nach Hessen gelohnt hat und die Mädels sich den Einzug ins Viertelfinale durch eine super Leistung verdient haben. Wer hätte vor der Saison damit gerechnet, dass sich das neuformierte Team bislang so gut in Liga und Pokal schlägt.

Text: TO 09.11.2014; Foto: Hunteflammen

Hunteflammenbericht: Neuer Startrekord: VfL Oldenburg vs. Vulkan Ladies Koblenz/Weibern 28:26 (13:11)

Maike Schirmer im Mittelpunkt des Medien-Interesses
Maike Schirmer im Interview mit oeins

Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Hunteflammen-Berichtes auf das Bild klicken! (PDF, 242KB)

VfL Oldenburg bleibt weiter ungeschlagen; 28:26-Sieg über VL Koblenz/Weibern

Beim Comeback von Maike Schirmer blieb der VfL Oldenburg weiter ungeschlagen und besiegte die VL Koblenz/Weibern mit 28:26(13:11).


Keine Tränen mehr - Maike Schirmer wieder in festen (VfL-) Händen

Maike bei ihrer Verabschiedung im Mai 2014
Maike bei ihrer Verabschiedung im Mai 2014

Bis zum Ende der vergangenen Saison spielte die schnelle Rechtsaußen eine wichtige Rolle beim Bundesligisten. Nach 2 Monaten im fernen Südamerika meldete sie sich in Oldenburg zurück. Sie unterschrieb inzwischen einen neuen Vertrag bis 2016, trainiert bereits seit 14 Tagen mit der Mannschaft und steht für einen Einsatz gegen Weibern bereit.
Welcome home, Maike. See you on Sunday. Wir freuen uns!

Text: HPP 31.10.2014; Foto: Hunteflammen

VfL Oldenburg siegt mit 36:23(18:11) am Ende standesgemäß in Trier

Der VfL Oldenburg bleibt dem ungeschlagenen Tabellenführer Thüringer HC weiter auf den Fersen. In Trier siegte der VfL am Ende standesgemäß mit 36:23(18:11). Zwischenzeitlich konnte Trier auf 4 Treffer verkürzen. Am Ende setzten sich die Oldenburgerinnen aber wieder deutlich ab. Katrin Schneider erzielte fast die Hälfte aller Trierer Tore (12/5). Beim VfL Oldenburg trugen sich fast alle Spielerinnen in die Torschützinnenliste ein.
Kira Schnack(1), Annika Meyer(4), Thalke Deters(-), Kim Birke(5), Caroline Müller(6), Julia Wenzel(7), Silje Katrine Svendsen(1), Kjersti Salberg(2), Angie Geschke(6), Cara Hartstock(1)

Text: TO 25.10.2014

Hunteflammenbericht: Ein Spiel, zwei Halbzeiten, zwei Gesichter: VfL Oldenburg vs. SG BBM Bietigheim 34:29 (19:15)

Simone Larsen Poulsen, kurzfristig von der SG Bietigheim verpflichtete Spielmacherin, erläutert ihre Sicht zum Spiel gegen den VfL
Simone Larsen Poulsen (Bietigheim) im Interview mit oeins

Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Hunteflammen-Berichtes auf das Bild klicken! (PDF, 264KB)

VfL setzt Siegesserie fort: 34:29(19:15)-Heimsieg gegen Bietigheim

Julia Wenzel 10(4/5), Caroline Müller 7(3/3), Kim Birke 5, Angie Geschke 5(0/1), Annika Meyer 3, Kira Schnack 2, Silje Katrine Svendsen 2

Hier gehts zur Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Bietigheim.
Und hier noch der Bericht von heimat LIVE: VfL Oldenburg bleibt unbesiegt - 20.10.2014: Oldenburg - Handballerinnen siegen mit Kjersti Salberg gegen Bietigheim.


16.10.2014: Pressekonferenz des VfL vor dem Liga-Spiel gegen Bietigheim.

Der Bericht zur Pressekonferenz am 16.10.2014 verbirgt sich hinter dem Bild:
Caroline Müller bei der PK

Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 153KB)


VfL Oldenburg im DHB-Pokal-Achtelfinale in Bad Wildungen

Der VfL Oldenburg reist im DHB-Pokal-Achtelfinale zum Ligakonkurrenten HSG Bad Wildungen. Gespielt wird am 08.11.2014 um 19:00 Uhr in Bad Wildungen.


10 Fragen an... Angie Geschke (VfL Oldenburg)

Angie Geschke beantwortet unter HANDBALL.DE-10-FRAGEN und erzählt unter anderem, dass sie eine Laufbahn als Polizistin anstrebt. (Bericht auf Handball.de)


VfL Oldenburg steht nach 38:17 (19:6)-Sieg beim Oberligisten SC Alstertal-Langenhorn im Pokal-Achtelfinale


VfL Oldenburg nach spannendem Duell beim 31:31(14:16) in Blomberg weiter ungeschlagen


VfL Oldenburg verteidigt nach 34:26(17:9) Heim-Sieg über Bayer Leverkusen Tabellenführung

Erfolgreiche Mannschaft dankt den Fans

Eine erfolgreiche Mannschaft bedankt sich bei den Fans:
(zum Bericht des Spieles VfL vs. Leverkusen auf das Bild klicken) (PDF, 159KB)

Foto: Hunteflammen

Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Leverkusen (YouTube)

Bericht von heimat LIVE - 26.09.2014: VfL grüßt von Tabellenspitze


Die Hunteflammen-Kolumne (4) - Eine Institution ist abgetreten

Gruppenfoto Wiebkes Abschiedsspiel

Die 4. Hunteflammen-Kolumne ist da - zum Text auf das Bild klicken! (PDF, 148KB)

Foto: Hunteflammen

VfL feiert 35:18(16:10) Auswärtssieg in Bad Wildungen; im Pokal gegen SC Alstertal

Der VfL Oldenburg bleibt auch im zweiten Spiel der Saison ungeschlagen und gewinnt beim zweiten Aufsteiger Bad Wildungen am Ende deutlich mit 35:18(16:10). Alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Beste Werferinnen waren Angie Geschke(9) sowie Julia Wenzel und Kim Birke mit jeweils 6 Treffern.
Nach der Partie wurde die 2. Runde des DHB-Pokals ausgelost. Hier trifft der VfL auf den Oberligisten SC Alstertal Langenhorn.


Auftaktsieg gegen Aufsteiger SVG Celle - VfL gewinnt mit 37:29(22:15)


VfL Oldenburg gewinnt Elbmarsch-Cup in Stove

Der VfL Oldenburg setzte sich in einem engen Finale mit 36:35(20:20) gegen den Buxtehuder SV durch. In den Halbfinalpartien hatten sich die Oldenburger gegen Zweitligist SGH Rosengarten-Buchholz mit 18:15 und der BSV gegen SVG Celle mit 20:15 durchgesetzt. Beste Torschützin des Turniers wurde Oldenburgs Caroline Müller mit 14 Treffern.


29.Internationales Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn

Hier gibt es den Bericht zum Wunderhorn-Turnier 2014 (Text: HPP 24.08.2014; PDF, 116KB)

Buxtehude gewinnt das Wunderhorn - VfL Oldenburg belegt Platz 4

Der Buxtehuder SV gewinnt bei seiner 16. Teilnahme zum zweiten Mal das Oldenburger Wunderhorn. Im Finale besiegte Buxtehude die HSG Blomberg Lippe mit 25:21(10:8). Beste Spielerin wurde Friederike Gubernatik (Buxtehuder SV); Beste Torwartin Julia Renner (VfL Oldenburg); Torschützenkönigin Lisa Bormann-Rajes (HSG Blomberg-Lippe); Fairste Mannschaft das Team vom Buxtehuder SV.

Der VfL Oldenburg belegt beim eigenen Robert-Schumann-Turnier den 4. Platz. Im Halbfinale unterlag der VfL der HSG Blomberg-Lippe mit 22:21 (18:18/10:11) nach Siebenmeterwerfen. Im zweiten Halbfinale besiegte der Buxtehuder SV den russischen Vertreter HC Lada Togliatti mit 23:17(13:9).
Im Spiel um Platz 3 unterlag der VfL deutlich mit 13:19(7:7) gegen HC Lada Togliatti. Damit revanchierte sich das russische Team für die deutliche 23:13-Niederlage vom Vortag und belegt den 3. Platz.
Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Wunderhorn-Turniers.

23.08.2014: VfL Oldenburg nach überraschendem Sieg gegen HC Lada Togliatti Gruppensieger

Der VfL Oldenburg steht nach Siegen gegen LC Brühl Handball 19:18(9:8), Bad Wildungen Vipers 18:14(10:6) und einem überzeugenden Sieg 23:13(10:8) über den russischen EHF-Cup Sieger HC Lada Togliatti und einen der Turnierfavoriten als Gruppensieger im morgigen Halbfinale und triff dort auf die HSG Blomberg-Lippe. Im zweiten Halbfinale stehen sich der Buxtehuder SV und HC Lada Togliatti gegenüber.
Die Platzierungsspiele bestreiten Pogon Stettin gegen LC Brühl Handball sowie SERCODAC Dalfsen und Bad Wildungen Vipers.

Text und Foto: Hunteflammen

Weitere Informationen auf der Wunderhorn-Homepage


20.08.2014: Hunteflammen-Sitzung mit Überraschung

Die Neuzugänge 2014 stellen sich vor

Beim Treffen der Hunteflammen am 20.08.2014 gab es eine Überraschung für die Anwesenden Mitglieder:
(Ein Klick auf das Bild klärt auf) (PDF, 177KB)

Foto: Hunteflammen

19.08.2014; VfL-Pressekonferenz: Vorschau auf das 29. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn

Der Bericht zur Pressekonferenz am 19.08.2014 verbirgt sich hinter dem Bild:
Wunderhorn-Pokal

Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 166KB)


Termine in der Saisonvorbereitung

  • 16.08.2014 um 20:00 Uhr: Testspiel gegen Drittligist HSG Kleenheim: 35:29 (15:15)-Sieg
  • 17.08.2014 ab 10:00 Uhr: Sparda-Bank-Hessen-Cup in Nieder-Mörlen;
    10:00 Uhr: Halbfinale: VfL - Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern: 29:26 (18:12)
    11:45 Uhr: Halbfinale: THC - Göppingen: 32:30
    13:30 Uhr: Spiel um Platz3: Weibern - Göppingen:
    15:00 Uhr: Finale: VfL Oldenburg - Thüringer HC: 24:29 (15:17)
  • 23.-24.08.2014: Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn
  • 30.08.2014 ab 14:00 Uhr: Elbmarsch-Handball-Cup in der Elbmarschhalle Stove mit Buxtehude, VfL, Celle und Rosengarten-Buchholz.
    VfL Oldenburg - SGH Rosengarten-Buchholz: 18:15
    Buxtehuder SV - SVG Celle: 20:15
    Finale: VfL Oldenburg - Buxtehuder SV: 36:35(20:20)


10.08.2014: VfL belegt beim Sommer-Cup Pogons in Polen einen hervorragenden dritten Platz - Angie Geschke Spielerin des Turniers

Der VfL Oldenburg hat am heutigen Sonntag das Spiel um Platz drei beim Sommer-Cup Pogons mit einem 31:28 (19:15)-Sieg gewonnen. Sieger des Turniers wurde das Team Esbjerg mit Laura van der Heijden, das im Finale Byasen Trondheim mit 40:31(17:17) besiegte. Angie Geschke wurde zur Spielerin des Turniers gewählt.
Bilder vom Spiel Vistal Gdynia - VfL Oldenburg gibt es hier.
Vfl: Renner, Wester - Schnack 6, Deters 2, Birke 3, Müller 3, Wenzl 6, Svendsen, Hartstock 1, Geschke 10.
7-Meter: 6/6
Zeitstrafen: 10 min. (Birke - 2 min., Wenzl, Hartstock - je 4 min.)

Zuvor hatte der VfL ein Testspiel am Mittwoch gegen Pogon Baltica Szczecin mit 26:30 (12:16) verloren. Am Freitag gab es zum Auftakt des Baltic Sommer-Cups eine 36:29(16:14)-Niederlage gegen den norwegischen Vizemeister Byasen Trondheim. Am Samstagmorgen gab es gegen den polnischen Vizemeister KGHM Metraco Zagłębie Lubin einen 27:24 (13:13)-Sieg.
VFL: Renner, Wester - Schnack 1, Meyer, Deters, Birke 6, Müller 7, Thomas 1, Wenzl 4, Salberg, Behrend, Svendsen, Hartstock, Geschke 8.
Weitere Informationen auch unter www.balticasummercup.pl.

Text: TO, 10.08.2014; Infos von der Website SPR Pogon Baltica Szczecin

Elbmarsch - Handball - Cup mit den BESTEN aus Niedersachsen am 30.08.2014

Plakat zum Handball-Cup (PDF, 644KB)

Wer hin möchte, kann sich zwecks Karten an Jens Humke wenden:
Jens Humke
Ackerstr. 11
26121 Oldenburg
Telefon: 0441 - 9986569
Mobil: 0160 - 6361290


Testspiel gegen Dortmund endet Unentschieden 27:27

Redebedarf nach dem Testspiel gegen Dortmund am 26.07.2014

Redebedarf nach dem Testspiel gegen Dortmund! Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 140KB)


Impressionen und ein Bericht von Wiebkes Abschiedsspiel am 19.07.2014

Wiebke sagt Danke! Abschiedsspiel am 19.07.2014

Wiebke Kethorn sagt Danke! Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 278KB)


17.07.2014: Trainingsbeginn für die VfL-Damen

VfL-Damen beim Trainingsauftakt im Bürgerbusch am 17.07.2014

Tainingsauftakt im Bürgerbusch. Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 167KB)


Termin merken: 19.07.2014 19:00 Uhr - Wiebkes Abschiedsspiel

Am Samstag, den 19.07.2014 steigt um 19 Uhr in der Robert-Schumann-Halle ein weiterer emotionaler Höhepunkt dieses Jahres: Wiebke Kethorn tritt mit ihrem All-Star-Team gegen die Bundesligamannschaft des VfL Oldenburg an!
Dieses Ereignis sollte man sich nicht entgehen lassen! Im Rahmen des Abends soll auch das neue Bundesligateam des VfL Oldenburg vorgestellt werden und es gibt sicherlich auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten, die Wiebke während ihrer erfolgreichen Karriere begleitet haben.

Plakat zum Abschiedsspiel von Wiebke Kethorn


VfL verpflichtet weiteres Talent - Jenny Behrend kommt vom TSV Owschlag

Spielpläne Saison 2014/15 - A-Jugend qualifiert sich für Bundesliga

Für alle, die sich schon mal die Termine für die neue Saison freihalten wollen, gibt es hier die Spielpläne: (Stand 06.07.2014)


Die Hunteflammen gratulieren der weiblichen A-Jugend des VfL Oldenburg zur Qualifikation für die Teilnahme an der Jugend-Bundesliga.


Infos zur U20-WM 2014 in Kroatien

Die U20-Weltmeisterschaft findet vom 28.06.2014 bis zum 13.07.2014 in Kroatien statt.
Aus dem neuen Bundesliga-Team nehmen Cara Hartstock für Deutschland und Annika Meyer für Dänemark an der U-20 WM in Kroatien teil. Dänemark und Deutschland spielen in der Vorrundengruppe B zusammen mit Angola, Niederlande, Serbien und Argentinien.

Nach der Gruppenphase belegen Dänemark (ungeschlagen) und Deutschland Platz 1 und 2 in der Gruppe:
Hier die einzelnen Ergebnisse.

Im Achtelfinal treffen nun Dänemark auf Tschechien (7.7. 14:00 Uhr) und Norwegen auf Deutschland (7.7. 20:45 Uhr). Im Viertelfinale treffen nun Dänemark auf Frankreich (9.7. 14:00 Uhr) und Deutschland auf Ungarn (9.7. 20:45 Uhr). Im Halbfinale spielen Dänemark gegen Russland und Südkorea gegen Deutschland, die den Halbfinaleinzug mit der Schlusssirene perfekt machten. Im Halbfinale scheiterte Dänemark mit 29:31 knapp an Europameister Russland und auch das Überraschungsteam aus Deutschland musste sich den Südkoreanerinnen am Ende mit 28:24 geschlagen geben. Am Sonntag, 13.07.2014 um 14:00 Uhr treffen noch einmal unsere beiden Kreisläuferinnen mit ihren Teams im Spiel um Platz 3 auf einander. Im WM-Finale stehen sich Russland und Südkorea gegenüber. Deutschland landet nach der knappen 21:20-Niederlage gegen Dänemark auf dem undankbaren 4. Platz. Eigentlich hätten doch beide Teams die Bronze-Medaille verdient gehabt!
Südkorea ist nach dem 34:27-Sieg über Rekordweltmeister Russland der neue Weltmeister.


Ein besonderes Datum

gruener Wuerfel

Foto: Hunteflammen

Hinter diesem Bild verbirgt sich Bemerkenswertes
(Ein Klick auf das Bild klärt auf) (PDF, 268KB)


01.06.2014: Saisonabschluss in der Rebenstraße

Mannschaft, Fans und Freunde beim Saisonabschluss 2014 Saisonabschluss 2014
Zum Bericht über das Abschlussfest auf das linke Bild klicken! (PDF, 209KB)
Zur Bildergalerie vom Abschlussfest auf das rechte Bild klicken
HPP 01.06.2014; Fotos: Hunteflammen
Weitere Impressionen zum Saisonabschlussgrillen finden sich unter Berichte.

VfL verpflichtet Juniorinnen-Nationalspielerin Cara Hartstock

Emotionale Verabschiedungen nach dem 29:26(13:14)-Sieg über TuS Metzingen

Abschiedsplakat für Wiebke Kethorn beim letzten Saisonspiel am 31.05.2014.

Erfolgreiches letztes Ligaspiel für Wiebke Kethorn am 31.05.2014. Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 253KB)


VfL verliert gegen den Deutschen Meister THC mit 40:31(20:13)

Anna Loerper wechselt zum TuS Metzingen


VfL siegt mit 38:31(21:19) im Nordderby gegen Buxte

Jana Stapelfeld beim Interview nach dem Spiel gegen den VfL am 18.05.2014.

Jana Stapelfeld beim Interview nach dem Spiel gegen den VfL am 18.05.2014. Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 207KB)

PK vor dem Nordderby

Der Bericht zur Pressekonferenz am 16.05.2014 verbirgt sich hinter dem Bild:
Kreisläuferin Annika Meyer auf der PK am 16.05.2014

Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 238KB)


VfL verliert denkbar knapp nach toller Aufholjagd mit 31:30(16:15) in Leipzig

VfL verpflichtet neue Linksaußen Kjersti Salberg; Rabea Neßlage wechselt zu Werder Bremen

Nähere Informationen in den Pressemitteilungen oder auf der Homepage des VfL Oldenburg.

Video unserer neuen Linksaußen Kjersti Salberg

Erster Sieg in der Meisterrunde: VfL Oldenburg besiegt die Bayer Elfen mit 33:32(14:15)

Den Bericht zum Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen gibt es hier. (PDF, 107KB)


PK vor dem Spiel gegen Leverkusen

Den Bericht zur Pressekonferenz findet ihr hier. (PDF, 121KB)

VfL verliert in Metzingen mit 27:24(10:10)

VfL verpflichtet zwei neue Spielerinnen

Der Bericht zur Pressekonferenz am 23.04.2014 im CCH verbirgt sich hinter dem Bild:
Neuzugang Caroline Müller auf der PK am 23.04.2014
Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 148KB)

Die Neuverpflichtung des VfL für die Spielmacher-Position fand großes Interesse bei der schreibenden Presse wie beim Fernsehen.

VfL Oldenburg verpflichtet Caroline Müller und Silje Katrine Svendsen

Der Handball-Bundesligist VfL Oldenburg hat am heutigen Mittwoch (23.4.2014) die Verpflichtung zweier neuer Spielerinnen bekanntgegeben: Aufbauspielerin Caroline Müller (20) stösst vom dänischen Erstligisten Ringkøbing Handball zum VfL, die Halbrechte Silje Katrine Svendsen (24) kommt vom norwegischen Erstligisten Levanger HK. Müller unterschrieb heute in Oldenburg einen Zweijahresvertrag. Svendsen sagte für eine Saison zu.
... (mehr in der Pressemitteilung oder auf den Seiten des VfL Oldenburg)

Ein Video-Interview mit Caroline Müller ist auf dem youtube-Kanal des VfL Oldenburg zu finden. Link: http://youtu.be/FhlR_A1VoeU


Anna Loerper verlässt VfL; Nachfolgerin wird am 23.04.2014 bekannt gegeben!

Knappe Niederlage gegen THC - VfL verliert mit 31:32(17:17)

Vertragsverlängerung mit Tess Wester

Einen Bericht zur Pressekonferenz am 08.04.2014, auf der unter anderem die Vertragsverlängerung von Tess Wester bekannt gegeben wurde, findet sich unter Berichte.

VfL verliert Nordderby in Buxtehude mit 31:35


Wiebke Kethorn zur Sportlerin des Jahres gewählt; VfL 1.Damen werden wie auch Alex Meyer 2., die A-Jugend 5.

Wiebke's C1-Mädels gewinnen HVN/BHV Meisterschaft

Am letzten Märzwochenende gewann die C1 des VfL Oldenburg unter der Trainerin Wiebke Kethorn die HVN/BHV Meisterschaft! "VfL Oldenburg gewinnt nach einem harten Kampf gegen eine starke schüttorfer Mannschaft" (Wiebke Kethorn auf Facebook)
Die Hunteflammen sagen Herzlichen Glückwunsch!

Ankündigung: Fanfahrt zum Meisterrundenspiel nach Buxtehude

Der Fanclub plant zum Nordderby in Buxtehude einen Fanbus einzusetzen.
Hier geht es zum Flyer (PDF, 1848KB)

Text: TO/JH 11.03.2014

Auch Lois Abbingh verlässt VfL Oldenburg zum Saisonende

Die niederländische Handball-Nationalspielerin Lois Abbingh sucht neue Herausforderungen und wird den VfL Oldenburg zum Saisonende verlassen. Die 21-jährige Halblinke hat ihren Abschied gegenüber Trainer Leszek Krowicki und VfL-GmbH-Geschäftsführer Peter Görgen angekündigt. Näheres gibt es auf der Homepage http://www.vfl-oldenburg-handball.com/ nachzulesen.

Maike Schirmer verlässt VfL Oldenburg

Auch für Maike Schirmer hat die Abschiedstour durch die Hallen der Handball-Bundesligisten begonnen. Die 23-jährige Rechtsaußen will für ein Jahr aus beruflichen Gründen nach Bogota/Kolumbien gehen. Mehr Infos gibt es in der Pressemitteilung des VfL Oldenburg.
Ein kurzes Video mit Äußerungen Schirmers zu ihrem Abschied gibt es auf dem VfL-YouTube-Kanal http://youtu.be/gp08rx-UKds.
Die Hunteflammen wünschen viel Erfolg und sagen Danke für die schöne Zeit im Trikot des VfL!

Knappe Niederlage gegen Rekordmeister HC Leipzig: 31:34(15:16)


VfL verliert nach Aufholjagd in Leverkusen mit 32:29(21:14)


Personalentscheidungen: Kim und Annika bleiben, Laura verläßt den VfL

Unsere Linksaußen Kim Birke hat ihren Vertrag beim VfL Oldenburg bis 2017 verlängert. Auch Annika Meyer verlängerte ihren Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2015. Dagegen verläßt uns unsere Halblinke Laura van der Heijden und wechselt zum dänischen Spitzenclub und Europapokalteilnehmer Team Esbjerg.

Die Hunteflammen bedanken sich bei Laura für die schöne Zeit und die tollen Spiele beim VfL und wünsche viel Erfolg in Dänemark!

Weitere Informationen gibt es hier:
Homepage des VfL Oldenburg
Pressemitteilung des Team Esbjerg (dänisch)

Text: TO, 07.03.2014

2 weitere Vertragsverlängerungen am 28.02.2014: Angie Geschke bleibt bis 2017, Alina Otto verlängert um ein Jahr

VfL Oldenburg besiegt Göppingen mit 35:29(18:12); Julia Wenzel bleibt in Oldenburg

Den Bericht zum letzten Spiel der Hauptrunde gegen Frisch Auf Göppingen können Sie hier lesen. (PDF, 74KB)

24.02.2014; VfL-Pressekonferenz: Erklärungsversuche

Hier gibt es den Bericht zur Pressekonferenz.

Zwei Vertragsverlängerungen beim VfL


VfL verliert mit 33:30(17:15) in Bietigheim


Arbeitssieg gegen Blomberg: VfL gewinnt mit 33:29(17:14)

Der Bericht zum Spiel verbirgt sich hinter dem Bild:
Kim Birke im Interview bei oeins
Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 307KB)

Kim Birke - 7 Treffer zum Sieg


11.02.2014; VfL-Pressekonferenz: Leszek im Mittelpunkt

Leszek Krowicki bei der Pressekonferenz am 11.02.2014

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 215KB)

What's going on, Leszek?


Auswärtssieg: VfL gewinnt mit 36:26(20:16) in Trier


2. Defftig Ollnborger Gröönkohl-Äten

Der Bericht zum gemeinsamen Grünkohlessen der Hunteflammen mit den Handballdamen des VfL Oldenburg verbirgt sich hinter dem Bild:
Dankesrede von Wiebke nach dem Kohlessen
Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 230KB)

Dankesrede von Wiebke nach dem Kohlessen


Standing Ovations; VfL Oldenburg gewinnt mit 33:23(13:11) gegen den Rekordmeister HC Leipzig

Der Bericht zum Spiel verbirgt sich hinter dem Bild:
Jubel nach dem Sieg gegen Leipzig
Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 207KB)

Jubel über ein unglaubliches Spiel und Dank an die Fans


30.01.2014; VfL-Pressekonferenz: Vor dem Spiel gegen Leipzig

Leszek Krowicki bei der Pressekonferenz am 30.01.2014

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 158KB)

Was hat Leszek uns zu sagen?


VfL Oldenburg gewinnt vor einer Rekordkulisse in der Großen EWE-Arena mit 28:23(13:12) gegen Koblenz/Weibern

Der Bericht zum großen Handballtag des VfL Oldenburg und zum Bundesligaspiel gegen Koblenz/Weibern verbirgt sich hinter dem Bild:
Spielberichte auf Video im Foyer der großen EWE-Arena
Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 298KB)

Großer Handballtag des VfL Oldenburg anläßlich 30 Jahre Bundesligahandball

Den Bericht zur Pressekonferenz am 10.01.2014 vor dem Spiel gegen Koblenz/Weibern / 30 Jahre VfL-Bundesligahandball finden Sie unter Berichte oder direkt hier. (PDF, 39KB)
Vielen Dank an Walter Denef, der in Vertretung die Pressekonferenz für die Hunteflammen besucht hat.

Oldenburg verliert in Metzingen denkbar knapp mit 29:28(13:14); Lucky Punch für Metzingen 4 Sekunden vor dem Ende

Einen tollen Liveticker vom Spiel in Metzingen bietet die Südwest Presse Online.

Knappe Niederlage gegen den Meister Thüringer HC 30:32(15:16)

Den Bericht zum Spiel gegen den Deutschen Meister Thüringer HC können Sie hier lesen. (PDF, 103KB)

VfL verliert Nordderby in Buxtehude mit 38:33(21:16)

Hunteflammen und Fans reisen im Fanbus zum Nordderby nach Buxtehude

Hunteflammen unterwegs
Hunteflammen unterwegs - Foto: Hunteflammen

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 184KB)

Den Bericht zum Spiel zwischen dem VfL Oldenburg und Bayer 04 Leverkusen können Sie hier lesen. (PDF, 325KB)

Weihnachtsgrüße

Der Fanclub Hunteflammen wünscht allen Besuchern Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2014!
Hier geht es zur Grußkarte (PDF, 10KB) gestaltet von HPP.


Hunteflammen setzen Fanbus zum Nordderby am 30.12.2013 in Buxtehude ein

Der Fanclub Hunteflammen setzt zum Nordderby in Buxtehude einen Fanbus ein.
Es sind noch ein paar Plätze frei!
Hier geht es zum Flyer (PDF, 458KB)


5 Oldenburgerinnen für die Handball-Weltmeisterschaft der Damen im Dezember 2013 in Serbien nominiert

VfL-Trio zur WM (?)
Foto: VfL Oldenburg

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 97KB)


PM VfL Oldenburg:
Ole Rosenboom / Presse VfL Oldenburg

Oldenburg gewinnt das Wunderhorn

18.08.2013: Der VfL Oldenburg hat das 28. Internationale Robert-Schumann Frauenhandball-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn am heutigen Sonntag im Finale gegen den Buxtehuder SV mit 20:18 gewonnen.
Herzlichen Glückwunsch!

Impressionen vom Robert-Schumann-Turnier

Das Oldenburger Wunderhorn

Um dieses Wunderhorn ging es beim Wettstreit an der Rebenstraße.
Hier geht es zu den Impressionen vom Robert-Schumann-Turnier.

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 304KB)


09.08.2013; VfL-Pressekonferenz: Heike Horstmann lädt ein zum 28. Robert-Schumann Turnier

Heike Horstmann und Leszek Krowicki mit dem Wunderhorn-Plakat

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 190KB)



Termine Saisonvorbereitung 2013/2014

In der Saisonvorbereitung sind die folgenden Termine geplant:

  • 16.07.2013, 18 Uhr, Treffen auf Parkplatz Bürgerbuschweg/Bahnweg: Fototermin zum Trainingsauftakt
  • 22.07.2013, 17 bis 20 Uhr, Reha-Klinik Oldenburg: Laktattest
  • 23.07.2013, 11.30 Uhr, VfL-Vereinsheim an der Rebenstraße: Auftakt-Pressekonferenz mit u.a. Nationalspielerin und Zugang Anna Loerper und Trainer Leszek Krowicki
  • 24.07.2013, 18 Uhr: Lauftraining mit Frank Feldhus (Ort noch offen)
  • 27.07.2013, 18.30 Uhr, Halle Wechloy: Testspiel gegen Zweitligist TSV Nord Harrislee - 37:15 (17:5)
  • 30.07.2013, 18.30 Uhr, Halle Wechloy: Testspiel gegen Juniorinnen-Nationalmannschaft Niederlande - 28:28 (12:12)
  • 01.-11.08.2013: U-19-EM in Dänemark mit den beiden VfL-Zugängen Kira Schnack (Deutschland) und Annika Meyer (Dänemark)
  • 05.08.2013: Spiel in Dänemark gegen Erstligist SonderjyskE
  • 06.08.2013: Spiel in Dänemark gegen Team Esbjerg
  • 07.08.2013: Spiel in Dänemark gegen Kopenhagen Handball (Spielorte und -zeiten werden noch bekanntgegeben)
  • 10. und 11.08.2013, Heinrich-Horn-Gedächtnisturnier in Melsungen mit SG Kirchhof (Gastgeber, Zweite Liga), Hellas Den Haag (Erste Liga Niederlande), HV DOS (Erste Liga Niederlande), HSG Bad Wildungen (Zweite Liga), SVG Celle (Zweite Liga), Borussia Dortmund (Zweite Liga), HSG Sulzbach/Leidersbach (Dritte Liga)
  • 17. und 18.08.2013, Robert-Schumann-Turnier in Oldenburg mit Buxtehuder SV (Bundesliga), HSG Blomberg (Bundesliga), Vulkan-Ladies Koblenz/Weibern (Bundesliga), SV Dalfsen (Double-Gewinner Niederlande), Politechnika Koszalin (Erste Liga Polen), Vistal Gdynia (Erste Liga Polen), SonderjyskE (Erste Liga Dänemark)
  • 24.08.2013, ab 16 Uhr: Spiel gegen Borussia Dortmund in Hamburg oder Blitzturnier in Hamburg - Blitzturnier in Bergedorf
  • 01.09.2013, 16 Uhr: erstes Bundesligaspiel bei Bayer Leverkusen

Text: TO 28.07.2013, Infos aus Pressemitteilung vom 12.07.2013

Handball-Kreuzworträtsel

Kreuzworträtsel-Grafik

Für die Überbrückung der schrecklichen, der handballlosen Zeit:
Hier geht’s zum Handballrätsel Nummer 2 (PDF, 132KB) gestaltet von HPP.
Sie können sich das Dokument herunterladen und ausdrucken. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg beim Rätseln.
(Prüfe dein Wissen zu den Themen Handball und Handball in Oldenburg.)

Für alle, die beim Rätseln nicht erfolgreich waren oder ihre Lösung kontrollieren möchten, gibt es hier die Auflösung (PDF, 191KB).


14.06.2013: Sport und Spaß in Elsfleth: VfL vs HV Quintus 28:23 (13:10)

Spiel in Elsfleth

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 354KB)


12.06.2013: Saisonabschluss in der Rebenstraße

Saisonabschluss 2013

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 354KB)


Was machen eigentlich: Grigoria Gkolia und Anna Psatha?

Grigoria Gkolia und Anna Psatha in der Halle Wechloy

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 94KB)


Bericht vom WM-Qualifikationsspiel Deutschland-Ukraine

Länderspiel Deutschland vs. Ukraine

Zum Anzeigen des Berichts auf das Bild klicken! (PDF, 203KB)


Einladung zur Jahreshauptversammlung der Hunteflammen

Hier geht es direkt zur Einladung und Tagesordnung (PDF, 213KB).

Foto von der PK in der neuen EWE-Arena OL
Heine und Isabell in Oldenburg
Zum Anzeigen des Berichts zur Pressekonferenz des DHB auf das Bild klicken!

Flyer Hunteflammen zum Länderspiel Deutschland vs Ukraine

Flyer zum Länderspiel Deutschland vs. Ukraine

Zum Anzeigen des Flyers auf das Bild klicken!


Mit den Hunteflammen beim Hinspiel in Leverkusen

Der VfL-Fanclub Hunteflammen organisierte für das Playoff-Viertelfinale am Sonntag (7.4.2013) bei Bayer Leverkusen einen Fanbus.

Einen Reisebericht hat uns der Sportskamerad Walter Denef zukommen lassen. Vielen Dank! (PDF, 46KB)

Unter Auswährtsfahrten/Fanbus gibt es zusätzlich noch ein paar Impressionen von unserem Ausflug nach Leverkusen.


Rückraum komplett: Van der Heijden bleibt beim VfL Oldenburg

Hier gibt es den Bericht vom VfL Oldenburg


Hochdramatischer Handball in Göppingen - Hunteflammen dabei

Reisebericht zum DHB-Pokalspiel in Göppingen (06.03.2013) (PDF, 78KB)

Text und Fotos: WD 07.03.2013


Hunteflammen in der NWZ

Foto Bericht Hunteflammen in NWZ
Zum Vergrößern auf das Bild klicken.
Hier auch noch der Link auf die Seite auf nwzonline.de.


Handballmädchenlogo

Hunteflammen-Kolumnen

Diesmal exclusiv und nur auf der Hunteflammen-Homepage:
Die Hunteflammen-Kolumne Nr. 3.
Hier geht es zur Kolumne Nr. 3. (PDF, 169KB)


Termin Pokal-Viertelfinale

Das Viertelfinalspiel im DHB-Pokal findet nun doch am Mittwochabend, 06.03.2013 um 19:30 Uhr in der Göppinger EWS-Arena statt.
Schade, denn nun können sicherlich nicht so viele Fans die Mannschaft vor Ort unterstützen.

Die Hunteflammen organisieren eine Fanfahrt und werden mit einer Abordnung nach Göppingen fahren. Interessierte können sich bei Jens Humke (jenshumke@gmx.de) melden.


Pressekonferenz am 07.02.2013

Foto von der PK am 07.02.2013

Am 07.02.2013 fand im Vereinsheim des VfL in der Rebenstraße eine Pressekonferenz zum anstehenden Heimspiel gegen die HSG Blomberg statt. Hier geht es zum Bericht (PDF, 203KB).

Handball-Kreuzworträtsel

Kreuzworträtsel-Grafik

Nun ist es soweit: Unter dem neuen Menüpunkt "Rätsel" haben wir alle bisherigen Rätsel zusammengefasst. In Zukunft wird es dort in unregelmäßigen Abständen neue Rätsel geben.

Hier geht’s zum Handballrätsel Nummer 1 (PDF, 68KB) gestaltet von HPP.
Sie können sich das Dokument herunterladen und ausdrucken. Wir wünschen viel Spaß und Erfolg beim Rätseln.
(Prüfe dein Wissen zu den Themen Handball und Handball in Oldenburg.)


Weihnachtsgrüße

Der Fanclub Hunteflammen wünscht allen Besuchern Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2013!
Hier geht es zur Grußkarte (PDF, 10KB) gestaltet von HPP.

Eilt: Fanbus nach Blomberg

Wie schon mehrfach gemeldet, setzt der Fanclub Hunteflammen einen Fanbus für das Bundesliga-Auswärtsspiel des VfL Oldenburg bei der HSG Blomberg-Lippe am 17. Nov. 2012 um 19.30 h ein.

Abfahrt: 15.00 h, Aral-Tankstelle Alexanderstraße
Preis: 28,00 € einschließlich Eintrittskarte
Anmeldungen: 0441-30 37 93 bei Jürgen Schmidt          – oder
0160-63 61 290 bei Jens Humke oder     – per Mail an
jenshumke@gmx.de .

Zur Zeit sind noch 8 Plätze frei. Meldet euch an, fahrt mit, unsere Mannschaft braucht Euch!
Letzte Möglichkeit zur Anmeldung besteht bis Donnerstag, 15. Nov. 2012, 17.00 h!

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!
Foto: Hunteflammen

+ Sondermeldung + Sondermeldung + Sondermeldung + Sondermeldung +

Zum ersten Mal in der Geschichte des Tippspiels der Hunteflammen ist es einem Teilnehmer gelungen, das genaue Ergebnis eines Bundesliga-Spiels der VfL-Damen voraus zu sagen. Das Kunststück gelang Walter D. vor dem Spiel des VfL gegen TuS Metzingen, das mit 37:27 endete. Hoch erfreut nahm der Gewinner des Tippspiels den vom Deutschen Pokalsieger 2012 handsignierten Ball entgegen und meinte auf die Frage nach seiner guten Nase lediglich: „Ich hab’ eben Ahnung vom Handball.“ (Walter ist übrigens Mitglied des Fanclubs Hunteflammen.)

Für die nächste Ausgabe des Tippspiels wird ein großformatiger Kalender mit rassigen Fotos des amtierenden Pokalsiegers mit Spielszenen aus dem Final Four in Göppingen ausgelobt. Also: Mitmachen!

Text: HPP 17.10.2012

Einladung zur Zugtaufe

Am 27.09. findet die Einweihung des VfL Oldenburg - Fanzuges statt. Dazu gibt es eine Einladung des Fanclubs, des VfL Oldenburg sowie der NordWestBahn. [mehr]

Text: HPP

Foto DHB-Pokalsieger 2012
Foto: T.Ottenhues

4.5.2012: Empfang - Saisonabschlussparty

Freitag um 16:00 Uhr Empfang des Deutschen Pokalsiegers im Rathaus; anschließend (ab 18:00 Uhr) Saisonabschlussparty. [mehr]

Final Four 2012 in Göppingen

Vom 28.-29. April spielt unser VfL Oldenburg beim HBF Frauen Final Four in Göppingen.

VfL Oldenburg erreicht nach furioser Aufholjagd und einem an Spannung kaum zu überbietenden Siebenmeterwerfen das Finale des Final Four in Göppingen! 36:34 (15:16,31:31)
Glückwunsch auch an die A-Juniorinnen zu ihrem 29:20 Sieg über Burgdorf im ersten Spiel im Rennen um die Deutschen Meisterschaften!

Spielplan:
Samstag, 28.04.2012
1.Halbfinale um 15:00 Uhr:
HC Leipzig - VfL Oldenburg
34 : 36 (16:15,31:31) nach Siebenmeterwerfen
2.Halbfinale um 17:00 Uhr:
TSV Bayer 04 Leverkusen - Buxtehuder SV
30 : 25 (13:13)
Sonntag, 29.04.2012
Spiel um Platz 3 um 13:00 Uhr:
HC Leipzig - Buxtehuder SV
27 : 26 (12:12,24:24) nach Siebenmeterwerfen
Finale um 15:00 Uhr:
TSV Bayer 04 Leverkusen - VfL Oldenburg
35 : 30 (19:18)
Weitere Informationen und Links:

Video (auf Facebook)

Für das nächste Heimspiel gibt es wieder ein "Motivationsvideo" von Wiebke: Auf in die Arena!

Play Off Viertelfinale

Der VfL Oldenburg trifft im Playoff Viertelfinale auf Bayer Leverkusen!
Termine:
21.04.2012 um 15:00 Uhr: Hinspiel in Leverkusen
25.04.2012 um 19:00 Uhr: Rückspiel in Oldenburg

Frohe Ostertage

Die Hunteflammen wünschen den Spielerinnen und Verantwortlichen des VfL Oldenburg sowie allen Fans und Freunden ein schönes Osterfest und viel Erfolg bei Eier suchen!

Wir sehen uns alle wieder zum nächsten Heimspiel gegen die HSG Bad Wildungen am 14.04.2010 in der EWE-Arena!

Zur Verfügung gestellt vom VfL Oldenburg (Wiebke Kethorn)

Chronologie der Homepage-Entwicklung

Unsere Homepage hat ihre Grundform erreicht und wird weiter vervollständigt. Falls jemand Texte beisteuern möchte, ist sie/er herzlich eingeladen, sie Tobias zukommen zu lassen. Auch für Anregungen und Verbesserungsvorschläge habe ich immer ein offenes Ohr. Danke.

ältere Einträge werden ausgeblendet
    zeige/verstecke (Einträge aus 06/2017)
  • 19.06.2017: Neuer Eintrag unter Was macht eigentlich ...? - Veronika Malá - Teil 2
  • 18.06.2017: Neue Spielerinnen und neue Trainer besuchen die Hunteflammen beim nächsten Treffen am 15.08.2017
  • 12.06.2017: Neuer Eintrag unter Was macht eigentlich ...? - Veronika Malá
  • 06.06.2017: Jahreshauptversammlung der Hunteflammen: neue Besetzung der Vorstandsämter
  • 04.06.2017: A-Jugend des VfL belegt Platz 4 beim Final 4 der A-Jugend-Bundesliga
  • zeige/verstecke (Einträge aus 05/2017)
  • 24.05.2017: Einladung zur Jahreshauptversammlung am 06.06.2017
  • 24.05.2017: Fan-Grillen an der Rebenstraße - Impressionen und ein kurzer Bericht folgen
  • 21.05.2017: Aufruf der weiblichen A-Jugend des VfL Oldenburg: A Jugend Final4 in Buxtehude
  • 20.05.2017: VfL Oldenburg beendet Saison mit 30:25-Auswärtssieg in Leverkusen
  • 15.05.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunterflammenbericht zum letzten Heimspiel gegen Blomberg
  • 14.05.2017: Oldenburg siegt im letzten Heimspiel mit 36:28(14:13) gegen Blomberg; Emotionale Verabschiedungen von Trainern und Spielerinnen; Angie verlängert
  • 11.05.2017: Inger Smits wechselt nach Holstbro
  • 08.05.2017: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht der Hunteflammen von der Tour nach Neckarsulm
  • 06.05.2017: VfL Oldenburg siegt knapp in Neckarsulm: 29:27(16:12)
  • 02.05.2017: VfL Oldenburg vermeldet weiteren Neuzugang: Simone Spur Petersen
  • 01.05.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunterflammenbericht zum Heimspiel gegen den HC Leipzig
  • zeige/verstecke (Einträge aus 04/2017)
  • 30.04.2017: VfL Oldenburg überzeugt bei 39:28(20:11)-Sieg gegen Leipzig
  • 25.04.2017: Zusammenfassung der Ereignisse der letzten Wochen
  • 22.04.2017: VfL Oldenburg gelingt Coup beim TuS Metzingen; 27:22(15:9) Sieg beim Tabellendritten
  • 18.04.2017: VfL Oldenburg verpflichtet Norwegerin Malene Staal als neue Rückraum Mitte
  • 17.04.2017: VfL mit 38:32(19:17) Erfolg gegen TV Nellingen
  • 12.04.2017: VfL verlängert mit Julia Renner; Jane Martens und Ann-Kristin Roller kommen aus dem eigenen Nachwuchs
  • 09.04.2017: VfL mit 27:27-Unentschieden in Göppingen
  • 08.04.2017: A-Jugend zieht nach souveränen 34:32-Sieg über Badenstedt ins Final4 ein
  • 04.04.2017: VfL Oldenburg räumt 3 Titel bei Wahl zu Oldenburgs Sportler des Jahres ab - VfL Oldenburg als Mannschaft, Laura Kannegießer als Nachwuchssportlerin und Madita Kohorst punktgleich mit Ruth Spelmeyer als Sportlerin des Jahres.
  • 01.04.2017: VfL Oldenburg mit deutlichem 37:30(18:13)-Sieg in Bad Wildungen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 03/2017)
  • 26.03.2017: VfL unterliegt ungeschlagenem Spitzenreiter aus Bietigheim mit 22:30(11:17).
  • 23.03.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflamenbericht zur Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Bietigheim
  • 23.03.2017: Vertragsverlängerung von Julia Wenzel; Neuverpflichtung von Jenny Winter
  • 22.03.2017: Erfolgstrainer verlässt den VfL zum Saisonende
  • 10.03.2017: VfL Oldenburg unterliegt BVB Dortmund mit 25:26(15:14)
  • 06.03.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht nach dem Heimspiel gegen SVG Celle
  • 05.03.2017: VfL siegt mit 30:25(14:12) gegen Celle beim Comeback von Julia Wenzel
  • 02.03.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Celle
  • 02.03.2017: 3 Vertragsverlängerungen beim VfL: Kim verlängert um 2 Jahre, Jenny und Cara um 1 Jahr.
  • zeige/verstecke (Einträge aus 02/2017)
  • 24.02.2017: Nächster Abgang: Caroline Müller wechselt zum BVB Dortmund
  • 20.02.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht nach dem Nordderby gegen den Buxtehuder SV
  • 19.02.2017: Nordderby zwischen Oldenburg und Buxtehude endet 23:23(13:13)-Unentschieden
  • 17.02.2017: Auch Veronika Malá verlässt den VfL und wechselt nach Paris
  • 15.02.2017: VfL Oldenburg mit deutlicher 37:25-Niederlage in Thüringen
  • 15.02.2017: Kira Schnack wechselt nach Blomberg
  • 13.02.2017: Kelly Dulfer wechselt nach Kopenhagen
  • 12.02.2017: VfL Oldenburg unterliegt Randers HK 24:25(13:10)
  • 09.02.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht nach dem Spiel gegen Leverkusen
  • 08.02.2017: VfL Oldenburg trennt sich 23:23(11:8) von Leverkusen
  • 06.02.2017: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht von der Tour zum EHF-Pokalspiel in Nantes
  • 06.02.2017: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor den Heimspielen gegen Leverkusen und Randers
  • 04.02.2017: VfL Oldenburg landet Überraschungssieg in Nantes: 29:28(11:13)
  • 02.02.2017: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht von der Tour zum EHF-Pokalspiel in Sävehof
  • zeige/verstecke (Einträge aus 01/2017)
  • 30.01.2017: Neuer Eintrag unter Hunteflammen-Kolumnen - Kolumne (7)
  • 29.01.2017: VfL verliert mit 33:37(14:18) in Sävehof.
  • 25.01.2017: VfL unterliegt auch in Blomberg: Endstand 31:25(19:16)
  • 24.01.2017: neuer Eintrag unter Was macht eigentlich...? - Bericht über Nadja Lærke Jensen
  • 22.01.2017: VfL unterliegt IK Sävehof mit 30:32(18:14)
  • 19.01.2017: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht nach dem Spiel gegen Neckarsulm
  • 18.01.2017: VfL besiegt Neckarsulmer Sportunion souverän mit 33:20(21:8)
  • 16.01.2017: neuer Eintrag unter Berichte und Auswärtsfahrten / Fanbus - Bericht vom Auswärtsspiel in Randers
  • 14.01.2017: VfL unterliegt Randers nach hartem Kampf mit 24:28(14:13)
  • 11.01.2017: VfL verpasst nach super Kampf den Einzug ins Final Four in den Schlussminuten. Endstand: 27:26(15:13)
  • 09.01.2017: Zusammenfassung Leipzig und Nantes
  • 07.01.2017: VfL unterliegt Spitzenteam aus Nantes mit 30:37(11:19)
  • 04.01.2017: VfL mit Galavorstellung in Leipzig; 36:24(18:11)-Sieg
  • zeige/verstecke (Einträge aus 12/2016)
  • 29.12.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Spiel gegen TuS Metzingen
  • 28.12.2016: VfL unterliegt Metzingen 25:31(14:17)
  • 23.12.2016: Fanbus nach Randers
  • 23.12.2106: Weihnachtsgrüß des Fanclubs Hunteflammen
  • 21.12.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz nach dem EM und vor dem Heimspiel gegen Metzingen.
  • 19.12.2016: News zur Europameisterschaft in Schweden; Niederlande unterliegt Norwegen im Finale mit 29:30(15:15); Deutschland belegt Platz 6.
  • 12.12.2016: News zur Europameisterschaft in Schweden
  • 11.12.2016: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Vorschau VfL-Metzingen; Hunteflammen planen Aktionen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 11/2016)
  • 28.11.2016: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Bericht vom Turnier in Cheb
  • 28.11.2016: Neuer Eintrag unter Hunteflammen-Kolumnen - Kolumne (6)
  • 24.11.2016: Auslosung EHF-Cup Gruppenphase: VfL Oldenburg in Gruppe A mit IK Sävehof, Randers HK und Nante Loire Atlantique HB.
  • 21.11.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom EHF-Pokalspiel gegen TTH Holstebro
  • 21.11.2016: Bild mit den Lostöpfen für die Auslosung der Gruppenphase im EHF-Cup hinzugefügt
  • 20.11.2016: VfL Oldenburg zieht nach 31:21(15:12)-Sieg über TTH Holstebro in die Gruppenphase des EHF-Cups ein
  • 17.11.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor dem EHF-Pokal-Rückspiel gegen Holstebro
  • 16.11.2016: VfL erkämpft sich 30:25(12:17)-Sieg in Nellingen
  • 14.11.2016: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht von der Tour zum EHF-Pokalspiel in Holstebro
  • 13.11.2016: VfL siegt mit 27:25(11:11) im Hinspiel des EHF-Cups bei TTH Holstebro
  • 13.11.2016: VfL mit einem Sieg und einer Niederlage im Heimspielwochenende der Jugend Bundesliga
  • 09.11.2016: VfL muss im DHB-Pokal Viertelfinale beim TuS Metzingen antreten
  • 09.11.2016: VfL verspielt Sieg gegen Göppingen; Endstand 33:33(19:13)
  • 07.11.2016: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht von der Tour zum Pokalspiel in Neckarsulm
  • 06.11.2016: VfL Oldenburg zieht durch ein 32:29(17:11)-Sieg über Neckarsulm ins Pokalviertelfinale ein
  • zeige/verstecke (Einträge aus 10/2016)
  • 31.10.2016: Aktuelle Terminänderungen
  • 31.10.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Spiel gegen die HSG Bad Wildungen Vipers
  • 30.10.2016: VfL mit Arbeitssieg 30:27(12:13) gegen HSG Bad Wildungen
  • 28.10.2016: Hunteflammenbericht zum Dortmundspiel wurde aktualisiert!
  • 28.10.2016: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht von der Tour nach Orleans
  • 27.10.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Spiel gegen BVB Dortmund
  • 26.10.2016: VfL Oldenburg mit grandiosem 29:19(17:10)-Sieg über BVB Dortmund
  • 25.10.2016: Video vom Spiel in Frankreich auf dem YouTube Channel der Hunteflammen
  • 24.10.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur PK nach dem EHF-Pokal-Rückspiel gegen Fleury Loiret und den Spielen gegen BVB Dortmund und HSG Bad Wildungen
  • 23.10.2016: VfL Oldenburg zieht durch knappe 23:26(8:14)-Niederlage gegen Fleury Loiret Hanball in 3. Runde des EHF-Cups ein
  • 17.10.2016: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum EHF-Pokal-Hinspiel gegen Fleury Loiret
  • 16.10.2016: VfL siegt im Hinspiel des EHF-Cups mit 29:22(15:10) gegen CJF Fleury Loiret Handball
  • 15.10.2016: Neuer Eintrag unter Hunteflammen-Kolumnen - Hunteflammen-Kolumne (5)
  • 12.10.2016: VfL unterliegt mit 32:21(20:7) in Bietigheim
  • 11.10.2016: Tagesordnung für das Treffen am 13.10.2016 wurde aktualisiert.
  • 01.10.2016: VfL Oldenburg zieht durch 31:17(14:10)-Sieg gegen TSV Nord Harrislee in 3. Runde des DHB-Pokals ein.
  • zeige/verstecke (Einträge aus 09/2016)
  • 24.09.2016: VfL Oldenburg siegt mit 24:22(10:11) in Celle
  • 22.09.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Spiel gegen den THC
  • 21.09.2016: VfL unterliegt Meister Thüringen mit 23:27(12:12)
  • 18.09.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zu den beiden Europapokal-Tagen
  • 18.09.2016: VfL zieht nach 20:36(11:21) im Rückspiel des EHF-Cups gegen Bnei Hertzeliya in 2. Runde ein
  • 17.09.2016: VfL siegt mit 41:20(21:8) im Hinspiel des EHF-Cups gegen Bnei Hertzeliya
  • 15.09.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz vor den ersten Heimspielen gegen Bnei Herzliya und dem THC
  • 10.09.2016: VfL unterliegt Buxtehude im Nordderby mit 27:29(16:20)
  • 06.09.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Saisonauftakt im OLantis
  • 06.09.2016: DHB-Pokal: VfL tritt bei TSV Nord Harrislee an
  • 03.09.2016: Spreefüxxe verpflichten Sabrina Neuendorf
  • zeige/verstecke (Einträge aus 08/2016)
  • 30.08.2016: Korrektur Hunteflammenbericht zum Wunderhorn (Spiel 6)
  • 29.08.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Wunderhorn-Turnier
  • 28.08.2016: Wunderhorn-Turnier in Oldenburg: Buxte gewinnt Finale gegen Dortmund; Oldenburg nur Platz 7; Inger Smits beste Spielerin und beste Torschützin
  • 27.08.2016: Wunderhorn-Turnier in Oldenburg: Oldenburg Gruppendritter hinter Dortmund und Togliatti; Buxte und Blomberg ziehen in Finalrunde ein
  • 24.08.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Elbmarsch-Cup in Stove
  • 20.08.2016: VfL belegt 2. Platz bei Elbmarsch-Cup in Stove
  • 17.08.2016: Korrektur Spielerinnenportrait von Jenny Behrend; Protokoll des letzten Treffens
  • 15.08.2016: Reisebericht vom Baltic-Summer-Cup (WD)
  • 14.08.2016: VfL Oldenburg belegt Platz 3 beim Baltic Cup in Stettin
  • 07.08.2016: VfL Oldenburg bei Heinrich Horn Gedächnisturnier Zweiter
  • 03.08.2016: neue Einträge unter Spielerinnenportrais - Kurz vorgestellt: Jenny Behrend
  • 01.08.2016: neue Einträge unter Spielerinnenportrais - Kurz vorgestellt: Stefanie Kaiser und Veronika Mala
  • zeige/verstecke (Einträge aus 07/2016)
  • 23.07.2016: neuer Eintrag unter Spielerinnenportraits - Kurz vorgestellt: Veronika Mala
  • 19.07.2016: News: EHF-Cup: VfL trifft auf israelischen Vertreter Bnei Hertzeliya
  • 19.07.2016: News: Trainingsauftakt beim VfL Oldenburg
  • 19.07.2016: News: DHB-Juniorinnen belegen Platz 4 bei WM
  • 13.07.2016: News: DHB-Juniorinnen im WM-Halbfinale
  • 13.07.2016: News: VfL Oldenburg spielt im EHF-Cup
  • 13.07.2016: News: Louise Egestorp findet neuen Verein
  • 13.07.2016: News: Leszek Krowicki trainiert Polen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 06/2016)
  • 25.06.2016: vorläufiger Spielplan hinzugefügt
  • 22.06.2016: Termine in der Saisonvorbereitung hinzugefügt
  • 20.06.2016: Vertragsnews: VfL verpflichtet Isabelle Jongenelen für Halbrechts; Cara Hartstock mit Zweitspielrecht für Werder Bremen
  • 13.06.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht und Impressionen vom Saisonabschlussgrillen am 09.06.2016
  • 09.06.2016: Saisonabschluss der 1. Damen des VfL Oldenburg mit Fans und Helfern
  • zeige/verstecke (Einträge aus 05/2016)
  • 23.05.2016: Einladung und Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung der Hunteflammen am 08.06.2016 (19:30 Uhr)
  • 21.05.2016: HC Leipzig gewinnt spannendes Pokalfinale mit 29:28(13:13) gegen Dortmund
  • 20.05.2016: Leipzig und Dortmund ziehen ins Finale ein
  • 20.-21.05.2016: Final4 in Leipzig: Impressionen
  • 17.05.2016: Vertragsnews: VfL verpflichtet tschechische National-Linksaußen Veronika Mala
  • 14.05.2016: VfL beendet Saison mit 31:28(13:13)-Auswärtssieg in Celle; Angie Geschke beste Torschützin der Liga
  • 09.05.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Spiel gegen HSG Blomberg-Lippe
  • 08.05.2016: VfL mit 28:25(15:11)-Heimsieg gegen Blomberg; Verabschiedung von Annika, Nadja, Louise und Maike
  • 05.05.2016: nächstes Treffen der Hunteflammen am Donnerstag, den 12.05.2016 um 19:30 Uhr
  • 04.05.2016: neuer Eintrag unter Berichte - PK vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen Blomberg
  • 01.05.2016: Überraschende 40:35(25:18)-Niederlage gegen SGH Rosengarten-BW Buchholz
  • zeige/verstecke (Einträge aus 04/2016)
  • 23.04.2016: VfL gewinnt mit 35:28(16:14) gegen Bad Wildungen
  • 17.04.2016: VfL sichert sich einen Punkt in Bietiegheim; Endstand 28:28(17:14)
  • 11.04.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Spiel gegen den BVB Dortmund
  • 10.04.2016: VfL siegt im Handball-Krimi gegen Dortmund mit 31:30(19:16)
  • 08.04.2016: Vertragsnews: VfL verpflichtet Österreichische National-Kreismitte Stefanie Kaiser
  • 04.04.2016: Rückblick auf die letzten Spiele (VfL-THC, Lev-VfL, Metzingen-VfL)
  • zeige/verstecke (Einträge aus 03/2016)
  • 27.03.2016: VfL Oldenburg sichert sich 32:32(17:22) durch Siebenmetertor durch Angie Geschke in der 60. Minute
  • 27.03.2016: A-Jugend Bundesliga: VfL unterliegt Favoriten Leverkusen 25:15(9:7)
  • 23.03.2016: hochklassiges Pokalviertelfinanle: VfL Oldenburg unterliegt Thüringer HC nach großem Kampf 28:31(17:14)
  • 18.03.2016: neuer Eintrag unter Berichte - PK vor dem Pokalspiel gegen den Thüringer HC
  • 08.03.2016: Cara Hartstock verlängert Vertrag; Nadja Jensen verlässt VfL; Annika Meyer zu Buxtehude; Lois Abbingh zu Paris
  • 07.03.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Spiel gegen Leipzig
  • 06.03.2016: VfL unterliegt Leipzig mit 29:36(12:18)
  • 03.03.2016: neuer Eintrag unter Berichte - PK vor dem Spiel gegen Leipzig
  • zeige/verstecke (Einträge aus 02/2016)
  • 27.02.2016: 37:33(20:15) Auswärtssieg des VfL im Nordderby gegen Buxtehude
  • 23.02.2016: Vertragsnews: Julia Wenzel verlängert bis 2017; Annika Meyer und Maike Schirmer verlassen VfL
  • 22.02.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Spiel gegen Berlin
  • 21.02.2016: VfL siegt beim Torfestival mit 41:36(21:17) gegen die Füchse Berlin
  • 17.02.2016: Madita Kohorst nächste Saison zweite Torfrau; Louise Egestorp verlässt VfL zum Saisonende
  • 11.02.2016: Hunteflammen organisieren Fanbus zum Nordderby nach Buxtehude - Flyer
  • 10.02.2016: VfL unterliegt THC mit 34:29(19:10)
  • 09.02.2016: Treffen der Hunteflammen - Jens und Nico Staschen zu Gast
  • 07.02.2016: Tagesordnung für Treffen der Hunteflammen am 09.02.2016 steht
  • 07.02.2016: A-Jugend steht nach 2 Siegen und einer knappen Niederlage im Viertelfinale der Jugendbundesliga.
  • 03.02.2016: VfL gewinnt 31:23(14:13) gegen FA Göppingen
  • 03.02.2016: zwei Vertragsverlängerungen: Kelly und Inger verlängern um ein Jahr
  • 01.02.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Spiel gegen Celle
  • zeige/verstecke (Einträge aus 01/2016)
  • 31.01.2016; VfL siegt 28:20(15:8) gegen Celle; DHB Männer Europameister
  • 30.01.2016; gemeinsames Public Viewing des EM-Finales im Foyer
  • 28.01.2016: neuer Eintrag unter Berichte - PK vor den Spielen gegen Celle und Göppingen
  • 24.01.2016: VfL verpasst Auswärtssieg in Blomberg: 31:31(17:16)
  • 17.01.2016: Julia Renner und Caroline Müller verlängern beim VfL
  • 05.01.2016: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht: Bietigheim-Nachlese
  • 02.01.2016: Überraschende 31:28-Niederlage in Bad Wildungen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 12/2015)
  • 30.12.2015: VfL siegt im Spitzenspiel gegen Bietigheim mit 34:28(13:14)
  • 28.12.2015: neuer Eintrag unter Berichte - PK vor dem Spiel gegen Bietigheim
  • 20.12.2015: Niederlande mit Kelly Dulfer VIZE-Weltmeister
  • 20.12.2015: VfL startet mit 4:2 Punkten in Zwischenrunde der Jugendbundeslige (JHBL) weiblich)
  • 18.12.2015: Niederlande nach 30:25-Sieg gegen Polen im Finale
  • 18.12.2015: VfL unterliegt im letzten Testspiel gegen den BSV
  • 16.12.2015: VfL siegt im Testspiel gegen Rosengarten 35:29(19:13)
  • 15.12.2015: Testspiele am 16. und 17.12. gegen Rosengarten und Buxtehude
  • 5.-20.12.2015: WM in Dänemark
  • 03.12.2015: neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht Togliatti: Wenn VfL-Fans eine Reise tun…
  • zeige/verstecke (Einträge aus 11/2015)
  • 25.11.2015: DHB-Pokal: VfL trifft auf THC
  • 25.11.2015: Oldenburg wird Spielort bei der WM 2017
  • 22.11.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Eurpapokal-Rückspiel gegen Lada Togliatti
  • 21.11.2015: VfL gewinnt Rückspiel gegen Lada Togliatti mit 34:30(17:14); Inger Smits mit 16 Toren; Ausscheiden nicht zu verhindern
  • 17.11.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht von der Pressekonferenz vor dem Europapokal-Rückspiel gegen Lada Togliatti
  • 11.11.2015: Auswärtssieg! VfL Oldenburg siegt mit 28:24(12:11) gegen BVB Dortmund Handball
  • 08.11.2015: VfL Oldenburg nach 38:27(20:14)-Sieg über Mainz-Bretzenheim ins Pokal-Viertelfinale ein
  • 02.11.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Spiel gegen Leverkusen
  • 01.11.2015: VfL verliert mit 24:29(7:22) gegen Leverkusen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 10/2015)
  • 29.10.2015: VfL reaktiviert Wiebke Kethorn
  • 19.10.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht vom Nordderby gegen Buxtehude
  • 18.10.2015: VfL siegt nach dramatischer Schlussphase im Nordderby gegen Buxtehude mit 31:27(15:15)
  • 14.10.2015: VfL siegt im Spitzenspiel gegen Metzingen mit 38:34(18:15) und sind nun Tabellenführer
  • 12.10.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht von der Pressekonferenz vor den beiden Spitzenspielen gegen Metzingen und Buxtehude
  • 07.10.2015: DHB-Pokalauslosung: SG Mainz-Bretzenheim - VfL Oldenburg
  • 05.10.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Pokalderby in Bremen
  • 04.10.2015: VfL siegt im Pokalderby in Bremen mit 42:26(25:9)
  • zeige/verstecke (Einträge aus 09/2015)
  • 26.09.2015: VfL siegt in Berlin mit 25:23(14:10) und bleibt weiter ungeschlagen
  • 22.09.2015: Tickets für das Pokalspiel bei Werder Bremen sichern
  • 20.09.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen den THC
  • 19.09.2015: VfL trennt sich mit 31:31(17:14) vom Meister Thüringer HC
  • 13.09.2015: VfL startet mit 31:26(12:13) Sieg gegen Göppingen in die neue Saison.
  • 11.09.2015: Kim, Caro, Julia W. und Angie für die Nationalmannschaft nominiert
  • 09.09.2015: Die "Neuen" bei den Hunteflammen; Pokalspiel in Bremen am 04.10.2015 um 16:00
  • 06.09.2015: DHB-Pokal: 2. Runde: SV Werder Bremen - VfL Oldenburg
  • 04.09.2015: VfL verliert Testspiel gegen Celle in Loccum mit 36:37(17:19)
  • zeige/verstecke (Einträge aus 08/2015)
  • 31.08.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Wunderhorn 2015
  • 30.08.2015: Togliatti gewinnt Wunderhorn; VfL Zweiter; Kim Birke beste Spielerin und beste Torschützin
  • 29.08.2015: Togliatti und VfL führen nach dem ersten Tag beim Wunderhorn
  • 29.08.2015: 30. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn
  • 23.08.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunterflammenbericht zum Elbmarsch-Cup
  • 22.08.2015: VfL gewinnt Elbmarsch-Cup mit 35:24 gegen den BSV im Finale
  • 21.08.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunterflammenbericht zur Wunderhorn-PK
  • 17.08.2015: neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten/Fanbus - Bericht zum Turnier in Lille
  • 16.08.2015: Vénus Cup in Lille: VfL gewinnt gegen Brest mit 33:30
  • 15.08.2015: Vénus Cup in Lille: VfL und Nice trennen sich 25:25
  • 14.08.2015: Vénus Cup in Lille: VfL gewinnt 38:37 gegen Toulon
  • 09.08.2015: VfL Oldenburg wird Zweiter beim Heinrich Horn Gedächnisturnier
  • zeige/verstecke (Einträge aus 07/2015)
  • 22.07.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Trainingsauftakt 2015/16
  • 21.07.2015: Europapokal: VfL trifft auf Lada Togliatti (RUS)
  • 21.07.2015: Tess Wester erzielt das DKB Tor der Saison
  • 04.07.2015: Trauer um Teammanager Henning Balthazar
  • zeige/verstecke (Einträge aus 06/2015)
  • 28.06.2015: vorläufiger Spielplan für die Saison 2015/16
  • 28.06.2015: Bildergalerie - Impressionen vom Saisonabschluss 2015
  • 21.06.2015: neuer Eintrag unter Treffen - Jahreshauptversammlung
  • 20.06.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Impressionen vom Saisonabschlussgrillen am 16.06.2015
  • 20.06.2015: Tess Wester gewinnt Wahl zum DKB Tor des Monats Mai - Herzlichen Glückwunsch
  • 08.06.2015: neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Einladung ins Rathaus
  • 03.06.2015: Tess Wester wechselt nach Bietigheim
  • zeige/verstecke (Einträge aus 05/2015)
  • 28.05.2015: Vorbereitungsplan 1.Damen
  • 25.05.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum letzten Heimspiel gegen Berlin
  • 24.05.2015: B-Mädels Vizemeister
  • 23.05.2015: VfL besiegt Berlin und wird Vierter!
  • 21.05.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz am 21.05.2015
  • 18.05.2015: Final-4-Spiele noch mal auf sportdeutschland.tv anschauen
  • 17.05.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Final-4 in Hamburg
  • 16.05.2015: VfL Oldenburg unterliegt dem BSV im Pokalfinale knapp mit 30:28(16:13); Angie Geschke beste Torschützin und beste Spielerin des Final-4
  • 15.05.2015: VfL Oldenburg steht nach Siebenmeterkrimi (28:27-Sieg gegen den THC) im Finale gegen Buxtehude
  • 14.05.2015: Vorfreude auf das Final-4 am 15./16.05.2015 in HH steigt
  • 11.05.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Heimspiel gegen den HC Leipzig
  • 10.05.2015: VfL besiegt HC Leipzig mit 28:18(13:9)
  • 09.05.2015: das Protokoll der Hunteflammensitzung vom 05.05.2015 ist im internen Bereich verfügbar.
  • 07.05.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz am 07.05.2015
  • 06.05.2015: VfL unterliegt THC nach tapeferem Kampf mit 35:32(23:19)
  • 02.05.2015: VfL siegt knapp mit 25:24(13:11) in Göppingen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 04/2015)
  • 30.04.2015: nächstes Treffen der Hunteflammen am 05.05.2015 um 19:30 Uhr
  • 27.04.2015: VfL Oldenburg verpflichtet dänische Torhüterin Egestorp und verlängert mit Julia Renner
  • 27.04.2015: Neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Nordderby
  • 26.04.2015: Buxte siegt im Nordderby mit 30:24(16:15) in Oldenburg
  • 19.04.2015: Nachruf Jürgen Schmidt
  • 18.04.2015: VfL Oldenburg unterliegt in Metzingen mit 25:24(10:14).
  • 17.04.2015: VfL Oldenburg verpflichtet dänische Linkshänderin Jensen
  • 13.04.2015: VfL wird Oldenburgs Mannschaft des Jahres 2014
  • 09.04.2015: Tess Wester verlässt VfL zum Saisonende
  • 07.04.2015: Kira Schnack bleibt weitere 2 Jahre in Oldenburg
  • 04.04.2015: VfL siegt bei Comeback von Sabrina mit 35:26(18:11) in Koblenz
  • 01.04.2015: VfL reaktiviert Sabrina Neuendorf
  • zeige/verstecke (Einträge aus 03/2015)
  • 28.03.2015: VfL siegt gegen DJK/MJC Trier mit 34:24(19:12)
  • 28.03.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz am 26.03.2015
  • 25.03.2015: alles zum Final 4 in HH unter final-4.de
  • 18.03.2015: neuer Eintrag unter Auswährtsfahrten/Fanbus - Mit dem VfL zum Final Four
  • 16.03.2015: Alina Otto verlässt VfL Oldenburg zum Saisonende
  • 13.03.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Freundschaftsspiel gegen Angola
  • 06.03.2015: VfL Oldenburg verpflichtet in Inger Smits weitere niederländische Nationalspielerin
  • 05.03.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunterflammenbericht zum Spiel gegen die HSG Blomberg-Lippe
  • 04.03.2015: VfL verliert Heimspiel gegen Blomberg mit 20:22(13:8)
  • 01.03.2015: VfL unterliegt mit 29:26(19:12) in Leverkusen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 02/2015)
  • 27.02.2015: VfL verpflichtet niederländische Nationalspielerin Kelly Dulfer
  • 27.02.2015: Protokoll der Sitzung vom 19.02.2015 hinzugefügt
  • 23.02.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Huntelflammenbericht zum Spiel gegen Bad Wildungen
  • 22.02.2015: VfL siegt gegen Bad Wildungen 38:32(18:13)
  • 22.02.2015: Annika Meyer verlängert um ein Jahr
  • 22.02.2015: neuer Eintrag unter Aktionen - 3. Ollnburger defftig Kohläten
  • 19.02.2015: Julia Wenzel verlängert; Talke Deters beendet Karriere, Silje Kathrin Svendsen und Kjersti Salberg verlassen VfL
  • 19.02.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur Pressekonferenz am 19.02.2015
  • 18.02.2015: Kohlessen der Hunteflammen
  • 17.02.2015: VfL testet am 11.03. gegen Angola
  • 16.02.2015: kein Losglück für VfL: Halbfinale DHB-Pokal: VfL - THC
  • 14.02.2015: VfL setzt Siegesserie mit 30:27(14:14)-Sieg in Bietigheim fort
  • 07.02.2015: VfL gewinnt durch Last-Minute-Tor von Kira Schnack mit 23:22 in Celle
  • 06.02.2015: neuer Eintrag unter Was macht eigentlich...? - Lois Abbingh
  • 06.02.2015: neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten/Fanbus - Hunteflammen in Berlin
  • 05.02.2015: Reisebericht - Hunteflammen in Berlin online
  • zeige/verstecke (Einträge aus 01/2015)
  • 31.01.2015: VfL mit glücklichem Punktgewinn in Berlin: 29:29(16:15)
  • 29.01.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Neujahrsempfang des VfL am 27.01.2015
  • 26.01.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Spiel gegen den TuS Metzingen am 25.01.2015
  • 25.01.2015: VfL besiegt TuS Metzingen mit 31:28
  • 17.01.2015: VfL unterliegt dem HC Leipzig deutlich mit 35:26
  • 15.01.2015: neuer Eintrag unter Treffen - nächstes Treffen am 22.01.2015
  • 12.01.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Spiel gegen FA Göppingen
  • 11.01.2015: VfL Oldenburg siegt mit 32:27 gegen Göppingen
  • 07.01.2015: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur PK am 07.01.2015
  • 03.01.2015: VfL Oldenburg zieht ins Final Four ein - grandiose Aufholjagt in Leipzig 29:28(9:17)
  • zeige/verstecke (Einträge aus 12/2014)
  • 30.12.2014: VfL Oldenburg verliert Nordderby in Buxtehude mit 29:30
  • 24.12.2014: Weihnachtgrüße des Fanclubs Hunteflammen
  • 21.12.2014: A-Juniorinnen gewinnen ein Spiel in der Zwischenrunder der JHBL
  • 21.12.2014: EM 2014: Norwegen gewinnt EM-Finale gegen Spanien; Schweden Dritter
  • 17.12.2014: EM 2014: Deutschland-Slowakei 36:22; Niederlande-Frankreich 18:20
  • 16.12.2014: EM 2014: Niederlande-Montenegro 27:31; Deutschland-Frankreich 24:24
  • 14.12.2014: EM 2014: Deutschland-Montenegro 20:27; Niederland-Slowakei 30:20
  • 12.12.2014: EM 2014: Schweden-Deutschland 39:32; Kroatien-Niederlande 31:27
  • 10.12.2014: EM 2014: Deutschland-Kroatien 26:24(13:14); Niederlande-Schweden 30:30(14:14)
  • 08.12.2014: EM 2014: Niederlande schlägt Deutschland 29:26(12:11)
  • zeige/verstecke (Einträge aus 11/2014)
  • 22.11.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zum Dank des Trainers nach dem Spitzenspiel gegen den THC
  • 20.11.2014: neuer Eintrag unter Nützliche Links - Radio bremenTV: buten un binnen Sportblitz
  • 19.11.2014: VfL unterliegt Meister THC mit 27:32(15:19)
  • 19.11.2014: VfL muss im DHB-Pokal-Viertelfinale beim HC Leipzig antreten
  • 14.11.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Hunteflammenbericht zur PK am 13.11.2014
  • 13.11.2014: neuer Eintrag unter Aktionen/Unternehmungen - Eine Halle in Grün und Weiß
  • 13.11.2014: Auslosung DHB-Pokal-Viertelfinale nach dem Spitzenspiel VfL - THC am 19.11.2014; Wiebke Kethorn als Losfee
  • 09.11.2014: neue Einträge unter Berichte und Auswärtsfahrten / Fanbus - Bericht zum Pokalspiel in Bad Wildungen
  • 08.11.2014: VfL zieht mit 30:19-Erfolg über Bad Wildungen in DHB-Pokal-Viertelfinale ein
  • 03.11.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen VL Koblenz/Weibern
  • 02.11.2014: VfL nach 28:26-Sieg gegen Koblenz/Weibern weiter ungeschlagen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 10/2014)
  • 31.10.2014: Maike Schirmer zurück im VfL-Trikot
  • 31.10.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Maike Schirmer zurück im VfL Trikot
  • 25.10.2014: VfL siegt in Trier mit 36:23(18:11)
  • 20.10.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen die SG BBM Bietigheim
  • 20.10.2014: neue Einträge unter Nützliche Links - Pressekonferenz und Bericht von heimat LIVE nach dem Spiel gegen Bietigheim
  • 19.10.2014: VfL setzt Siegesserie gegen Bietigheim fort: 34:29(19:15)
  • 16.10.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bietigheim
  • 16.10.2014: DHB-Pokal-Achtelfinale am 08.11.2014 um 19:00 Uhr: Bad Wildungen - VfL Oldenburg
  • 08.10.2014: neuer Termin für Treffen der Hunteflammen auf der Homepage
  • 06.10.2014: Link zu "10 Fragen an ... Angie Geschke
  • 03.10.2014: VfL mit 38:17(19:6) gegen SC Alstertal-Langenhorn im Pokal-Achtelfinale
  • zeige/verstecke (Einträge aus 09/2014)
  • 08.10.2014: neuer Termin für Treffen der Hunteflammen auf der Homepage
  • 06.10.2014: Link zu "10 Fragen an ... Angie Geschke
  • 03.10.2014: VfL mit 38:17(19:6) gegen SC Alstertal-Langenhorn im Pokal-Achtelfinale
  • 27.09.2014: 31:31(14:16) nach packendem Krimi in Blomberg
  • 26.09.2014: neuer Eintrag unter Nützliche Links - Bericht von heimat LIVE über Caro Müller
  • 22.09.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Bayer Leverkusen
  • 21.09.2014: VfL gewinnt mit 34:26(17:9) gegen Bayer Leverkusen
  • 18.09.2014: Informationen über Spielorte, Reiseroute, Entfernung etc. erhalten Sie jetzt über den Menue-Punkt "Spielplan" und einem Klick auf Karte* .
  • 18.09.2014: Korrektur des Links auf die 4. Kolumne auf der Hunteflammen-Kolumne Seite; Die separate Seite über die Spielorte wurde entfernt
  • 16.09.2014: neuer Eintrag unter Hunteflammen-Kolumnen - 4. Hunteflammen-Kolumne
  • 13.09.2014: Auswärtssieg in Bad Wildungen; VfL siegt mit 35:18(16:10); im Pokal gehts gegen SC Alstertal
  • 09.09.2014: VfL startet mit 37:29(22:15)-Heimsieg über Celle in die neue Saison
  • zeige/verstecke (Einträge aus 08/2014)
  • 30.08.2014: VfL gewinnt Elbmarsch-Cup mit 36:35 gegen den Buxtehuder SV
  • 24.08.2014: Wunderhornturnier: Der Buxtehuder SV gewinnt das Oldenburger Wunderhorn; VfL wird 4.
  • 23.08.2014: Wunderhornturnier: VfL Gruppenerster in Gruppe B
  • 21.08.2014: neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Überraschung beim Treffen der Hunteflammen
  • 19.08.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 19.08.2014
  • 17.08.2014: VfL unterliegt beim Sparda-Bank-Hessen-Cup im Finale gegen Meister THC mit 24:29
  • 14.08.2014: Termine in der Saisonvorbereitung
  • 10.08.2014: VfL wird Dritter beim Baltica Summer Cup in Stettin; Angie Geschke Spielerin des Turniers
  • 08.08.2014: neuer Termin (20.08.2014 um 19:30 Uhr) für das Treffen der Hunteflammen steht
  • 08.08.2014: Neue Teamübersicht online, Trainingslager in Stettin
  • zeige/verstecke (Einträge aus 07/2014)
  • 27.07.2014: 19.08.2014; VfL-Pressekonferenz: Vorschau auf das 29. Robert-Schumann-Turnier um das Oldenburger Wunderhornestspiel gegen Dortmund
  • 23.07.2014: neuer Eintrag unter Berichte - 19. Juli 2014: Ein erstes und ein letztes Spiel
  • 21.07.2014: Einladung zum Elbmarsch-Handball-Cup am 30.08.2014
  • 20.07.2014: aktueller Pressebericht zu den Testspielen am 19.07.2014
  • 19.07.2014: Wiebkes Abschiedsspiel - 19:00 Uhr Robert-Schumann-Halle
  • 17.07.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Trainingsauftakt der VfL-Damen im Bürgerbusch
  • 14.07.2014: neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Bericht zur U20-WM in Kroatien
  • 13.07.2014: U20-WM: Dänemark gewinnt Bronze vor Deutschland
  • 06.07.2014: neue Spielpläne für die Saison 2014/15
  • 28.06.-13.07.2014: U20-WM in Kroatien
  • 01.07.2014: neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Ein besonderes Datum - Jürgens 75. Geburtstag
  • zeige/verstecke (Einträge aus 06/2014)
  • 03.06.2014: unter Berichte gibt es auch noch ein paar Impressionen vom Saisonabschlussgrillen
  • 02.06.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Saisonabschluss
  • 02.06.2014: Personalpolitik: VfL verpflichtet neue Kreisläuferin Cara Hartstock
  • 01.06.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum letzten Saisonspiel gegen den TuS Metzingen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 05/2014)
  • 31.05.2014: VfL gewinnt 29:26(13:14) gegen Metzingen; emotionaler Abschied
  • 25.05.2014: VfL verliert beim Meister THC mit 40:31(20:13)
  • 20.05.2014: neuer Eintrag unter Nützliche Links - Bericht von heimat LIVE zum Nordderby am 18.05.
  • 19.05.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Nordderby gegen den Buxtehuder SV
  • 18.05.2014: 38:31-Sieg im Nordderby gegen Buxte
  • 16.05.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 16.05.2014
  • 15.05.2014: Video von Kjersti Salberg auf der Startseite
  • 11.05.2014: VfL verliert denkbar knapp gegen HCL
  • 08.05.2014: Personalpolitik: VfL verpflichtet neue Rechtsaußen; Rabea Neßlage wechselt zu Werder Bremen
  • 04.05.2014: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Bayer 04 Leverkusen
  • 04.05.2014: VfL fährt ersten Sieg in der Meisterrunde ein: 33:32(14:15) gegen Bayer 04 Leverkusen
  • 04.05.2014: Neuer Termin: Jahreshauptversammlung der Hunteflammen am 27.05.2014
  • 02.05.2014: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 02.05.2014
  • zeige/verstecke (Einträge aus 04/2014)
  • 26.04.2014: VfL verliert mit 27:24 in Metzingen
  • 24.04.2014: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 23.04.2014
  • 23.04.2014: Personalpolitik: VfL verpflichtet zwei neue Spielerinnen
  • 22.04.2014: Personalpolitik: Anna Loerper verlässt VfL
  • 19.04.2014: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 08.04.2014
  • 19.04.2014: Neuer Termin für das Treffen der Hunteflammen: 22.04.2014 um 19:30 Uhr
  • 12.04.2014: VfL verliert knapp mit 31:32 gegen THC
  • 08.04.2014: Personalpolitik: VfL Oldenburg verlängert mit Tess Wester
  • 05.04.2014: VfL verliert Nordderby in Buxtehude mit 31:35
  • zeige/verstecke (Einträge aus 03/2014)
  • 30.03.2014: Wiebke's C1 Mädels gewinnen die HVN/BHV Meisterschaft - Herzlichen Glückwünsch!
  • 26.03.2014: Neue Herausforderung: Lois Abbingh verlässt VfL Oldenburg
  • 14.03.2014: Maike Schirmer verlässt VfL - ein Jahr Bogota
  • 11.03.2014: neuer Eintrag unter Auswährtsfahrten/Fanbus - Ankündigung: Fanfahrt zum Nordderby nach Buxtehude
  • 07.03.2014: Personalpolitik: Birke und Meyer verlängern, van der Heijden verlässt den VfL
  • zeige/verstecke (Einträge aus 02/2014)
  • 27.02.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum letzten Hauptrundenspiel gegen FA Göppingen am 26.02.2014
  • 24.02.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 24.02.2014
  • 17.02.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Blomberg am 16.02.2014
  • 17.02.2014: neuer Eintrag unter Nützliche Links - Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Blomberg
  • 11.02.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz zu Leszeks Zukunft am 11.02.2014
  • 03.02.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen den HC Leipzig am 02.02.2014
  • 02.02.2014: neue Einträge unter Nützliche Links - Pressekonferenz nach dem Spiel sowie Interview mit Anna Loerper
  • zeige/verstecke (Einträge aus 01/2014)
  • 30.01.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zur Pressekonferenz am 30.01.2014 vor dem Spiel gegen den HC Leipzig
  • 13.01.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Koblenz/Weibern und dem großen Handballtag des VfL Oldenburg anläßlich "30 Jahre Handball Bundesliga".
  • 12.01.2014: VfL Oldenburg siegt mit 28:23 gegen Koblenz/Weibern
  • 10.01.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zur Pressekonferenz am 10.01.2014 zum großen Handballtag des VfL Oldenburg und dem Spiel gegen Koblenz/Weibern
  • 06.01.2014: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen den Thüringer HC
  • 06.01.2014: neuer Eintrag unter Nützliche Links - Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Thüringen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 12/2013)
  • 01.01.2014: neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Bericht zur Fahrt mit dem Fanbus zum Nordderby nach Buxtehude
  • 29.12.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Bayer Leverkusen
  • Die Informationen über die Handball Weltmeisterschaft 2013 in Serbien sind jetzt unter Bemerkenswertes zu finden.
  • 19.12.2013: VfL Oldenburg gewinnt Benefizspiel in Hude gegen Werder Bremen mit 33:25(14:15)
  • Informationen zur Handball Weltmeisterschaft der Frauen in Serbien - insbesondere über unsere Mädels vom VfL Oldenburg
  • zeige/verstecke (Einträge aus 10-11/2013)
  • 16.11.2013: Ankündigung: Hunteflammen planen Fanbus zum Nordderby am 30.12.2013 in Buxtehude
  • 16.11.2013: Korrektur im Bericht "VfL Trio zur WM (?)"
  • 15.11.2013: neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - VfL-Trio zur WM (?)
  • 14.11.2013: Wir haben die 10000er Marke geknackt
  • 11.11.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen die SG BBM Bietigheim
  • 20.10.2013: Aktualisierung nach Sieg gegen Trier und Nominierungen für die Nationalmannschaft
  • zeige/verstecke (Einträge aus 09/2013)
  • 29.09.2013: neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Urban Knitting in Oldenburg
  • 23.09.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Bensheim/Auerbach
  • 19.09.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Nordderby gegen den Buxtehuder SV
  • 12.09.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Metzingen
  • 11.09.2013: Trailer Einlaufshow Saison 2013/2014 auch unter Links zu finden
  • zeige/verstecke (Einträge aus 08/2013)
  • 30.08.2013: Update der Team-Seite
  • 30.08.2013: neue Einträge unter Nützliche Links - weitere Links zu den VfL-Sommerpauseninterviews auf YouTube
  • 22.08.2013: neue Einträge unter Nützliche Links - Links zu den VfL-Sommerpauseninterviews auf YouTube
  • 19.08.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Impressionen vom Robert-Schumann-Turnier
  • 19.08.2013: Infos von der U-19-EM sind nun unter Bemerkenswertes zu finden.
  • 11.08.2013: Pressemitteilung vom VfL zur U-19-EM und Turnier in Melsungen
  • 10.08.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 09.08.2013 zum Robert-Schumann-Turnier
  • 09.08.2013: Infos von der wU19 EM in Dänemark auf der Startseite
  • zeige/verstecke (Einträge aus 07/2013)
  • 31.07.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Saisonvorbereitung: Testspiel gegen die Juniorinnennationalmannschaft der Niederlande
  • 28.07.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Saisonvorbereitung: Testspiel gegen TSV Harrislee
  • 24.07.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 23.07.2013
  • mit Anna Loerper
  • 07.07.2013: Pressemitteilung vom VfL zum Wunderhorn-Turnier
  • 04.07.2013: Bereich Saison 2013/2014 wird zur Zeit aktualisiert; vorläufiger Spielplan und Spielorte
  • zeige/verstecke (Einträge aus 06/2013)
  • 23.06.2013: Auf der Rätselseite findet man nun einen Link zu der Lösung des 2. Handball-Kreuzwort-Rätsels.
  • 16.06.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Saison-Abschluss-Spiel VfL - Quintus in Elsfleth
  • 13.06.2013: neuer Eintrag unter Berichte - Saisonabschluss in der Rebenstraße
  • 10.06.2013: neuer Eintrag unter Was macht eigentlich ...? - Grigoria Gkolia und Anna Psatha
  • 04.06.2013: neuer Eintrag unter Berichte - WM-Qualispiel gegen die Ukraine in Oldenburg
  • 02.06.2013: neuer Eintrag unter Berichte - öffentliches Training im Rahmen des Inklusionsprojekts am 01.06.2013
  • zeige/verstecke (Einträge aus 05/2013)
  • 23.05.2013: Änderungen im Vorstand der Hunteflammen; Helmut Kurschentat ersetzt Michael Göhring als Beisitzer - Wir über uns
  • 10.05.2013: Neuer Eintrag unter Treffen - Einladung zur Jahreshauptversammlung der Hunteflammen (23.05.2013)
  • 07.05.2013: neuer Eintrag unter Berichte - DHB-Pressekonferenz am 07.05.2013
  • zeige/verstecke (Einträge aus 04/2013)
  • 28.04.2013: neuer Eintrag unter Aktionen - Grußadresse anläßlich des Länderspiels Deutschland-Ukraine am 02.06.2013 in Oldenburg
  • 23.04.2013: neues Handball-Kreuzworträtsel auf der Startseite und der Rätselseite.
  • 16.04.2013: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - VfL-Damen zum 6. Mal Mannschaft des Jahres
  • 15.04.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Play-off Viertelfinalspiel gegen Leverkusen
  • 11.04.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 11.04.2013
  • 08.04.2013: Neuer Eintrag unter Auswährtsfahrten/Fanbus - Reisebericht zum Play-off Viertelfinalspiel in Leverkusen
  • 03.04.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Nordderby gegen Buxtehude
  • 02.04.2013: Fanbus zum Play-off Viertelfinale am 07.04.2013 in Leverkusen
  • 02.04.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Bad Wildungen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 03/2013)
  • 08.03.2013: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Reisebericht zum DHB-Pokalspiel in Göppingen
  • 08.03.2013: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Hunteflammen und Sportlerwahl 2012
  • 04.03.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Leipzig
  • Die Hunteflammen in der NWZ vom 01.03.2013
  • zeige/verstecke (Einträge aus 02/2013)
  • 28.02.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 28.02.2013
  • 27.02.2013: Kurzbericht zum Treffen der Hunteflammen mit Präsident G. Bredehorn am 26.02.2013 unter Fanclub-Treffen
  • 24.02.2013: Die Tagesordnung für unser Treffen am 26.02.2013 wurde überarbeitet.
  • 22.02.2013: Neue Seite mit den Hunteflammen-Kolumnen wurde hinzugefügt
  • 11.02.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Blomberg
  • 07.02.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 07.02.2013
  • 06.02.2013: Neuer Eintrag unter Aktionen - Bericht über das Kohlessen der Hunteflammen und den Handballdamen des VfL
  • 31.01.2013: Auf der Rätselseite findet man nun einen Link zu der Lösung des 1. Handball-Kreuzwort-Rätsels.
  • 28.01.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Pokalspiel gegen Metzingen
  • 24.01.2013: Auf der Linkseite gibt es einen Link zur Pressekonferenz nach dem Leverkusenspiel auf YouTube
  • 21.01.2013: Neuer Eintrag unter Links - Bericht aus Sportblitz von radiobremen
  • 21.01.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen Leverkusen
  • 21.01.2013: Neuer Eintrag unter Links - Bericht von "heimat LIVE" zum Spiel gegen Leverkusen
  • 17.01.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 17.01.2013
  • 13.01.2013: neue Informationen zum Treffen der Hunteflammen am 15.01.2013 - Mail von Jens
  • 13.01.2013: Die neue Rätselseite ist online
  • 10.01.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zum Spiel gegen den Frankfurter HC
  • 10.01.2013: Auf der Linkseite gibt es einen Link zur Pressekonferenz nach dem Frankfurtspiel auf YouTube
  • 08.01.2013: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten - Auswärtsfahrten nach Buxtehude und Koblenz/Weibern
  • 07.01.2013: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 07.01.2013
  • zeige/verstecke (Einträge aus 12/2012)
  • 28.12.2012: neues Handball-Kreuzworträtsel auf der Startseite und in Kürze gibt es einen neuen Menüpunkt Rätsel in dem dann alle Rätsel zusammengefasst werden.
  • 21.12.2012: Weihnachtsgrüße vom Fanclub Hunteflammen auf der Startseite
  • 02.12.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Bericht zum Robert Schumann Memorial am 01.12.2012
  • zeige/verstecke (Einträge aus 11/2012)
  • 30.11.2012: nächstes Treffen der Hunteflammen am 15.01.2013 um 19:30 Uhr
  • 10.11.2012: Bericht zum Spiel gegen den Thüringer HC
  • 05.11.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 05.11.2012
  • zeige/verstecke (Einträge aus 10/2012)
  • 31.10.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Exclusivbericht eines Trainingsbesuches am 30.10.2012: Blick hinter die Kulissen
  • 23.10.2012: Neuer Eintrag unter Auswärtsfahrten / Fanbus - Hunteflammen in Leipzig (20.10.2012)
  • 17.10.2012: Neue Einträge unter Treffen, Fanbus, Aktionen und Bemerkenswertes.
  • 15.10.2012: Bericht zum Spiel gegen den TuS Metzingen
  • 11.10.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 11.10.2012
  • 08.10.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Hochzeit
  • 02.10.2012: Neue Links auf der Link-Seite
  • 01.10.2012: Bericht zum Spiel gegen die DJK/MJC Trier
  • zeige/verstecke (Einträge aus 09/2012)
  • 28.09.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Bericht zur Fanzugtaufe und Rückblick auf Leverkusenspiel
  • 24.09.2012: Bericht zum Spiel gegen die TPSG FA Göppingen
  • 22.09.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Einladung zur Zugtaufe
  • 20.09.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 20.09.2012
  • 14.09.2012: Die Seiten Wir über uns und Das Team wurden überarbeitet.
  • 09.09.2012: Bericht zum Spiel gegen die Vulkan Ladies Koblenz/Weibern
  • 09.09.2012: Liveticker-Links und Spielplan wurden aktualisiert.
  • 04.09.2012: Lois Abbingh im Sportblitz bei Radio Bremen TV
  • 04.09.2012: nächstes Treffen der Hunteflammen am 16.10.2012 um 19:30 Uhr
  • 04.09.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 04.09.2012
  • 02.09.2012: Aktualisierter Eintrag unter Berichte - Termine und Testspiele
  • zeige/verstecke (Einträge aus 08/2012)
  • 31.08.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - VfL-Damen präsentieren sich auf dem Rathausmarkt
  • 26.08.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Robert-Schumann-Turnier - FHC gewinnt Wunderhorn
  • 22.08.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Info: Manschaftspräsentation auf dem Stadtfest
  • 07.08.2012: nächstes Treffen der Hunteflammen am 04.09.2012 um 19:30 Uhr
  • zeige/verstecke (Einträge aus 07/2012)
  • 16.07.2012: Exklusiv-Interview mit Angie Geschke wurde im Bereich Ein Gespräch mit ... hinzugefügt.
  • 05.07.2012: Bereich Saison 2012/2013 wurde aktualisiert; Spielplan 2012/2013 wurde hinzugefügt.
  • 03.07.2012: nächstes Treffen der Hunteflammen am 07.08.2012 um 19:30 Uhr
  • zeige/verstecke (Einträge aus 06/2012)
  • 28.06.2012: Einladung und Tagesordnung zum nächsten Treffen der Hunteflammen
  • 15.06.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Saisonabschluss am 14.06.2012
  • 12.06.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Länderspiel am 13.07.2012 in Bremen
  • 05.06.2012: Auf der Seite Wir über uns wurde ein Link auf die aktuelle Satzung hinzugefügt.
  • 04.06.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - Maike Schirmer frischgebackene Nationalspielerin
  • 03.06.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes - weibliche A-Jungend wird 3. bei den Deutschen Meisterschaften
  • zeige/verstecke (Einträge aus 05/2012)
  • 31.05.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 31.05.2012
  • 30.05.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Impressionen vom Final Four in Göppingen
  • 29.05.2012: Informationen vom heutigen Treffen - Verabschiedung der Satzung und Wahl des neuen Vorstands -> Wir über uns
  • 28.05.2012: Vorläufiger Spielplan für die neue Saison -> Wissenswertes
  • 24.05.2012: Neue Staffeleinteilung 3. Liga -> Wissenswertes
  • 15.05.2012: Einladung und Tagesordnung zum nächsten Treffen der Hunteflammen
  • 15.05.2012: Neuer Eintrag unter Berichte - Pressekonferenz am 15.05.2012
  • 10.05.2012: Neuer Eintrag unter Gespräch mit...
  • 07.05.2012: Neuer Eintrag unter Berichte
  • 07.05.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes
  • 04.05.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes
  • 02.05.2012: Bericht zum DHB-Pokalsieg beim Final Four in Göppingen
  • zeige/verstecke (Einträge aus 04/2012)
  • 29.04.2012: Deutscher Pokalsieger 2012 - VfL Oldenburg
  • 26.04.2012: Bericht zum Viertelfinalrückspiel der Playoffs gegen Leverkusen
  • 25.04.2012: VfL verpasst Einzug ins Playoff Halbfinale - 28:28 im Rückspiel reicht nicht aus
  • 20.04.2012: Neues Logo wurde in die Homepage integriert.
  • 19.04.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes"
  • 17.04.2012: Der Club 1922 - Werde "Offizieller 1922 Sponsor"
  • 15.04.2012: Bericht zum letzten Hauptrundenspiel gegen Bad Wildungen
  • 14.04.2012: Neuer Eintrag unter Bemerkenswertes"
  • 10.04.2012: Einladung zum Fanclub-Treffen am 17.04.2012!
  • 10.04.2012: Neuer Eintrag unter Wissenswertes
  • 02.04.2012: Bericht zum Nordderby gegen Buxtehude
  • 02.04.2012: Neue Rubrik "Wissenswertes" - grundlegende Fragen der Handballregeln
  • 01.04.2012: Zwei neue Beiträge unter "Bemerkenswertes"
  • zeige/verstecke (Einträge aus 03/2012)
  • 19.03.2012: Bericht zum Leverkusen-Spiel
  • 18.03.2012: 32:25 Sieg über Leverkusen
  • 16.03.2012: Handballspot für das Spiel am 18. März 2012 (Wiebke Kethorn)
  • 14.03.2012: Final Four: HC Leipzig - VfL Oldenburg
  • 14.03.2012: Bericht zum Blomberg-Spiel
  • 13.03.2012: neuer Eintrag unter "Bemerkenswertes"
  • 12.03.2012: Die A-Juniorinnen sind Oberliga Nordsee Meister 2012! Herzlichen Glückwunsch!
  • 11.03.2012: Anpassungen am Layout, Home sowie "Was macht eigentlich... Jens Humke" hinzugefügt
  • 10.03.2012: Auswärtssieg in Blomberg - 30:23 (16:14)
  • 06.03.2012: Impressum, Textentwürfe für "Gespräch mit...", "Was macht eigentlich..." und "Portraits" hinzugefügt
  • 05.03.2012: Bericht über Pokalspiel, Links sowie Kontakt-Seite hinzugefügt
  • 03.03.2012: Fanbus Celle, Das Team und Spielplan hinzugefügt
  • zeige/verstecke (Einträge aus 02/2012)
  • 30.02.2012: Berichte und Fanclubtreffen hinzugefügt
  • 29.02.2012: neuer Counter
  • 23.02.2012: Wir über uns hnzugefügt
  • 21.02.2012: Fanclub-Treffen um 19:30 Uhr im Hotel/Restaurant Köhncke (Metjendorf)
    Vorstellung des Homepage-Entwurfs
  • 09.02.2012: Erster Entwurf der Fanclub-Homepage steht